Post Reply
29 posts • Page 2 of 2
Postby nicolaybraetter » 15 Dec 2012 00:25
Halli hallo,

also von mir mal ein kurzes Update zur Hemianthus.

Nachdem ich jetzt in regelmäßigen Abständen(wöchentlich) die Hemianthus bis auf 2cm runter geschnitten habe, treibt sie immer wieder schön und vor allem schnell (5cm/Woche) in Richtung Oberfläche aus. Also immer fleißig nach oben mit den trieben. Dort wo ich die Pflanze geschnitten habe, bilden sich sehr rasch Fadenalgen, so dass die unteren 2cm welche von der Pflanze ja stehen bleiben mittlerweile sehr stark veralgt sind.

Die Stängel sind an den unteren 2cm der pflanze ebenfalls sehr dunkel. Gedüngt wird das Becken über die AR Palette Makro Basic Estimative Index, Mikro Basic Eisenvolldünger und Makro Basic NPK. CO2 Gibt`s über eine 5l Bio CO2 Anlage welche mir aber ohne Probleme meine 27-30mg/l CO2 via Paffrathschale liefert.

Sollte das Licht mit 4x30W T8 vielleicht zu viel sein. Lichtfarbe jeweils 840er Osram.

Gut ....... die Düngerabstimmung teste ich derzeit noch aus, da ich vor kurzem erst auf den Dünger gewechselt habe.

Mal sehen wie ich weiter vor gehe. Konkrete Ideen habe ich zur Zeit noch nicht. Die oberen neuen Triebe der Pflanze zeigen ein schönes Helles Grün, aber ........ ebenfalls leicht mit Fadenalgen durchzogen.

Lg

Nicolay
Nicolay

Lieber Nasse Finger, als nasse Füße.
Homepage: http://www.djexcept4.de / Wohnort: Jever

Becken noch im IST zustand
39784
39785
User avatar
nicolaybraetter
Posts: 133
Joined: 03 Nov 2012 11:07
Location: Jever
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger68 » 15 Dec 2012 10:54
Hallo Nicolay

ich hatte bei meiner Hemianthus eine Weile auch etwas mit Fadenalgen zu kämpfen.
Habe dann die Düngung etwas umgestellt. Dünge nach dem Ww Aqua-Rebell Basic Nitrat und danach täglich spezial- N.
So kann ich das NO3 hochhalten ohne das mir das Kalium zu hoch fährt.
Seit der Umstellung habe ich keine Probleme mehr.
Gruss Roger
User avatar
Roger68
Posts: 244
Joined: 30 Mar 2010 21:31
Location: Olten ( Schweiz )
Feedback: 0 (0%)
Postby nicolaybraetter » 15 Dec 2012 12:15
hallöchen,
ja ich werde mal schauen wie sich das hier weiter ergibt.
heute ist erst mal wasserwechsel uns gärtnern angesagt. dabei werde ich die fadenalgen best möglich absammeln und dann sehen wir mal weiter.

LG

nicolay

ps sorry für die Schreibweise. kam vom Handy.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
Nicolay

Lieber Nasse Finger, als nasse Füße.
Homepage: http://www.djexcept4.de / Wohnort: Jever

Becken noch im IST zustand
39784
39785
User avatar
nicolaybraetter
Posts: 133
Joined: 03 Nov 2012 11:07
Location: Jever
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 15 Dec 2012 12:49
Hi zusammen,
zu H. m. als Bodendecker:
Christian hat ja erwähnt, dass der Hemianthus sp. "Göttingen" aka "Amano Pearl Grass" pflanzen/Hemianthus-sp-Amano-Pearl-Grass-414.html
mehr zum Kriechen neigt als der gewöhnliche "H. micranthemoides" (eigtl. Hemianthus glomeratus).
pflanzen/Hemianthus-glomeratus-474.html

Jetzt habe ich was bemerkt, das die Sache ein bisschen komplizierter macht: Als Hemianthus micranthemoides gelabelte Pflanzen aus dem Handel, die sich sowohl vom normalen H. glomeratus ("micranthemoides") als auch vom H. "Göttingen" unterscheiden.

Die emersen Pflanzen hatten rundere Blätter als sonst bei emersem H. glomeratus. Aber mit 2 bis 3 Blättern pro Knoten.
In dem von Marcel gestalteten Nano-Schaubecken bei Aquasabi wurde die Pflanze in den Hintergrund gesetzt. Sollte dort einen eher aufrechten Busch bilden. Aber breitet sich jetzt kräftig mit kriechenden / waagerechten bis schräg aufrechten Trieben aus, wie man es von dem "Göttingen"-Kraut kennt. Wirkt dadurch auch ein bisschen wie Rotala sp. "Green".

Die meisten Triebe haben 3 Blätter pro Stängelknoten, manche auch 2. Nie 4 Blätter, wie es bei H. glomeratus vorkommen kann. Aber vom ganzen Aussehen her wirkt die "neue" Pflanze so wie der H. sp. "Göttingen" = "Amano Pearl Grass", unterscheidet sich von diesem eigentlich nur durch die 3 (statt durchweg 2) Blätter pro Knoten. Die Blätter sind auch nicht so deutlich nach unten gebogen wie bei H. glomeratus.
Ich habe den "neuen" Hemianthus auch in ein anderes Becken gesetzt, in dem vorher normaler H. glomeratus war und unter gleichen Bedingungen eher aufrecht gewachsen ist. Auch dort breitet sich der "Neue" flach aus.
Falls sich irgendwann Zeit findet, versuche ich mal Fotos zu machen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby chrisu » 15 Dec 2012 18:15
Hallo Heiko,

hört sich sehr interessant an!! Würde mich über ein Foto freuen.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Tobias Coring » 17 Dec 2012 11:01
Hi,

hier mal ein Bild von dem Nano mit der ominösen Hemianthus.

Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby chrisu » 17 Dec 2012 12:24
Hallo,

sehr interessantes Pflänzchen. Sieht aus wie eine Kreuzung zwischen Rotala sp. green und Hemianthus sp. göttingen.
Ist bekannt ob dieser kriechende Wuchs auch unter weniger Licht auftritt?
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby nicolaybraetter » 17 Dec 2012 12:54
Halloi hallo,

das sieht ja mal echt verschärft aus. Hammer geil.
Wenn ich in mein Becken schaue, dann finde ich da zur Zeit von unten vergammelte Pflanzen, Veralgtes Javamoos ....

Ich kanns mir echt nicht mit anschauen. Ich glaube ich werde diese Woche mein Becken komplett neu starten.
Alles vergammelte raus schmeißen, alles schneiden was zu schneiden ist ..... ebend eine kleine Beckenevakuierung starten.

Retten was zu retten ist.

Ich hab unten mal ein paar Bilder mit ran gehangen. Bilder des Grauens .....

Attachments

Nicolay

Lieber Nasse Finger, als nasse Füße.
Homepage: http://www.djexcept4.de / Wohnort: Jever

Becken noch im IST zustand
39784
39785
User avatar
nicolaybraetter
Posts: 133
Joined: 03 Nov 2012 11:07
Location: Jever
Feedback: 1 (100%)
Postby nicolaybraetter » 17 Dec 2012 12:55
Ein paar hab ich noch.

Soooo. Nun aber. So sieht das bei mir seit Jahren aus, und ich kriegs nicht in den Griff.

Lg

Nicolay

Attachments

Nicolay

Lieber Nasse Finger, als nasse Füße.
Homepage: http://www.djexcept4.de / Wohnort: Jever

Becken noch im IST zustand
39784
39785
User avatar
nicolaybraetter
Posts: 133
Joined: 03 Nov 2012 11:07
Location: Jever
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 17 Dec 2012 15:44
Hallo Christian,
chrisu wrote:Ist bekannt ob dieser kriechende Wuchs auch unter weniger Licht auftritt?
Haben wir bei Schwachlicht noch nicht getestet.
Sieht aus wie eine Kreuzung zwischen Rotala sp. green und Hemianthus sp. göttingen.
"Göttingen" aka "Amano Pearl Grass" würde dort sicher praktisch genau so aussehen, abgesehen von 2 statt überwiegend 3 Blättern pro Stängelknoten.
Das Kraut werden wir mal rausschmeißen und durch den "normalen" H. glomeratus ersetzen, wenn Zeit ist.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby chrisu » 17 Dec 2012 21:51
Hallo Heiko,

dieses Pflänzchen sieht der neuen Hemianthus von der Wuchsform her sehr ähnlich. Gefällt mir unheimlich gut!
http://www.youtube.com/watch?v=IE9nqgw_MNA

@nicolay
schon mal mit mehr NO3 versucht?
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby nicolaybraetter » 17 Dec 2012 21:55
Halli hallo,

ja das hab ich @chrisu. Leider verschlimmert sich die Situation dadurch nur ins unermessliche. Ich dachte erst schon das es vielleicht mit den Röhren zusammen hängt, so hatte ich diese vor einem Halben Jahr ersetzt.

Das Becken wird jetzt mit 4x30W Osram T8 840 beleuchtet. So wie davor auch. Aber die Probleme hatte ich schon von Anfang an, also kann es das auch nicht sein.
Nicolay

Lieber Nasse Finger, als nasse Füße.
Homepage: http://www.djexcept4.de / Wohnort: Jever

Becken noch im IST zustand
39784
39785
User avatar
nicolaybraetter
Posts: 133
Joined: 03 Nov 2012 11:07
Location: Jever
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 17 Dec 2012 23:07
Hi,
@Christian: sieht toll aus, wie es da über den Stein kriecht. Könnte vielleicht auch der herkömml. H. glomeratus sein. Man müsste mal die 3 Hemianthusse in Vergleichskultur nebeneinander wachsen lassen.

@Nicolay: vielleicht nutzt es was, das Problem auch im 1. Hilfe-Unterforum aufzudröseln.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby chrisu » 23 Dec 2012 18:07
Hallo,

übrigens kann ich Hans Georg Kramers Meinung was die Empfindlichkeit des Göttingen Perlkrauts betrifft absolut nicht zustimmen.
Er schreibt das sowohl eine KH als auch ein Nitratgehalt über 10 nicht gut von dieser Pflanze vertragen werden.

Ich pflege dieses Kraut in einem Becken mit Betonwasser und einem Nitratgehalt von >30mg/l und sie sieht zum reinbeißen aus!
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
29 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Mischmasch aus Hemianthus callitrichoides u. Hemianthus mic
by mitzekotze » 11 Feb 2011 11:48
5 663 by Hide View the latest post
16 Feb 2011 13:23
Hemianthus sp.
Attachment(s) by chrisu » 05 Sep 2015 19:34
16 898 by Sumpfheini View the latest post
22 May 2016 11:19
Hemianthus spec.
by Oli » 09 Sep 2008 19:37
14 1262 by Sumpfheini View the latest post
10 Sep 2008 17:21
Hemianthus Callitrichoides
Attachment(s) by herr_vorragend » 08 Apr 2009 14:15
1 588 by SebastianK View the latest post
08 Apr 2009 14:24
Hemianthus callitrichoides
by diddy58 » 14 Apr 2009 10:08
1 494 by LuckyLuke_3011 View the latest post
14 Apr 2009 10:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests