Post Reply
27 posts • Page 2 of 2
Postby uruguayensis » 06 Jun 2016 21:41
Hallo, emers was man nicht besprühen muss im Landteil und Pflegeleicht und aus Asien stammend fällt mir nur das Japanische Schlangenbart Ophiopogon japonicus ein, das würde Pflanzentechnisch gehen, kommt in den Philippinen, Indonesien, Singapur im Raum Südostasien ist es anzutreffen ob in Borneo weis ich nicht: http://www.discoverlife.org/mp/20m?kind=Ophiopogon+japonicus
db/wasserpflanzen/ophiopogon-japonicus wird als (ungeeignete) Aquarienpflanze verkauft , gibt große und kleinere Arten von Schlangenbärtern aus dem Raum Asien. Optisch gibt das über Wasser schon was her, ist eigentlich auch für den Zweck gedacht. https://www.youtube.com/watch?v=A-9FS99wgks

MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby uruguayensis » 07 Jun 2016 09:51
Hei, emers über Wasser ein Farn ohne zu besprühen: Trichomanes javanicum, wird auf englisch Aqua fern und Borneo fern genannt. db/wasserpflanzen/trichomanes-javanicum

Hier ist auch ein Naturstandort von Trichomanes javanicum in Borneo zu sehen: http://www.aquaticplantcentral.com/73830/aquatic-amp-semi-aquatic-plants-of-borneo/page/4
Außer dessen ist das ganze Thema voll von Bildern aus Borneo mit Pflanzen und deren Namen, dazu auch vor u. zurückgehen.

MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Freddy » 07 Jun 2016 21:46
Hey, danke für deine Mühe!

Das hilft mir sehr.


Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 314
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby uruguayensis » 07 Jun 2016 23:20
Hallo, Macht mir auch Spaß :thumbs: . Dein Projekt wird dann ein puristisches Borneo Biotop Aquarium, Richtung Aquaterrarium. Der Trichomanes javanicum wird in Aquarienpflanzen Gärtnereien bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit gezüchtet, zuerst würde ich deshalb eine Tüte über sein Kopf geben und schritt für schritt an noch trockenere Luftfeuchtigkeit gewöhnen, in dem man Löcher rein schneidet bis man die Tüte nach ca. 1 - 1,5 Monate komplett abmacht. Der Schlangenbart Ophiopogon japonicus und seine anderen varianten groß/ klein geht ohne weiteres von heute auf morgen. Die von Ute vorgeschlagenen Hoya´s aus Borneo auch. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Gast » 08 Jun 2016 04:01
Hallo,

ich war jetzt mal neugierig, es gibt auch Dischidia auf Borneo:
http://junglemikey.blogspot.de/2013/12/visiting-schismatoglottis-multiflora-in.html

In meinem abgedeckten Mini Terrarium war es meiner Dischidia hirsuta scheinbar zu feucht.
Die ist mir weggefault.
Aber ich hab echt keine Ahnung von Paludarium und Feuchtterrarium.
Meine Hoyas und Dischidias wachsen auf der Fensterbank und werden nicht besprüht.

Viele Grüße
Ute

P.S. Es gibt Dischidia hirsuta und bengalensis auf Borneo :-)
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 08 Jun 2016 05:58
Hallo,

Hoya acicularis stammt auch von Borneo. Die ist echt filigran.
Hatte sie mir extra geholt, weil "Borneo-Hoya" :smile:

LG
Ute
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby uruguayensis » 15 Jun 2016 10:21
Hallo, fast vergessen, für emers über Wasser, ohne zu besprühen, aus Südostasien noch dazu: db/wasserpflanzen/acorus-gramineus
http://www.discoverlife.org/mp/20l?id=GBIF47718202 kommt auch in Sawarak, Nordosten der Insel Borneo vor.
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Sumpfheini » 15 Jun 2016 21:19
Hallo,
die hier fällt mir noch ein, ein Rheophyt wie Buce & Co. Kommt unter anderem auf Borneo vor.
Rhaphidophora beccarii

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 15 Jun 2016 21:24
p.s.
Wie man u.a. auf Michael Lo's Fotos sieht, gibt es auf Borneo alle möglichen buntblättrigen Begonia-Arten, oft an Felswänden.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Gast » 16 Jun 2016 05:28
Hallo,

ich habe gestern noch von einer lieben Freundin eine Dossinia marmoratum erhalten:
http://junglemikey.blogspot.de/2015/06/climbing-limestone-hill-is-fun-exciting.html

Viele Grüße
Ute
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 16 Jun 2016 06:59
Hallo,

klar gibt es auf Borneo jede Menge emerses am Wasser nur wird das ohne Abdeckung schwierig. Auch wenn es bei manchen Pflanzen erst mal gut aussehen kann, sind Läuse oder Thripse bei dauerhafter Luftfeuchte unter 80% vorprogramiert. Ganz besonders die Borneo-Begonien sind gerne mal nicht so einfach.

Borneopflanzen die auch als Zimmerpflanzen taugen könnten eine Lösung sein. Ganz besonders Farne lassen sich häufig gut auf einen Feuchten Ast binden, der aus dem Wasser ragt. Vielleicht wirst du ja hier http://www.araflora.de/c134_145/terrariumpflanzen/farne-und-selaginella?page=1
oder hier
http://www.araflora.de/c55_56/zimmerpflanzen/alle_zimmerpflanzen fündig.
Wobei ich Aldrovanda vesiculosa als Zimmerpflanze deklariert schon abenteuerlich finde.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1283
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Freddy » 02 Nov 2017 16:11
Hallo zusammen,
ich würde diesen Thread gern noch einmal ausgraben.
Leider bin ich im letzten Jahr gar nicht dazu gekommen, hatte auch gar nicht die Möglichkeit ein solches Becken aufzustellen.
Nun ist es tatsächlich soweit gekommen, dass ich Platz, und eventuelle auch ausreichend Geld habe.
Allerdings hat sich ein wenig verändert.
Denn es kann nicht offen sein wie geplant, es muss ein Deckel drüber aufgrund von Schimmelbildung.
Geplant ist nun also ein 30er Cube, dass zu einem Borneo Aquaterrarium wird. ich habe so an 50-60% Wasseranteil gedacht. Bei einer höhe von 35cm hätten wir also grob 15cm Land und 20cm Wasser.
Das alles soll soweit Techniklos laufen, bis auf Licht.
Temperaturtechnisch wären wir da also bei 18-20 Grad ganzjährig, da ich es gern etwas kühler bei mir im Zimmer mag, und auch nicht Heize.
Die von euch bisher rausgesuchten Pflanzen, die für ein offenes Becken tauglich gewesen wären, plane ich neben dem Becken in Töpfe zu Pflanzen.
Den Wasserbereich plane ich größtenteils mit Bucephalandra auszufüllen. Nun stelle ich es mir so vor, dass ich eine Ebene habe, die aus dem Wasser ragt. Größtenteils Pflanzen, die mit dem Wurzelstock in einem Substrat sitzen, dass durchgängig von Wasser getränkt ist. Dazu vielleicht noch ein paar Aufsitzer, die man gut auf Wurzel, oder Gestein platzieren kann.

Ich hoffe ihr habt da noch Lust zu, nachdem ich mich ein Jahr hier nicht mehr gemeldet habe :down:
Aber eure Arbeit war ja nicht ganz umsonst.
Folgende pflanzen habe ich also schon:
Unterwasser: Bucephalandra
Landteil: Microsorum pteropus trident, Bucephalandra, Trichomanes javanicum, Star Moss "Hyophila Involuta",
Außerhalb Topf: Hoyas, ophiopogon japonicus, Dischidias, Pacorus gramineus,

Das wars erstmal von mir. Vielleicht kann der ein oder andere die Liste noch erweitern.
Meine Hauptfrage überhaupt erstmal ist: Könnten die Pflanzen jetzt überhaupt noch mit der Temperatur klar kommen? Oder wird das jetzt wieder zum Problem?

Liebe Grüße
Frederik
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 314
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
27 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Eriocaulaceae sp von Rayon Vert (EriocaulaceaTyp2) Herkunft
by uruguayensis » 20 Oct 2016 10:22
5 362 by uruguayensis View the latest post
23 Oct 2016 14:47
Bucephalandra allgemeines
by Pan » 23 Dec 2011 16:45
19 2119 by GarnelenPetAc View the latest post
12 Feb 2019 11:19
BUcephalandra Temperatur
by Ralle68 » 01 Mar 2014 11:41
6 1326 by Indo Andreas View the latest post
28 Dec 2017 10:31
Bucephalandra kleben?
by Olli9898 » 02 Mar 2014 13:12
8 1653 by Olli9898 View the latest post
18 Mar 2014 15:40
Bucephalandra-Und der Tag war gerettet!
by helge donath » 19 Apr 2015 19:19
0 524 by helge donath View the latest post
19 Apr 2015 19:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests