Post Reply
21 posts • Page 1 of 2
Postby Acciola » 16 Dec 2012 14:15
Hallo zusammen,

Ich suche hier Kulturerfahrugen mit Bucephalandra cf. motleyana "Sekadau 1"
Seit ca. einem Jahr habe ich nun eine dieser zierlichen Bucen und sie wächst zwar so vor sich hin aber bis heute ist es mir nicht gelungen ihr eine kleine Schwäche auszutrieben.

Es zeigen sich immer wieder ein bis 2 Löcher in den älteren Blättern (so ab dem 3ten von oben) für mich sieht es stark nach Kalium-Mangel aus und da fängt das Problem auch schon an. Alle anderen Pflanzen, auch andere Bucen, wachsen völlig normal und zügig ohne Mängel. Da die kleine auf einem Lavabröckchen aufgebunden ist habe ich sie auch schon in anderen Becken gehabt, ohne besserung!
Vom normal-beleuchtetn Kiesbecken mit kompletter Düngung über die Wasserseule bis zum Starklicht mit Soil.
Gedüngt wird inzwischen nur noch mit diversen AR Produkten + Co2 immer reichlich.
Auch einen stark umströmten Platz hab ich ihr fast immer gegönnt.

Das erste Loch hatte sie schon bei der Lieferung und seit dem hat es nie ganz aufgehört, nur manchmal wachsen die Löcher etwas schneller wenn ich mal mit der Düngung geschlampt habe.

Also Leute:
Wenn jemand Tipps, ähnlich Erfahrungen mit dieser Pflanze oder sonst irgendwelche Infos dazu hat, immer her damit!
30er Cube "Cribbed Roots"
Beste Grüße,Olaf
Last edited by Arami Gurami on 20 Dec 2012 21:59, edited 1 time in total.
Reason: Titel angepaßt
User avatar
Acciola
Posts: 567
Joined: 12 Dec 2011 16:28
Feedback: 61 (100%)
Postby Tobias Coring » 17 Dec 2012 11:09
Hi Olaf,

wir haben hier die Sekadau 1 in zwei Becken.

Im Nano wächst sie sehr gut, wenn auch langsam. Sie ist eine der schönsten von uns importierten Bucephalandra. Erinnert an Melawi aber ist grünlicher und noch graziler.

Wir düngen das Nano ganz normal. Bekommt etwas EI Dünger + Spezial N sowie Spezial Flowgrow.





Im 90 Liter Becken bei uns haben wir testweise auch sehr viele Bucephalandra eingesetzt, um zu schauen wie diese im harten Wasser wachsen. Das Becken ist sehr voll mit Minilandschaft und die KH geht auf bis zu ~12° dKH hoch. Teilweise lief das Becken sogar Wochen ohne CO2 und war stets algenfrei und zeigte einen sehr guten Wuchs.

Die Bucephalandra wachsen allesamt sehr gut. Gerade die Kapit sieht spitze aus und auch die Sekadau 1 und auch Sekadau 2 wachsen sehr gut. Allein die Melawi wächst sehr gut, zeigt aber einen recht braunen Farbton.





Das 90er wird wie alle anderen Becken auch gedüngt (Siehe Nano).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9979
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby LeonOli » 17 Dec 2012 11:28
Ich habe vom vasteq hier ausm Forum die "Brownie Brown" und die "Kanowit" bekommen, jetzt ca 2 Monate her.

Mit der Kanowit hab ich die gleichen Probleme, die war allerdings bisher auf Holz aufgebunden.
Habe Sie nun auch auf Lava aufgebunden und hoffe so auf eine Besserung...
Umströmt ist die bei mir recht gut.

vasteq hat noch empfohlen, sie übergangsweise an einem Saugnapf weiter hoch gegen das Licht und in der Nähe des Filtereinlaufs zu platzieren, bis sich das Wurzelwerk etwas besser gebildet hat.

Ich möchte aber vorerst sehen ob der Lavastein eine Besserung bringt...

Ich dünge mit AR Flowgrow, AR Spezial N, EL Fosfo.



Grüße
Oliver K.
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 486
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 176 (100%)
Postby Acciola » 17 Dec 2012 14:00
Hi Tobi,

wie nicht anders zu erwarten sehen Eure Becken wirklich fantastisch aus, ich wünschte meine Sekadau währ auch so!

Das komische ist ja, das die Kapits bei mir wirklich schön geworden sind.
Ich hatte auch schon überlegt, ob diese eine Pflanze vielleicht durch irgend ne Krankheit in der K-aufnahme blockiert ist, keine Ahnung.

Ich werd in den nächsten Tagen nochmal ein paar bei euch bestellen, mal schaun wie es dann wird.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das es an meiner Düngung liegt, sonst würde ich ja wenigsten bei anderen Pflanzen hier und da mal was sehn.

@Oliver-interessant, sehen die Löcher bei Dir auch nach typischem K-mangel aus?
30er Cube "Cribbed Roots"
Beste Grüße,Olaf
User avatar
Acciola
Posts: 567
Joined: 12 Dec 2011 16:28
Feedback: 61 (100%)
Postby Tobias Coring » 17 Dec 2012 15:10
Hi,

bei uns treten aber auch in vielen Bucen immer mal wieder kleine Löcher auf. Das ist scheinbar relativ "normal".

Die Kapits machen sich wirklich im harten Wasser sehr gut. Sehen deutlich vitaler als im weichen Wasser bei uns aus.

Die Sekadau brauchten extrem lange, um sich so zu entwickeln. Im Verkaufsbecken sind sie noch immer sehr klein (nach über einem Jahr submersen Wuchs).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9979
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Acciola » 17 Dec 2012 16:44
Hey,

das ist natürlich interessant, vielleicht jammere ich da auch nur auf hohem Niveau.
Meine Bucen wachsen zwar bis jetzt alle in recht weichem Wasser aber da ich vor hatte ihnen ein eigenes Becken einzurichten brauch ich dann ja gar nicht mehr so viel panschen.

Auf jedefall bin ich schon auf den Unterschied von einem Jahr bei mir und 1 Jahr Aquasabi Verkaufsanlage gespannt.

Gruß, Olaf
30er Cube "Cribbed Roots"
Beste Grüße,Olaf
User avatar
Acciola
Posts: 567
Joined: 12 Dec 2011 16:28
Feedback: 61 (100%)
Postby Acciola » 17 Dec 2012 21:07
Nabend zusammen,

ich hab dann noch das hier gefunden: http://www.flowgrow.de/nachricht179973.html?hilit=bucephalandra%20boden#p179973

Da wird sowas in den letzten beiden Beiträgen von Olaf-Peter und Heiko auch erwähnt, scheint also bei manchen Pflanzen wohl einfach dazu zu gehöhren.
30er Cube "Cribbed Roots"
Beste Grüße,Olaf
User avatar
Acciola
Posts: 567
Joined: 12 Dec 2011 16:28
Feedback: 61 (100%)
Postby Arami Gurami » 17 Dec 2012 21:22
Nabend zusammen,
also, ich habe zwar nur eine "Kapit", aber diese hatte am Anfang auch Löcher. Dann bin ich weg von kaliumarmer Düngung und zurück zu reinem Kno3 als Stickstoffquelle. Seitdem bleiben die Blätter "löcherlos".
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Acciola » 20 Dec 2012 19:05
So,

nachdem nun gestern mein Packet vom Tobi gekommen ist (an dieser Stelle nochmal besten Dank für die, wie immer, sehr schnelle Lieferung und die Gratiszugabe :tnx: )
Hab ich hier das eine o. andere Anschauungsobjekt in sachen löchriger Bucephalandrablätter. Es scheint wirklich typisch für manche Pflanzen zu sein.
Ich werd das mal weiter beobachten und auch mal den Hinweis zum härteren Wasser probieren.

Alles in allem bin ich mit meiner ersten 'Sekadau 1' nun doch sehr zufrieden, ist wohl alles halb so wild :wink:

Das heist aber nicht, das ich an anderen o. ähnlichen Erfahrungen nicht länger interessiert bin. Es kann gerne jeder über alles hier schreiben, solange es nur um Bucen geht.

ps. evtl. kann ja einer der Admins den Threatnamen auf "Erfahrungen mit Bucephalandra cf. motleyana" ändern?
muss aber nicht unbedingt sein, passt dann halt nur besser als die Beschränkung auf eine Variante.
30er Cube "Cribbed Roots"
Beste Grüße,Olaf
User avatar
Acciola
Posts: 567
Joined: 12 Dec 2011 16:28
Feedback: 61 (100%)
Postby Tiegars » 21 Dec 2012 12:59
Hallo Olaf,

ich habe leider die gleiche Erfahrung gemacht wie du. Bei mir sind ebenfalls zwei Arten der Bucephalandra einfach die Blätter aufgelöst. Wieso und warum kann ich mir nicht erklären. Was ich aber weiss das ich zwei Pflanzen von dieser Lieferung in ein anderes Becken gesteckt habe und dort war dies nicht der Fall. Aber ich habe noch Hoffnung das die Rizome noch leben und dort dann neue Blätter wachsen.
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby kiko » 21 Dec 2012 14:51
Hallo,
denke es ist wie Tobi schon sagte, "normal" mit den Löchern und ist vielleicht teils auch besatzbedingt.
Meine Buce haben auch immer mal wieder Löcher, manchmal "fehlt" sogar morgens ne ganze Blattecke. Sicherlich unschön :roll: , grad in Anbetracht dessen das sie auch noch so langsam wachsen - aber was will man machen? Ob es die Schnecken oder Garnelen sind, kann ich nicht genau sagen - das was ich nur weiß, das ich eine einzelne Buce in einem weitgehenst besatzlosen Becken lange Zeit hatte wo nur Blasenschnecken drin sind und diese eine Buce (im Gegensatz zu denen in meinen Becken mit "anderweitigem" Besatz) noch nie ein einziges Loch aufwies.


bei uns treten aber auch in vielen Bucen immer mal wieder kleine Löcher auf. Das ist scheinbar relativ "normal".

Attachments

grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby grüne wiese » 21 Dec 2012 15:40
Eure Becken sehen echt super aus! Da habe ich noch einen langen Weg vor mir!
Tolle Bilder!
green :)
User avatar
grüne wiese
Posts: 8
Joined: 06 Dec 2012 12:34
Feedback: 0 (0%)
Postby Acciola » 23 Dec 2012 15:35
Hallo Javi,

das ist natürlich ärgerlich, wenn sich gleich alles auflöst. Ich hatte sowas bei meiner allerersten Buce auch mal, glaube aber das es bei mir am Standort lag, zu wenig Wasserbewegung.
Seit ich darauf achte das sie einen freien, gut umspülten Platz haben, ist das nie wieder vorgekommen.
Nach einiger Zeit sollten die Rizome aber wieder austreiben.

Überhaupt scheint Strömung diesen Pflanzen sehr gut zu gefallen, das hab ich schon öfter gelesen und macht ja auch sinn wenn man sich die natürlichen Standorte anschaut.

Hab dazu dieses ganz interessante Video gefunden:

http://junglemikey.blogspot.de/2012/08/ ... -mini.html

Junglemikey nennt Bucephalandras auch 'Waterfall-Aroids' ....das sagt wohl alles in Bezug auf Strömung
Die Seite ist auch über das Vid. nen Blick wert, tolle Fotos von Bucen in der Natur, Begleitflora, etc....da gilbts wohl noch einiges was ganz interessant zu sein scheint.
30er Cube "Cribbed Roots"
Beste Grüße,Olaf
User avatar
Acciola
Posts: 567
Joined: 12 Dec 2011 16:28
Feedback: 61 (100%)
Postby Acciola » 12 Feb 2013 19:22
Hey,

heute zeig ich Euch mal was neues von meinen Pflänzchen.
Meine Bucephalandra sp. "Pancuraji" hat keine einfarbig grünen Blätter, sondern auf fast jedem Blatt mindestens einen dunkleren Fleck. Da die Blätter mit der Zeit dunkler werden, sieht man das später leider nicht mehr aber auf den jungen Blättern ist das gut zu sehen.


Ein weiteres Beispiel für die große Variabilität dieser Pflanzen.

Hat jemand anderes zufällig auch eine Buce die sowas macht?
____________________________________________________________________________________________________

Zu der Geschichte mit den löchrigen Blättern an meinen B. sp. "Sekadau 1"
Ich hab versucht den Kaliumgehalt immer über 10-15mg/L zu halten (rechnerisch) und hab noch mehr Strömung draufgestellt.
Bis jetzt haben sich keine neuen Löcher mehr gebildet & alte sind nicht weiter gewachsen, sieht also ganz gut aus :grow:
30er Cube "Cribbed Roots"
Beste Grüße,Olaf
User avatar
Acciola
Posts: 567
Joined: 12 Dec 2011 16:28
Feedback: 61 (100%)
Postby Frank-20011 » 25 Oct 2013 14:22
Hallo,

sorry wenn ich hier sowas altes ausgrabe!

Hat jemand da neue Erkenntnisse gesammelt?
Bei meinen Bucen, nicht allen, sind auch viele, wirklich viele Löcher in den Blättern, das letzte das sie beim Züchter gebildet hatten hat sage und schreibe 18 Löcher, oder fast-Löcher.
Nun sehe ich aber auch bei den bei mir gebildeten Blättern Löcher, wenn auch weniger, auch bei dem Blatt welches nun neu geschoben wird sind schon zwei sichtbar, dabei ist gerade mal ein gut 2mm breiter Streifen enthüllt/-rollt.

Ich gehe eigentlich davon aus, dass genügend K im Becken ist, KNO3 ist mein momentaner Stcikstoffquell, ich sehe den Gehalt zw. 5 und 15mg zu halten und dazu müssen so ca. 5mg je L täglich zugeführt werden, die Zahl ist noch vage, ich begann erst diese Woche einen konkreten Wert zu ermitteln.

O.K., wär schön wenn jemand was dazu sagen könnte.

Was mich auch wundert: ich habe nun aktuell wieser mal ein Töpfchen im Laden geholt, das erste mal das ich die überhaupt in einem Laden sah, für knappe 13,-....was mir bei denen auffiel: fast in jedem Töpfchen mit je mehreren Rosetten waren Blüten sichtbar, das obwohl ja die Ladenpflanzen nicht gerade für ihre Vitalität bekannt sind, schon allein vom Stress her...denk ihr, man könne das Blühen irgendwie befördern, auch meine Anubien haben bei mir noch nie geblüht!

Dnke und Grüße!
Frank-20011
Posts: 239
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
21 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Bucephalandra motleyana "Melawi
by Gast » 02 Mar 2016 12:44
8 706 by Gast View the latest post
12 Mar 2016 19:00
Bucephalandra cf. motleyana "Melawi" zusammengefallen/ löst
by Laetacara dorsigera » 09 Jul 2015 10:18
3 558 by helge donath View the latest post
19 Jul 2015 21:30
Erfahrungen mit Sulawesigras
by Thilo » 24 Oct 2008 09:43
0 867 by Thilo View the latest post
24 Oct 2008 09:43
Erfahrungen LED Beleuchtung
Attachment(s) by Biotoecus » 05 Sep 2011 19:40
13 18306 by Jan S. View the latest post
13 Sep 2011 20:11
Myriophyllum mezianum Erfahrungen
by SebastianK » 23 Jun 2008 08:32
5 1192 by Hannes85 View the latest post
11 Aug 2008 19:23

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 9 guests