Post Reply
43 posts • Page 1 of 3
Postby Beini » 02 Mar 2012 13:25
Hi Leute,
ich bin auf der Suche nach Erfahrungsberichten mit Cryptocoryne petchii "Pink". Besonders das Höhenwachstum interessiert mich dabei. Die Angaben variieren ja zwischen zehn bis 20 Zentimeter und ich würde gerne wissen, wo die Reise tendentiell hingeht.

Auch frage ich mich, ob Cryptocorynen zwingend im Substrat sitzen müssen, oder ob ich sie auch in Holz-, oder Steinspalten klemmen kann.

Gruß, Malte
User avatar
Beini
Posts: 107
Joined: 18 May 2011 17:17
Location: Göttingen
Feedback: 18 (100%)
Postby Roland S. » 02 Mar 2012 15:41
Hallo Malte,
ich hab die Cryptocoryne selbst noch nicht allzulange ... bis jetzt bleibt sie bei mir eher bei der unteren Angabe... sie sitzt in Soil, hat eine schöne Farbe, macht aber kaum Wurzeln... ähnliches hab ich im gleichen Becken aber auch mit C. parva die nach 3 Monaten immer noch nicht richtig eingewurzelt ist, aber arttypisch langsam aber in sattem Grün wächst... frag mich nicht warum :(
Cryptocorynen sind zwar nicht die typischen Kandidaten zum Aufbinden, aber es geht gut und meist erfolgreich, wenn man etwas Moos mit im Wurzlebereich anbindet...
schau mal hier http://aquascaping.flowgrow.de/images/s ... no/013.jpg ... ist das Becken von Oliver Knott bei The Art of the Planted Aquarium 2010... kann echt dekorativ sein und auch langfristig gehen ... hab auch schon auf dünne Wurzeln Mooskugeln "aufgespießt" und kleinen Cryptocoryne-Arten und anderen Stängelkram (meist Perlkraut) darin "eingepflanzt" ... und ich sag immer, wem es gefällt :pfeifen: der soll es machen...

:grow: Roland
Roland S.
Posts: 68
Joined: 23 Mar 2008 16:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Beini » 02 Mar 2012 16:12
Hey Roland,
schade, ich hatte gehofft, dass sie eher in die Richtung wendtii, oder so geht. Vielleicht nehme ich dann eher so eine in braun, mal schauen. Auf jeden Fall gut, dass sie nicht auf Substrat im engeren Sinne angewiesen sind.
Konkret geht es darum, dass ich eine relativ große Wurzel im Becken habe, welche im hinteren Teil mit H. pinnatifida bepflanzt ist.Die pinnatifida sollen auf lange Sicht aber wieder raus, weil die einfach wie Unkraut wachsen und ständig in Schach gehalten werden müssen. Diese haften halt gut mit ihren Wurzeln auf dem Holz, aber ich denke ich werde versuchen, die Cryptos einfach zwischen Glas und Holz einzuklemmen.
Das Spiel mit der parva kenne ich auch. In meinem Becken wachsen die Bucephalandra bedeutend schneller...

Gruß, Malte
User avatar
Beini
Posts: 107
Joined: 18 May 2011 17:17
Location: Göttingen
Feedback: 18 (100%)
Postby Julia » 02 Mar 2012 16:17
Hallo,

meiner Erfahrung nach werden Cryptocorynen eher größer als angegeben.
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
User avatar
Julia
Posts: 755
Joined: 29 Nov 2009 13:27
Location: Würzburg
Feedback: 44 (100%)
Postby Pan » 02 Mar 2012 18:00
Hey, ich habe die C. petchii pink vor 3 Monaten eingepflanzt und bis jetzt hat sich bei meinen 4 Stück kaum was getan.
Eine hat sich schön entwickelt ist vielleicht 2cm hoch und sieht richtig klasse aus.
Das pink ist auf die Unterseite der Blätter bezogen.
Würde gern mal ein Bild posten, leider kann ich nicht gut fotografieren.
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 943
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby channaobscura » 02 Mar 2012 19:01
Hallo zusammen,

mal eine Frage an die Spezialisten: ist die C. petchii "pink" identisch mit der C. spec. "Flamingo" von Dennerle (C444) oder sind das verschiedene Sorten?

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Puc » 03 Mar 2012 08:09
Hallo zusammen,

Werner:
Das sind meiner Meinung nach definitiv andere Arten bzw. Züchtungen...ich hatte beide im gleichen Becken und sie sehen definitiv anders aus. Zudem vegetiert die Flamingo so vor sich hin und die Pink bleibt zwar klein, schiebt aber ein Blatt nach dem anderen nach. Die Flamingo hat sich mittlerweile komplett in Luft aufgelöst! :nosmile:

Zum Thema:
Wie gesagt ich halte die Pink seit ca. 2 Monaten und sie ist merklich angewurzelt...da ist nichts mehr mit aufschwimmen oder ausreißen beim Wasserwechsel!
Sie bleibt bis jetzt recht klein (< 5cm) und treibt ein Blättchen nach dem anderen. C. parva (wesentlich älter) direkt daneben wächst definitiv langsamer, ist momentan aber noch gleich hoch! Im Moment sieht nichts danach aus, dass die Wuchshöhe massiv zunimmt...ich bin aber gespannt!
Ach ja...ich habe Ein Tetra Aquaart 60 Standard, recht hartes Wasser und großzügig gedüngten Kiesboden.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
Viele Grüße,
Sascha

Grammatik bei Joda gelernt Er hat!
Puc
Posts: 177
Joined: 11 Jun 2010 14:54
Feedback: 17 (95%)
Postby Beini » 03 Mar 2012 11:07
Hi,
danke an euch, für das Interesse! :bier:
Vielleicht hat hier die Lichtstärke wirklich dahingehend Einfluss, dass sie das Größenwachstum der petchii stark beeinflusst.
So habe ich z.B. eine wendtii 'grün' rel. dunkel stehen, wobei aber die Versorgung mit allen Nährstoffen mehr als ausreichend ist. Diese Pflanze ist mittlerweile an die 20cm hoch, was ja deutlich über den Angaben in der Datenbank liegt.

Gruß, Malte
User avatar
Beini
Posts: 107
Joined: 18 May 2011 17:17
Location: Göttingen
Feedback: 18 (100%)
Postby Puc » 03 Mar 2012 11:36
Hallo!
Ja Malte, das kann ich nur bestätigen!
In meinen Standardlichtbedingungen + ausreichend Nährstoffe wachsen die anderen Cryptocorynen auch deutlich in den Grenzbereich der Angaben und darüber!
Cr. undulata >30cm
Cr. wendtii Mi Oya > 40cm
Cr. wendtii grün und braun >20cm
Cr. pygmaea >15cm
Cr. affinis >15cm
Cr. spiralis >50cm

Da besteht sicherlich ein Zusammenhang! :smile:

Andereseits bleiben andere Cryptocorynen deutlich in oder unter den Angaben:
Cr. parva <5cm
Cr. wendtii tropica <8cm
Cr. petchii "pink" <5cm (noch)
Viele Grüße,
Sascha

Grammatik bei Joda gelernt Er hat!
Puc
Posts: 177
Joined: 11 Jun 2010 14:54
Feedback: 17 (95%)
Postby Pan » 03 Mar 2012 11:53
Hab mich mal an Fotos versucht.
Meine C. petchii "pink" stehen im vollen Licht.
Es ist für mich die schönste C. welche ich bis jetzt hatte. Sie sieht nicht so künstlich aus wie die C."Flamingo".
Hatte meine C."Flamingo" damals mit Crypto-Tabs von Dennerle getötet.
Hab eine an die Wurzel gedrückt und nächsten Tag war sie durchsichtig :irre: .
Jetzt trau ich mir nicht die mal an den C. petchii "pink" zu versuchen.

Attachments

VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 943
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby Beini » 03 Mar 2012 15:13
Hey Hendrik,
nettes Pflänzchen hast du da. Starke Wurzelzehrer dünge ich meist mit normalen Topfblumen-Düngesticks. Vor alles die S. repens legt seit dem merklich zu.

Gruß, Malte
User avatar
Beini
Posts: 107
Joined: 18 May 2011 17:17
Location: Göttingen
Feedback: 18 (100%)
Postby Puc » 03 Mar 2012 15:27
Hallo nochmal,
dann möchte ich auch mal! :smile:
Die Rosafärbung scheint durch das schwächere Licht bedingt etwas dezenter auszufallen...es wirkt auf dem Foto allerdings auch nicht ganz so wie in Wirklichkeit! Man kann ganz gut erkennen, dass jeder Steckling munter neue Blätter schiebt.

Viele Grüße,
Sascha

Grammatik bei Joda gelernt Er hat!
Puc
Posts: 177
Joined: 11 Jun 2010 14:54
Feedback: 17 (95%)
Postby channaobscura » 03 Mar 2012 17:47
Hallo zusammen,

@ Sascha: Danke für deine Einschätzung.

Puc wrote:Zudem vegetiert die Flamingo so vor sich hin und die Pink bleibt zwar klein, schiebt aber ein Blatt nach dem anderen nach. Die Flamingo hat sich mittlerweile komplett in Luft aufgelöst! :nosmile:

Komische Sache. Bei mir wächst sie, zwar nicht gerade rasend schnell, aber sie wächst. Hab vor einigen Monaten Ableger von Tim (Tim Smdhf) bekommen und es hat recht lange gedauert, bis sie angewachsen sind (Wurzelbildung). Da sie mir beim Gärtnern immer wieder hochkamen, hatte ich sie tiefer in den Kies gesetzt und dann in Ruhe gelassen. Eigentlich sitzen die Pflanzen viel zu tief (siehe Foto), aber das lasse ich erstmal so. Sie stehen bei mir auf ungedüngtem Kies unter Vollspektrum 940 + 965, ph 5,5 und KH nicht mehr exakt messbar. Düngung nur über Wassersäule.


Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Pan » 03 Mar 2012 18:18
Hey,
@Sascha
bei dir scheint die petchii besser zu wachsen als bei mir. Jedoch scheint meine etwas kleiner und pinker zu sein :lol:
Ich hab noch 3 andere davon, jedoch ist kein Wachstum zu verzeichnen :nosmile:
Sie hat ewig gebraucht um zu wurzeln, Invitro halt.
Würde sie immer wieder kaufen, hoffe die anderen kommen auch noch in Fahrt.

Eine "Flamingo" werde ich mir nicht wieder kaufen zumal meine 4 Stück auch mega groß gewurden sind und für mein Geschmack einfach nur unnatürlich aussieht.
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 943
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby Puc » 03 Mar 2012 21:26
Hallo ihr zwei!

Ich glaube die Flamingo hat bei mir einfach ein großes Problem mit der Wasserhärte von >20°dH gehabt!
Die Wurzelballen der Flamingos sind bei mir noch im Kies, aber alle Blätter haben sich nach und nach in Luft aufgelöst...bin mal gespannt, ob nochmal was kommt...wir haben Zeit! :smile:

Ich denke für ein intensives Pink bei der petchii fehlt mir das Licht und das Soil!
Ich habe eben mal zwei stecklinge in mein Nano gesetzt mit ca. 1W/Liter...mal sehen was da kommt!

Bin mal gespannt wie sie sich weiter macht...das könnte eine Cryptocoryne mit Potential sein!
Viele Grüße,
Sascha

Grammatik bei Joda gelernt Er hat!
Puc
Posts: 177
Joined: 11 Jun 2010 14:54
Feedback: 17 (95%)
43 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Cyptocoryne beckettii „Petchii“ ist invasiv
Attachment(s) by WTCube » 04 Feb 2017 18:00
4 483 by mooslos View the latest post
04 Feb 2017 21:22
Cryptocoryne beckettii petchii schwächelt
Attachment(s) by Takamaka » 26 Jan 2019 11:27
1 350 by Takamaka View the latest post
09 Feb 2019 14:10
Erfahrungen mit Sulawesigras
by Thilo » 24 Oct 2008 09:43
0 911 by Thilo View the latest post
24 Oct 2008 09:43
Erfahrungen LED Beleuchtung
Attachment(s) by Biotoecus » 05 Sep 2011 19:40
13 18453 by Jan S. View the latest post
13 Sep 2011 20:11
Myriophyllum mezianum Erfahrungen
by SebastianK » 23 Jun 2008 08:32
5 1240 by Hannes85 View the latest post
11 Aug 2008 19:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests