Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby zpm3atlantis » 10 Jul 2020 10:05
Hallo Ihr Aquarianer und Aquascaper
Ich müsste mal euer know how anzapfen.

In meiner ganzen Zeit im Aquascaping habe ich noch nie einen schönen Eliocharis Teppich hin bekommen, er war immer komplett geschlossen und sah auch nie schlecht aus. War aber nie richtig grün wie man es auf den ganzen Bildern sieht.
Deswegen habe ich vor über einem Jahr einmal ein kleines (50l) Becken als Iwagumi mit Eleocharis mini eingerichtet. Bodengrund ist Tropica Soil, im Trockenstart hat das Eleocharis bereits einen geschlossenen Teppich gebildet und im gefüllten Zustand wuchs es auch weiter, war aber nicht mehr so schön grün. Hier mal ein Bild, das Bild bildet sehr gut die Realität ab:

41509

Wie man aber auf dem Bild sehen kann ist dort ein schön grüner Feck, dort lag das Blatt für einen Tag. Das hat mich dann auch auf die letzte Idee gebracht.

In Folge habe ich also mit den Nährstoffen rum gespielt:
Schritt 1 mehr Eisen
Nach einigen Wochen hat sich nicht geändert, ausser dass ich eine riesen menge an Pinselalgen bekommen habe.
Schritt 2 weniger Eisen
Habe ich so lange gemacht bis die Pinselalgen wieder gegangen sind.
Schritt 3 mehr Nitrat
Gab wieder keine Änderung, ausser als ich weit über 25mg war, dann wurde es grün nur leider nicht durch das gras sondern durch Staubalgen.
Schritt 4 weniger Nitrat und Etwas mehr Phosphat
Staubalgen sind zurück gegangen und das Gras wuchs etwas schneller, aber grüner war es nicht.
Schritt 5 alles auf Anfang
Habe alles wieder auf die alten werte zurück gesetzt und gewartet bis wieder alles "normal" war.
Schritt 6 viel hilft viel
Ich habe alle Werte erhöht, führte zu Fadenalgen aber nicht zu grünem Gras

Zwischendurch wurden auch noch ADA Düngerkapseln ins Soil gesteckt.

Das ganze habe ich über die länge eines Jahres gemacht ohne zu einem Ergebnis zu kommen. Zum Schluss hab eich jetzt den Dünger runter gesetzt und auch das Licht von 100 auf 70% gesetzt und das hat ein wenig geholfen. Die Überlegung habe ich schon am Anfang gemacht gehabt, denn unterm Blatt war es grün und morgens wirkt es auch grüner. Also gebe ich ihm einfach zu viel Lich und brenne es damit aus. Ist das möglich?

Gier noch die Werte meines Beckens:
48.8*26*40cm
45l (genauer inhalt)
Beläuchtung 8h
Laufzeit 419Tage
Daytime matrix mit 3x Modul SunLike (je 1100limen) insgesamt 3300Lumen (70Lumen/l bei 100%)
Wasserwechsel wöchentlich 60%
Kein Besatz (nur ein paar Blasenschnecken) wurde einmal als Quarantänebecken verwendet.

Dünung Täglich:
GH Boost N 1ml
Makro Basic Phosphat 3ml
Makro Basic Kalium 2ml
Mikro Spezial Flowgrow 1ml

Aktuelle Werte:
CO2 ca 30mg/l
NO3 18mg/l
PO4 200µg/l
NO2 0
NH4 0
pH 7.15
Ca 43mg/l
Mg 11mg/l
GH 8.52 dH
KH 5.04 dH
K 12mg/l
Fe 0mg/l (am abend)

Filterung:
JBL e701
Grober Vorfilter --> Grobe Filtermatte --> Keramik Röhrchen --> leerer Korb --> Feine Filtermatte

Vielleicht bin ich auch nur zu Anspruchsvoll. Oder Ihr habt noch Ideen wieso das immer so ist.
Noch als Ergänzung, das Licht kann es nicht sein, den die Algen waren immer schön Grün ^^
Grüsse
Marc
zpm3atlantis
Posts: 33
Joined: 04 Jul 2018 13:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 10 Jul 2020 10:24
Moin,

das sieht mir nach einer Schutzreaktion aus. Dreh das Licht mal auf 30% runter und behalte die Düngung so bei. 70lm/L sind schon echt viel, zumal du ja wenig Beckentiefe hast und da schnell mit viel Power unten ankommst.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby GreenEcoSpace » 10 Jul 2020 17:12
Hallo Marc,

als ich das Bild gesehen habe war es mir gleich klar, hatte genau die selben Anzeichen an einem alten Becken.

Du gibst zuviel Licht drauf !"

-Eleocharis ist echt einfach zum halten wenn die Grundbedingungen passen
-Deine Düngung ist i.O kann aber auch geringer gefahren werden.
-Es wächst in Soil statt Kies, deshalb bekommst Du auch die schöne und gesunde/geschlossene Grasoptik hin.

-Bei einer Lumenleistung (die breit über der Wasseroberflache verteilt ist) rechen locker 35-40Lumen aus, mehr benötigt die Pfalnze nicht.

Schraube mal wie Thumper geschrieben hat die Lichtleistung um 30% herunter.

-Solltest nach einiger Tagen Erfolge sehen, warte erst mal mit einem Rückschnitt.
Wenn die Pflanzen wieder grün werden kann ein Rückschnitt getätigt werden.
Der Neuaustrieb ist dann auch sicher wieder GRASGRÜN :grow:
Beste Grüße
Christian
GreenEcoSpace
-Natureaquarium und Dioramaaquascaping
Aktuell Projekte, mehr in meiner Galerie
325L NatureAquarium "Sunshine Rising"
45l Diorama "Greatness Of Nature"
8L Diorama "High Above"
User avatar
GreenEcoSpace
Posts: 24
Joined: 30 Jun 2020 11:46
Feedback: 0 (0%)
Postby zpm3atlantis » 10 Jul 2020 17:24
Hallo Bene

Danke für deine Antwort.
Ja das habe ich mir auch schon gedacht. Denn das sehe ich auch so bei meinen Fleischfressenden Pflanzen. Die denken sich bei viel licht wohl: Wir haben so viel Licht, dann brachen ich nicht so viel Chlorophyll.

Ist denn Eleocharis keine Pflanze für viel Licht? Denn 30% wäre wenn Linear nur noch 21limen/l.

Entschuldige die Verwirrung die vielleicht entstanden ist. Denn mein Becken ist nicht so niedrig, ich komme immer durcheinander mit den Zahlen und verstehe sie auch nie wenn sie ohne Bezug auf Webseiten stehen. :sceptic:
Breite: 48.8cm
Tiefe: 26cm
Höhe: 40cm
Ist eine Sonderanfertigung gewesen für ein Projekt das ich machen wollte, bisher aber noch nicht umgesetzt habe. Für ein Iwagumi lasse ich mir dann nächste mal ein niedriges machen :)

Noch mal vielen Dank
Grüsse
Marc
zpm3atlantis
Posts: 33
Joined: 04 Jul 2018 13:07
Feedback: 0 (0%)
Postby GreenEcoSpace » 10 Jul 2020 20:58
Ist denn Eleocharis keine Pflanze für viel Licht? Denn 30% wäre wenn Linear nur noch 21limen/l.

Entschuldige die Verwirrung die vielleicht entstanden ist. Denn mein Becken ist nicht so niedrig, ich komme immer durcheinander mit den Zahlen und verstehe sie auch nie wenn sie ohne Bezug auf Webseiten stehen. :sceptic:
Breite: 48.8cm
Tiefe: 26cm
Höhe: 40cm

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Marc,

Mit der Beckentiefe hast DU natürlich recht ! Das macht einiges aus .
Es ist jetzt nur so das Deine Daytime matrix sehr effektiv das Licht in das Wasser einbringt :D

So sind auch 40cm nicht unbedingt zu hoch und beachte deine tiefe von nur 26cm....da wird einfach alles sauber bei einem Iwagumi ausgeleuchtet :besserwiss:

-Eleocharis kann viel Licht ab, aber irgendwann will auch das nicht mehr, mit 30% Meinten wir das Deine Max.Lampenleistung auf ca 50Lumen pro Liter gedrosselt wird das entspricht etwa 30%weniger Lumen der Leuchte

-Also wenn die Leuchte erstmal mit nur 2300Lumen laufen würde kann mal halt auch vorerst ausschließen das es wirklich an dem Licht liegt.
-Bei mir selbst hatte ich auch die Problemeatik mit der Lichtleistung lösen können .
Beste Grüße
Christian
GreenEcoSpace
-Natureaquarium und Dioramaaquascaping
Aktuell Projekte, mehr in meiner Galerie
325L NatureAquarium "Sunshine Rising"
45l Diorama "Greatness Of Nature"
8L Diorama "High Above"
User avatar
GreenEcoSpace
Posts: 24
Joined: 30 Jun 2020 11:46
Feedback: 0 (0%)
Postby zpm3atlantis » 11 Jul 2020 10:26
Hallo Christian

Oh deine nachrichten habe ich gar nicht gesehen gehabt ^^
wir haben wohl gleichzeitig geschrieben.

Was würdest du denn am Dünger runter schrauben wenn ich fragen darf?
Denn eine minimalistische Dünung soll angeblich ja auch die Farbe verstärken.
Also die Lampe steht momentan schon auf 70%, was etwa 2300 Lumen entspricht, seit etwa 2 Wochen.
Hat die Grünfärbung etwas verbessert, aber lustiger weise wachsen die restlichen Fadenalgen auch wieder. Eigentlich hatte ich gedacht die seien in ein paar Wochen weg und jetzt sind sie wieder "schön" buschig oO
Sehr lustig, die mochten wohl auch nicht so viel Licht ^^

Vielen Dank für deine Antworten :)
Schönes Wochenende
Marc
zpm3atlantis
Posts: 33
Joined: 04 Jul 2018 13:07
Feedback: 0 (0%)
Postby GreenEcoSpace » 12 Jul 2020 10:00
Hallo Marc,

Bin gerade deine tägliche Düngezugabe durchgegangen.
Ist ok für ein Aquarium mit zusätzlichen Stängelpflanzen da kannst Du durchaus so verfahren .

Ich selbst DÜnge schon seit jahren mit einer sehr geringen Dosis (ohne das Wasser auf irgendwelche Werte aufzudüngen , wie ADA halt)

Ich empfehle Dir deine zugeführte Düngemenge um 50 % zu reduzieren, das reicht für ein solches Becken voll aus !

Das düngst Du aktuell ( und davon die Hälfte) :besserwiss:
Nitrat (NO3-) 1,66 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,33 mg/l
Kalium (K+) 1,26 mg/l
Eisen (Fe) 0,09 mg/l

Die Düngst Du nun weiter.
(Eisen und Phosphat kannst Du auch etwas senken, wäre zu hoch. ggf. bekommst Du nur unnötig Rotalgen)

[b]Nitrat (NO3-) 0,83 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,08 mg/l
Kalium (K+) 0,59 mg/l
Eisen (Fe) 0,02 mg/l


sprich:
Dünung Täglich:
GH Boost N 0,5ml
Makro Basic Phosphat 0,8ml
Makro Basic Kalium 1ml
Mikro Spezial Flowgrow 0,3ml
Beste Grüße
Christian
GreenEcoSpace
-Natureaquarium und Dioramaaquascaping
Aktuell Projekte, mehr in meiner Galerie
325L NatureAquarium "Sunshine Rising"
45l Diorama "Greatness Of Nature"
8L Diorama "High Above"
User avatar
GreenEcoSpace
Posts: 24
Joined: 30 Jun 2020 11:46
Feedback: 0 (0%)
Postby zpm3atlantis » 15 Jul 2020 08:26
Hallo Christian

Vielen Dank für deine Antwort und deine Berechnung.

Ja die ADA Dünger würden mich eigentlich interessieren, da sie die Pflanzen sehr Rot bekommen. Was zu meinem neusten Becken sehr passen würde. Habe mir schon überlegt ob ich mir eine kleine Flasche kaufen soll und sie dann analysiere um die Zusammensetzung zu erfahren ^^. Die Möglichkeit dazu habe ich. :flirt:

Von was gehst du denn bei deiner Berechnung aus wenn ich fragen darf? Denn dann könnte ich das auch für mein anderes Becken so umsetzten und vielleicht dann schön rote H'Ra geniessen :) Jetzt in dem Becken habe ich so viel Eisen rein gegeben um sicher zu gehen, das die weissliche Färbung nicht von einem Eisen Mangel kommt.

Ich habe noch in einem anderen Beitrag von dir gelesen, dass du das auch kennst mit: Das Becken läuft einige Wochen sehr gut und dann wollen die Pflanzen wieder ein paar Wochen nicht und dann fängt es von frone an.
Also bei mir ist das auch so :lol: Schön dass es nicht nur mir so geht :D
Wenn du eine Lösung hast dafür sage bitte bescheid.

Grüsse
Marc
zpm3atlantis
Posts: 33
Joined: 04 Jul 2018 13:07
Feedback: 0 (0%)
Postby GreenEcoSpace » 15 Jul 2020 19:37
Hallo Marc,

als ich mit dem Aquascaping begonnen habe (nicht mit der Aquaristik), fand ich schnell heraus das gute Erfolge auf viel Erfahrung herauslaufen.
Einfach was von jemand anderem zu übernehmen oder gar es zu kopieren schlägt oft schief.
-Man entwickelt Gefühl dafür was funktioniert und was nicht und das geschieht in diesem Hobby mit viel Zeit die oft nach hinten los geht (so war es bei mir).

Gerade zum Punkt Düngen sagt Dir fast jeder was anderes, einfach glauben sollte man nicht´s ...da wir ja alle irgend ein Aquarium pflegen können wir dieses gerne in unsere Unterhaltung mit einbauen und das anhand eines Bildes davon.
Daraus kann man schnell ableiten ob die andere Person mit der man schreibt auch im Stande ist ein schönes Aquarium zu gestalten und die Pflanzen zu einem schönen wuchs zu behelfen :grow:

-Jetzt wie ich mit der ganzen Düngerei umgehe.
Vorwort: beruht auf eigene Erfahrung und sind durch jetzt schon 5 Jahre selbst hergestellt Düngeformeln entstanden.

Was ich immer und wirklich immer mache ist Klassich die Düngerzusammensetzung zu fahren:
Heißt NPK und Eisen/Micro (in zwei getrenten Flaschen)

-Was mir immer sehr gute Erfolge bringt sind zwei Düngeverhältnisse:
NPK für Kiesaquarien mit Lavasplit als unterbau (ohne Bodendünger)
N=2mg/l
P=0,2mg/l
K=1,2mg/l

NPK für Soil
N=1mg/l
P=0,1mg/l
K=1,2mg/l

Eisen/Micro (für Kies und Soil Aquarien)

Fe 0,0025mg/l

Gedüngt wird immer täglich, immer dann wenn das Licht schon für min 3 Stunden an ist (nicht davor oder danach)
-keine Stoßdüngung über die Woche
-Kein Eisenmangel,Keine Rotalgen oder Grünalgen
-Wasserwechsel bei meinen Dioramascapes 2x 100% die Woche, bei Naturaquarien Wöchentlich 50% die Woche

-Beleuchtung fahre ich zwischen 20-50Lumen pro Liter

Als Düngesalze verwende ich:

Nitrat:Urea"CH4N20"....benötigt eine sauber funktionierende Biologie sonst kein Nitrat ;)
Phosphat:KH2PO4
Kalium:K2SO4
Eisen: Kramer Drak 1l/Lösung

Und zu den ADA Düngern:

habe mich auch viel mit dem System auseinander gesetz, aber selbst nie verwendet das mir das Finanzielle einfach zu verrückt ist :cool:
-Was ich übernommen habe ist die Düngedosierung 1ml pro 20L am Tag ....diese gebe ich in jedes Aquarium (und habe die Dünger wie oben dafür angemischt) ...der Dünger wird bei mir in der Regel nicht erhöht oder verändert...da Probleme die ev. entstehen können oft an anderen Punkten entstehen.

z.B
-Stängelplanzen wurden zurückgeschnitten und die Kopfsteckling neu gesetzt, diese bilden nach 2 Wochen etwas schlechteren Wuchs an einzelnen Triebspitzen...was oft daran liegen "wird", das die Pflanze gerade den Wuchs verstärkt in die Wurzelbildung steckt und daduch den Neuaustrieb schlechter Formt....dies bessert sich immer nach etwa 4 Wochen und nach einem Rückschnitt sehen die Pflanzen wieder 1A aus.
....Sind solche Problematiken die ab und zu entstehen aber dann auch wieder verschwinden.....
Beste Grüße
Christian
GreenEcoSpace
-Natureaquarium und Dioramaaquascaping
Aktuell Projekte, mehr in meiner Galerie
325L NatureAquarium "Sunshine Rising"
45l Diorama "Greatness Of Nature"
8L Diorama "High Above"
User avatar
GreenEcoSpace
Posts: 24
Joined: 30 Jun 2020 11:46
Feedback: 0 (0%)
Postby zpm3atlantis » 16 Jul 2020 08:45
HiHo Christian

Vielen Dank, dass du mit dein Düngersythem erklärt hast :)
Keine Sorge ich kopiere es nicht, ich habe mein eigenes. Aber ich schaue mir gerne das von anderen Leuten an um möglichst viel zu kennen und zu Wissen (denn Wissen ist macht ^^). Das alles was anderes sagen merkt man sehr gut hier im Forum, man muss das Forum als Quelle neuer Ideen sehn und nicht als Lösung für alles.

Ich stelle meine Dünger auch selber her, ausser Eisen. Ich habe hier einfach umgerechnet in FlowGrow Dünger, denn das scheint für die meisten Einfacher zu sein.
Für Nitrat nehme ich MgNO3
Für Kalium K2SO4
Für Phosphat KH2PO4, würde aber gerne auf H3PO3 umsteigen. Denn Kaliumdihydrogenphosphat fängt immer sehr schnell an biologisch zuwachsen, denn das steht bei mit in Dosierpumpen. Ist somit nicht gekühlt und ich kann die Behälter auch nicht so gut auswaschen.
Ich Dünge ebenfalls Täglich über Dosierpumpen, kurz nach dem das Licht angegangen ist.

habe mich auch viel mit dem System auseinander gesetz, aber selbst nie verwendet das mir das Finanzielle einfach zu verrückt ist :cool:
Ja die Dünger sind wirklich teuer, das ist ein grund warum ich sie nicht verwende, der andere ist das sie nicht angeben was drinnen ist. Deswegen meinte ich ich Kaufe mal einen kleinen Satz und messe alles Durch (bin Chemielaborant), dann wäre alles geklärt ^^. Oder weisst du was drinnen ist und was zugegeben bzw. auf welchen Zielwert dosiert wird?



Dann noch allgemein, ja das Eleocharis ist in zwischen schon grüner geworden :) Dann war eure auch meine Vermutung richtig, es war einfach zu viel Licht. Bzw. ich muss etwas klar stellen, gewachsen ist es gut es war nur nicht so grün. Vermutlich dachte sich die Pflanze einfach, bei so viel Licht brauche ich nicht so viel Chlorophyll.

Grüsse
Marc
zpm3atlantis
Posts: 33
Joined: 04 Jul 2018 13:07
Feedback: 0 (0%)
Postby GreenEcoSpace » 16 Jul 2020 10:39
Hallo Marc,
MgNO3 hab ich auch lange als Nitratquelle verwendet, bekomme aber mit Urea besseren wuchs hin....das hab ich in jedem Becken bisher so sehen können, auch Grünalgen finde ich seit der "richtigen Dosierung" kaum noch.

In den ADA Düngern ist folgende Zusammensetzung vorhanden, diese kannst Du erfahren indem Du den Flowgrow
Nährstoffrechner verwendest unter "Zur Dosierberechnung"
Dort wählst Du Beckenvolumen 20L (da ADA 1ml pro 20L am Tag düngt)

Unter den Düngeprodukten von ADA düngst Du täglich folgende Werte

Nitrat (NO3-) 0,37 mg/l
aus Ammonium: 0,15 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,2 mg/l
Kalium (K+) 3,77 mg/l
Eisen (Fe) 0,02 mg/l
Calcium (Ca)
Magnesium (Mg)
Urea (CH4N2O)
Ammonium (NH4) 0,04 mg/l

Dazu kommen die die Nähstoffe aus dem Soil,von den Fischen und dem Fischfütter sowie ggf. extra Bodendünger.

Wenn man das Ada Düngesystem anschaut muss einem im klaren sein das dieses nur funktionieren kann wenn alle ADA Produkte gemeinsam auch verwendet werden.
-Das ist ein aufeinander angepasstes System was dann noch durch weitere Wasserzusätze ergänzt wird... finde das einfach viel zu viel Zeug :?
Beste Grüße
Christian
GreenEcoSpace
-Natureaquarium und Dioramaaquascaping
Aktuell Projekte, mehr in meiner Galerie
325L NatureAquarium "Sunshine Rising"
45l Diorama "Greatness Of Nature"
8L Diorama "High Above"
User avatar
GreenEcoSpace
Posts: 24
Joined: 30 Jun 2020 11:46
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 16 Jul 2020 21:56
Hallo Marc,

Das ähnelt einem Phänomen das ich eher von Zimmerpflanzen kenne - "bleaching" oder bleichen von Zimmerpflanzen unter intensivem künstlichem Licht. Die Symptome sind anders als Verbrennungen!

Gerade Pflanzen die an niedriges Licht angepasst sind wie viele Calathea oder Alocasia verlieren ihre intensiven Farben und werden erheblich heller. Wird dann ein Blatt ganz oder zum Teil beschattet entsteht eine Optik wie in dem Aquarium. Es ist also nicht vom Dünger abhängig, denn ein einziges Blatt hat keine Unterschiede im Dünger :lol: .

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 873
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Eleocharis Acicularis mini wächst nicht und wird Braun
by dragonhart83 » 24 Jul 2017 18:34
0 800 by dragonhart83 View the latest post
24 Jul 2017 18:34
Eleocharis pusilla VS Eleocharis acicularis „Mini“
by Scapen00b » 02 Jan 2017 22:37
1 890 by Scapen00b View the latest post
03 Jan 2017 19:22
Nicht ganz Zufrieden mit dem Grün
by Rio-Negro » 26 Jun 2011 13:46
3 721 by Rio-Negro View the latest post
30 Jun 2011 18:28
Bucephalandra nicht grün, Mangel?
by HeWa471 » 12 Aug 2017 20:58
13 1080 by Thumper View the latest post
17 Aug 2017 18:23
Probleme mit Eleocharis pusilla & Eleocharis sp. "Mini"
by Gismor » 06 May 2016 12:13
0 587 by Gismor View the latest post
06 May 2016 12:13

Who is online

Users browsing this forum: Loricaria and 7 guests