Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby moeff » 15 Jul 2008 23:02
Hi,

hab zwar hier schon einiges gelesen zur Dry Start Methode, vor allem den Bericht von Tom Barr. Nun gibt es aber doch noch einige Fragen. Vielleicht kann mir jemand diese beantworten:

Läßt sich diese Methode nur für Bodendecker anwenden?
Stängelpflanzen und höher Wachsendes würde emerse Triebe bilden?
Ist eine Abdeckung wegen der Verdunstung Pflicht?
Sollte die normale Beleuchtungzeit eingehalten werden (8-12h)
Funktioniert diese Methode mit jedem Bodengrund (klar ist das dieser Nährstoffe enthalten sollte)
Reicht ein feuchtes Substrat, oder sollte der Wasserspiegel die höhe der Triebspitzen haben?

Mich würden auch Links zu anderen Becken interessieren die diese Methode zum Start eingesetzt haben oder sie derzeit einsetzen!

Der Thread kann gern für weitere Fragen zum Thema genutzt werden.

Danke für jede Antwort und Hilfe!

Grüße Marco
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby SebastianK » 16 Jul 2008 07:57
Hi Marco,

ich bin zwar kein Profi aber ich versuche mal deine Fragen zu beantworten! Wenn ich was falsches sage bitte verbessern!

Läßt sich diese Methode nur für Bodendecker anwenden?


Ich denke dass sich jede Pflanze, die emers wachsen kann trocken starten lässt. Nur hat es bei schnellwachsenden Stengelpflanzen nicht so viel Sinn, da sie eh gut anwachsen und die umstellung auf submers nachher Blätter kosten kann.


Ist eine Abdeckung wegen der Verdunstung Pflicht?
Ich denke die Abdeckung ist primär wegen dem CO2 Pflicht. Ist zwar schwerer als Luft, kann aber trotzdem leicht entweichen. Früher haben die Bauern ihre Treibhäuser mit CO2 eingenebelt! Ist heute anscheinend zu teuer. Gegen die Verdunstung wird es aber auch helfen.


Sollte die normale Beleuchtungzeit eingehalten werden (8-12h)
Da das jeder anders macht würde ich keine generelle Aussage treffen. Die Franzbäckers zB beleuchten am Anfang nur knapp 6 Stunden oder weniger. Da muss man seine eigenen Erfahrungen machen.

Funktioniert diese Methode mit jedem Bodengrund (klar ist das dieser Nährstoffe enthalten sollte)


Klar geht das, wobei ich denke, dass AS dazu wie geschaffen ist.

Reicht ein feuchtes Substrat, oder sollte der Wasserspiegel die höhe der Triebspitzen haben?


Ich würde das Substrat nicht zuuu nass halten. Manche hatten Probleme mit Schimmel. Ich für meinen Teil würde es genauso machen wie Tom es beschrieben hat.

Bei meinem nächsten großen Becken werden ich diese Methode auf jeden Fall auch anwenden!
Gruß
Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3142
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby Tobias Coring » 16 Jul 2008 08:13
Hi,

die Abdeckung ist wegen der Luftfeuchtigkeit. CO2 wird NICHT zugeführt, wenn man trocken startet. Es ist genug CO2 in der Luft vorhanden, damit die Pflanzen gut wachsen.

Bezüglich der Luftfeuchtigkeit natürlich darauf achten, dass man täglich einmal das Becken "lüftet". Dann sollte man auch keine Probleme mit Schimmel bekommen. Abdeckscheibe kann man hernehmen, jedoch geht auch Frischhaltefolie (falls man keine Scheibe hat)

Beleuchtet wird ganz normal.

AS ist wie Sebastian sagte, wie geschaffen für diesen Einsatz. Schön nährstoffreiches Substrat hilft den Pflanzen bei ihrem Wuchs.

Ich würde die Methode auch nur für Bodendecker nutzen und hier im speziellen für HC.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9937
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby SebastianK » 16 Jul 2008 08:25
Hey Tobi,

in anderen Foren habe ich gelesen, dass sie bei der DSM auch CO2 hinzufügen! Meinst du das es denn von Vorteil ist?
Gruß
Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3142
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby Tobias Coring » 16 Jul 2008 08:33
Hi,

kann sein, dass einige CO2 zuführen. Ich würde darauf aber verzichten. Tom selber macht das so auch nicht.
Ein wenig kann das CO2 sicher bringen... aber es wächst auch ohne zusätzliches CO2 anständig. Gerade HC ist da nicht wirklich gierig auf extra CO2.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9937
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby moeff » 29 Jul 2008 09:47
Hi,

habe derzeit etwas Probleme mit "Schimmel" in meinem Dry-Start-Becken, ist der Bodengrund zu feucht oder zu trocken? Sollte ich das AquaSOil immer komplett mit Wasser bedecken, oder reicht es wenn der Boden nass ist und die Pflanzen ins trockene Wachsen. Noch habe ich auch keine Abdeckung benutzt, vielleicht hängt die Schimmelbildung auch mit der Verdunstung zusammen (fülle in 30L 5-10cm Bodengrund ca jede 2 Tage 250ml Wasser zu), werde aber mal eine Frischhaltefolie drüberspannen.

Hoffe auf Hilfe!

Grüße Marco
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby Hannes85 » 29 Jul 2008 10:44
Hi,

ich hatte ja das gleiche Problem.

Anscheinend kommt das von zu viel Feuchtigkeit. Mann kann das erstaunlich Tröcken halten. Einmal am Tag schön durchlüften und es sollte passen.

LG
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby moeff » 29 Jul 2008 12:09
Hi,

wie trocken hast du es denn gehalten? War ein Wasserspiegel zu sehen, oder war der Bodengrund nur feucht? :D

Grüße Marco
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby SebastianK » 29 Jul 2008 12:20
Hi,
so wie ich das verstanden habe reicht ein feuchter Boden!
Gruß
Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3142
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby Hannes85 » 29 Jul 2008 13:13
moeff wrote:Hi,

wie trocken hast du es denn gehalten? War ein Wasserspiegel zu sehen, oder war der Bodengrund nur feucht? :D

Grüße Marco


Was soll denn das Smiley da?? :shock: :D

Ich dachte, dass das Wasser so hoch stehen soll, wie das AS. Aber es sollte besser einfach wie bei einer Zimmerpflanze gegossen werden. Die will ja auch nicht im Wasser stehen.
Ist wohl eine Gradwanderung. Es soll ja auch nchts "verbrennen".
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby Mark1 » 29 Jul 2008 13:23
Hallo Hannes,

Ist wohl eine Gradwanderung.


hm, bei Tom Barr wirkte es immer so als ob es so einfach wäre!

http://www.plantedtank.net/forums/photo ... ng-13.html

da steht das Wasser aber auch bis Unterkante Substrat?

LG Mark.
User avatar
Mark1
Posts: 927
Joined: 12 Dec 2007 19:30
Location: 35792 Löhnberg
Feedback: 8 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
A new method to start a new plant tank without algae
by Tom Barr » 25 Sep 2007 17:11
57 17679 by secretdanny View the latest post
28 Sep 2012 08:22
Bucephalandra für Dry-Start
by melreth » 10 Sep 2018 18:36
0 268 by melreth View the latest post
10 Sep 2018 18:36
Elatine hydropiper im Dry Start?
by Aniuk » 10 Nov 2011 11:37
2 581 by Aniuk View the latest post
10 Nov 2011 11:49
Dry Start - gewässerte Wurzel
by Fireabend » 05 Jan 2015 12:58
2 574 by Fireabend View the latest post
06 Jan 2015 16:35
Probleme beim Dry Start
Attachment(s) by sally1993 » 22 May 2015 18:59
4 1146 by villawuerstchenbude View the latest post
13 Nov 2017 20:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests