Post Reply
60 posts • Page 2 of 4
Postby omega » 15 Dec 2016 20:06
Hallo Emrah,

C02 steigt ja nicht hoch sondern fällt runter und liegt direkt übern Wasser.

das ist eine Mähr. Überleg doch mal. Wenn atmosphärisches CO2 absinken würde, warum ersticken dann nicht am Boden spielende Kinder? Und wieso können Bäume an Berghängen wachsen und gedeihen, wo doch das CO2, das hangaufwärts am Boden von verrottendem Material gebildet wird, unter ihnen am Boden entlang ins Tal fließt? Direkt über ihnen gibt es ja kein CO2, das um ihre Blätter herum absinken könnte. Da ist nur noch Luft und dann das All. Ich fasse es nicht, was für ein Schwachsinn.
CO2 sinkt ab, ja, aber nur wenn es rel. rein z.B. aus einem Gärbehälter in Massen herausströmt und sich aufgrund der großen Menge nicht sofort mit der Umgebungsluft vermischen kann. Ansonsten gilt die brownsche Molekularbewegung, die für's Mischen auf Molekularebene sorgt. Für's Grobe gibt es den Wind.

So speilt die KH also überhaupt keine Rolle C02 dringt sowohl in harten Gewässern und auch in weichen Gewässern in gleichen maß ein. Logisch. Bringt die Weltanschauung auch durcheinander u. korrigiert.

Nix daran ist logisch.
Damit CO2 aus der Atmosphäre in Wasser eindringen und dort auch verbleiben kann, müßte der CO2-Gehalt respektive der CO2-Partialdruck des Wassers geringer sein als der in der Atmosphäre. Der Partialdruck von CO2 in atmosphärischer Luft beträgt 0,04bar. Wasser, das der Erdatmosphäre ausgesetzt ist, kann bei 20°C demnach nicht mehr als 0,68mg/l CO2 aufnehmen. Hmm, bischen wenig, nicht?

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby uruguayensis » 16 Dec 2016 13:38
Hallo, ich habe außer Pflanzenaquarien mit C02, noch Schwarzwasser Aquarien, mit KH1 Maximum.
Da habe ich bis jetzt den Zitat von dem Buch Skalare Seite 17 von Siegfried Brall benutzt:

"Luftbetriebene innenfilter dürfen nur in Pflanzenaquarien eingesetzt werden, wenn die Karbonathärte unter 1,5 °KH liegt. In diesen Fall kann der CO2 bedarf der Pflanzen aus der Atmosphäre gedeckt werden. "

und eine Venturidüse eingesetzt um nach dem C02 von der Luft ins Wasser einzuspeisen, da bei KH1 kaum Hydrogenkarbonate sind für ein Wachstum ohne C02. Natürlich konnte ich den C02 gehalt nicht testen, da Schwarzwasser. Heteranthera zosterifolia, M. Mattogrossense haben gewuchert, das ich sie entfernen musste. Sind schneller gewachsen als im Klarwasser, mit C02. Sogar C0 2 hungrige Mayaca fluivatilis ist ordentlich gewachsen.
Nach dem Buch Skalare dachte ich dann das ich ein Treffer habe.

Ich hätte jetzt Monikas erstes Post, da brauchst du kein C02 mehr recht gegeben gehabt, hättet Ihr nicht was anderes erzählt. Werde den Zitat vom Buch testen in 12 l Aq. mit Osmose Wasser KH0 und Luftheber und C02 dauertest in Klaren Wasser. Das ist zu schön um wahr zu sein glaube ich.
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 16 Dec 2016 14:10
Hallo, das ist genau das was mit soilbecken, osmosewasser und saltyshrimp gh+ passiert :grow:
Ich hab das buch auch..hab aber schon lange nimmer reingesehen.
Hier..der fächer eichhornia azurea auf meinem avatar ist auch ohne co2 gewachsen :grow:

Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 16 Dec 2016 14:24
Hallo ja :D , habe mir auch gedacht das es "flüssiges Soil " ist das Schwarzwasser. Fast alle zwei Tage müsste ich kürzen Monate lang bis ich dann keine Lust mehr darauf hatte und sie entfernt habe. Dann habe ich nur noch in Aquasabi plant pot Stauroyne emers übern Wasser platziert. Der wuchert auch ungewöhnlich stark wie Unkraut als im klaren Wasser. :grow: MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 16 Dec 2016 14:31
Moin,
in meinen KH < 1,0 Becken mit normaler Beleuchtung geht der pH-Wert ohne CO2 Einspeisung direkt auf 8,2.
Bei solchen Werten kann man direkt von CO2 Gehalten unter 1mg/l ausgehen.
So sehen die Becken dann auch pflanzenmäßig aus.
Hohe CO2 Gehalte in sehr KH geringen Wässern durch bloße Lufteinspeisung sind Fantastereien.
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 16 Dec 2016 15:19
Hallo, da müssen glaubich noch andere komponenten dazu, außer kh um die 1.
Frag mal die ganzen leute, die hochzuchtgarnelen auf soil mit bienenwasser halten.
Ph 8 hab ich in keinem einzigen becken, nichtmal in denen mit kh 5.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Biotoecus » 16 Dec 2016 15:34
Hi, dann muss ich etwas grundsätzlich falsch machen. KH unter 1,0 bedeutet nicht zwangsläufig pH unter 6,0. Was "Bienenwasser" oder "Soil" ist weiss ich nicht. lg Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 16 Dec 2016 17:09
Hallo bio, das ist eine echte wissenslücke :lol:
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 16 Dec 2016 19:36
Hallo, ich habe nochmal im Buch von Frau Kasselmann geschaut in ( Wasserpflanzen) Biotopen aus ausgewählten Standorten in Südamerika von Pantanal u. allen möglichen rios C02 gehalte in mg/l:
2,6/12,1/12,0/11,4/7,0/2,7/2,1/2,6/1,5/0,7/6,3/0,5/3,3/n.b./ 10/8,4/ n.b./n.b./n.b./n.b./ außer bei einen Sumpf 25,1

Und immer sehr weiches bis weiches Wasser. Ich kann den Wuchs in Bienenwasser u. mein Schwarzwasser so nur beschreiben, das die Pflanzen in ihren "wahren Element" gefunden haben müssten, durch Zufall und deswegen schneller und größer gewachsen sind als normal. Man hat ja versucht jahrelang die Natur im Aq. zu kopieren, das ist bestimmt die kopierte Natur, KH 1, 2,3 leicht eingefärbt durch Huminstoffen, der PH dadurch gesenkt und das wenige C02 vielleicht deswegen besser genutzt wird, da pflanzen bei niedrigen PH Werten Nährstoffe besser aufnehmen sollen, vielleicht ist es mit dem C02 auch so gegangen.

Wir versuchen ja nicht die Natur zu kopieren sondern richten uns nach dem Gartenbau bei Pflanzen Aquarien u. düngen zusätzlich mit C02 wie in Gewächshäusern und düngen mit NPK. Wir "pimpen" die Natur, in den Gewässern ist fast kein Stickstoff z. B. Mit Nitrat wachsen die Pflanzen besser usw.
Vielleich haben wir ja zufällig diesmal die Natur wirklich kopiert. Der Wuchs war ungewöhnlich gut, ich werde das mal weiter forschen, mit C02 testern und Osmosewassern was da abgeht. Weil in der Luft ist nur 0,04 % C02 . Vielleicht ist es so das der "Tisch" nicht mit 20 mg/l CO2 reichlich gedeckt ist, sondern die Pflanze sich eine Portion nach dem anderen schnappt u. verwertet und somit sehr gut wächst wie in der Natur auch. Mayaca hat mich verblüfft, der wächst ja auch in der Natur und wuchert so gut.

MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 16 Dec 2016 20:05
Plantamaniac wrote:Hallo bio, das ist eine echte wissenslücke :lol:
Chiao moni


Vermutlich wirst selbst Du nicht mal wissen was "Bienenwasser" ist, sonst würdest Du ja mal so nett sein und die chemischen Daten von dem Zeug hier rein zu schreiben.

Ebenso wirst Du nicht erklären können was "Soil" ist. Das geht vermutlich genau so über Dein Verständnis hinaus wie der CO2 Gehalt in Wässern mit unterschiedlichen KH Gehalten.

Also alles wie immer: Bei Moni ist alles anders wie bei anderen Leuten.
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 16 Dec 2016 23:55
Hei, sorry, war nicht zuhause.
Das bienensalz ist saltyshrimpgh+ von den logemännern.
Und soil sind verschiedene shrimpsoil gemeint, zb. Enviroment soil von den logemännern, ebigold oder fluval stratum, oder dennerle oder jbl shrimpsoil.

Und jetzt geh ich ins bett..morgen gibts zahlen, gute nacht.
Wenn du es bis dahin nicht abwarten kanbs, guck bei aquasabi im shop, da gibt es das zu kaufen.
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 17 Dec 2016 14:37
supermaus wrote:Hallo,

leider gibt es im Internet zu viele verschiedene Tabellen. Darum meine Frage. Ich möchte bei mir mittels Regenwasser meine KH auf 1 bringen und den PH auf 6. Wieviel co2 kann ich da noch hinzufügen?


Hallo, Du musst also unabhängig von der KH wie normal im Durchschnitt 20mg/l C02 oder mehr hinzufügen.
Das (Post von Markus u. Robert) erklärt auch warum die in Nature Aquarium Gallery so viel CO2 benutzten, trotzt weichen Wasser. Da fliest Wasser mit KH 0 aus der Leitung hatte ich mitbekommen. In wie weit die das aufhärten weis ich nicht. Kann mir aber vorstellen das es weiches Wasser ist. Spielt ja auch keine Rolle die KH. Haben wir jetzt auch gelernt. Wenn Du nicht auf PH6 kommen willst mit sehr viel C02 kannst nach erträglichen CO2 Werten für Bewohner ganz leicht mit z. B. Seemandelbaumblättern, Erlenzapfen bei der niedrigen KH den PH sehr leicht runterfahren.
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 17 Dec 2016 16:41
Hi, es ist wirklich erschreckend was hier so alles angeraten wird. Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby uruguayensis » 17 Dec 2016 22:59
Hallo Martin, musst schon sagen wieso. Bei 20 mg/l ist er schon bei ca. 6,2 - 6,5. Den Rest dann durch Einbringung von ein wenig Erlenzäpfchen oder Seemandelbaumblättern oder ähnlichen (finde ich besser als zuviel C02 über 20 mg/l). Falls da was falsch ist kannst gerne korrigieren u. Ihn seine Frage beantworten bzw. helfen :thumbs: . Er muss schon selber besser wissen was er mit pH6 vor hat. Vielleicht Zucht.
Über 20 mg/l, weniger als 30 mg/l kann Er natürlich auch anstreben nur mit C02 u. Huminstoffe auslassen. pH würde ich mit Tröpfchen Test messen.
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 18 Dec 2016 15:24
Hi, den ganzen Sermon KH, pH, Laub, Torf habe ich da schon gebracht, vor Jahren. Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
60 posts • Page 2 of 4
Related topics Replies Views Last post
Nutzung Regenwasser
by PaddyOes » 05 Apr 2017 14:14
5 1123 by moskal View the latest post
06 Apr 2017 06:09
Wieviel CO² brauchen Pflanzen wirklich?
Attachment(s) by Fred59 » 26 Sep 2017 10:46
13 1662 by Fred59 View the latest post
27 Sep 2017 19:18
Wieviel CO ² sollte in meinem Becken sein für ....
by Henning » 22 Sep 2007 17:05
11 1272 by orinoco View the latest post
23 Sep 2007 20:52
HCC = Wieviel Lumen müssen unten ankommen?
by jordan23 » 11 Nov 2014 16:43
6 2182 by jordan23 View the latest post
27 Nov 2014 17:17
wieviel sauerstoff bringt Unterwasserrasen Eleocharis
by Jackdergrosse » 07 Mar 2018 23:05
0 460 by Jackdergrosse View the latest post
07 Mar 2018 23:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests