Post Reply
2 posts • Page 1 of 1
Postby tviehweger » 25 Feb 2016 18:51
Hallo liebe Aquarium-Pflanzen-Fach-Gemeinde :)

ich möchte mich einmal wieder an Euch wenden um vielleicht - hoffentlich Hilfe zu bekommen.
Ich habe mein 240l Becken vor 14 Tagen, wie gleich aufgeschlüsselt, neu "gemacht":

- Bodengrund Aquarium-Sand ca 0,4 - 1 mm. (Höhe etwa 4 - 5 cm)
- zwei Echinodorus argentinensis Mutterpflanzen in 9 Teile geteilt und rechts und links im Becken verteilt
- jeweils zwei Düngekugeln pro Seite unter die "Blumen" in den Bodengrund eingebracht
- zwei E15 Tabletten im Becken verteilt
- Dünger (selten oder besser gesagt unregelmäßig): DRAK Eisenvolldünger 3,4 ml und DRAK Tagesdünger 1,2 ml

Ich weis, dass der UV-C das Eisen irgendwie kaputt macht oder zumindest unverwertbar macht, und der FE-Gehalt in den ersten 8 - 10 Tagen nach Pflanzung Null war und auch mit Dünger eine Anhebung nicht möglich war. Zudem hatte ich meine CO2 Anlage abgeschaltet um für die Fische den PH nicht so sehr schwanken zu lassen. Es geht mir Hauptsächlich um die Fische, doch sehe ich täglich, wie sie diese Pflanzen lieben...

Die Pflanzen zeigen seit etwa 3 - 4 Tagen vom Blattrand ausgehend erst gelbe dann braune Stellen, neue Blätter sind vorwiegend betroffen. Ganz neue "Sprösslinge" sind sofort braun.

Als ich die Mängel zum ersten Mal sah, hab ich den UVC ab- und die CO2 Anlage (mit Nachtabschaltung) wieder angeschaltet.

Hier einmal ein paar Wasserwerte - per Tröpfchentest JBL:
NO2, NH4 n.n.
PH 6,9
KH3
CO2 12 (gemessen und errechnet)
GH5
NO3 max 4
PO4 0,1
FE 0,025
Temperatur 28 °C
WW Mi und So jeweils ca 30% hin und wieder auch 50%
Beleuchtungszeit (LED gedimmt mit vielleicht 0,3 Watt/l) ca 13 Stunden am Tag zw 9 und 22 Uhr

Mittlerweile läuft der UVC nicht mehr, die CO2 auf 12 mg/l und ich habe wieder angefangen bzw mir vorgenommen regelmäßig zu Düngen, wie eingangs schon geschrieben mit DRAK Tages- und Eisenvolldünger.

Da es mir hauptsächlich um die Fische geht (ich habe 6 Diskus) möchte ich den UVC sehr gern wieder anschalten aber auch die Pflanzen optimal versorgen - laut Nährstoffmängeltabelle zeigt die Pflanze einen Eisenmangel ??

Hat jemand einem Tip, wie ich den Pflanzen das "Blättergelbwerden" oder das "Blattsterben"abgewöhnen könnte?

PS: Ich möchte bitte nicht hören / lesen, dass ein 240er zu klein ist für Diskus, dies habe ich unter dem Treat Blasse Farben und Fressunlust im PH Diskus Forum schon kleinlichste beschrieben wieso dieser Umstand zustande gekommen ist.
Ich weis um all die Fehler die ich selbst gemacht und die mir so zusagen eingeredet wurden. Dem Problem habe ich meines Erachtens bestmöglichst entgegen gearbeitet, zumindest fressen jetzt alle wieder und fühlen sich sehr wohl. Das aber nur nebenbei :)

Vielen Dank im Voraus für Euere Mühen
Tino

Attachments

User avatar
tviehweger
Posts: 28
Joined: 21 Jun 2015 15:50
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 27 Feb 2016 22:10
Hallo ... (sorry, aber wir reden uns in diesem Forum hier gern mit Vornamen an),

die Pflanze ist E. palaefolius. Was als "E. argentinensis" in den Handel kommt, ist praktisch immer falsch benannter E. palaefolius. Aber der Name E. argentinensis ist verwirrenderweise ein Synonym einer ganz anderen Art (E. grandiflorus), die man wohl nicht mehr im Handel bekommt... :roll:
Echinodorus palaefolius

Zumindest das kleine braune Blatt auf den letzten beiden Fotos scheint ein altes, kein neu ausgetriebenes Blatt zu sein. Soweit in Ordnung, weil die ältesten Blätter ja sowieso irgendwann absterben. Und die Pflanze ist offensichtlich noch in der emersen Form, die emers entwickelten Blätter sind unter Wasser nicht allzu langlebig. Auch die anderen braun u. gelb werdenden Blätter scheinen mir eher alte Blätter zu sein.
Falls wirklich neu austreibende Blätter bräunlich aussehen, muss das auch nicht unbedingt eine Mangelerscheinung sein, weil junge Unterwasserblätter von Echinodorus palaefolius oft mehr oder weniger rötlich-bräunlich getönt sind, besonders bei viel Licht, und später vergrünen.

Es könnte evtl. bald passieren, dass der Echi nach einer Anzahl von submersen Blättern anfängt, noch langstieligere emerse Blätter aus dem Wasser zu schieben. E. palaefolius ist nicht gerade einer der besten Aquarien-Echis, obwohl er oft in den Handel kommt. Auf die Dauer ist er eher als Sumpfpflanze für Paludarien oder offene Becken geeignet.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
2 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Echinodorus
by Hannes00 » 25 Apr 2016 12:09
8 604 by Sumpfheini View the latest post
26 Apr 2016 15:56
Perforierte Echinodorus
by Britta » 03 Sep 2008 19:50
7 1916 by wasserscheu View the latest post
25 Nov 2011 10:55
echinodorus tenellus
by herbert/gaby » 25 Oct 2008 13:12
2 1040 by herbert/gaby View the latest post
26 Oct 2008 10:16
Echinodorus latifolius
by gimbo » 21 Aug 2009 18:48
1 1657 by Sumpfheini View the latest post
21 Aug 2009 19:59
Echinodorus kürzen
by Finke3 » 14 Nov 2009 10:32
2 1085 by Finke3 View the latest post
14 Nov 2009 11:17

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests