Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Oppi » 21 Nov 2015 19:29
Hallo liebe Flowgrow-Gemeinde,

ich bin neu hier, heiße Andreas und bin 46 Jahre alt. Jetzt, nach 20 Jahren Pause möchte ich wieder in das schöne Hobby der Aquaristik einsteigen. Nachdem ich schon wochenlang mitgelesen habe und mir die ersten Infos zur Beckeneinrichtung und Pflanzenpflege angeeignet habe, stehe ich jedoch jetzt vor der ersten Hürde.
Gestern sind meine ersten Wassertests eingetroffen und heute habe ich mir mal die Zeit genommen, diese mal auszuprobieren. Da mein Becken noch keine Woche steht, dachte ich mir, erstmal das Leitungswasser zu checken.
Folgende Werte sind dabei heraus gekommen:
pH=7,4
KH=6,5
GH=9,0
PO4<0,02
NO3=5
Fe<0,02
Mehr Werte bzw. Wassertests habe ich noch nicht.
Nun meine Fragen:
Was brauche ich noch für Tests (Ca/Mg, K,...)?
Wie am besten düngen?
Gebe im Moment tägl. 2 ml AR NPK Basic und 0,5 ml Fe Basic zu. (halbe Düngeempfehlung).
Hier noch ein paar Randinfos:
- Beleuchtung 2x28W T5, 6h täglich
- Beckengröße 112 l
- Besatz 15 Zwerggarnelen
- Bepflanzung soll mal richtig dicht werden, Grundlage ist geschaffen
- Druckgas-CO2 mit Nachtabschaltung, Indikator 20mg/l
- Eheim-classic 2213 Außenfilter leer außer 3 Fliespads.

Hoffe, jemand mit Durchblick hat Lust, wieder mal eine Einführungsstunde zu geben... :wink:

Viele Grüße und ein schönes WE noch, Andreas

Oppi
Posts: 34
Joined: 29 Apr 2015 17:02
Location: Erfurt
Feedback: 0 (0%)
Postby fischbock » 21 Nov 2015 23:58
Hallo Andreas,

mit deinen Tests bist Du schon einmal gut bestückt. Alles andere wie K und Mg, würde ich als nice to have (zb. für Feintuning) bezeichnen, solange es nicht den Verdacht gibt, dass dort ein Problem liegen könnte.

Wenn Du mit Fe Basic den, Mikro Basis Volldünger meinst, ist der okay. Mikro Special Eisen wäre wohl zu wenig.

Deine Frage zur Düngung ist so allgemein gestellt, dass ich da auch nichts zu schreiben könnte, was hier nicht schon hundertfach zu lesen ist.

Falls Du es noch nicht kennst, lies evtl. mal hier thema17733.html .

Viel Erfolg!
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby chronic´hb » 22 Nov 2015 00:22
Hi Andreas,

Sorry für die Doofe frage aber was ist das für ein weißer Film auf deinen Wurzeln ?
Schöne Grüße aus Bremen

Torben
chronic´hb
Posts: 107
Joined: 21 Jan 2011 13:28
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 22 Nov 2015 04:54
Moin,

Offtopic: es kann sich hierbei um eine bakterielle Vermehrung handeln, die in neu eingerichteten Aquarien nicht ungewöhnlich ist. Ist auf dem Bild für mich aber nicht eindeutig identifizierbar. Der Bakterienrasen verschwindet während der Einlaufphase wieder von ganz allein.

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 646
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Oppi » 22 Nov 2015 11:32
Hallo,
habe mir den Artikel mal reingezogen. Bin jetzt aber noch mehr verwirrt.
Düngeempfehlung sagt: NPK und Micro (habe ich daraufhin auch gekauft)
Düngerechner sagt: P und K (?)
Und dem genannten Artikel habe ich entnommen, daß Priorität auf N zu legen ist.
Werde wohl mir "meinen" Weg suchen müssen. Habe die Vorstellung, nach WW mit NPK auf Stoß zu düngen und täglich wenn nötig Spezial N einzusetzen. Da habe ich dann 3 Flaschen, damit komme ich noch klar :wink:
Werde nur in der Einlaufphase noch etwas vorsichtig sein betreffs der Dosierung. Denke, N um die 10 ist erstmal o.k.

Den weißen Film deute ich als Bakterienrasen. Stört mich zwar auch aber soll ja von alleine wieder weg gehen... Die Wurzeln sind halt "nagelneu".

Vielen Dank erstmal und schönen Sonntag noch, Andreas
Oppi
Posts: 34
Joined: 29 Apr 2015 17:02
Location: Erfurt
Feedback: 0 (0%)
Postby fischbock » 22 Nov 2015 14:37
Hallo Andreas,

es geht nicht nur um den Eröffnungspost, sonder um den gesamten Thread.
Da werden so ziemlich alle aufkommenden Fragen geklärt.

Was Du mit
Düngerechner sagt: P und K (?)
sagen möchtest, verstehe ich nicht. Grundsätzlich scheinst Du aber auf dem richtigen Weg zu sein.

Wechselwasser auf die gewünschten Zielwerte bringen -egal ob mit NPK plus Mikrovolldünger oder Einzeldüngern für N, P und K, hängt halt auch von den Ausgangswerten deines Ausgangswasers ab- und źw. den Wasserwechseln den Verbrauch kompensieren. •Mein Leitungswasser bringt zb. schon 1mg/l PO4 und 20mg/l NO3 mit. Da könnte ich mit einem NPK-Dünger nicht viel anfangen.•

Bei P reicht dabei meist der "Stoß" vom aufgedünģten Wechselwasser.

K wird häufig so gering verbraucht, dass dieser durch den K-Anteil im Volldünger gedeckt wird, da man in der Regel N und Volldünger zw. den Wasserwechseln aufdüngt.

Welche genauen Werte, mit welchem Dünger und welcher Strategie für Dich und dein Becken nun am besten funktioniert, wirst Du mit Zeit und Geduld heraus finden (müssen).
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby Oppi » 22 Nov 2015 17:31
Hallo Dirk,
danke erstmal für die Infos.
Ich fand es nur etwas verwirrend, daß die allgemeine Düngeempfehlung NPK- und Micro-Dünger empfiehlt.
Diese beiden habe ich mir ja auch zugelegt.
Dann habe ich nach meinen Wasserwerten den Düngerechner angeworfen und der gibt mir P und K als Dünger aus.
Und der Fred zur Düngeempfehlung beschränkt sich hauptsächlich auf N.
Ich wollte halt (gerade am Anfang) nicht soviel mit dem Wasser rumpantschen, ohne wirklich zu wissen, was ich tue. :?
Aber ich denke auch, daß ich mit meinem Plan erstmal hinkommen werde und der Rest ergibt sich dann, wenn sich etwas bewegt...

Viele Grüße Andreas
Oppi
Posts: 34
Joined: 29 Apr 2015 17:02
Location: Erfurt
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests