Post Reply
61 posts • Page 2 of 5
Postby Oberregenwurm » 09 Dec 2011 14:10
Hallo,

naja das mit den Garnelen ist sone Sache, die kippen über kurz oder lange irgendwie immer um!
Habe schon etliche Crystal Red gehimmelt. Und nach der Neueinrichtung hatte ich jetzt einen 10er Trupp Amanos und 5Crystal Red eingesetzt... aber alle nach und nach gestorben :-( arme Tiere!

Die einzige überlebende ist eine ich vermutliche Grüne Zwerggarnele. Die war mit in den Beutel gerutscht als ich die Perlhuhnbärblinge gekauft hatte, und die hat sowohl im alten Becken überlebt, als auch den Umzug in das neue Becken bestens überstanden!

mfg André
Profishers.de :: Das Angelforum im Netz!
Oberregenwurm
Posts: 196
Joined: 10 Jun 2010 22:06
Feedback: 8 (100%)
Postby Tobias Coring » 09 Dec 2011 14:17
Hi Andre,

also wenn Garnelen permanent bei dir sterben.... also auch so robuste Tiere wie Amanos, dann ist irgendwas mit dem Wasser nicht in Ordnung (=> Kupfer).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Oberregenwurm » 09 Dec 2011 15:41
Hallo Tobias,

also Kupfer habe ich bereits einmal im Fachhandel testen lassen, aber der nette verkäufer meinte er könnte da nichts weiter nachweisen!
Was sonst so im Wasser ist, ist ein wenig schwer herraus zu finden. Da unser Wasserversorger keine genauen Angaben für unseren Stadtteil machen kann. :-(

naehrstoffe/mischwasser-und-nun-t13502.html

mfg André
Profishers.de :: Das Angelforum im Netz!
Oberregenwurm
Posts: 196
Joined: 10 Jun 2010 22:06
Feedback: 8 (100%)
Postby Tobias Coring » 09 Dec 2011 15:46
Hi André,

ich würde es nochmal mit Amanos probieren. Dünge ruhig noch etwas weniger vom Mikro Basic. Deine Pflanzen verbrauchen momentan eh kaum was. Dünge ggf. 2 ml in der Woche, bis die Pflanzen wieder richtig wachsen oder du Eisenmangelsymptome siehst.

Ansonsten würde mir nur der Spezial N einfallen, um für einen gewissen "Boost" im Becken zu sorgen.

Mein Vorgehen wäre jetzt erstmal wie folgt:

1. Großer Wasserwechsel
2. Mikro Basic Eisenvolldünger nach WW mit 2 ml für die Woche zugeben.
3. PO4 auf 1 mg/l + 5 mg/l Nitrat stoßdüngen und danach 0,3 mg/l täglich PO4 und Nitrat mit 2 mg/l pro Tag zuführen
4. Falls Easy Carbo vorhanden => normale Dosis verabreichen
5. Garnelen einsetzen (Red Fire oder ähnlich einfache oder eben Amanos) + ein paar weitere schnellwachsende Pflanzen.

ggf. über Spezial N nachdenken.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Oberregenwurm » 09 Dec 2011 15:53
Hi,

werde am Sonntag mal deinen Plan abarbeiten. Komme leider nicht eher dazu!

Eine Flasche Makro Spezial N habe ich hier stehen.
Würdest du das komplet gegen das AR Nitrat erstezten?
Eine Flasche EC ist dann am Montag besorgt ;-)

Mit den Amano, wollte eigentlich keine Garnelen mehr in dem Becken himmeln.
Weil im alten Becken was dann doch relativ lange stand sind die auch nach und nach gestorben.
Und habe sicher schon 100 Garnelen in diesem Becken verloren. Und da es jetzt in dem neuem wieder so los ging, denke ich wird das evt. am Wasser liegen... :-(

An welche Pflanzen hättest du da gedacht? Die evt. auch dauerhaft im Becken bleiben könnten?

mfg André
Profishers.de :: Das Angelforum im Netz!
Oberregenwurm
Posts: 196
Joined: 10 Jun 2010 22:06
Feedback: 8 (100%)
Postby Tobias Coring » 09 Dec 2011 16:02
Hi André,

bzgl. Spezial N => Stoßdüngung auf 10 mg/l mit dem Makro Basic Nitrat nach dem WW und dann 2 ml am Tag vom Spezial N geben.

Hinsichtlich Garnelen... hast du mal Wasseraufbereiter genutzt? Das wäre vielleicht eine Möglichkeit?!

Bei Pflanzen musst du selber schauen, was dir gefällt :D. Das Glosso müsste echt mal etwas zulegen.... die paar Stummel müssen wachsen. Glosso mag höhere Nährstoffwerte.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Herrmaro » 09 Dec 2011 16:24
Hallo Tobi und Andre,

zufälligerweise wohne ich in der selben Mischwasserzone von Dresden wie du Andre. :bier:
Ich habe jetzt seit 1 &1/2 Jahren Garnelen hier bei mir im Becken und ich fahre nur mit Leitungswasser. Meinen normalen & schwarzen Tigern und auch Amanos geht es sehr gut in dem Wasser.
Es könnte natürlich sein, dass in deinem Wohnhaus Kupferleitungen verbaut sind.
Bei mir kann man das "Mischwasser" genau zuordnen. Es kommt aus Tolkewitz, alle Wasserparameter weisen daraufhin. :besserwiss:

LG aus Dresden
Robert
User avatar
Herrmaro
Posts: 76
Joined: 22 Nov 2010 19:33
Location: Dresden
Feedback: 9 (100%)
Postby Oberregenwurm » 10 Dec 2011 20:55
Hallo,

also in unserem Wohngebiet (An der Flutrinne) sind Plastileitungen verbaut.
Ich werde aber am Montag mal einen Kupfertest kaufen um die Sache genau beantworten zu können. Alles andere ist nur halbwissen.
Aber schön zu wissen das es in der Stadt noch andere Scaper gibt :-)

Werde dann morgen mal Tobis Liste abarbeiten und Montag nochmal die Ergebnisse des Kupfertests posten!

mfg André
Profishers.de :: Das Angelforum im Netz!
Oberregenwurm
Posts: 196
Joined: 10 Jun 2010 22:06
Feedback: 8 (100%)
Postby Oberregenwurm » 12 Dec 2011 18:36
Hallo,

also am Kuper kann es mit den Garnelen nicht liegen. Habe gerade den Cu Test von JBL gemacht und der kann nichts nachweisen!
EC war heute leider keines mehr zu bekommen, muss ich dann wohl morgen organisieren!
Mal sehen wie das Becken jetzt mit dem neuem Düngeplan so läuft!


mfg André
Profishers.de :: Das Angelforum im Netz!
Oberregenwurm
Posts: 196
Joined: 10 Jun 2010 22:06
Feedback: 8 (100%)
Postby Oberregenwurm » 16 Dec 2011 12:37
Hallo,

also nach den ersten Tagen der Düngung ist der PO4 Wert weiterhin nicht nachweisbar.
Und das NO3 ist bei ca. 15mg/l!

Die Fadenalgen sind weiterhin auf dem Vormarsch, die Pogostemon erectus (lt. Datenbank schnell wachsend) hat ein paar Seitentriebe geschoben und "Luftwurzeln" geschlagen. Das Glosso legt allerdings langsam los!
Das Moss lässt leichte helle Triebspitzen erkennen. Allerdings ist es bald von den Fadenalgen überwuchert.
Juncus Repens sprießt nach wie vor sehr gut!

Sollte ich die Zugabe von Phosphat erhöhen? Und ebendso die vom Spezial N?

mfg André
Profishers.de :: Das Angelforum im Netz!
Oberregenwurm
Posts: 196
Joined: 10 Jun 2010 22:06
Feedback: 8 (100%)
Postby Tobias Coring » 16 Dec 2011 13:02
Hi André,

algenfrei ohne Algenfresser wird wirklich schwierig. Die Fadenalgen werden jetzt auch immer weiter durch die Düngung wachsen.... da kann man wenig machen.

Grundsätzlich sieht es so aus:

Düngung => Pflanzen wachsen gut => Pflanzen bieten natürliche Konkurrenz zu Algen => evtl. Algenvorkommen werden durch Algenfresser beseitigt => nahezu algenfreies Becken.

Wenn wir aber haben:

Düngung => Pflanzen wachsen mittelmäßig => keine Algenfresser => Algen wachsen immer weiter, Pflanzen ggf. auch, jedoch verschwinden die Algen nicht einfach auf die Schnelle.

Wenn man keine Algenfresser in solchen Problemsituationen einsetzen kann, dann sollte man Easy Carbo ggf. dosieren, bis die Algen einbrechen.

PO4 kannst du ruhig weiter dosieren, so dass es mal nachweisbar wird. 15 mg/l NO3 ist kein hoher NO3 Wert.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Oberregenwurm » 16 Dec 2011 13:21
Hallo Tobias,

das Prinzip an sich ist mir durchaus bewust, nur leider kann ich bei mir ja keine Garnelen einsetzen, da die, wieso auch immer sterben.
Das ein komplett algenfreies Becken auch fast unmöglich ist, ist mir ebenfalls klar!
Allerdings werden die Algen ein wenig zuviel. Deshalb dachte ich das man der Sache mit sehr gutem Pflanzenwuchs doch halbwegs entgegen wirken kann. Allerdings bin ich vom sehr gutem Wuchs wohl weit entfernt!

Ich würde es mal versuchen den NO3 wert auf 20mg/l zu halten. Dazu würde ich nach dem WW mit AR Nitrat auf die genanten 20mg/l aufdüngen und dann tgl. 4ml AR Spezial N düngen.

Mit dem PO4 würde ich weiterhin nach dem WW auf 1mg/l aufdüngen und dann tgl. 5ml.
Den Eisenvolldünger weiterhin nur 2ml beim WW.

Denkst du/ihr das das so passen könnte?

mfg André
Profishers.de :: Das Angelforum im Netz!
Oberregenwurm
Posts: 196
Joined: 10 Jun 2010 22:06
Feedback: 8 (100%)
Postby Tobias Coring » 16 Dec 2011 13:31
Hi André,

15 mg/l ist grundsätzlich ausreichend. 20 mg/l aber auch kein Problem. Ich fahre hier teilweise die Becken mit 20-40 mg/l NO3.

Ich würde jetzt an deiner Stelle 2 mg/l PO4 auf Stoß düngen, damit deine Pflanzen mal loslegen können.

Zusätzlich noch irgendwelche weiteren schnellwachsenden Pflanzen einsetzen. Die Algen manuell entfernen, danach WW und dann die Aufdüngung. Easy Carbo würde ich momentan auch maximal dosieren.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Oberregenwurm » 22 Dec 2011 12:04
Hallo Tobias,

habe es genauso gemacht wie du gesagt hast.
Habe am Montag noch 10 Amanos eingesetzt! Aber die sind alle hinüber :-(

Düngung hatte ich wie gesagt PO4 per Stoßdüngung auf 2mg/l gebracht dann tgl. 3ml AR PO4 am Abend
und hatte dann NO³ per Stoßdüngung über AR Nitrat auf 20mg/l gebracht und tgl. 2ml AR Speziel n gedüngt.
Nach dem WW hatte ich noch 2ml AR Basic Eisen hinzugegeben!

Habe heute nochmal alle WW gemessen.

KH: 1
GH: 7
PH: 6
FE: n.n.
NO³: ca. 20mg/l eher etwas mehr
PO4: 0,1mg/l

und nun noch ein paar aktuelle Bilder :-(

mfg André

Attachments

Profishers.de :: Das Angelforum im Netz!
Oberregenwurm
Posts: 196
Joined: 10 Jun 2010 22:06
Feedback: 8 (100%)
Postby Tobias Coring » 22 Dec 2011 12:16
Hi André,

wie sind die Amanos denn gestorben? Ggf. Sauerstoffmangel? Du hast ja eine Kahmhaut auf der Wasseroberfläche und dein Dauertest ist auch schön hellgrün. Deine Pflanzenmasse ist noch nicht extrem hoch, weswegen die Pflanzen vielleicht noch nicht genug Sauerstoff produzieren.

Sind die Tiere über Nacht gestorben? HAst du Tiere an der Wasseroberfläche gesehen?

Deine Algen sind z.B. Bartalgen. Faszinierend das diese bei dir mit der geringen Mikrodosierung wachsen.

Ich würde da jetzt schon einen hauch mehr Eisenvolldünger geben... deine Pflanzen sehen teils schon recht hell aus. PO4 die tägliche Düngung beibehalten. Pack aber wirklich mal einige Pflanzen rein, die einfach und schnellwachsend sind. Wenn Garnelen keine Option sind, dann das Becken mit VIEL VIEL VIEL Pflanzen füllen.
So wird sich bei dir irgendwie nur schwer ein Gleichgewicht einstellen.

Wenn keine Lebewesen mehr im Becken sind, würde ich mit der Easy Carbo Dosis gut nach oben gehen (für so ~1-2 Wochen) damit die Bartalgen usw. das zeitliche segnen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
61 posts • Page 2 of 5
Related topics Replies Views Last post
HC zersetzt sich... HILFE!
by Tim Smdhf » 19 Jun 2008 15:02
7 1085 by Zeltinger70 View the latest post
27 Jun 2008 20:00
Hcc löst sich vom Boden
by Oliver L. » 04 Dec 2008 16:55
4 1384 by Oliver L. View the latest post
05 Dec 2008 12:45
pflanzen lösen sich auf.....
Attachment(s) by momo1981 » 03 Jul 2009 20:11
1 914 by WWDesign View the latest post
03 Jul 2009 21:45
Algen bahnen sich an!
by Dash » 18 Apr 2012 19:31
3 600 by Todo View the latest post
19 Apr 2012 21:13
Bodendecker löst sich ab
by Hauerli » 19 Jul 2012 15:39
5 1096 by Hauerli View the latest post
20 Jul 2012 12:37

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests