Post Reply
27 posts • Page 2 of 2
Postby inuZ » 18 May 2010 11:56
Hallo allerseits, :D
nachdem ich mich ja jetzt längere zeit nicht gemeldet habe :roll: wollte ich mal ein update geben.
Mittlerweile habe ich das Becken "etwas" umgestaltet, das HCC ist fest angewachsen (allerdings wächst dieses nur verdammt langsam) und abgesehen von wirklich nur vereinzelten Rotalgen ist alles bestens. Zwischendurch hatte ich etwas Probleme mit Bartalgen (besonders am HCC), was sich aber innerhalb kürzester Zeit erledigt hatte nachdem ich aufgehört hatte Phosphat zu düngen.
Momentan dünge ich nur alle 2 Tage 3ml Eisenvolldünger.

Momentane Wasserwerte:

kh: 6
ph: 6.8
gh: 13
no3: 12.5
fe: 0.1
p04: tendiert momentan auf Grund der Bartarlgen gegen 0


Momentan habe ich einen starken verdacht auf Calcium und/oder Kalium (leider habe ich keine Möglichkeit die Werte zu messen) Mangel da wie hier http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/mangelerscheinungen-bei-pflanzen-und-ihre-symptome-t6.html beschrieben sich die Blätter wölben und der Neuzuwachs teilweise recht verkrüppelt ist und sich Löcher bilden. Das merke ich besonders bei einer meiner Cryptocorynen. Als ich sie bekommen habe(vielen Dank an Jur4ik 8) ) hatte sie schöne flache Blätter ohne gekräuselten Rand, was bei den neuen Blättern nicht mehr der Fall ist. Außerdem habe ich das Gefühl, dass das Wachstum der Pflanzen nach einem Wasserwechsel stark zunimmt und dann bis zum nächsten immer schwächer wird.
Außerdem frage ich mich woran es liegen könnte, dass ältere "Blätter" meines Sumatrafarnes braune Flecken kriegen, wird wohl auch am Kalium/Calcium Mangel liegen oder?

Attachments

Grüße
Sebastian
User avatar
inuZ
Posts: 39
Joined: 06 Feb 2010 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 18 May 2010 12:35
Hallo Sebastian,

einen Calciummangel kann man sicher ausschließen da Dein Trinkwasser genug davon mitbringt.
Ich würde eher vermuten, das Dein Wassertest für NO3 sehr ungenau arbeitet und in diesem Bereich ein Mangel besteht.
Am besten besorgst Du Dir noch einen Nitratdünger auf KNO3 Basis. Damit würde sich auch ein evtl. Mangel beim Kalium von selbst erledigen.

Außerdem habe ich das Gefühl, dass das Wachstum der Pflanzen nach einem Wasserwechsel stark zunimmt und dann bis zum nächsten immer schwächer wird.

Kannst natürlich auch noch intensiver Wasser wechseln um Nitrat und K oben zu halten. Aber ist wohl etwas unpraktisch. :roll:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby inuZ » 18 May 2010 13:41
Hi Roger,
noch mehr Wasserwechsel währen in der Tat unpraktisch. :D

Wie kommst du darauf, dass der Nitrattest ungenau sein könnte? Laut Wasserversorger sind im Leitungswasser ja auch nur 13,1 und füttern tue ich meine Fische auch nicht so oft. Übringens benutze ich einen Tröpfchentest von Tetra, welcher allerdings auch schon etwas älter ist... :lol:

Und das mit dem Calcium habe ich mir auch nocheinmal angesehen und du hast recht, da kommt wirklich einiges durch Leitungswasser hinzu. Also bleibt nur noch das Kalium.
Grüße
Sebastian
User avatar
inuZ
Posts: 39
Joined: 06 Feb 2010 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 18 May 2010 13:58
Hi Sebastian,

Wie kommst du darauf, dass der Nitrattest ungenau sein könnte? Laut Wasserversorger sind im Leitungswasser ja auch nur 13,1 und füttern tue ich meine Fische auch nicht so oft.

Durch wenig Futter kommt auch wenig Nitrat ins Wasser und Deine Pflanzen verbrauchen ja auch etwas wenn sie gut wachsen, so das die geringen Mengen des LW schnell weg sein können. :wink:

Übringens benutze ich einen Tröpfchentest von Tetra, welcher allerdings auch schon etwas älter ist... :lol:

Den Hersteller hatte ich vermutet und kenne den Test. Da kann bei der Ablesung von 12,5mg/l auch viel weniger vorhanden sein als einem vorgegaukelt wird. Ich würd´s mal gegenprüfen (lassen)!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby inuZ » 18 May 2010 19:12
Okay, mach ich, mal schauen was dabei herauskommt. Werde auf jeden Fall Bericht erstatten sobald weitere Informationen vorliegen :D
Grüße
Sebastian
User avatar
inuZ
Posts: 39
Joined: 06 Feb 2010 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby inuZ » 25 May 2010 10:41
So~
Mittlerweile ist mein neuer Nitrattest (Filterking) angekommen und hab auch gleich mal getestet. Angezeigt bekomme ich einen Wert von ca. 20 mg/l, also eigentlich bestens. (Habe 3 mal getestet). Der Test von Tetra war also wirklich nicht mehr der genaueste, aber total in die falsche Richtung :D

Werde aber jetzt erstmal bisschen den Filter ausmisten, sodass ich nur noch 3 Schaumstoffmatten drin habe.
Grüße
Sebastian
User avatar
inuZ
Posts: 39
Joined: 06 Feb 2010 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 25 May 2010 10:50
Hi Sebastian,

bzgl. des Ergebnisses des NO3 Tests hatte gerade der Werner einen Test mit "Referenzlösung" gemacht und da kam bei 10 mg/l NO3 immer 20 mg/l NO3 raus.

Du solltest ggf. auch nochmal mit Referenzlösung den Test überprüfen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby inuZ » 28 May 2010 17:54
Hab jetzt mal testweise mein Leitungswasser genommen, laut Wasserversorger enthält dieses ja 13,1 mg/l. Meine eigenen Wassertests bestätigen dies und nach nochmaligem Messen meines Aquarienwassers hat dieses nun ebenfalls um die 10-15 mg/l. Hab mir jedenfalls jetzt mal den Natrium und Kaliumdünger bestellt. :wink:
Grüße
Sebastian
User avatar
inuZ
Posts: 39
Joined: 06 Feb 2010 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby inuZ » 01 Jun 2010 10:57
Moin :D
endlich bin ich dazu gekommen eine Referenzlösung anzumischen (1L dest Wasse + 0.2ml Natriumdünger von AquaRebell), rein rechnerisch müsste ich also einen NO3 Wert von 10 in der Reflösung haben.
10 wird auch bei dem meinem NO3 Test angezeigt :D, also habe ich anschließend nochmal mein Aquawasser getestet und es kommt einen minimalen Tick dunkler, also ca. 12mg/l.

Laut Wasserversorger kommen ja 5mg/l mit dem Leitungswasser, was ein Verhältnis zu meinem NO3 Wert von ca. 0.4 entspricht. http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/nahrstoffe-im-aquarium-t343.html hier wird ja von einem Verhältniss von 1:1 gesprochen. Soll ich jetzt auf 1:1 aufdüngen? Das wären ja ganze 28ml die ich reinkippen müsste :shock:
Grüße
Sebastian
User avatar
inuZ
Posts: 39
Joined: 06 Feb 2010 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 01 Jun 2010 13:37
Hi Sebastian,

Laut Wasserversorger kommen ja 5mg/l mit dem Leitungswasser, was ein Verhältnis zu meinem NO3 Wert von ca. 0.4 entspricht. naehrstoffe/nahrstoffe-im-aquarium-t343.html hier wird ja von einem Verhältniss von 1:1 gesprochen. Soll ich jetzt auf 1:1 aufdüngen?

von was genau redest Du hier? Ich versteh nur Bahnhof. :roll:

Aufgrund des vermutlich vorhandenen Kaliummangels solltest Du dennoch Makro-Basic-Nitrat zuführen. Ich würde mal 1mg/L NO3 am Tag zugeben und schauen was passiert.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby inuZ » 01 Jun 2010 15:26
Zitat aus dem verlinkten Thread:
Neben Stickstoff wird Kalium von den Pflanzen in der höchsten Menge aufgenommen und kann gut gespeichert werden. Die Dosierung von Kalium kann deswegen parallel zu Stickstoff in einem Verhältnis von 1:1 stattfinden. Da in der Natur Kalium nicht limitiert zur Verfügung steht (2-100 mg/l in natürlichen Gewässern), sollte man auch im Aquarium darauf achten den Kaliumwert niemals gegen Null tendieren zu lassen.


Hab jetzt hier den Makro-Basic Nitrat und den Makro Basic Kalium Dünger stehen. Ich hatte jetzt vor so wie du gesagt hast täglich 1-2 ml vom Nitrat Dünger zuzugeben und dann noch etwas vom Kaliumdünger um das Verhältnis von Stickstoff und Kalium mehr anzugleichen.

Im Becken habe ich ja einen NO3 Wert von 12mg/l, mit dem Leitungswasser kommen 5mg/l Kalium, also müsste ich ja wenn man nach dem oben geht 7mg/l hinzudüngen damit ich im Becken ein verhältnis von 1:1 habe oder?
*tüüt tüüüüt* :mrgreen:
Grüße
Sebastian
User avatar
inuZ
Posts: 39
Joined: 06 Feb 2010 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 02 Jun 2010 12:11
Hallo Sebastian,

grundsätzlich kannst Du schon eine 1:1 Verhältniss anstreben, aber im Aquarium zeigt sich mit der Zeit das Kalium doch in höherem oder geringerem Maß als Nitrat verbraucht wird. Das kann man für sein eigenes Becken nur durch Messung des K-Gehaltes ermitteln oder u. U. durch Beobachtung und richtiger Zuordnung von Anzeichen von Mangel/Überschuss-Symptomen.

Wenn Du magst spricht nichts dagegen das Wechselwasser entsprechend dem darin enthaltenen Nitrat mit Kalium aufzubessern. Im laufenden Betrieb würde ich kein zusätzliches Kalium zuführen, da der Bedarf in der Regel durch das KNO3 des Nitratdüngers gedeckt wird.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
27 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Brauche Hilfe!
by tobimueller92 » 12 Apr 2013 08:15
4 385 by tobimueller92 View the latest post
12 Apr 2013 15:06
Ich brauche eure Hilfe
by mike672 » 11 Apr 2010 17:34
2 606 by vetzy View the latest post
12 Apr 2010 14:13
Mangelerscheinungen und Algen..brauche Hilfe.
by bongel » 16 Nov 2008 10:40
6 825 by Dan T View the latest post
16 Nov 2008 20:11
Brauche Hilfe bei der Mengenbestimmung Pflanzen (Neustart)
Attachment(s) by Brot » 11 Mar 2010 22:29
1 424 by SteSchi View the latest post
11 Mar 2010 23:18
Pflanzen Probleme brauche bitte Hilfe
by Jaro85 » 15 Jun 2011 19:55
3 526 by Japanolli View the latest post
16 Jun 2011 11:18

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests