Post Reply
36 posts • Page 2 of 3
Postby Diskusroller » 19 Nov 2010 14:05
Hallo Jörg,

nö. Muß ich ja auch nicht. Bin nur Endverbraucher.

Gruß, peter
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 19 Nov 2010 14:16
Hallo Peter,
also so ganz richtig finde ich deine Antwort nicht, denn im Schadensfalle bist du ja fein raus.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Diskusroller » 19 Nov 2010 15:04
Hallo Jörg,

Ich denke mal, ich habe meinen ursprünglichen Beitrag ordentlich formuliert. Da steht im übrigen meine eigene Erfahrung und meine Meinung, nach der sich keiner richten muß und keine Handlungsanweisung. Ich glaube nicht, daß ich den Beweis zu erbringen habe, daß Membranen bei permanentem Niedrigdruck von um die 3 bar sich für den Benutzer nachteilig verändern.

Gruß, Peter
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 19 Nov 2010 15:16
Hallo Peter,
hast du schon mal darüber nachgedacht was passier wenn der Druck bei einer Membrane recht niedirg ist und im Gegensatz dazu die Härte recht hoch? Das Problem hohe Härte niedriger Druck ist eigentlich der Tod jeder Membrane, auch wenn du das nicht so siehst.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby phantomas » 19 Nov 2010 17:12
also gut, dann werde ich es mal mit einer günstigen anlage versuchen. sollte sie nach 3 jahren in die knie gehen, auch nicht so wild...

grüße und danke für die diskussion!
beni
phantomas
Posts: 107
Joined: 05 Apr 2010 11:10
Feedback: 5 (100%)
Postby jgottwald » 19 Nov 2010 20:48
Hallo Beni
wie gesagt die 125 GPD Membrane hat sich als sehr wiederstandfähig erwiesen und läuft auch mit 1:2-3 einwandfrei
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby phantomas » 19 Nov 2010 21:51
Hi Jörg,

kann man die von dir genannte Membran als Austauschteil in die 130er einbauen, wenn die Originalmembran den Geist aufgibt? In wie weit die Teile standardisiert und somit austauschbar?

Grüße
Beni
phantomas
Posts: 107
Joined: 05 Apr 2010 11:10
Feedback: 5 (100%)
Postby jgottwald » 20 Nov 2010 08:47
Hallo Beni,
ja die 125 GPD kann ohne Probleme eingebaut werden und der Flow restrictor bleibt der gleiche, d.h. weniger Abwasser
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 20 Nov 2010 12:59
Hallo Jörg, du alter Haudegen :wink:
jgottwald wrote: Das Problem hohe Härte niedriger Druck ist eigentlich der Tod jeder Membrane, auch wenn du das nicht so siehst.
mfg
jörg

Ich glaube du meintest dabei nicht "niedriger Druck" sondern "niedriger Durchfluß".
Ein niedriger Druck schont doch eher die Membran als ein höherer. Dabei ist aber der Wirkungsgrad schlechter.

ja die 125 GPD kann ohne Probleme eingebaut werden und der Flow restrictor bleibt der gleiche, d.h. weniger Abwasser

super tip, und bei hoher Wasserhärte (das ist doch die Ausgangslage) verblockt dir die Membran noch schneller.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1678
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 20 Nov 2010 16:25
Hallo Erwin!
ich weiss nicht was du mir hier sagen willst oder was du meinst. Ich hatt auch was zu der 125 GPD Membrane geschrieben, also erst lesen und dann Sprüche klopfen.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 20 Nov 2010 16:57
Hallo Jörg,

man muss den Threadverlauf schon als ganzes sehen, dann wirst du verstehen was ich meine.
Nochmal zum nachlesen...
von jgottwald » 16 Nov 2010 08:18
Hallo Beni,
du müsstest ja in etwa Wasser mit einer GH von 26 und ein KH von 16 haben, ist das korrekt?

von phantomas » 16 Nov 2010 17:51
Hi Jörg,
jepp, richtig! Extrem hart....

von jgottwald » 19 Nov 2010 20:48
Hallo Beni
wie gesagt die 125 GPD Membrane hat sich als sehr wiederstandfähig erwiesen und läuft auch mit 1:2-3 einwandfrei

von phantomas » 19 Nov 2010 21:51
Hi Jörg,
kann man die von dir genannte Membran als Austauschteil in die 130er einbauen, wenn die Originalmembran den Geist aufgibt?

von jgottwald » 20 Nov 2010 08:47
Hallo Beni,
ja die 125 GPD kann ohne Probleme eingebaut werden und der Flow restrictor bleibt der gleiche, d.h. weniger Abwasser
mfg
jörg


Die von dir gemachten Aussagen sind einzeln, für sich gesehen, sicherlich richtig.
Im gesamten Verlauf gesehen, ergibt sich aber bei dieser Ausgangslage (sehr harte Wasserwerte) eine völlig falsche Beratung.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1678
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 20 Nov 2010 17:15
Hallo Erwin,
wenn du mal die Kernpunkte z.b. warum die Membrane wiederstandsfähig ist zitieren würdest,dann sähe das natürlich anders aus. Ferner wirfst du hier mit Begriffen um dich, Wirkungsgrad usw. das hat überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Bleibe beim Thema und schreibe nicht das was du für richtig erhältst sondern was die Firmen für richtig erhalten, denn die müssen die Garantie geben
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby phantomas » 20 Nov 2010 18:00
ich weiß auch nicht, was soll das? sind wir nicht alle (ok, fast) hier erwachsen?? ich dachte nicht, das eine eigentlich einfache frage eine solche diskussion auslöst.

vielleicht bin ich blöd, aber zumindest bin ich jetzt verwirrt. druck, durchfluss, egal, was auch immer der membran schadet, hartes wasser scheint jedenfalls nicht so ideal zu sein. ich werde mich wo anders mal in das thema einlesen.

danke an alle beteiligten und lasst es auf sich beruhen...

grüße
beni
phantomas
Posts: 107
Joined: 05 Apr 2010 11:10
Feedback: 5 (100%)
Postby jgottwald » 20 Nov 2010 18:26
Hallo Beni,
das ist ganz einfach: je höher der Druck desto besser wird die Membrane quasi beim Betrieb gereinigt. Stell dir das wie bei einem Bach vor, oben fliesst das Wasser irre schnell und nichts bleibt auf dem Boden liegen, weiter unten fliesst das Wasser langsamer und der Dreck fällt auf den Boden. Ganz einfach.
Bei low pressure Membranen ist das etwas anders, die arbeiten dann schon sehr gut und halten auch max. 8 bar aus wenn nornmale Membranen die 21 bar aushalten gelinge gesagt erst anfangen zu laufen. Ultra low pressure Membrane arbeiten noch mit wesentlich weniger Druck sind aber sehr teuer.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 21 Nov 2010 18:07
Hallo zusammen,

je höher der Druck desto besser wird die Membrane quasi beim Betrieb gereinigt.

Falsch!
Stell dir das wie bei einem Bach vor, oben fliesst das Wasser irre schnell und nichts bleibt auf dem Boden liegen, weiter unten fliesst das Wasser langsamer und der Dreck fällt auf den Boden.

Richtig!

Druck und Fliessgeschwindigkeit sind zwei unterschiedliche Dinge.

Wenn man eine Membran spült, fällt der Druck ab und die Fliessgeschwindigkeit erhöht sich.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1678
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
36 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Was ist die ideale Härte?
by bunterharlekin » 18 Oct 2008 14:51
1 924 by Mark1 View the latest post
18 Oct 2008 15:05
Ideale Bedingungen für HCC
Attachment(s) by Markus587 » 04 Nov 2012 16:05
11 4165 by Markus587 View the latest post
06 Nov 2012 20:10
Alles Neu macht der Mai - Wasserhärte
by Tharis » 19 Nov 2015 09:32
15 1051 by Tharis View the latest post
30 Nov 2015 18:30

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests