Post Reply
27 posts • Page 1 of 2
Postby elfische » 28 Jan 2013 14:30
Hi,

mein javafarn wächst bezüglich der Vermehrungsrate recht gut, die älteren Blätter bekommen jedoch schwarze Löcher oder die Blätte werden komplett braun und sterben ab. Er ist auf einer Wuzel gepflanzt (seit mehreren Monaten) und hatte diese auch schon mit Ausläufern komplett eingenommen. Durch die Löscher sieht er leider nicht so gut aus. Das ganze hat sich so über die letzten Monate so entwickelt!

Ich dünge das ca. 360l Becken mit einer selbstgemischten PPS Pro NPK Düngelösung (alle 2 Tage 20ml) und Profito (1x/Woche). Trinkwasser soll so 0,13mg/l P ; 16mg/l N ; haben.
Bis auf wenige Grünalgen auf den Scheiben die ich einmal die Woche entfernen ist das Becken insbesondere die Pflanzen algenfrei. Die anderen Pflanzen (C.Affinis, Moose, etc.) wachsen gut. Was mir auffällt ist, das in dem Becken die Pflanzen eher zu niedrigem Wuchs und die gleichem Pflanzen in einem anderen Becken (54l technikarm, ohne CO2, 54l fast ohne Düngung) eher zu hohem Wuchs neigen.
CO2 habe ich knapp eingestellt (Dauertest zeigt gerade Grün). Der Farn wächst fast bis an die Wasseroberfläche (wg. der Wurzel) und ist direkt im Spot einer 70w HQI; also eher kein Lichtmangel.

Tipps???
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 28 Jan 2013 16:19
Hallo Tom

Evtl. zu viel Licht (direkt unter dem Spot) und zu wenig Kalium?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby elfische » 29 Jan 2013 10:15
Hi,

wenn zuviel Licht da wäre, müssten dann nicht die Pflanzenteile die nicht direkt unter dem Spot sind besser aussehen?
Ich nehmen mal den Hinweis auf das Kalium auf.
Das Trinkwasser hat 2,9mg/l K und ich dünge alle 2 Tage 15ml NPK (lt. PPS sollten es 8,75ml /Tag sein, habe jedoch eher moderates Licht). Laut Nährstoffrechner wären dass alle 2 Tage: 1.6mg/l N, 2mg/l K, 0,16mg P.
Ich habe kein Infos dazu gefunden! Ist das zu wenig?
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 29 Jan 2013 11:23
Hallo Tom,
elfische wrote:wenn zuviel Licht da wäre, müssten dann nicht die Pflanzenteile die nicht direkt unter dem Spot sind besser aussehen?

Ja. Aber das tun sie nicht?
Ich nehmen mal den Hinweis auf das Kalium auf.
Das Trinkwasser hat 2,9mg/l K und ich dünge alle 2 Tage 15ml NPK (lt. PPS sollten es 8,75ml /Tag sein, habe jedoch eher moderates Licht). Laut Nährstoffrechner wären dass alle 2 Tage: 1.6mg/l N, 2mg/l K, 0,16mg P.
Ich habe kein Infos dazu gefunden! Ist das zu wenig?

Eigentlich ist das reichlich Kalium aber sehr wenig NO3 (der NPK hat ein ungünstiges N/K-Verhältnis). Wie sind denn die Wasserwerte? Wie stark beleuchtest Du? Kannst Du mal Fotos posten? Javararne neigen ja generell dazu, an alten Blättern dunkle Flecken zubilden.
Es währe wohl sinnvoller gewesen, Du hättest einen "erste Hife-Bogen" ausgefüllt.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Haeck » 29 Jan 2013 12:32
Hallo Tom,

wie oft wird das Wasser pro Woche gewechselt ?
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby elfische » 29 Jan 2013 13:51
Hi,

java97 wrote:Ja. Aber das tun sie nicht?

Nee, ich kann keinen Unterschied erkennen.

java97 wrote:Eigentlich ist das reichlich Kalium aber sehr wenig NO3 (der NPK hat ein ungünstiges N/K-Verhältnis).


Hmm, ich habe das streng nach Rezept vom PPS Pro hier aus dem Forum gemischt. Was würdest du denn empfehlen?

java97 wrote:Wie sind denn die Wasserwerte?


Trinkwasser: 0,13mg/l P ; 16mg/l N ; Eisen < 0.01, 7.8PH, 8.2GH, 6,9KH, 2.9mg/l K
Aquariumwasser habe ich lange schon nicht mehr gemessen aber es ist so das P und N in der Vergangeheit nach Wasserwechsel oder Düngung schnell gegen P: 0.1mg/l, Nitrat: 10mg/l gehen. Daher dünge ich ja alle 2 Tage auf.


java97 wrote:Wie stark beleuchtest Du? Kannst Du mal Fotos posten? Javararne neigen ja generell dazu, an alten Blättern dunkle Flecken zubilden.
Es währe wohl sinnvoller gewesen, Du hättest einen "erste Hife-Bogen" ausgefüllt.


Aquarium ist ein Quasiwürfel 80x80x60 wird 10h mit 1x70HQI und 2x24W T5 beleuchtet.
z.B. die Cry. affinis wächst sehr gut (ausserhalb des Spots).

Es sind aber nicht nur dunkle Flecken sondern richtige Löcher und absterbende Blätter.
Aber ich sehe ich neue Blätter mit dem typischen oberen Teil des Blattes der leicht durchsichtig ist.

Fotos müsste ich noch machen.

Es geht prizipiell um das Becken: aquarienvorstellungen/380l-wurfel-schwachlicht-malawis-pflanzen-t17329.html

Die Valisnerien links sind komplett weg und der Javafarn ist mehr als doppelt so gross.
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby marcelcgn » 29 Jan 2013 16:43
Hallo Tom,

ich habe in meinem Becken auch Javafarn und anfangs auch sehr große Probleme mit deinem beschriebenen Problem gehabt.
Wie lang hast du den schon drin?

Ich bin anfangs auch sehr schnell auf Kaliummangel gekommen bzw. wurde darauf aufmerksam gemacht. Habe dann fleissig mein Kalium angehoben (von ca. 10 mg/l auf 20mg/l) mit dem Ergebnis, dass es nicht besser, sondern eher schlechter wurde. Zusätzlich litten meine restlichen Pflanzen.

Inzwischen geht es meinem Farn deutlich besser als am Anfang. Einige ältere Blätter haben aber weiterhin dezent Löcher und werden braun (aber kein Vergleich zum Anfang).

Ob es bei mir an der Anpassung der Pflanze ans Becken lag, weiss ich nicht. Ich habe vor einigen Wochen meinen Co2-Gehalt angepasst und gebe inzwischen deutlich weniger ins Becken. Vielleicht ist das auch der Grund dafür.

Im direkten Licht (ich habe ca. 0,6W/l) wächst er besonders gut. Am Rand habe ich einen schattigen Bereich, dort passiert optisch gar nichts mit dem Farn. Würde also sagen, dass er eher ne gute Portion Licht benötigt bzw. sich damit gut/besser entwickelt.

Habe mir die Bilder in der Aquariumvorstellung angesehen. Ist dein Wasser verfärbt, oder wirkt das auf einigen Bildern nur so?


Viele Grüße

Marcel
VG
Marcel
marcelcgn
Posts: 46
Joined: 05 Nov 2011 16:43
Location: Köln
Feedback: 1 (100%)
Postby elfische » 29 Jan 2013 17:08
Hi Marcel,

der Javafarn ist jetzt über ein Jahr drin. Kaliummangel können wir scheinbar ausschliessen, da wie ich gelernt habe durch meine Düngung schon reichlich zuführe. Messen kann ich es natürlich nicht. CO2 führe ich mit 20mg/l auch eher wenig zu.

Volker hat ja etwas in Richtung NO3 Mangel und ungünstigem N/K Verhältnis erwähnt. Vielleicht gibt er ja noch einige Hinweise.

Was mir noch auffällt ist, das ich eine mir unbekannte Pflanze aus meinem 54l Becken reingesetzt habe, die im 54l (kein CO2, kaum Düngung) Becken zügig nach oben wächst (ca. 30-40cm lang), aber im Würfel am Boden rumkreucht. Die Pflanze hat einen Stengel an dem wechselständig kleeähnliche euromünzengrosse Blätter wachsen. Der Stengel verzweigt sich zu anderen Stengeln. An den Knotenpunkten finden sich lange Luftwrurzeln. So zumindest im 54l Becken. Im Würfel ist es eher ein Bodendecker.
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 29 Jan 2013 17:12
Hallo Tom

Im Gegenteil ! Microsorium wächst unter hoher Lichtintensität und ausreichend Co2 problemlos weiter. In diesem Becken habe ich Microsorium unter 0,6 W/L Jahrelang erfolgreich kultiviert. Den Faktor Licht kannst Du somit getrost ausschliessen.



Javafarne benötigen nicht nur eine ausreichende Kaliumdüngung, sondern auch eine regelmässige Frischwasserzufuhr um prächtig gedeihen zu können.
Deshalb setzte ich an dieser Stelle nochmals mit der Frage an, wie oft das Wasser pro Woche zu wieviel % gewechselt wird ?
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 29 Jan 2013 18:47
Hallo,

Bei mir wachsen sie auch in "ollem Wasser" (3 Monate nicht gewechselt) sehr schön.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Haeck » 29 Jan 2013 22:24
Hallo,

in meinem Becken zeigte Microsorium, im "ollem Wasser", die von Tom beschriebenen Symptome, trotz ausreichender Nährstoffzufuhr.
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby elfische » 30 Jan 2013 09:32
Hi,

@Andre so schön kann also Javafarn aussehen :thumbs:

Meiner sah auch mal ähnlich (aber nicht so makellos) aus :(

Hier mal ein paar Bilder des Grauens.

@Volker: Ich wechsel alle 14 Tage so ca. 50%. Das muss ich auch tun, weil es ein offenes Becken ist und im Winter schon so einiges verdunstet. Warum ist der PPS ungünstig im N/K Verhältnis??

Attachments

____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 30 Jan 2013 11:49
Hallo Tom

elfische wrote:@Volker: Ich wechsel alle 14 Tage so ca. 50%.


Das ist zu wenig. Ich empfehle 50% pro Woche zu wechseln. Sollte das keine Besserung bringen, dann 40% WW alle 4 Tage.
Eine ausreichende Nährstoffzufuhr und Co2 immer vorausgesetzt ;0)
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 30 Jan 2013 17:11
Hallo Tom,

Nur weil viel Wasser verdunstet, zwingt Dich das doch nicht, Wasserwechsel zu machen.
Du könntest theoretisch auch mit dest. Wasser auffüllen. So machen es ja die Altwasseraquarianer.

Wie entwickeln sich denn die Wasserwerte im Laufe einer Woche? Bedingt durch die im LW vorhandenen Nährstoffe schätze ich mal, dass zunächst genügend NO3 vorhanden ist, es aber im Laufe der Woche durch die sehr geringe NO3-Düngung in den Mangel läuft. Umgekehrt dürfte es sich mit dem Kalium verhalten: Zunächst ist wenig vorhanden, dann reichert es sich durch die recht üppige Kaliumdüngung an (mein Aquarium verbraucht z.B. nur 0,15 mg/l K pro mg/l NO3...).
Daher würde es schon Sinn machen, mit größeren WW regelmäßig zu resetten.
Oder aber Du ermittelst durch Messungen die Verbräuche in Deinen Aquarium und düngst verbrauchsorientierter mit diesem Konzept:
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Haeck » 31 Jan 2013 03:15
Hallo Volker,

ich vermute eher eine Kumulation anderweitiger Stoffe bei ausbleibenden Wasserwechsel, die z.Bspl. durch das Pflanzenwachstum an das Wasser abgegebenen werden und sich hemmend auswirken können.
Was mich zu diesem Entschluss kommen lässt ist, das nach dem auftreten der Symptome, trotz erhöhter Kaliumkonzentration Microsorium keine Besserung zeigt, obwohl alle anderen Nährstoffe ausreichend vertreten sind. Erst nachdem ich die Wasserwechsel von einmal pro Woche 50%, auf 2x pro Woche a 40% erhöhe, stellt sich der Erfolg ein. Zum Wasserwechsel verwende ich Leitungswasser, das beinahe Osmosequalität besitzt und separat aufgehärtet bzw. aufgedüngt werden muss. Ich füge dem Milieu kontrolliert das hinzu, was die Pflanzen zum Wachstum benötigen und innerhalb einer Woche verbrauchen. Dennoch stagniert das Wachstum am Farn bei ausbleibender Frischwasser zufuhr ?!
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
27 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Vereinzelte alte gelbe Blätter = Nährstoffmangel
by bocap » 26 Jun 2013 12:10
2 790 by bocap View the latest post
26 Jun 2013 12:48
HC-Blätter werden braun/grau
by xilos » 23 Sep 2008 16:22
2 1020 by xilos View the latest post
23 Sep 2008 16:52
Benötige Hilfestellung - Javafarn wird ständig braun...
by Deecay » 14 Nov 2010 11:09
3 1216 by Algenfreund View the latest post
15 Nov 2010 19:32
Riesenwasserfreund verliert Blätter / Blätter sind löchrig
Attachment(s) by Aquaman2 » 23 Jun 2017 10:03
6 1257 by Frank2 View the latest post
30 Jun 2017 15:46
Pinselalgen - das alte Leid :-(
Attachment(s) by Marco » 01 Dec 2014 16:32
16 1517 by JBuehrke View the latest post
13 Dec 2014 11:44

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests