Post Reply
60 posts • Page 3 of 4
Postby Plantamaniac » 19 Dec 2016 10:34
Hei Bio, nurnoch der Vollständigkeit halber, weil die Huminstoffe hast Du ja schon verurteilt.
Am Beispiel der Glasgartenprodukte, weil es da so schön aufgedröselt ist.
Andere Produkte, anderer Firmen tun es aber genauso.
Die ganze Produktpalette:
http://www.saltyshrimp.de/

Hier das landläufig Bienensalz genannte Produkt, mit dem Osmose, enthärtetes oder Regenwasser zb. für Caridina Logemani (allgemein) aufbereitet wird:
http://www.garnelenhaus.de/wasserpflege/mineralien/saltyshrimp-bee-shrimp-mineral-gh-90g::1223.html
Das gibt es jetzt auch als flüssige Variante
http://www.garnelenhaus.de/wasserpflege/mineralien/glasgarten-liquid-mineral-gh-plus-100-ml::2450.html
Wie in der Bedienungsanleitung zu lesen, wird mit dem damit aufgehärteten Wasser kaum KH eingebracht, was es dem Soil und den Huminstoffen leicht macht, den Ph runter zu ziehen. Teilweise so heftig, das man mit Huminstoffen (Puffern bei etwa 6)gegensteuern muß, um den PH nicht unter 5 laufen zu lassen.

Dazu ein Shrimpsoil, der kein Ammonium enthält und schwächer gedüngt ist, als ein Plantsoil. Er kann recht schnell besetzt werden, im Gegensatz zum Plantsoil und entwickelt in der Beziehung weniger Eigenleben. Kann also nach gutdünken mit Nitrat, Kalium und Phosphat versorgt werden, oder auch nicht, wenn man bald sehr viele Garnelen drin haben möchte, die das Becken damit versorgen.
http://www.garnelenhaus.de/aquascaping/bodengrund/soil/glasgarten-environment-aquarium-soil-4-liter::1539.html
Allein der stabilisiert schon die Werte auf das gewünschte Maß-
Allerdings lässt das mit der Zeit nach und spätestens dann kommen die Huminstoffe ins Spiel.
http://www.garnelenhaus.de/wasserpflege/wasseraufbereiter/saltyshrimp-black-water-powder-se-fulvin-50g::1524.html
http://www.saltyshrimp.de/black_water_powder.html
Das Produkt ist bequem, aber man kann auch mit Erlenzäpfchen oder anderen Huminstoffen arbeiten.
Diese sollen nicht den PH unter 6 ziehen, sondern in etwa um den PH 6 stabilisieren.
Blätter wie Eiche, Walnuss usw. sollte eh in keinem Garnelenbecken fehlen. Die braucht man aber nicht um die KH zu zerstören, weil eh fast keine drin ist in so einem Bee, Taiwaner oder Pintobecken.

Ich weiß nicht, was ich jetzt daran nicht verstanden haben soll???
Bei mir laufen in der Art zur Zeit 4 Becken mit Soil und 4 mit Akadama, der die gleiche Wirkung hat wie Soil...
Der ist pflanzentechnisch schwerer zu händeln, weil man den selber erst laden muß, was beim fertigen Soil bereits der Hersteller gemacht hat.

Und ja, Soil heißt Erde/ Bodengrund. Der Begriff wird aber in der Aquaristik genutzt um zwischen mineralischem Kies/Sand und relativ weichen, zu kügelchen gerollten und gebrannten, angereicherten Erden zu unterscheiden, die noch Stoffe abgeben, das Wasser aktiv beeinflussen, bzw. Stoffe aufnehmen (Ionenaustauscher)

Das System wäre mal ein nettes Spielzeug für Dich...müßtest Dich aber an seine Regeln halten und nicht die Vorgehensweise mit den bei neutralen Bodengründen verwechseln.
Damit Du das verstehst und auch mitreden kannst, hier die Produktion von Soil für den Aquaristikbedarf
http://www.pbase.com/plantella/naturesoil_production

Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 19 Dec 2016 15:23
Hallo Martin danke für den Link. Der Test ist aber nur von dem 2.11 - 3.11. habe ich gesehen. Gib dem Laub noch eine Chance. Laub ist ja ein Naturprodukt u. je nach Sorte verschieden, da dauert es länger bis sie ihre Wirkung richtig entfachen.Hier auf dem Link ist es gut zu sehen erst nach vier bis sechs Wochen kommt die Farbe bzw. volle Wirkung: http://www.datz.de/forum/wasserdicht/553-schwarzwasser Der vierte Eimer unten rechts, wie Coca Cola.
Mit so einen Extrakt lässt sich der PH bestimmt etwas bewegen, ohne den ganzen Laub im Aq. in Kauf zu nehmen. Praktischer. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 19 Dec 2016 19:29
Moin,
ich werde mir derzeit mit Sicherheit keine "Systemaquaristik" eines Herstellers geben, der mit Salzen "Härte" hinzufügt, mit "Soil" "Härte" entfernt und mit sonstwas den pH stabilisiert bei 5 - 6,5.
Nein, ich will mit solch einer Chemie-System-Aquaristik nichts zu tun haben.
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 19 Dec 2016 21:30
Hallo, musst du ja auch nicht, wenn es keine herrausforderung für dich ist.
Dieses system ist ein segen für hochzuchtgarnelen, die sonst sterben wie die fliegen.
So kann man sie problemlos halten und nachziehen.
Und soil für aquascaper hat schon einige jahre seine fans.

Meine Ringelhechtlinge finden es toll...andere weichwasserfische sicher auch :grow:
Schade das man keine panzerwelse auf soil halten kann, sonst würde ich die adolfoi mal damit ansetzen. Wobei...ich könnte einen soilfilter dazu benutzen und die adolfoi auf gewöhnlichem sand halten.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 22 Dec 2016 21:35
uruguayensis wrote:Hallo, ich habe außer Pflanzenaquarien mit C02, noch Schwarzwasser Aquarien, mit KH1 Maximum.
Da habe ich bis jetzt den Zitat von dem Buch Skalare Seite 17 von Siegfried Brall benutzt:

"Luftbetriebene innenfilter dürfen nur in Pflanzenaquarien eingesetzt werden, wenn die Karbonathärte unter 1,5 °KH liegt. In diesen Fall kann der CO2 bedarf der Pflanzen aus der Atmosphäre gedeckt werden. "

und eine Venturidüse eingesetzt um nach dem C02 von der Luft ins Wasser einzuspeisen, da bei KH1 kaum Hydrogenkarbonate sind für ein Wachstum ohne C02. Natürlich konnte ich den C02 gehalt nicht testen, da Schwarzwasser. Heteranthera zosterifolia, M. Mattogrossense haben gewuchert, das ich sie entfernen musste. Sind schneller gewachsen als im Klarwasser, mit C02. Sogar C0 2 hungrige Mayaca fluivatilis ist ordentlich gewachsen.
Nach dem Buch Skalare dachte ich dann das ich ein Treffer habe.

Ich hätte jetzt Monikas erstes Post, da brauchst du kein C02 mehr recht gegeben gehabt, hättet Ihr nicht was anderes erzählt. Werde den Zitat vom Buch testen in 12 l Aq. mit Osmose Wasser KH0 und Luftheber und C02 dauertest in Klaren Wasser. Das ist zu schön um wahr zu sein glaube ich.
MfG Emrah


Hei, den Test habe ich gemacht 12 l klares Osmose Wasser KH0, CO2 Dauertest dünkelgrün, JBL pH Test hellgrün Scala Zeigt: pH 6,5 nach zwei Tagen.

:smile: MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 23 Dec 2016 09:04
Hallo, gestern habe ich ein 54 literbecken gemessen, das zur zeit pelzalgen hat.
Hmf ist fällig, der wasserstand sinkt schon. Da muss auchbeine neue matte rein, weil die standzeit zwischen 2 reinigungen nach 3 jahren nachlässt und langsam lästig wird.
Ich wollte nachsehen, ob ich nitrat düngen muss, nach dem wasserwechsel.
Das ist aber ehr nicht der fall.
Ausgangswasser ist kh3, gh7,ph7,2, nitrat 15mg,nitrit0, 0,8mg/liter gesamtphosphat laut wasserwerk

Gestern gemessen
Kh0,gh6,ph zitronengelb, also unter 6,4, nitrat 50mg, nitrit0
Pflanzen wachsen super, die pelzalgen aber auch :keule:
Maßnahmen, 70% wasserwechsel, dabei den filter gründlich auswaschen, komplett halbe dosierung micros aufdüngen (später mit tagesdünger nach bedarf nachlegen), nitrat und warscheinlich phosphat steigt von alleine wieder in den 2-3 wochen bis zum nächsten wasserwechsel.
Ich schätze der filter ist schuld. Wenn der so zugeht, kommt normal nur eine silbrige , dicke bakterienbrühe raus und kaum mulm/dreck. Das sandbecken ist insgesammt sehr sauber, trotz pandas zur zucht anfüttern.
Die algen werden dann im zuge von schnittmaßnahmen entfernt.
Ich könnte aber auch amanos aus dem bestand einsetzen. Schaun mer mal.
Die rüsselbarben werden mein weeping fressen und sind schon zu groß...kleine kaufen scheidet aus. Bei dem futter sind sie in kürzester zeit auch bei 10 cm.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 23 Dec 2016 15:16
Hallo Monika :eek: , kann ich mir gut vorstellen Hmf stark dicht, starke Bakterienatmung auch im Bodengrund zusätzlich noch Atmung von Fischen usw. und damit der pH noch weiter unter 6,4 fällt.

Zwei Fragen hätte ich noch zu dem 54 l Aquarium:
Läuft der Hmf mit Luftheber oder einer Pumpe?
Wenn mit Pumpe hat es zusätzlich eine Venturi Düse die Luft einspeist ?
Und der Bodengrund, welche Marke hat der, ist es ein Soil oder Kies, Sand Bitte ?

MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 23 Dec 2016 16:32
Hallo, das becken steht jetzt 6 jahre. Es ist die 2. Matte drin, hmf in der eckversion, 20x25cm fläche.
Aquael 500 mit lilipipe ( anderes becken, ähnlicher aufbau läuft mit aquael 500 +venturidüse)
Letztes jahr im november hatte ich einen beckenplatzer und mußte alles rausräumen und in ein neues becken rein. Der sand war blitzblank sauber, dank meiner zuchttruppe cory panda. Ich weiß auchnicht wo der dreck hinkommt irgendwer scheint den zu inhalieren :?
Restbesatz sind zwergtigerschmerlen, paar vietnamesische kardinalsfische, wenige garnelen, schwarze tds und phs. Die sieht man aber nur beim füttern...(o-ton besucher"sind da auch fische drin?)
Swt, weepingmoos, meine jungpflanzen von Echi deep purple, frans stoffels und minicordiflorus am blütenstängel, javafarn minineedle, taiwan und shortleaf, dennerlefarn, bolbitis, ludwigia arcuataxrepens, rotals colorata, riccia, hornkraut, kurz...proppenvoll
Biogene entkalkung kennt das becken nicht. Zumindest gibt es keinerlei kalkkrusten...
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 23 Dec 2016 19:00
Hallo Monika :tnx:
Das heißt dann Bingo! Ph neutraler normaler Aquariensand u. kein Soil der die KH u. pH beeinflusst.
Scheint doch was dran zu sein in den Beschreibungen von Siegfried Brall im Buch Skalare.
Das ist meiner Meinung nach die kopierte Natur, wo sie jahrelang hinterher waren.

Nicht nur durch CO2 Druck durch die Atmosphäre wenn das CO2 im Überdruck ist als das Wasser, sondern es findet auch ein Gasaustausch statt durch Wellenbewegungen und Strömungen wo Strudelwasser ist wird atmosphärische Luft eingewaschen die Luft besteht ja nicht nur aus Sauerstoff. Auch wird selber co2 Erzeugt durch Bodeneigene Prozesse u. Lebewesen, Bakterien, Fische usw.
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby uruguayensis » 23 Dec 2016 21:19
Hallo, der PH sagt ja schon vieles. Den Test werde ich nochmal mit C. aquatica machen, KH 0 venturi düse in einen eingefahrenen Aquarium, wo ein Bodenfilter ist mit Steigrohr und Sand. Auf dem Bodenfilter ist natürlich Flies, damit der Sand nicht Runterrieselt. Der Boden ist auch von Bakterien stark besiedelt. Brauch nur das Wasser zu tauschen par mal mit KH0 Wasser. Ist ein Zucht Aquarium für Fische. Auch werde ich etwas Huminstoffe einbringen wie im Amazonas. Wenn die c. aquatica dann gut wächst, bin ich mir bis zu 100 % sicher das es die kopierte Natur ist.
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 24 Dec 2016 08:49
Hallo, cabomba möchte kühles wasser.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby omega » 24 Dec 2016 11:35
Hallo Emrah,

uruguayensis wrote:kann ich mir gut vorstellen Hmf stark dicht, starke Bakterienatmung auch im Bodengrund zusätzlich noch Atmung von Fischen usw. und damit der pH noch weiter unter 6,4 fällt.

Du meinst, CO2 drücke hier den pH? Da täuschst Du Dich gewaltig. Wenn in Monis Aq. die KH von 3 auf 0 fällt und NO3 von 15 auf 50 steigt, ist es die Salpetersäure, die den pH drückt.

Die Bakterien im HMF atmen nicht stärker, nur weil er dicht ist. Bakterien atmen stärker, wenn sie mehr zu fressen bekommen. Füttert Moni aber nicht mehr, atmen sie nicht stärker. Allein die Futtermenge bestimmt, wie stark Bakterien atmen, aber nicht, wie dicht ein Filter zugesetzt ist.

Scheint doch was dran zu sein in den Beschreibungen von Siegfried Brall im Buch Skalare.

Das bleibt Schwachsinn. Hatte ich Dir bereits erklärt, warum. Mußt es nur auch mal verstehen.

Nicht nur durch CO2 Druck durch die Atmosphäre wenn das CO2 im Überdruck ist als das Wasser, sondern es findet auch ein Gasaustausch statt durch Wellenbewegungen und Strömungen wo Strudelwasser ist wird atmosphärische Luft eingewaschen

Hirngespinste. Ich hatte ebenfalls bereits ausgeführt, daß sich in Wasser, das der Atmosphäre ausgesetzt ist, nicht mehr als 0,68mg/l CO2 lösen können. Mußt es nur auch mal verstehen.
Es braucht auch gar keine "Wellenbewegungen und Strömungen wo Strudelwasser ist". Die Gase der Atmosphäre tauschen sich auch so mit denen, die im Wassers gelöst sind, aus. Das ist die Physik des sich ausgleichenden Drucks. Google doch mal nach Partialdruck und Diffusionsgleichgewicht und schlau Dich auf, bevor Du noch mehr solchen Schmarrn hier verzapfst.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby uruguayensis » 24 Dec 2016 13:31
Hallo Markus, dann sag mal Bitte wieso ist dann bei meinen Test mit frischen u. klaren Osmose Wasser u. Luftheber der PH auf 6,5 gefallen wenn es Schwachsinn ist was er schreibt u. welche Säure ist dafür verantwortlich gewesen ? Wenn die KH nicht was mit dem C02 zu tun hat, wieviel C02 mg/l macht das dann ? :smile: Werde nochmal den PH Testen der müsste neutral bleiben bei 7 weder Säure noch alkalisch, 0 KH. Dann gebe ich Dir recht. :thumbs:
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 24 Dec 2016 14:33
Hallo, irgendwie zehrt ein voller hmf schon sauerstoff, das erlebe ich regelmäßig mit sauerstoffbedürftigen tieren. Als abfallprodukt gibts doch dann co2 oder?
Müssen bakterien , die gerade nichts fressen sofort sterben, oder atmen sie weiter, bis das nächste futter (zb. ammonium) vorbeikommt? Da das becken so sauber ist, scheinen andere bakterien und microorganismen den "dreck/mulm" schnellstens zu zerlegen. Dazu verbrauchen sie ebenfalls sauerstoff und wer sauerstoff verbraucht, der atmet normal co2 aus, oder?
Können bakterien, die genug sauerstoff haben nicht besser und mehr mulm zerlegen?
Kann nicht sauerstoffmangel die bakterienpopulation, zb im boden oder strömungsarmen zonen limitieren?
Tds meldenbauch zuverlässig, wenn der filter voll ist. Mit ausströmer oder luftheber dagegen anzugehen,is quatsch. Saubermachen und alles ist wieder gut.

Frohe weihnachten :bier:
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 24 Dec 2016 18:53
Hallo, hab nochmal gemessen. Zwischen pH 6,5 u. 7 kann man ja kaum unterscheiden bei der JBL PH test Tabelle. Da der CO2 Dauertest dunkelgrün anzeigt bei KH 0 bin ich nach der CO2/KH tabelle zu 6,5 tendiert. Deshalb habe ich mir gedacht das der JBL test dann doch 6,5 anzeigt. Aber Nach der CO2/KH tabelle kann man garnicht mehr Arbeiten oder Markus ?
Wenn der CO2 Dauertest jetzt bei KH0 dunklegrün anzeigt, gehe ich davon aus das der PH 7 anzeigt u. der JBL Test auch ? und damit neutral ist ? also kein CO2. Vielen Dank für Deine Gedult, man lernt schließlich nie aus.
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
60 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Nutzung Regenwasser
by PaddyOes » 05 Apr 2017 14:14
5 1125 by moskal View the latest post
06 Apr 2017 06:09
Wieviel CO² brauchen Pflanzen wirklich?
Attachment(s) by Fred59 » 26 Sep 2017 10:46
13 1664 by Fred59 View the latest post
27 Sep 2017 19:18
Wieviel CO ² sollte in meinem Becken sein für ....
by Henning » 22 Sep 2007 17:05
11 1272 by orinoco View the latest post
23 Sep 2007 20:52
HCC = Wieviel Lumen müssen unten ankommen?
by jordan23 » 11 Nov 2014 16:43
6 2183 by jordan23 View the latest post
27 Nov 2014 17:17
wieviel sauerstoff bringt Unterwasserrasen Eleocharis
by Jackdergrosse » 07 Mar 2018 23:05
0 461 by Jackdergrosse View the latest post
07 Mar 2018 23:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests