Post Reply
74 posts • Page 5 of 5
Postby Plantamaniac » 17 Sep 2016 16:21
Danke für die Bilder Nik.
Sehr interessant...bin gespannt, ob sich da in der Richtung was tut.
Das Wasser wurde an denwarmen Tage jetzt etwas trüb und es gab auch eine Kahmhaut.
Hab jetzt mal Wasserflöhe eingesetzt.
Schaun mer mal..aber die Outdoorsaison ist eh bald vorbei.
Mal sehen, ob es noch schöne Tage gibt im Herbst.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4165
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Julia » 17 Sep 2016 18:32
Hallo,

meine Bucen haben auch wieder angefangen zu blühen - verändert habe ich allerdings nichts.
Zumindest die kapit blüht wohl nach meinen Beobachtungen drauf los sobald sie an dem Standort richtig Fuß gefasst hat, recht unabhängig von anderen Gegebenheiten.

Meine neue Catherinae red hat auch eine Blüte geschoben. Da habe ich allerdings keine Ahnung wie häufig das vorkommt.
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
User avatar
Julia
Posts: 755
Joined: 29 Nov 2009 13:27
Location: Würzburg
Feedback: 44 (100%)
Postby nik » 18 Sep 2016 16:35
Hallo zusammen,

zwei letzte Bilder, nachdem die Spatha ... abfällt. Damit ist Bucephalandra motleyana "Matz" in ihrer emersen Blüte in allen Stadien gezeigt. :smile:


Es ist schon sehr unterschiedlich, wie die "Fahne" der Blüte verloren geht. Manchmal vertrocknend, bei dieser sieht es wie ausgerollt aus und unter dem Kelch sieht man was davon übrig bleibt. Das ist so lang, das man sich fragt wie das von der "Fahne" kommen kann. Ist eine interessante Pflanze, im besten Sinne sehenswert.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7210
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Schlomski » 26 Sep 2016 09:16
Hallo zusammen,

meine Bucephalandras "wavy leaf" haben nach nun nach einigen Monaten Standzeit auch Blüten angesetzt. Die wachsen in einem 30l Nanocube, der nun schon seit über 2 Jahren läuft. Bin gespannt, ob sich die Blüten komplett öffnen und wie langen die erhalten bleiben.

32631

32630

32629

An den "Needle leaf" ist noch nichts zu sehen...


Ein paar Eckdaten zu Becken:
Düngung:
Mo / Mi / Fr je 1 ml Aquarebell Macro Basic NPK
DRAK Ferrdrakon Powerstrip im Eckfilter ( halber Strip pro Monat)
2ml DRAK Aquadrakon Black in Frischwasser pro Woche
10l Wasserwechsel pro Woche
Mit Druckgas CO2 Diffusor auf hellgrünen CO2 Dauertest eingestellt
GH 4
KH 7
Beleuchtung mit Chihiros Serie A 30cm auf Stufe 5 von 7 für 6h+5h mit 2h Mittagspause
Keine Heizung

Viele Grüße

Frank
Schlomski
Posts: 9
Joined: 08 Mar 2016 10:47
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 01 Oct 2016 13:52
Hallo Frank,
Schlomski wrote:Bin gespannt, ob sich die Blüten komplett öffnen und wie langen die erhalten bleiben.

An den "Needle leaf" ist noch nichts zu sehen...

Die von Dennerle als "Wavy leaf" gelabelte ist Bucephalandra pygmaea von Bukit Kelam / Sintang. Kenne ich auch als fleißigen Blüher. Mit der Zeit wächst die mit ihren Rhizomen nach oben, schon fast wie eine Stängelpflanze.

Was bei den Bucen (und anderen Aronstabgewächsen) oft für eine einzelne Blüte gehalten wird, ist in Wirklichkeit ein ganzer Blütenstand mit winzigen weiblichen und männlichen Blüten. Das "Blütenblatt" ist ein Hüllblatt (Spatha), das den Blütenkolben (mit den einzelnen Blüten) umgibt.
Der Blühzyklus ist bei den Bucen-Blütenständen immer recht kurz, ob submers oder emers. Die Spatha öffnet sich nur wenig, darum wirkt es immer so, als wenn sich die "Blüten" nicht komplett öffnen. Aber wenn die männlichen Blüten reif geworden sind, wird der obere Teil der Spatha abgeworfen. Dann liegt der obere Kolben-Teil frei (wie in den Fotos oben zu sehen).

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby zapp26 » 18 Oct 2016 18:43
Hallo zusammen,
bei mir bildet die Dark Blue zum ersten Mal eine Blüte und die Brownie Purple scheint auch eine zu bilden, ist aber noch sehr klein.
Am Aquarium wurde in letzter Zeit mehr, bzw überhaupt mal Phosphat gedüngt. Vorher war so gut wie kein Phosphat im Wasser, deshalb ging das Pogostemon erectus immer ein. Seit 3 Monaten wurde das Wechselwasser (50%) immer auf 20mg/l NO3 und 2mg/l PO4 aufgedüngt. Anfang Oktober wurde ein Wasserwechsel dann ausgelassen und die PO4-Zugabe auf 0,8mg/l gesenkt.

Die Brownie Ghost in einem anderen AQ mit wenig Licht und ohne besonderer Nährstoffversorgung hat Mitte September eine Blüte gebildet und scheint jetzt an einem anderen Trieb die nächste Blüte zu bilden. An diesem AQ habe ich bis auf unregelmäßige Wasserwechsel nichts besonderes gemacht.

Viele Grüße, Anton
zapp26
Posts: 67
Joined: 13 Jul 2012 00:45
Feedback: 7 (100%)
Postby Matz » 23 Oct 2016 18:54
Hi Ihr,
mal eine grundsätzliche Frage: sind Bucephalandras eig. kurztags-, langtags- oder tagneutrale Pflanzen?
Könnte ja evtl. auch was mit der Beleuchtungsdauer zu tun haben?!
Die ist ja bei vielen recht unterschiedlich.
Nur mal so 'ne Idee. Ich glaube da ist Heiko oder ein anderer Spezialist gefragt.
Bis bald,
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2609
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 145 (100%)
Postby Sumpfheini » 23 Oct 2016 19:13
Hallo Matthias,
kurz gesagt: keine Ahnung. In den einschlägigen Papers über Buce auch keine Erwähnung von Photoperiodizität. Ich spekuliere aber, dass sie (die meisten?) tagneutral sind.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Matz » 23 Oct 2016 19:19
Hallo Heiko,
das ging ja mal schnell!
Vielen Dank für deine Einschätzung.
Wenn's so wäre, dann hätte die Beleuchtungsdauer keine Auswirkungen auf die Blüte.
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2609
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 145 (100%)
Postby Sumpfheini » 23 Oct 2016 19:26
Hallo Matthias,
schon weil Borneo am Äquator liegt, vermute ich das. Aber das schließt nicht aus, dass es in Kultur(!) doch irgendeinen Zusammenhang mit Beleuchtungsdauer gibt.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 23 Oct 2016 19:42
Hi,

meine Blüher werden nicht länger als 8h beleuchtet. Aus den reichlichen emersen Blüten ist übrigens nie ein Samenansatz geworden.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7210
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Sumpfheini » 23 Oct 2016 23:56
Hallo Nik,
nik wrote:Aus den reichlichen emersen Blüten ist übrigens nie ein Samenansatz geworden.

Wahrscheinlich ist Selbstbestäubung bei den Bucephalandras so gut wie unmöglich. Die männlichen Blüten eines Kolbens werden erst nach den weiblichen reif. Janis (setech) hat bei einer emersen Buce bei Aquasabi nach vielen Versuchen (Übertragung des flüssigen Pollens aus männl. Blüten von einer Pflanze auf die Narben einer anderen) schließlich Fruchtansatz erzielt, ich muss mal nachschauen was aus dem Fruchtstand geworden ist.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Gast » 30 Dec 2016 08:36
Hallo,

meine Green Achilles (Bucephalandra kishii) treibt wieder eine Blüte.
Im Sommer bei ca 30°C im Schatten fühlte sie sich nicht so wohl, aber viele andere Bucen blühten bei mir zum ersten Mal (z.B. Cascade King)

Meine Becken werden nicht beheizt.

Viele Grüße
Ute
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby nomisol » 01 Jan 2017 11:15
Guten morgen, und ein frohes neues Jahr zusammen! :bier:

Auch mal was neues von mir. Mich bzw das Becken haben kürzlich Rotalgen heimgesucht, und gerade die Bucen hat es teilweise ganz schön heftig erwischt. Habe wirklich einige Verluste hinnehmen müssen... Mittel der Wahl ist bei mir da das oft umstrittene EC. Habe da nun zwei Wochen lang mit überdosiert (etwa die doppelte Menge) und nun fangen gut dreiviertel aller Arten an Blüten zu schieben! Ich habe schon mal den eindruck gehabt das mit EC-Zugabe die Blüte angetrieben wurde. Da zu dem Zeitpunkt aber zum ersten mal EC und Bucen gleichzeitig im Wasser hatte, dachte ich es wäre evtl ein zufall. Das EC die Pflanzen schon pusht ist klar, aber das damit auch tatsächlich die Blüte angeregt wird wäre ja ein Ding. Teilweise haben die Pflanzen nur ein, zwei unschöne Blätter und treiben eine Blüte! Keine Ahnung wer von euch das zeug auch zum Einsatz da hat, aber vielleicht kann/will das jemand mal bei sich ausprobieren ob ein Unterschied fest zu stellen ist?

Ich hoffe das wird jetzt keine Grundsatzdiskussion über EC auslösen, gibts ja wirklich genug zu. Also wem der Einsatz nicht passt - bitte die Finger still halten :besserwiss:

LG und einen guten Start ins neue!
LG
Thomas
User avatar
nomisol
Posts: 36
Joined: 25 Feb 2012 14:02
Feedback: 8 (100%)
74 posts • Page 5 of 5
Related topics Replies Views Last post
Blühen Anubien unter bestimmten Bedingungen häufiger?
by Frank-20011 » 28 Jul 2016 23:22
13 747 by nik View the latest post
07 Aug 2016 10:07
Gedeihen die Pflanzen unter diesen Bedingungen?
Attachment(s) by iCrack » 03 Aug 2011 06:40
11 730 by masterflok View the latest post
06 Aug 2011 10:40
Will sie blühen?
by Audowagen » 01 Jun 2016 17:20
5 586 by Audowagen View the latest post
14 Jun 2016 07:12
Ideale Bedingungen für HCC
Attachment(s) by Markus587 » 04 Nov 2012 16:05
11 3989 by Markus587 View the latest post
06 Nov 2012 20:10
Welche Pflanzen blühen submers?
by har-kon » 21 Apr 2008 10:18
13 4679 by gartentiger View the latest post
13 Jun 2008 06:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest