Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby mike7 » 18 Jul 2015 15:06
Hallo,

ich betreibe für meine I. werneri ein Becken, dessen Durchschnittstemperatur bei rd. 28Grad liegt. Bei der aktuellen Hitze sind auch schon einmal 31Grad.

Meine Pflanzen machen das offenkundig nicht mit. Das Pogostemon helferi verschwand ebenso wie die Mayaca.

Welche Pflanzen würden denn sch für diese Temperaturen eignen? Ich suche Pflanzen, welche dann auch in einem ansprechenden Pflanzplan gesetzt werden könnten. Vorschläge?

VG

Mike
mike7
Posts: 94
Joined: 25 Nov 2011 13:37
Feedback: 7 (100%)
Postby Hübby » 18 Jul 2015 15:37
Hallo Mike,

In meinem Diskusbecken das mit 29 Grad läuft, hab ich die Pflanzen drin wie sie auch in meinem Profil zu sehen sind bei Aquarium.

Bei mir gibt es keine Probleme mit den Pflanzen.

Gruß
Steffen
Gruß
Steffen
Hübby
Posts: 358
Joined: 21 Jul 2013 08:39
Feedback: 6 (100%)
Postby Haeck » 18 Jul 2015 16:54
Hi,

da geht jede Menge, auch wenn die Temperaturangaben in den Literaturangaben stark abweichen.
Folgende Pflanzen hielt ich bei 29 Grad Wassertemp. in meinen Becken mit ausgezeichneten wuchs:

Alternanthera reineckii "Rosaefolia"

Cabomba aquatica

Hygrophila polysperma

Hygrophila polysperma 'Sunset' ('Rosanervig')

Sagittaria pusilla

Lemna minor

Pistia stratiotes

Hygrophila corymbosa

Hygrophila difformis

Ludwigia palustris × repens

Micranthemum micranthemoides

Echinodorus tenellus

Ludwigia arcuata

Hemianthus micranthemoides

Eleocharis acicularis

Glossostigma elatinoides

Anubias barteri var. nana 'Golden Heart'

Microsorum pteropus

Rotala rotundifolia 'Pink'

Ceratophyllum demersum

Riccia fluitans

Salvinia molesta

Egeria densa

Lagarosiphon madagascariensis

Lilaeopsis brasiliensis

Limnophila hippuridoides

Limnophila aromatica

Limnophila sessiliflora

Mayaca fluviatilis

Najas indica

Myriophyllum aquaticum "Green"

Echinodorus bleherae (E. bleheri)

und, und, und...

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby mike7 » 18 Jul 2015 17:19
Hallo,
dann scheint meine Vermutung, dass die Temperaturen den Pflanzen so zusetzen, falsch zu sein.

Ich habe den Leitwert hier auf ca. 200µs eingestellt. Düngung läuft bei ca. 220 Nettolitern über 4ml täglich Volldünger und 5ml Makrodünger in PMD-Style. Trotzdem meckern die ...

Wo könnte ein mgl. Ansatz liegen ...?

VG und DANKE bis hier

Mike
mike7
Posts: 94
Joined: 25 Nov 2011 13:37
Feedback: 7 (100%)
Postby Haeck » 18 Jul 2015 17:24
Bitte definiere das Wort "Meckern". Was genau passt nicht ? Fotos und Wasserwerte wären durchaus hilfreich.

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 19 Jul 2015 06:22
Hallo, wenn alle Komponenten zusammenpassen, geht es den Pflanzen gut.
Das ist garnicht schwierig. Mich wundert immerwieder, wie die Pflanzen im Sommer in der Dachwohnung wachsen :shock: Die letzten Wochen waren oft 30° in den Becken, so das es für die Fische teilweise schon eng wurde.
Früher dachte ich es läge an der fehlenden Co2Anlage, da ja bei hohen Temperaturen weniger im Wasser gelöst bleibt. Das kann es aber nicht sein, da ich immernoch keine Co2 Anlagen habe.
Was ein großes Problem in Hochtemperaturbecken ist, ist der Sauerstoffgehalt.
Auch Pflanzen verbrauchen Sauerstoff, vor allem Nachts.
Früher hatte ich Probleme mit den Tieren im Sommer und war ständig beschäftigt mit Wasserwechseln und runterkühlen. Seit ich Oxydatoren habe, wird auch Nachts genug Sauerstoff bereitgestellt. Die kommen rein, wenn die ersten Problem auftreten und fliegen Mitte September wieder raus.
Zusätzlich laufen die Filter volle Pulle und bewegen die Wasseroberfläche stark. Pflanzen lieben Strömung, die sie mit Nährstoffen versorgt.
Eigentlich unlogisch, da so das Co2 ausgetrieben werden müßte und der Ph steigen müßte.
Ich messe nicht, sondern schaue mir einfach Tiere und Pfanzen an. Allen geht es bis 30° gut, dann fängt es an spannend zu werden :sceptic:
Wie versorgst Du die Tiere und Pflanzen nachts mit Sauerstoff? Könnte vielleicht daran liegen, das die Pflanzen sich beschweren? Bei Sauerstoffmangel sind ganz andere Bakterien aktiv. Auch Zersetzungsbakterien fühlen sich dann wohler. Früher war das Wasser im Hochsommer bei Extremtemperaturen leicht trüb und manche Pflanzen zeigten Zersetzungserscheinungen :? Ich habe dann immer Eimerweise Pflanzen aus den Becken gehohlt und in den Garten ausgelagert. Da ihre Zersetzung die Filter belastet hat und das Sauerstoffproblem dadurch auch nicht weniger wurde :sceptic: Filterreinigung kann auch nicht schaden, da verschmutzte Filter das Sauerstoffproblem nochmal erhöhen.
Also ich würd mal in der Richtung ansetzen. Jetzt läuft alles ganz gechillt :kaffee1:

Was ausgesprochene Warmwasserpflanzen sind, sind Barcleya. Die laufen erst ab 27° zur Höchstform auf.
Im Mom sind sie nicht zu bremsen :shock: und werden auch bald blühen :grow:
Die Aponogeton undulata ist im Mom auch ein Prachtexemplar und schiebt eine Adventivpflanze nach der andern...
Cryptocorynen mögen es auch schön kuschelig und Anubien sowieso.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4165
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby mike7 » 29 Jul 2015 19:42
Hallo,

ich danke Euch zunächst für Eure Beiträge und Tipps. Damit kann ich zumindest weitgehend ausschließen, dass es die Temperaturen sind, welche den Pflanzen zu schaffen machen.

Ich habe das Becken weitgehend geräumt und setze neu auf.

Mal schauen, was kommt.

Danke!

Mike
mike7
Posts: 94
Joined: 25 Nov 2011 13:37
Feedback: 7 (100%)
7 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests