Post Reply
20 posts • Page 2 of 2
Postby Christoph Müller » 17 Feb 2016 12:09
Wo hast du das Glossotigma her?Is das aus den Cups gewesen?
Hol dir Von Jbl das Vulkano Powder das nahm ich auch als Makrodünger für das Hcc das wirkt Wunder und es wächst. Ebenfalls benutze ich Npk Booster von Dennerle jeden Tag 2 mal 5 ml und muss sagen die Pflanzen nehmen das sehr gut an.
Liebe grüße:-)
Christoph Müller
Posts: 33
Joined: 25 Jan 2016 11:27
Feedback: 0 (0%)
Postby H0se » 17 Feb 2016 13:29
Dünge mit ner selbstmischung NPK mein Leitungswasser hat schon 15mg/L Nitrat... nach dem Wasserwechsel dünge ich meist auf 16-17 auf.
Phosphat auf stoß von Aquarebell beim Wasserwechsel und Mg hebe ich mit Mgso4.7h20 ebenfalls etwas an beim wasserwechsel.
Eisen 1ml/Tag ebenfalls Aquarebell

Das Glossotigma hab ich aus einem Aquarienladen in Bochum der ebenfalls Aquarebell Produkte anbietet.
War aber kein InvitroCup.
Da ich dort studiere bietet sich das vorbeischauen dort hin und wieder an.
Das Glossotigma hab ich dann sicher ins Sauerland transportiert am selben Tag :)
Düngen tue ich zur Zeit nicht all zu viel da sich das Becken noch ein wenig einfahren muss... steht erst wieder 6 Wochen... Deshalb bin ich noch ein wenig vorsichtig mit zu viel Dünger.

Viele Aquarienläden bestellen aber auch Pflanzen, entweder dort bei deinem Örtlichen Aquarienladen nachfragen ob er dir dies bestellt oder hier im Forum in der Tauschbörse schauen.
Das HCC habe ich ebenfalls dort her.
Lieben Gruß außem Pott
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :lol:
Grüße aus dem Schönen HSK
Christian :)
User avatar
H0se
Posts: 60
Joined: 17 Feb 2014 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby H0se » 22 Feb 2016 20:58
Hallo Christoph,
Was neues an der Algenfront ?
Bin meinem HCC jetzt mit H2O2 zur Hilfe gegangen, assimilieren tut beides weiter.
Das Glossotigma kommt bisher besser klar habe ich so den Eindruck.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :lol:
Grüße aus dem Schönen HSK
Christian :)
User avatar
H0se
Posts: 60
Joined: 17 Feb 2014 11:45
Feedback: 2 (100%)
Postby Christoph Müller » 22 Feb 2016 23:34
Hi;-)
Ja war bei mir auch so,hab dann wieder Angefangen mit Easy Life Carbo und alles geht wieder weg an Algen die lösen sich einfach los und die Fische machen sich drüber her:-)

Co2 läuft natürlich auch noch mit dazu.

Glossostigma is auch nicht so anfällig wie Hcc und wächst auch viel Aggressiver als Hcc wenn man mit Carbo und Co2 ran geht:-)
Christoph Müller
Posts: 33
Joined: 25 Jan 2016 11:27
Feedback: 0 (0%)
Postby H0se » 09 Nov 2016 18:43
Hey Christoph,
ist schon etwas her das ich hier geschrieben habe, hast du die Algen mittlerweile in den Griff bekommen ?
Ich habe den Kampf gegen die Algen leider verloren und nach dem dann das Co2 ausgefallen ist, und auch mein Zoomarkt mir nicht mehr helfen konnte mit CO2 ist die Algenplage explodiert. Ende vom Lied, algen überall.

Anfang August habe ich dann das Licht ausgestellt. Filter lief weiterhin und habe das Becken sich selbst überlassen.
Die Pflanzen gingen ein und die Algen wucherten nicht mehr so stark.
Über 6 wochen war das Becken Dunkel, was mich erst störte als die tage wieder kürzer wurden.
Nach dem ich dann etwas Zeit gefunden hatte, habe ich das Licht wieder angestellt die algen abgesaugt und den Hardscape gereinigt.
Zu meiner Überaschung war der Algenbefall an der Scheibe und an dem Hardscape weitestegehend zurrück gegangen.
Ich habe nun das Becken neu aufgesetzt und befinde mich in der 3. Woche der einfahrphase.
Als Bodendecker habe ich mich von Glosso und HCC verabschiedet und habe diesmal mit dem Montecarlo begonnen.

Als Ursache für meine Algenplage vermute ich einen Kaliumüberschuss, da ich fleißig mit KNO3 den NO3 Wert hochgetrieben habe und die Kaliumzufuhr völlig außer acht gelassen habe. Zudem habe ich mit AR-Phosphat den PO4 Wert auf 0,5 mg/L gehalten, dies fördert ebenfalls gut Kalium ins Becken.
Rein rechnerrisch habe ich nun festgestellt, das durch meine Düngung allein durch PO4 und NO3 ein Kaliumgehalt von rund 15-20 mg/L (vielleicht sogar mehr durch anreicherung über Wochen) im Becken geherrscht haben muss.
Ich vermute dies als Ursache für Belag an den Scheiben und Fadenalgen auf meinen Bodendeckern. 15-20mg/l ist kein Schlechter Wert ich weiß , aber wird das Kalium nicht verbraucht reichert sich dies an. Zudem ist dann Kalium neben den Algenwachstum ein limitierender Faktor für den Pflanzenwuchs.

Vielleicht ist das bei dir ebenfalls so entstanden und dein Bodendecker hat die gleichen Probleme ?
Ob meine Theorie stimmt wird sich nun im nächsten Versuch mit meinem Becken Zeigen.

Über Rückmeldungen ob meine Theorie logisch ist würde ich mich von allen mitlesenden freuen. ;)

LG
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :lol:
Grüße aus dem Schönen HSK
Christian :)
User avatar
H0se
Posts: 60
Joined: 17 Feb 2014 11:45
Feedback: 2 (100%)
20 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Empfehlung von Pflanzen für Aufzuchtbecken
by ii111g » 03 Mar 2013 18:54
2 378 by Zeltinger70 View the latest post
03 Mar 2013 19:48
Pflanzen Empfehlung 160 liter
by Spira » 12 Feb 2020 17:20
2 130 by SalzigeKarotte View the latest post
12 Feb 2020 18:57
Einsteiger - Welchen Dünger - Empfehlung
Attachment(s) by bigred » 10 Mar 2017 21:29
6 4452 by Lilo View the latest post
18 Aug 2017 16:05
Bodendecker und TDS
by Leetah » 23 Jan 2010 21:35
1 998 by bruce View the latest post
24 Jan 2010 19:10
Bodendecker
by bossy » 05 May 2014 20:20
5 968 by bossy View the latest post
06 May 2014 11:07

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests