Post Reply
22 posts • Page 1 of 2
Postby Kalle » 08 Jun 2015 18:18
Hallo zusammen,

ich würde gerne Utricularia graminifolia in einem Iwagumi pflanzen.

Mit ADA Amazonia Soil hatte ich mal sehr bescheidene Erfolg (es wuchs nicht an). Das Problem des Einpflanzen ist ja bekannt, ich denke, das würde ich diesmal hinbekommen.

Die Pflanze wächst ja wohl eigentlich in nährstoffarmen Untergrund, daher frage ich mich, ob ein besonders (nährstoffarmer) Untergrund sinnvoller ist, oder ob sie auch in ADA Soil gut gedeihen kann? Was sind eure Erfahrungen?

Worauf müsste ich sonst noch achten? Ich würde Sie gerne zusammen mit Elatide hydropiper pflanzen.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1481
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Korny » 09 Jun 2015 08:29
Hey Kalle,

ich kann dir leider nicht so genau helfen,
jedenfalls hab ich vor ein paar Tagen die UC in JBL Manado gepflanzt.

Bisher ist nichts hoch geschwommen. Bin aber auch noch hoffnungsvoll dass es anwächst.
Gruß Manuel

Hook of Nature
User avatar
Korny
Posts: 595
Joined: 12 May 2015 14:08
Feedback: 4 (100%)
Postby Ingo R » 09 Jun 2015 09:20
Hallo Kalle


ich hatte sie mal in feinem, hellem Sand - da wuchs sie fast wie Unkraut - leider hatte ich damals nach nicht mal 3 Monaten das ganze Becken an die Wand gefahren...
Im aktuellen Layout hatte ich sie auch in ADA Africana - ist innerhalb der ersten Woche eingegangen und hat sich aufgelöst - die Reste habe ich dann entfernt - nur ein einzelnes Fitzel schien ich übersehen zu haben - das hat sich dann auf einem Lavastein angesiedelt. Wächst dort auch fest. Im Moment habe ich in dem Becken mal wieder die Düngung nicht richtig im Griff, weshalb sie, wie auch alle anderen Pflanzen außer den Moosen, nicht wirklich Gas gibt.


Gruß Ingo
Ingo R
Posts: 96
Joined: 05 Jul 2013 11:04
Feedback: 1 (100%)
Postby Kalle » 09 Jun 2015 10:04
Hallo zusammen,

@Korny, lass mal hören, wie es sich entwickelt.
@Ingo: Das sind interessante Beobachtungen. Ich vermute die Wasserbedingungen in beiden Becken waren ähnlich - Sand und Lavastein funktionierten, Soil eher nicht.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1481
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Pan » 09 Jun 2015 10:18
Grüße Kalle,

es wächst super auf Lavagestein.
In Soil sehe ich nicht wirklich Vorteile, weshalb ich es im Kies hatte (benutze Soil i.M. nur noch emers).
Gleich von da aus zwischen das Lavagestein geklemmt....es überwuchert alles :smile:
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz

Suche: Datz 01/2015 bzw ein Scan eines Artikels daraus
Suche: Sphaerocaryum malaccense
User avatar
Pan
Posts: 937
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby Plantamaniac » 09 Jun 2015 10:43
Hallo, sehr interessant mit Sand und Lavagestein.
In Aquarien habe ich es eigentlich schon fast aufgegeben, aber emers halte ich es noch.
Vielleicht sollte ich noch einen (oder 2 oder 3 )Versuch wagen :gdance:
Wie sieht es mit dem Licht aus?
Warscheinlich viel, oder?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4142
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Ananrael » 09 Jun 2015 11:28
Moin, ich habe es zum Spaß in meinen Nano Cubes eingepflanzt mit Shirakura Bee Sand. Ich dünge überhaupt nicht und das Zeug wächst wahnsinnig. Die paar Puschel die bisher aufgetrieben sind habe ich einfach sein lassen und nun wächst das auf den Wurzeln, auf dem Lavastein und im Moos fest :p
Ich denke mal Sand wäre am Besten für die Pflanze, damit sie besseren halt hat. Im Soil kann dies wohl schwerer sein, insbesondere in meinen Red Bee Sand der schön rund und grob ist :)
Gruß Timo

死马当活马医
User avatar
Ananrael
Posts: 41
Joined: 14 Mar 2014 14:25
Location: Neumünster
Feedback: 2 (100%)
Postby Kalle » 09 Jun 2015 13:25
Hallo zusammen,

sehr interessant, vielen Dank!

@Moni: Ich vermute nach dem, was ich bisher gelesen habe, viel Licht macht nichts.
Nun tendiere ich zu Lava, auch wegen der dunklen Farbe. Ich habe zuhause schwarzen Lavabruch mit 1 - 5 mm, der ist als Substrat aber sicher zu grob. Ich schau mal, ob ich was Feineres bekomme, das würde sich dan auch optisch kaum vom Soil unterscheiden. Kennt jemand eine Bezugsquelle für schwarzen Lavasand 1-2 mm?

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1481
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby 2Qt2beStr8 » 09 Jun 2015 13:30
Servus Kalle,

ich hatte auch mal U. graminifolia bei mir im Tank - und bis auf ein kleines bisschen hat sich auch bei mir alles aufgelöst.
Danach habe ich dann gelesen das es besser ist wenn U. graminifolia in der Eingewöhnungsphase nicht zu stark "bestrahlt" wird und danach dann wohl stärkes Licht nichts mehr ausmacht. Das bisschen das bei mir überlebt hat steht auch etwas versteckter.
-----------------------------------------------
Gruß
Jürgen
Last edited by 2Qt2beStr8 on 09 Jun 2015 13:51, edited 1 time in total.
2Qt2beStr8
Posts: 58
Joined: 19 Dec 2014 17:04
Feedback: 6 (100%)
Postby Plantamaniac » 09 Jun 2015 13:45
Ok, interessant, hätte ich jetzt als Starklichtpflanze eingestuft :D
Allerdings ist es definitiv Garnelenfutter und hat von daher schonmal einen schweren Stand bei mir.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4142
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby nik » 09 Jun 2015 14:20
Hi,

möglicherweise ist das gar kein schlechter Hinweis, dass U.g. anfänglich nicht so viel Licht verträgt. Bei mir war sie - in Sand - auch erst weitgehend zurückgegangen, bevor sie dann aus eher kleinen Resten heraus problemlos marschierte und einen prächtigen Bestand bildete. Das hat mir so gut gefallen, das mache ich irgendwann wieder. Stickstoff und tüchtig Licht ist schon okay.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7193
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Ingo R » 10 Jun 2015 09:07
Hallo


da es sich ja um eine Sumpfpflanze handelt und es hier auch schon etwas bestätigt zu sein scheint, wird der nährstoffreiche Soil wohl kontraproduktiv sein.
Aber wie ist es mit Nährstoffen im Wasser - könnten nicht auch diese schaden? Denn in meinen Layout letztes Jahr, welches ich eben dann aufgrund völlig falscher Düngung an die Wand gefahren habe, ist die UG besser gewachsen als alles andere. Besser als Monte Carlo z.B. (beides in Sand)
Und ich gehe noch weiter - Emerse Sumpfpflanzen oder z.B. andere Carnivoren soll man ja in sauren, nährstoffarmen Bodengrund wie Torf sezten. Ich habe im Moment auf dem Fensterbrett so eine Schlauchpflanze (keine Ahnung wie die heißen) in einem großen Glas in Torf und Gieße bzw. Sprühe nur mit Osmosewasser - die macht sich prächtig und ist nun innerhalb 3 Monaten fast zu groß geworden für das Glas - welches schätzungsweise 4 Liter fasst...
Könnte als UG eher sauren, nährstoffarmen Bodengrund bevorzugen? Und sogar allgemeine Nährstoffarmut?


Gruß
Ingo
Ingo R
Posts: 96
Joined: 05 Jul 2013 11:04
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 10 Jun 2015 10:41
Hallo Ingo,

mag sein, dass sie auch nährstoffarm kann. Ich pflegte sie in ungedüngtem, gewaschenem Quarzsand, nährstoffreich über das Wasser versorgt - und würde das wieder so machen.
Das Bild hatte ich wegen was anderem gemacht und zeigt die U.g. nachdem sie schon marschierte. Später war der gesamte vordere Bereich von ihr überwuchert. Sand ist definitiv gut geeignet und sieht in Verbindung mit der U.g. auch gut aus. Sie wuchs im gut beleuchteten Bereich erkennbar besser.
6965

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7193
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby sabrikara » 10 Jun 2015 11:15
hi zusammen,

hier wächst sie auch in Sand. Wegen den Posthörnern hats aber schon lange gedauert bis es nicht mehr ausgegraben wurde und von "Unkraut" kann ich bisher nicht sprechen.

Attachments

Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby moskal » 11 Jun 2015 17:12
Hallo,

Haralald bei seinem Greenreef die Utricularia wie Hendrik einfach nur auf Lava gebunden und das ist gewachsen wie hulle.

Ich glaube, daß bei blattbildenden submersen Utricularia ein feiner Bodengrund kontraproduktiv ist. Die , na ja, so eine Art Wurzeln sehen so aus wie schwimmender Wasserschlauch also fein verzweigt und mit Fangblasen. Ich denke, die sollten ein wenig umspült werden können. Die graminifolia habe ich momentan nicht in Kultur habe aber mal versucht von einer anderen ein stückchen Wurzel vor die Linse zu bekommen. Bodengrund ist ausgelutschtes Akadama, sieht man nicht aber der Boden ist komplett durchzogen damit. Hat schon fast was von Myzel und Pilz.

Gruß, helmut

User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
22 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Utricularia graminifolia
by schnubbi » 17 Dec 2006 17:54
4 2046 by Ingrid View the latest post
19 Dec 2006 15:06
Utricularia graminifolia
by powerflower » 03 Jan 2007 00:58
19 3246 by powerflower View the latest post
26 Apr 2007 10:03
Utricularia graminifolia
by xilos » 22 Jul 2008 17:17
15 3746 by Matze222 View the latest post
07 Nov 2008 18:13
utricularia graminifolia
by tempezt » 15 Jan 2009 02:33
6 1181 by GeorgJ View the latest post
15 Jan 2009 20:50
Utricularia graminifolia
Attachment(s) by Ork » 10 Mar 2010 16:39
2 1279 by Ork View the latest post
10 Mar 2010 21:54

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 3 guests