Antworten
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon skyrich » 09 Sep 2018 09:08
Hallo in die Runde,

für mein Becken suche ich die Cabomba Caroliniana als Hintergrund in einer der Ecken. Ich habe verschiedene Händler abgeklappert und auch online geschaut. Scheinbar wird diese Pflanze nicht mehr angeboten, oder ich habe nicht genug gesucht. Was ist da los? Wird sie unter einem andern Namen angeboten?

Im Grunde suche ich eine schnellwachsende, südamerikanische, hellgrüne Stängelpflanze als Kontrast zur Echi Ozelot rot. Asiatische Pflanzen möchte ich in diesem Becken vermeiden.

Hat jemand einen Tipp, wo ich die Cabomba bekommen kann oder evtl. selbst ein paar Stängel abzugeben? Oder Vorschläge für Alternativen? Licht ist vorhanden, 4x 54 Watt T5 865, Beckenmaße 120 x 50 x 40 (Sonderanfertigung, war mal ein Korallenbecken).

Grüße
Steffen
Benutzeravatar
skyrich
Beiträge: 12
Registriert: 15 Feb 2009 09:27
Wohnort: Reutlingen
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon moskal » 09 Sep 2018 09:35
Hallo,

sie ist auf der Liste invasiven Arten und darf in der EU nicht mehr gehandelt werden.
Es findet sich sicher für dein Aquarium was ähnliches als Ersatz.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 1088
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon skyrich » 09 Sep 2018 20:51
Nabend,

krass, aber gut zu wissen. Danke für die Info.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
skyrich
Beiträge: 12
Registriert: 15 Feb 2009 09:27
Wohnort: Reutlingen
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon 24SEVEN365 » 15 Jan 2019 17:31
Hi Cabomba aquatica ist nach wie vor erhältlich auch die rote Cabomba furcata. :smile:
Wenn noch Interesse besteht kann ich dir von C. aquatica was abgeben, wenn man sie online kauft kommt sie leider sehr oft mit Libelleneiern vollgepumpt zum geneigten Pfleger (eigene Erfahrung) :down:

besten Gruß aus Frankfurt
Ben
24SEVEN365
Beiträge: 9
Registriert: 21 Aug 2013 00:34
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Sumpfheini » 18 Jan 2019 13:35
Hallo,

es wäre super, wenn man irgendwo noch Cabomba palaeformis auftreiben könnte. Offenbar nirgendwo im Handel. Von der sind (oder waren) eine grüne Form, ähnlich C. caroliniana, und eine rotbraune Form in Kultur. Einfacher zu halten als C. furcata und C. aquatica, auch für mittelhartes Wasser geeignet, und vor allem legal, nicht auf der EU-Liste der invasiven Arten.

Gruß
Heiko
Benutzeravatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Beiträge: 5205
Registriert: 04 Sep 2007 09:20
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon 24SEVEN365 » 27 Jan 2019 15:58
Hallo Heiko die "mexikanische" palaeformis habe ich auch noch nie irgendwo gesehen.
C. Aquatica und auch C. furcata sind heuer aber wirklich nicht mehr schwer zu Halten, bei mir blühen die sogar regelmässig.
Gutes Licht ist mittlerweile realisierbar ohne dass man seine Wohnung zu sehr aufheizt oder die Stromrechnung sprengt, es gibt tolle Bodengründe, Co2 und Dünger sind verfügbar.
Aber es gibt ein paar Geheimnisse zum erfolgreichen kultivieren dieser Schönheiten. :D

Gruß Ben
24SEVEN365
Beiträge: 9
Registriert: 21 Aug 2013 00:34
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Ebs » 27 Jan 2019 17:11
Hallo Ben,

24SEVEN365 hat geschrieben: .
Aber es gibt ein paar Geheimnisse zum erfolgreichen kultivieren dieser Schönheiten. :D


könntest du diese Geheimnisse evtl. etwas lüften ? :bier:

Ich wollte meine C. caroliniana gerne gegen die C. aquatica tauschen (weil auch nicht so schnellwüchsig) habe aber mit letzterer leider kein Glück, verliert bei mir bei jedem Versuch immer alle Blätter, zerfällt (übrigens auch bei meinem Händler im Pflanzen-Verkaufsbecken).

Könnte also gerne ein paar Tipps gebrauchen.
Weiß auch nicht, ob meine Bedingungen (siehe Signatur) evtl. ausreichend wären .

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 15/20; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Benutzeravatar
Ebs
Beiträge: 1075
Registriert: 02 Jan 2011 10:20
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon 24SEVEN365 » 27 Jan 2019 19:33
Hi Ebs kein Problem,
wollte hier nur keinen langen Monolog halten, es ist etwas umfangreicher :lol:

Kurzform:
1.
Cabomba brauchen viel Licht, (mit Deiner Angabe kann ich leider nichts anfangen, pardon) :?
bei mir brennen 3 LED Balken a 60 Watt über einem 300L Aq. (rechnerisch ca. 84 Lumen je Liter)

2. Es ist zuträglich geringe Nährstoffkonzentrationen im Wasser zu haben.
No3 ist bei mir unter 10mg, Phosphat dünge ich alle paar Tage mal nach (es ist nie nachweisbar wenn ich es teste)
Eisen die üblichen 0,05 mg/L auch nicht immer nachweisbar
Ich nutze Leitungswasser mit KH 7 und GH 13, Kalium 15mg/L, Magnesium 10mg/L (habe viel davon im Leitungswasser)
Co2 ist unabdingbar, ich drücke den PH mittels PH Controller auf 6,95 also um die 20 mg -30 mg Co2.
Temperatur Tags 23 Grad, nachts gehts etwas runter.

3. Ein Bodengrund (nicht einfach nur Kies/Sand) ist sehr zuträglich. Im Moment nutze ich den Aqua Basis Plus von JBL der klappt super. Sie mag auch sehr gern Torf/Lehm/Sand gemischt mit Kies abgedeckt.

4. Am wichtigsten: Die Pflanze muß in Ruhe gelassen werden, dazu schreibe ich gleich etwas ausführlicher.


Meine Beobachtungen:
Diese Pflanzen werden immer als Bund angeboten und von jedem wie Stängelpflanzen angesehen/bezeichnet. Nach meinen Beobachtungen/Erfahrungen sollte man sie aber eher wie Seerosen (aus dieser Ordnung stammen sie auch) ansehen und auch ähnlich behandeln.
Die Triebe müssen (!) bis zur Oberfläche wachsen und danach unter selbiger fluten dürfen.
Man darf sie nicht beschneiden, den unteren Teil dabei verwerfen und dann den Kopftrieb neu stecken (wie man es bei Stängelpflanzen tut) das geht 2 - 3 mal gut danach geben sie auf und gehen ein.
Wenn ihnen der Standort behagt bilden sie einen kräftigen Wurzelstock aus, aus welchem sie immer wieder neue Triebe schieben. Dazu muss allerdings auch Licht bis auf den Boden zu diesem Wurzelstock fallen. Dieser Wurzelstock ist wichtig und muss an Ort und Stelle verbleiben, er darf nicht umgesetzt werden.(sie hasst Veränderungen und Umsetzen)
Da die Pflanze jedoch nicht über den Boden kriecht oder gar wuchert ist das alles gar kein Problem, sie bleibt sehr gut handhabbar.
Alte Triebe die unansehnlich oder zu lang geworden sind einfach direkt über dem Wurzelstock abkneifen und verwerfen. Die Triebe nie in der Mitte der Wassersäule beschneiden, sie treiben an diesen nicht wie Stängelpflanzen neu aus. Sie mag langsam, gleichmäßig fließendes Wasser mit Freiraum um sich herum.
Am besten man sucht sich einen Platz im Aquarium aus an dem sie für immer bleiben darf, dort pflanzt man 1 (!) Stängel ein und lässt sie sich in Ruhe eingewöhnen und entwickeln.

Cabomba lassen sich am besten in einem klassischen Aquarium wie es sie früher gab kultivieren; sehr hoch und breit. Meines ist etwa 60 cm hoch und 1,20m breit. Über die Höhe geht dort schon mal einiges an Längenwachstum verloren so dass sie dann nicht mehr all zu stark an der Oberfläche fluten und anderen das Licht klauen kann.
In flachen Aquarien würden sie die Oberfläche schnell zuwuchern. Sie passt daher schlecht in die heutige Zeit mit den eher flachen aber nach hinten, tiefen Becken. Im klassischen Aquarium stösst man wiederum beim Licht oft an die Grenzen. Perfekt aufgehoben wäre sie im Hollandbecken, aber sie kann halt nicht in den typischen "Straßen" angepflanzt werden da sie nicht neu gesteckt werden darf und ihre eigenen Regeln bezüglich der Wuchshöhe und Stängeldichte aufstellt.
Bei mir steht sie in der linken hinteren Ecke, wächst langsam vor sich hin und erfreut mich mit ihren wunderschönen gold/rosa Tönen. Ich bin ein sehr großer Fan dieser Art und bin bereit ihr die etwas eigentümlichen Bedingungen zu bieten. :D

Diese Missverständnisse, zusammen mit den hohen Lichtansprüchen verhindern erfolgreich eine dauerhafte Kultur bei den meisten.

Deine Beobachtungen mit zerfallenden Trieben kommen entweder von zu hohen Düngekonzetrationen im freien Wasser oder zu geringem Lichtangebot :-/



Gruß
Ben
24SEVEN365
Beiträge: 9
Registriert: 21 Aug 2013 00:34
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Ebs » 27 Jan 2019 22:18
Hallo Ben,

:tnx: :grow: :tnx:

ganz herzlichen Dank für deinen ausführlichen und tollen Erfahrungs-Bericht mit den vielen Hinweisen ! Sehr beeindruckend ! :hut:
Ich habe mir das Ganze gleich abgespeichert und auch ausgedruckt. :tnx:

Bei der nächsten Gelegenheit, wenn mein Händler die C.aqu. wieder hat, werde ich es nach deinen Erfahrungen nochmals probieren. Vielleicht habe ich damit mehr Glück ! :lol:
Nur Versuch macht kluch ! :D

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 15/20; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Benutzeravatar
Ebs
Beiträge: 1075
Registriert: 02 Jan 2011 10:20
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon 24SEVEN365 » 29 Jan 2019 09:19
Moin und vielen Dank Ebs :smile:
wenn das bei Dir auch so funktioniert wäre ich sehr glücklich und es würde meine Beobachtungen bestätigen.
Zu bedenken ist nur, dass meine Nitratwerte schon eine Hungerkur für die ein oder andere Pflanze darstellen könnte.
Wärend Cabomba aquatica dann vielleicht ihre schönen goldenen Farben zeigt streiken vielleicht andere.
Bei mir klappt es zum Glück sehr gut. In einem gut laufenden Becken könnte man sich da ja vielleicht langsam rantasten und beobachten, aber Du bist ja eh schon ein Profi. :thumbs:

Ps:
demnächst mache ich in einem 3. Aquarium einen Testlauf mit Weichwasser und Huminzusätzen (aber nix aus der Flasche), das bietet sich gerade durch gewisse Umstände an, man kann immer noch mal was neues probieren. :lol:

besten Gruß
Ben
24SEVEN365
Beiträge: 9
Registriert: 21 Aug 2013 00:34
Bewertungen: 1 (100%)
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Cabomba caroliniana wächst nicht mehr!
von bocap » 22 Mär 2013 08:54
8 1165 von bocap Neuester Beitrag
22 Mär 2013 18:14
Cabomba lang und Hornfarn nicht mehr gefiedert
von dot » 28 Jan 2011 09:16
4 555 von flashmaster Neuester Beitrag
29 Jan 2011 17:37
Frage zu Cabomba caroliniana var. caroliniana
von AdO » 25 Jan 2009 21:12
3 778 von Roger Neuester Beitrag
04 Feb 2009 22:33
Probleme mit Cabomba caroliniana
Dateianhang von Gast » 19 Apr 2010 11:12
15 1626 von Gast Neuester Beitrag
21 Apr 2010 15:18
Cabomba Caroliniana dichterer Wuchs?
Dateianhang von Mat_Hias » 16 Apr 2013 17:14
6 865 von ceffi Neuester Beitrag
17 Apr 2013 11:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste