Post Reply
94 posts • Page 2 of 7
Postby chrisu » 15 Aug 2010 17:29
Hallo Lars,

auf welche Beckengröße düngst du diese Mengen?

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby LarsR » 15 Aug 2010 18:13
Hi,

240 Liter.

Gruß
Lars
User avatar
LarsR
Posts: 249
Joined: 11 Sep 2009 12:35
Location: Linden
Feedback: 52 (100%)
Postby chrisu » 26 Aug 2010 19:31
Hallo,
alex1978 wrote:Mit AR Basik Makro und Mikro + AR Spezial K und Eisen explodiert die Pflanze und geht extrem richtung Wasseroberfläche.
Seit ca. 3 Wochen habe ich mal auf AR Spezial Licht und Flowgrow + AR Spezial K und Eisen umgestellt und es ist ein deutlicher Unterschied in der Wuchsgeschwindigkeit zu erkennen. Die Pflanze wächst viel langsamer und geht mehr in die Breite.
Von Verkrüppelung jedoch keine Spur. :?:

Gibts dafür eine Erklärung?

Bei mir wächst die Pflanze in einem Becken auch gerade in Richtung Wasseroberfläche und in einem anderen Becken auch schön in die Breite obwohl letzteres schwächer beleuchtet wird!
Muss auch irgendetwas mit der Düngung zu tun haben. Hat hierfür jemand eine Erklärung?

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby chrisu » 02 Sep 2010 14:10
Hallo,

ich muss leider berichten das die Reduzierung der Mikros absolut keine Verbesserung gebracht hat, mir kommt sogar vor das noch mehr Krüppeltriebspitzen als zuvor zu sehen sind. Mir gehen langsam wirklich die Ideen aus was dieser Zicke nicht passt.
Übrigens Micranthenum umrosum und Hemianthus spec. Göttingen verhalten sich ähnlich!
Im ADA-Becken wuchern alle drei Arten wie Unkraut und vor Gesundheit strotzend!

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Thrym » 04 Sep 2010 15:52
Hi,

ich habe die Pflanze in meinem 240l Problembecken. Bei relativ hartem Wasser (GH 10, KH10) wächst sie relativ gemächlich, jedoch ohne Verkrüppelunge. Ich habe 2x38W T8 und 2x54W T5 als Beleuchtung. Gedüngt wird bei mir täglich 5ml Profito. Nitrat liegt bei ungefähr 10mg/l, Phosphat gegen null...
Gruß Manuel
Thrym
Posts: 281
Joined: 21 Aug 2009 17:39
Location: München bzw. Donauwörth
Feedback: 23 (100%)
Postby chrisu » 04 Sep 2010 18:45
Hallo,

hatte auch schon Bormangel vermutet, aber der Mikro Spezial, der ja verhältnismäßig viel Bor enthält brachte auch keine dauerhafte Besserung.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby chrisu » 01 Nov 2010 19:46
Hallo,
chrisu wrote:Bei mir wächst die Pflanze in einem Becken auch gerade in Richtung Wasseroberfläche und in einem anderen Becken auch schön in die Breite obwohl letzteres schwächer beleuchtet wird!
Muss auch irgendetwas mit der Düngung zu tun haben. Hat hierfür jemand eine Erklärung?

Hab gerade in einem älteren Beitrag gelesen das diese Pflanze angeblich durch magere Düngung über die Wassersäule zum buschigen Breitenwachstum zu bewegen ist, kann das jemand bestätigen?

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 01 Nov 2010 21:55
Hallo!

Bei mir wuchs sie sehr buschig aber ich habe nicht mager gedüngt. Allerdings gab es immer ein paar Triebe mit Verkrüppelungen. Eine Zeit lang hatte ich den Eindruck, Kramerdrak wäre die Lösung. Dem war dann aber leider doch nicht so. Vereinzelt wuchsen weiterhin Krüppeltriebe.
Neuerdings ist ein hoher Kaliumgehalt im Wasser in Verdacht geraten, diese zu verursachen.
Ich werde dies testen. Noch ist der Kaliumgehalt in meinem Wasser bei ca. 25 mg/l. Ich werde den Kaliumgehalt in nächster Zeit bis auf 5-10 mg/l senken und beobachten.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 01 Nov 2010 22:13
Hallo Volker,

was die Verkrüppelungen betrifft bin ich genau wie du gerade dabei den hohen Kaliumgehalt zu senken. Wenn das nichts bringt weis ich echt nicht mehr weiter. Benutze schon reines Osmosewasser mit Duradrakon aufgehärtet um Ungleichgewichte oder Mängel im Leitungswasser ausschließen zu können. PO4,CO2 und NO3 schließe ich auch aus. Es kann eigentlich nur noch Kaliumüberschuss oder ein Problem mit dem Volldünger sein?!

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby kiko » 02 Nov 2010 13:37
Hallo,
die Pflanze habe ich in all meinen Nanos, diese Verdrehungen zeigt sie bei mir nur in einem Nano was ich mit einer 9xxer beleuchte und auch da nur an den (schwächer ausgeleuchteten) Randbereichen. Bei allen anderen Aqs verwende ich andere Röhren und da besteht das Problem nicht, ich denke das da ein Zusammenhang mit dem Licht/Bleuchtung besteht.

Hab gerade in einem älteren Beitrag gelesen das diese Pflanze angeblich durch magere Düngung über die Wassersäule zum buschigen Breitenwachstum zu bewegen ist, kann das jemand bestätigen

Imo nein, dünge sehr üppig und die Pflanze wächst unter meiner T4 größtenteils waagerecht. Sieht da sehr dicht/wuchtig aus und entwickelt da auch nicht nur 3 (wie unter der 9xx), sondern 4 und teils mehr Blätter pro Achsel/Sproße/Internodie (oder wie das heißt)
Mehr Licht = mehr Breitenwachstum, würde ich daher mal so sagen ...
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby chrisu » 02 Nov 2010 13:57
Hallo,

die Beleuchtung als Ursache möchte ich bei mir eigentlich auch ausschließen da ich in allen Becken Dennerle Spezial Plant und Amazon Day verwende und immer über 0,5 Watt/l.
In über einem Jahrzehnt Pflanzenaquaristik habe ich diese Pflanze bei mir nur einmal perfekt wachsen sehn, und das wahr in einem vernachlässigtem 160l Becken mit 3*30Watt Dennerle Spezial Plant(mehrere Jahre alt). Als ich dann die Werte gemessen habe war ich sehr überrascht. KH12, Fe: n.n., No3: n.n., Po4: n.n., K: n.n. CO2: 30mg/l :shock:
Was soll man da draus schließen?
Bei späteren Versuchen solche Werte bewusst einzustellen gabs Mangelerscheinungen und Algenplagen.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby chrisu » 02 Nov 2010 18:47
Hallo,


:(
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby kiko » 02 Nov 2010 22:25
Hmm bei mir sieht die Pflanze teils was anders aus und mit eher kurzen Abständen. Läuft sie so auf dem Boden lang (was ziemlich lästig ist) und bildet dann viele Sprossen, die sich dann je näher sie ans Licht kommen immer weiter (auf)teilen. Die Sproße die waagerecht im Wasser wachsen, bilden dann so komische Luftwurzeln. :roll:
Ich halte sie bei: GH5, KH3, Fe: 0.1., No3: 15-20 Po4: 1,5-2, CO2: 15-20mg/l
Ob dir das jetzt was hilft weiß ich nicht.

Attachments

grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby chrisu » 02 Nov 2010 22:44
Hallo Olaf Peter,

ja so sollte diese Pflanze aussehen!! Echt beneidenswert.
Das mit den Luftwurzeln ist interessant, denn damals als sie perfekt wuchs hatte sie bei mir auch viele Luftwurzeln.
Ich dachte immer die kommen von magerer Düngung aber deine Werte sind ja nicht gerade mager.
Welchen Volldünger verwendest du und welches Substrat wenn ich fragen darf?

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2096
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby kiko » 02 Nov 2010 22:59
Hi,
also ich verwende in allen meinen Aq (sowohl Schwachlicht wie auch Starklicht):
KNo3 + Fosfo
Multifit Pflanzendünger (für die Micros)
(als Bodengrund nehm ich immer nur einfachen Kies)
Die Macros dünge ich wöchentlich recht "großzügig" einfach auf Stoß auf die genannten Werte immer hoch.
Den Volldünger hingegen gebe ich täglich, so das Fe bei 0.05-0.1 grad nachweisbar ist.
1x Woche mach ich dann so 30-50% WW.

Das funktioniert (zumindest für mich) so sehr gut, Algen habe ich in noch keinem meiner Aqs damit gehabt und angewachsen ist bisher immer alles. Der Mulitfit Volldünger ist zudem auch ziemlich günstig und kriegt man eigentlich in jeder Freßnapfniederlassung. (liegt so bei 5euro die Flasche)
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
94 posts • Page 2 of 7
Related topics Replies Views Last post
Mischmasch aus Hemianthus callitrichoides u. Hemianthus mic
by mitzekotze » 11 Feb 2011 11:48
5 662 by Hide View the latest post
16 Feb 2011 13:23
Hemianthus sp.
Attachment(s) by chrisu » 05 Sep 2015 19:34
16 893 by Sumpfheini View the latest post
22 May 2016 11:19
Hemianthus spec.
by Oli » 09 Sep 2008 19:37
14 1261 by Sumpfheini View the latest post
10 Sep 2008 17:21
Hemianthus Callitrichoides
Attachment(s) by herr_vorragend » 08 Apr 2009 14:15
1 587 by SebastianK View the latest post
08 Apr 2009 14:24
Hemianthus callitrichoides
by diddy58 » 14 Apr 2009 10:08
1 491 by LuckyLuke_3011 View the latest post
14 Apr 2009 10:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests