Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby Christian04 » 24 Jan 2016 16:34
Hi,
ich habe seit 4 Jahren eine Echinodorus Aquartica und diese auch schon einmal geteilt.
Nun ist es so das sie seit 2 Wochen immer mehr sehr lange Blätter austreibt.
Was habe ich geändert?
- Seit 2 Monaten habe ich Aquasoil im Becken

Erst trieb sie wie schon des Öfteren Blüten aus, aber solche langen und großen Blätter bisher nie.
Was ist da los?

Attachments

LG
Christian
Christian04
Posts: 191
Joined: 16 Sep 2012 20:58
Location: Visbek
Feedback: 20 (100%)
Postby Plantamaniac » 24 Jan 2016 17:15
Hallo, hast Du die Beleuchtungsdauer geändert?
Bei ab Stunden können solche langen Blätter auftreten.
db/wasserpflanzen/echinodorus-cordifolius
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4169
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Wuestenrose » 24 Jan 2016 20:04
'N Abend...

Christian04 wrote:Erst trieb sie wie schon des Öfteren Blüten aus, aber solche langen und großen Blätter bisher nie.
Was ist da los?

Die Pflanze benimmt sich, wie es die Natur ihr mitgegeben hat.

Meiner Erfahrungen nach besitzen größere Schwertpflanzen nach einigen Jahren Unter-Wasser-Kultur im Aquarium den unstillbaren Drang, über die Wasseroberfläche hinauszuwachsen. Sie verlieren dann mit der Zeit auch alle Unterwasserblätter.

Du kannst das nicht ändern.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6549
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Sumpfheini » 24 Jan 2016 21:18
Hallo,
das kommt mir gerade sehr bekannt vor. Ich hatte vor längerem mal genau das über die Sorte 'Aquartica' gelesen, und auf den Fotos sah das entsprechend aus, aber finde es nicht wieder.
Dass Echis nach kurzstieligen submersen Blättern langgestielte Schwimm- und Luftblätter bilden, kennt man vor allem von solchen Echi-Wildarten wie E. cordifolius, die von Natur aus große Sumpfpflanzen sind.
Adere Wildformen wie E. uruguayensis bleiben zuverlässig unter Wasser.
Viele Hybridsorten ebenfalls (oft wurde uruguayensis bzw. "horemanii Rot" eingekreuzt), und eigentlich sollte es auch eins der Zuchtziele sein, dass die bei aquarienüblichen Wasserständen nicht irgendwann rauswachsen. Aber gerade das hat man wohl bei der Züchtung der Sorte 'Aquartica' nicht hingekriegt.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Christian04 » 24 Jan 2016 21:56
Guten Abend,
@Moni
Die Zeit nicht geändert, dafür aber von 14-24Uhr mit 100%. Vorher habe ich die erste und letzte Stunde das Licht langsam hoch bzw. runter gedimmt.

Ich denke ich schneide die oberen alle ab und lasse de neuen Blätter nicht mehr zur Wasseroberfläche hochkommen.
Das sollte doch klappen oder?
LG
Christian
Christian04
Posts: 191
Joined: 16 Sep 2012 20:58
Location: Visbek
Feedback: 20 (100%)
Postby Wuestenrose » 24 Jan 2016 22:05
Meiner Erfahrung nach: Nö, das klappt nicht.

Du tötest die Pflanze damit.


Schönen Abend,
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6549
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Christian04 » 25 Jan 2016 00:04
Hi,
das glaube ich nicht. Was passiert den in der Natur? Ein Pflanzenfresser , welcher Art auch immer, frisst Blätter ab und dabei bleiben nur 1-2 hängen. Das bringt sie nicht um sondern treibt sie dazu schnell und viele neue Blätter zu produzieren bzw. nachzuschieben.
Das konnte ich z.B. beobachten als ich diese und andere Echinodorus zurück geschnitten habe weil ich umgepflanzt oder Blätter beschädigt habe. Meistens bleiben die neuen Blätter kleiner und kürzer.
LG
Christian
Christian04
Posts: 191
Joined: 16 Sep 2012 20:58
Location: Visbek
Feedback: 20 (100%)
Postby JasonHunter » 25 Jan 2016 01:14
Hallo Christian,

warum glaubst du nicht, was Robert sagt? Wenn du einer Pflanze kontinuierlich die lebensnotwendigen Blätter abschneidest wird sie immer schwächer und kann während der Zeit keine effiziente Photosynthese betreiben.

Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 25 Jan 2016 09:18
Hallo, Echis können schon zicken.
Sie haben ein dickes Rhizom, in dem sie Nährstoffe speichern.
Sie können ihre Kraft verausgaben und schließlich erliegen. Bei den emersen Pflanzen im Winter ist das ruckzuck passiert. Gerade junge Pflanzen die noch nicht soviel Eingemachtes haben sind dann ruckzuck hinüber. Ältere sehen erbärmlich aus, treiben aber Mitte Februar willig wieder durch. Allerdings kommt hier meistens noch ein Wurzelschaden hinzu. Was auch auffällt ist, das die Blätter/Blattstiele im Sommer länger sind als im Winter.
zb. die Felix bekommt im Moment nur 5cm lange Blätter und im Sommer waren sie 30cm lang. Eigentlich für uns unlogisch, da ja mehr Licht bei andern Pflanzen ehr zu gedrungenerem Wachstum führt.
Was ich auf jedenfall in Ruhe lassen würde, wären die jüngsten 5 Blätter um das Herz nicht zu verletzen.
(Wenn Du da reinschneidest hat die Pflanze evt. verloren, wenn Fäulnis dazukommt. Wenn das Rhizom groß genug ist, treibt es aber seitlich wieder mehrere Pflanzen.)
Die andern langen Blätter nach und nach einzeln entfernen. Was auch helfen könnte wäre ein Wurzelschnitt.
Mit dem Schlauch 1/4 der Wurzeln im Abstand von 10cm freilegen und dieses 1/4 durchschneiden und versuchen die abgeschnittenen Teile aus dem Substrat zu ziehen. Man kann sie auch komplett mit dem Schlauch freisaugen mit einem Radius von 10 cm und rundum die Wurzeln kappen, da ist das Risiko aber größer die Pflanze umzubringen.

Ich glaub allerdings, ich würde mal versuchen die Lichteinstellung mit der sie kurz wuchs nochmal zu versuchen.
Da liegt für mich der Hase im Pfeffer.
Chiao Moni
Last edited by Plantamaniac on 25 Jan 2016 09:22, edited 1 time in total.
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4169
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Wuestenrose » 25 Jan 2016 09:20
Morgen…

Christian04 wrote:Was passiert den in der Natur?

In der Natur leben Schwertpflanzen nicht dauerhaft submers. Was klappen könnte ist, der Pflanze eine Zeitlang ihren Willen zu lassen, d. h. sie emers zu pflegen, und sie dann ein halbes oder ein Jahr später wieder an das submerse Leben zu gewöhnen.


Grüße
Robert

PS. Glauben tut man in der Kirche…
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6549
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Christian04 » 25 Jan 2016 16:58
Ok,
Ich warte. Ist in der Aquaristik auch nichts ungewöhnliches. Mich hatte es nur Irritiert und ich 5 Jahren Laufzeit bei diesem Becken noch nie gegeben.

Ich habe einige Echinodorus schon wegen verschiedener Dinge , auf bis zu 1 Blatt zurück geschnitten und sie haben wieder ganz normal Blätter nachgeschoben. Auch halte ich es immer so, das wenn ein Blatt faule Stellen bzw. Löcher hat und langsam abstirbt, ich es abschneide.
LG
Christian
Christian04
Posts: 191
Joined: 16 Sep 2012 20:58
Location: Visbek
Feedback: 20 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Echinodorus "Tanzende Feurerfeder" sehr lange Battstiele!
Attachment(s) by Coryfan » 05 Jul 2015 17:58
3 379 by Plantamaniac View the latest post
05 Jul 2015 21:14
Echinodorus Aquartica mit "Dingern" an den Wurzeln
by Audowagen » 20 Jan 2017 07:51
5 460 by Audowagen View the latest post
17 Feb 2017 11:57
lange/kurze Blätter, absterbende Spross-Scheitel
by flo » 13 Aug 2008 21:10
1 479 by Sabine68 View the latest post
14 Aug 2008 08:01
Waagerechte Blätter bei Echinodorus
by Reinhard65 » 04 Oct 2012 13:43
4 342 by Sumpfheini View the latest post
04 Oct 2012 15:31
echinodorus, wie rote blätter intensivieren
by pascal » 09 May 2008 09:54
27 2042 by Thomas Schmidt View the latest post
19 May 2008 08:13

Who is online

Users browsing this forum: Mastro_Giambo and 2 guests