Post Reply
76 posts • Page 3 of 6
Postby Fred59 » 03 Oct 2017 22:48
cwb wrote:Nitritpeak bei 0,075mg/l


Bei mir fällt dieser Nitritwert nicht vom Himmel, auch ganz sicher nicht durch das Füttern.
Wenn solche Werte (nicht nur nach der Fütterung) für dich normal sind, dann solltest du dringend was mit deinem Biofilter machen, - oder das Hobby wechseln.
Ach ja, Herr Schlau, - frag mal Google, wie ein leichter Nitritpeak nach einem Umzug ausfällt und wie hoch die Nitritwerte nach "Überfütterung" mit einem überdimensionierten Biofilter ausfallen :D
Fred59
Posts: 78
Joined: 27 Aug 2017 19:45
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 04 Oct 2017 06:12
Guten Morgen zusammen,

Fred59 wrote:Seit heute Morgen atmen meine Diskus extrem schnell. Kann es sein, dass die Menge doch etwas hoch ist?
Des weiteren ist mir aufgefallen, dass die Pflanzen sehr gut wachsen, aber auch die Bartalgen. :?
Meine Vermutung, - zu viel Dünger. Die Pflanzen sind gesättigt, - den Rest nehmen sich jetzt die Algen. Richtig?

diese Fragen waren beantwortet. Freds angenommene Ursache für die schnelle Atmung, ein gemessener Nitritwert von 0,075 mg/l, ist nicht plausibel, denn der macht keinen Fisch schneller atmen. Alles weitere ist angesichts der gegebenen Informationen substanzlose Spekulation

Es gibt keinen Grund à la "Herr Schlau" oder mit einer Verallgemeinerung des "unerschütterlichen Glaubens an Messreagenzien" zu sticheln, nur weil weitere Informationen nicht gegeben wurden oder sachliche Antworten nicht gefallen. Also, falls es hier weitergehen sollte, dann bitte freundlich und sachlich!

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Fred59 » 04 Oct 2017 07:18
Nik,

vielleicht doch nochmal genau den Startpost lesen.
Es ging mir nur um eine evtl. "Überdosis" des Düngers als Ursache für die schnelle Atemfrequenz.
Da hätte ein >ja< oder >nein< als Antwort gereicht.
Hätte ich meine optimalen Bedingungen für eine artgerechte Diskushaltung offenbart, wäre mit Sicherheit kein Lösungsvorschlag gekommen. Diskus (bei Guppys weiß ich es nicht, ist 30 Jahre her :smile: ) werden bei Nitritwerten um 0.1 schreckhaft und atmen schneller , - ist nun mal so.
Fred59
Posts: 78
Joined: 27 Aug 2017 19:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 04 Oct 2017 07:32
Hallo, für die Tiere ist es Käse sich darüber zu streiten und nicht hilfreich.

Als selten messender Aquarianer bleibt mir bei dem Szenario als Notfallmaßnahme in zeitlicher Reihenfolge
-läuft die Co2Anlage korrekt?
Nachtabschaltung?
Wenn die Flasche leer wird, kann sie "schwallartig den Rest freigeben"

-Gammelt etwas?
Futterreste? Gerade nicht gefressenes, gehaltvolles Diskusfutter oder Frostfutter is übel.
Totes Tier in der Ecke?
Pflanze Matsch?

-Pflanzen kontrollieren
Behindern sie die Oberflächenströmung?
Sind es sehr viele Pflanzen, die nachts sehr viel Sauerstoff verbrauchen? (Oxydator, Ausströmer einsetzen, Oberflächenströmung nachts erhöhen) Pflanzen die Tagsüber sehr gut wachsen, verbrauchen Nachts mehr Sauerstoff als welche, die schlecht wachsen. Amano hat auch nachts überschüssiges Co2 ausgetrieben und tagsüber wieder reingepumpt.
Evt. mal mit der Machete durchgehen


-Filter kontrollieren,
Wieviel Wasser kommt raus?
Ist der Auslass dort wo er hingehört?
Wie lange wurde er nicht gereinigt?
Ist er evt. verstopft oder irgendwas verrutscht, so das Wasser am Filtermaterial vorbeiläuft (Wasser nimmt immer den Weg des geringsten Widerstands ;-) )?

-Boden kontrollieren
Steigen Blasen auf, die nach Schwefelwasserstoff stinken, wenn man reinpiekst?
Mulmecken, wenn ja 2/3 davon entsorgen?
Bleiben die TDS brav im Boden oder marschieren sie Scharen nach oben, nachts oder sogar Tags?



-Wasser
Wann war der letzte Wasserwechsel?
Evt. einen großen Wasserwechsel machen.
War das Wechselwasser so wie es sein sollte?
Richtiger PH, kein Chlor,

Das der Profito schuld ist, kann ich nicht glauben.
Von mir deswegen das erwünschte klare "NEIN"
Was soll dadurch Atemnot am Morgen verursachen?
Höchstens das die Pflanzen und Algen besser wachsen und deswegen Nachts mehr Sauerstoff verbrauchen.
Die Becken, die bei mir Profito bekommen, sind mit 6ml Profito+1 E15 auf 100 Liter in 4 Wochen zufrieden, allerdings Lowtec. Viele Algen zehren auch Sauerstoff, besonders, wenn sie vergammeln.
Profito selbst ist nicht schuld an Algen. Schwächer zu dosieren muß man ausprobieren. Nicht, Viel hilft viel.
Deswegen kann man da ruhig mal runtergehen und schauen was passiert.
Und einfach mal immer nur das Frischwasser düngen. Manchmal ist die Brühe auch einfach zu dick...auch wenns keiner glauben mag, tut auch mal ein Wasserwechsel ohne die Pflanzen zu düngen den Pflanzen überraschend gut.
Try and error...

Hab ich was vergessen?
Wenn man das alles kontrolliert und "ausbessert" sind die Wasserwerte eigentlich erstmal egal.
Irgendwo schwehlt das Problem.
Wir hier können das nicht für Dich lösen :glaskugel: ...
Das kannst Du nur selber kontrollieren und Maßnahmen treffen.
Dann brauchst Du uns auch nicht.
Und wer Diskus hält, der sollte eigentlich mit dem Szenario klarkommen und oben genannte Checkliste durchgehen.
Dann findet man den Grund der Japserei auch. Meistens ist es ein verdreckter Filter...Ärmel hinterkrempeln und hauruck...
Wenn Du die Leute beschimpfst, die Dir helfen wollen, dann wird das auch ehr nix...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Fred59 » 04 Oct 2017 08:02
Hallo Moni,

endlich mal eine klar Aussage >NEIN< - mehr wollte ich nicht wissen.
Wie gesagt, mein Becken läuft mit ALLEM was dazu gehört, konstant und optimal für eine artgerechte Diskushaltung.
Solche Routinefrage, wie von dir, stellt man sich natürlich auch. :smile:
Mir geht nur der Hut hoch, wenn hier Leute mit Nitritwerten von "1.0" für eine Zierfischhaltung antanzen und als bedenkenlos ansehen. Es geht hier um Lebewesen!
Ich halte meine Pantherchamäleons auch nicht bei einer Luftfeuchtigkeit von 40%. Sie leben, aber wohlfühlen - ganz weit weg davon.

LG,
Fred
Fred59
Posts: 78
Joined: 27 Aug 2017 19:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 04 Oct 2017 08:07
Morgen…

Fred59 wrote:Mir geht nur der Hut hoch, wenn hier Leute mit Nitritwerten von "1.0" für eine Zierfischhaltung antanzen und als bedenkenlos ansehen. Es geht hier um Lebewesen!

Ach, Freddy :taetschel: . Was hast du eigentlich früher gemacht, als es noch keine Nitrit-Tests gab, die unter 0,1 mg/l auflösen konnten?

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Plantamaniac » 04 Oct 2017 08:18
Ich weiß auch nicht...ich mach das ja schon sehr lange...
Aber Nitrit hab ich noch nie messen können :?
Nichtmal in neuen Becken..vondaher hab ich das garnicht auf dem Schirm und mess das auch nicht.
Wenns außerplanmäßig klemmt, gibts `nen Filterkontrolle/putz und einen Wasserwechsel und gut is...
Wenn ich messen würde und es würde Nitrit anzeigen, müßte ich das auch machen...also mach ich es halt gleich...einen Arbeitschritt und Geld für den Testscheiß gespart.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Thumper » 04 Oct 2017 08:35
Fred Fred Fred...

Nitrit hin oder her, dass was du als Peak verstehst sind Werte, die nicht einmal stören.
Darf ich dich fragen, wie du deinen Filter aufgebaut hast?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby Fred59 » 04 Oct 2017 08:39
Plantamaniac wrote:Ich weiß auch nicht...ich mach das ja schon sehr lange...
Aber Nitrit hab ich noch nie messen können :?
Nichtmal in neuen Becken..vondaher hab ich das garnicht auf dem Schirm und mess das auch nicht.
Wenns außerplanmäßig klemmt, gibts `nen Filterkontrolle/putz und einen Wasserwechsel und gut is...
Wenn ich messen würde und es würde Nitrit anzeigen, müßte ich das auch machen...also mach ich es halt gleich...einen Arbeitschritt und Geld für den Testscheiß gespart.
Chiao Moni


Upps,
einen Nitritpeak bekommt jeder, der sein Becken neu einfährt.
Bis dahin sollte man auch keine Fische einsetzen.
NO² und CO² sind die schlimmsten Gifte für Fische, die bekommen einfach kein Sauerstoff mehr - selbst wenn dein O² Gehalt 10mg/l betragen würde.
Ich kenne niemanden der Diskus pflegt und den Nitrit- und pH Gehalt nicht im Auge behält.
Diskushalter und Diskusbesitzer, - das ist ein großer Unterschied.
Ein Diskus lebt bei guter Pflege weit über 10 Jahre, - bei manchen eben nur "3".
Kommt mir bei manchen so vor: Egal, da werden eben neue Fische gekauft. :(

LG,
Fred
Fred59
Posts: 78
Joined: 27 Aug 2017 19:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 04 Oct 2017 08:54
Hei, so große Fische hab ich nicht.
Und wenn ich Aufzuchtbecken neu besetze, lass ich die nicht einlaufen.
Desinfizieren, Wasser rein, Jungfische rein und gut, langsam hochfüttern, die Filterleistung wächst mit ihren Aufgaben.
Genauso mit Garnelen auf Shrimpsoil. Da kann man besetzen, sobald sich der Nebel des Grauens gelegt hat.
Gucken, das der Ph nicht zu hoch wird, regelmäßig Wasser wechseln und gut.
Hab ich auch vor dem Urlaub gemacht, damit die Fische aus den kleinen Quarantänebecken rauskommen, vor denen hätte ich ohne meine Aufsicht Respekt gehabt.
Becken 2 Wochen laufen lassen, nochmal 90% Wasserwechsel und wupp, die Fische rein.
Alles gut :thumbs: Als ich heimkam, konnte ich die ersten Jungfische der Elassoma und Dario Dario mit der Pipette einsammeln...
Wo soll Nitrit in Pflanzenbecken herkommen? Die Pflanzen nehmen die Nährstoffe schon in Form von Ammonium auf. damit umgeht man einen Großteil des Nitrits.
Klar, muß jeder selber wissen, was er macht...Mit Diskus geht das ehr nicht.
Und Leute, die Schlauch und Eimer nicht bedienen können, sollten evt. auch die Finger davon lassen...
Dann kommt wieder...waaas bei 400 Liter 80% Wasserwechsel? Das geht nicht...
Antwort darauf, man sollte nur Becken aufstellen, die man auch bewältigen kann...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Fred59 » 04 Oct 2017 08:57
Thumper wrote:Fred Fred Fred...

Nitrit hin oder her, dass was du als Peak verstehst sind Werte, die nicht einmal stören.
Darf ich dich fragen, wie du deinen Filter aufgebaut hast?

Richtig und auch richtig bestückt, - sonst könnte ich wahrscheinlich Nitrit nachweisen, Nitrat aber nicht. Oder kann man da was falsch machen? :D :D :D
Die Nitrifikation läuft tadellos, bei diesem überdimensionierten Filtervolumen.
Und nochmals, es dreht sich hier um Diskus und nicht um was weiß ich....
Nicht für umsonst, eines der am schwierigsten zu haltenden Zierfische.
Und da braucht mir keiner kommen, der ständig (nicht nach dem Füttern) Nitrit im Becken hat.
Vergleich mal Feld - und Labormessung vom Amazonas :wink:
Fred59
Posts: 78
Joined: 27 Aug 2017 19:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Fred59 » 04 Oct 2017 09:00
Plantamaniac wrote:Hei, so große Fische hab ich nicht.
Und wenn ich Aufzuchtbecken neu besetze, lass ich die nicht einlaufen.


Hallo Moni,

das ist ja nun eine ganz andere Baustelle.
In einem Diskus-Aufzuchtbecken ist auch nix drin - wird aber mind. einmal am Tag ein große Menge Wasser gewechselt.

LG,
Fred
Fred59
Posts: 78
Joined: 27 Aug 2017 19:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 04 Oct 2017 09:08
Hallo Fred,

Dann definiere Mal "richtig bestückt".
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby Fred59 » 04 Oct 2017 09:19
Thumper wrote:Hallo Fred,

Dann definiere Mal "richtig bestückt".


Machst du jetzt Witze? :?
Frag mal Google, wie ein Topffilter oder ein Technikfilter funktioniert, aufgebaut und bestückt wird.
Fred59
Posts: 78
Joined: 27 Aug 2017 19:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 04 Oct 2017 09:23
Hallo Fred,

Nein ich mache keine Witze.
Ich habe zum Beispiel meine Außenfilter an meinem Pflanzenbecken (mit Besatz) fast leer, jeweils nur eine 10ppi Filtermatte drin. Kein Siporax, Sinterglas, NitratEx oder sonstiges.
Mein Zuchtbecken läuft nur mit Strömungspumpe, hin und wieder hänge ich einen kleinen Aquael PatMini rein um eventuellen Mulm nach aufwirblen damit zu entfernen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
76 posts • Page 3 of 6
Related topics Replies Views Last post
Pflanzendünger EASY LIFE ProFito
by DJNoob » 13 Apr 2014 00:07
2 1507 by DJNoob View the latest post
13 Apr 2014 11:46
Easy Life Produkte
by Jako » 25 Mar 2009 18:15
1 591 by amano_fan View the latest post
25 Mar 2009 18:26
Easy Carbo absetzen???
by Änd » 14 Mar 2009 12:09
2 733 by Änd View the latest post
14 Mar 2009 15:09
Düngung mit Easy Carbo
Attachment(s) by Bitterlemon » 12 Dec 2015 17:55
2 872 by hans66 View the latest post
20 Dec 2015 23:26
Bodendecker Easy und Ruckzuck
by Fisch-Maxe » 12 Aug 2017 11:39
0 503 by Fisch-Maxe View the latest post
12 Aug 2017 11:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests