Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Christian.L » 23 Aug 2015 20:35
Guten abend allerseits,

erst mal möchte ich mich kurz Vorstellen, ich bin Christian, komme aus der Gegend um Braunschweig und bin erst seit etwa 2-3 Monaten bei der Aquaristik gelandet.

Das Ganze kam durch einen Zufall zustande. Auf unserer Dorfstraße kroch eine Missisippi wasserschildkröte rum und wurde von einer Bekannten gefunden. Diese brachte die schildkröte zu meiner Freundin und mir. Nach einigen Tagen war klar, die stammt wohl nicht aus dem Dorf oder es wollte sie jemand los werden. Jedenfalls wohnt Nemo (so haben wir die Chillkröte getauft) jetzt in einem Aquarium bei uns im Haus.

Da ich mittlerweile weiß, dass es sich wohl um ein Weibchen handelt muss ich mich darauf einstellen, das die zur zeit noch recht carnivor lastige Nahrungsaufnahme immer mehr durch Pflanzen ergänzt wird.
Hierbei ist es so, dass die Pflanzen einen recht hohen Kostenaufwand bedeuten, zumal ich die nicht im Zooladen bei mir um die ecke bekomme, sondenr ca. 6-8 km weiter fahren muss.
Ich würde gern die Pflanzen bei mir im Aquarium mit wachsen lassen.
Da Schildkröten ja bekanntermaßen nicht gerade zimperlich mit Pflanzen umgehen ist der direkte Beckenbereich wohl keine Lösung?

Ich hab dort aktuell auch nur eine Lampe für den Landbereich und zei Küchen-LED-leisten über dem wasserbereich in dem aktuel ein paar Pflanzen stehen/schwimmen.
Ich hab allerdings außer dem Aquarienkies eben keinen weiteren Boden und auch keine weiteren Nährstoffe für die Pflanze im Becken.
Klar, die ausscheidungen der schildkröte sind teils auch Nährstoffe der Pflanzen, aber atmen tun Schildkröten ja Luft, wie auch Säugetiere.

Wenn ich jetzt meien Futterpflanzen entsprechend meinem Bedarf vermehren möchte, muss ich dann ggf. einen Aquarienteil abtrennen?
Ich muss voraussichtlich sowieso ein größeres aquarium anschaffen, da die 130x40x40 innenmaß wohl eh etwas zu eng werden. Zumal aj mit dem Landteil immer ein großer Bereich wegfällt.
Oder ist es einfach ein zusätzliches Aquarium für die Pfalnzenzucht zu nutzen, dass man dann ggf. sogar noch etwas Richtung Aquascaping (so nennt man doch die reine Pflanzennutzung?) nutzt?

Ich würde mich freuen, wenn hier der ein oder andere seine Erfahrungen und Ideen äußert.

Ich weiß, dass ich noch in den Kinderschuhen zum Thema Aqua-Pflanzen stehe und selbst noch nicht mal genau sagen kann, was ich für Pflanzen zur Zeit zum Füttern drin hab. Ich bräuchte zum Füttern sicher eher erst mal schnell wachsende und anspruchslose Pflanzen, welche Schildkröten auch fressen, aber da gibts meinem Wissen nach was.

Achja, und entschuldigt, wenn das n bissel komisch aussieht, dass ich Pflanzen zur zeit eher noch als Futter sehe.

Mit besten Grüßen
Chris
Christian.L
Posts: 4
Joined: 23 Aug 2015 13:25
Feedback: 0 (0%)
Postby dges » 23 Aug 2015 22:18
Hallo,
als ich noch Wasserschildkröten hatte hab ich die herbivoren mit allem möglichen gefüttert.
Es ist aber auch von Tier zu Tier unterschiedlich was die eine verschlingt sieht da andere nicht einmal an.
An Zimmerpflanzen haben sie sehr gerne Tradescantien gefressen, manche Tiere auch Chlorophytum, beides Pflanzen die eh wachsen wie Unkraut. Nur sollte man im Baumarkt gekaufte nicht gleich verfüttern, sondern ein paar Monate wachsen lassen, wegen Schädlingbekämpfungsmittel etc. Auch Aloen oder Weihnachtskaktus könnte man probieren, sind aber eher für Landschildkröten.
Was die Graptemys aber auf jeden Fall gerne fressen sind die ganzen Schwimmpflanzen, die ja sowieso wachsen wie verrückt, auch Wasserpest und Nixkraut wird gerne gefressen.
Auch aus dem Garten Löwenzahn, Wegerich und Vogelmiere werden gerne gefressen und sind kostenlos.
Das weißt du aber wahrscheinlich eh, so ein großes Graptemys Weibchen entwickelt schon einen gesunden Hunger, mit einer Pflanzenzucht die nur aus einem Nanobecken besteht wirst vermutlich nicht weit kommen.
Im Becken wird die Pflanzenzucht vermutlich nix, da Schildkröten da schon etwas "aufräumen" und die Pflanzen ja auch frisst.
Unabhängig davon braucht das Tier bei dauernder Indoorhaltung Uv-B Licht.

Viele Grüße
Christian
Mit freundlichen Grüßen
Christian
dges
Posts: 24
Joined: 23 Aug 2015 19:42
Location: Mittelfranken
Feedback: 8 (100%)
Postby Christian.L » 23 Aug 2015 22:30
Hallo Christian,

also der Apetit nach grünem ist bei ihr eher kleiner, gott sei Dank. Es kommt zwar etwas weg, aber so ne Pflanze wie man se kauft, hält im schnitt etwa 4-5 Wochen bei ihr. sie frisst eher "Fleisch" sofern man davon reden kann bei dem was man da verfüttert.

Das mit dem nanobecken als Zuchtgröße und der Schätzung das es nicht reicht halte ich trotzdem mal als Punkt fest.
Also eher was richtung 60x40x30?

Licht ist Da. Sie hat eine LuckyReptile Kombilampe (UV-B und Wärme) .
Das passt schon, aber ist leider verdammt teuer. Ich werd die nächste Saison wohl versuchen auf Wärme und UV getrennt zu setzen.

MfG
Chris
Christian.L
Posts: 4
Joined: 23 Aug 2015 13:25
Feedback: 0 (0%)
Postby dges » 23 Aug 2015 23:06
Hallo,
es kommt darauf an wie groß sie jetzt ist, man kann aber davon ausgehen daß der Pflanzenanteil mit dem Alter immer mehr wird. Wenn Du als Fleisch jetzt "richtiges" Futter statt Industriefutter füttern willst, nimm Stinte, Zophobas, Mäusebabies oder Springer, Wasserschnecken, Schaben wobei das aber teurer kommt als Industriefutter. Wenn Du Teichwirte frägst kannst Dir da den sogenannten Fischabfall holen, speziell Blaubandbärblinge gibt es inzwischen in vielen Gegenden massenweise, nur keine Karpfenfische wie Karauschen wegen Thiaminase. Alternativ kann man auch selbst Schildkrötenpudding herstellen, Rezepte sollten sich über google finden lassen. Aber für ein Tier ist das auch viel Aufwand.
Also ich weiß nicht ob ich wirklich nur wegen der Schildkröte ein Aquarium zum Pflanzen züchten aufstellen würde, aber das kann ja auch schön sein. Aber bei einem adulten Tier kannst locker mit 54l rechnen eher mehr daß es reicht.
Ich würde gerade die Tradescantien mir an die Fensterbank stellen, die fressen praktisch alle Tiere und wächst problemlos ohne großartigen Aufwand.
Statt dem Uv Licht kann man natürlich auch Vitamin D3 zugeben, was aber ein bischen problematisch ist, weil zu wenig ist suboptimal und bei zu viel schädigt man die Leber was zum Tod führen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Christian
Mit freundlichen Grüßen
Christian
dges
Posts: 24
Joined: 23 Aug 2015 19:42
Location: Mittelfranken
Feedback: 8 (100%)
Postby Christian.L » 23 Aug 2015 23:19
Abend,

die Schildi ist ca. 20cm groß, also schon recht groß, alter unbekannt, da zugelaufen.

Das Thema UV ist für mich unstrittig, Lampe und gut.
Die Pflanzenzucht ist bisher ja noch nur eine Idee. Wenn es sich wirklich nicht lohnt, dann ist es halt so udn ich verwerfe die Idee.
Das es auch gut aussehen kann ist auch unstrittig. Ich wäre dem nicht abgeneigt, aber das muss ich auch mit meiner Freundin klären.
Ich danke dir schon mal für deine Hilfestellungen.

MfG
Chris
Christian.L
Posts: 4
Joined: 23 Aug 2015 13:25
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 24 Aug 2015 15:04
Hallo,

Pflanzenzucht und Filter lässt sich kombinieren. In einem extra Filterbecken kann ein Leistungstarker Mattenfilter und die Pflanzenzucht untergebracht werden. Die Pflanzen können sich an den Nährstoffen, die von der Schildkröte produziert werden bedienen und sind dabei selbst Filter. Ich habe da beste erfahrungen mit Hornkraut, Najas und manchen Echinodorus gemacht. Die schon erwähnten Tradescantien wachsen aus so einem Becken auch erstklassig und in rauen Mengen raus.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby hydro » 30 Aug 2015 16:14
Also Futterpflanzen habe ich für meine Schildis nicht selber gezüchtet, dafür aber Garnelen. Falls es dich interessiert, schau dir mal folgenden Link an: http://www.schildkroeten-aquarium.de/futtertiere-selber-z%C3%BCchten-garnelen
Wer arbeitet macht Fehler, wer viel arbeitet macht viele Fehler. Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler. Wer keine Fehler macht wird befördert.
User avatar
hydro
Posts: 10
Joined: 11 Aug 2015 20:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Christian.L » 01 Sep 2015 13:39
ich danke euch beiden erst mal für eure Antworten.

Ich bin derzeit noch am Planen, was das neue AQ für die Schildkröte angeht. es wird wohl in der nächsten Saison dann fertig sein müssen. Im aktuellen Becken wird das mit den Pflanzen so nichts. Die drei gekaufen Pflanzen halten jetzt auch schon wieder 3 Wochen ohne, dass se abgegrast sind, von daher geh ich aktuell davon aus, dass die Pflanzenbedarfe dieses Jahr vertretbar bleiben werden.

Ich hab da aber "große" Pläne ;)

insofern: "to be continued" ;)
Christian.L
Posts: 4
Joined: 23 Aug 2015 13:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Kambrium » 21 Sep 2015 10:15
Hallo Christian,
nimm doch Wasserlinie und Froschbiss.
Die wachsen so schnell, damit dürfte deine Schildkröte erst mal ne gute Grünfutterbasis haben.

Grüße
User avatar
Kambrium
Posts: 8
Joined: 18 Jan 2015 08:17
Location: Bielefeld
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 2 guests