Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby MarkXII » 04 Jul 2009 18:02
Hallo zusammen,

Nach längerem mitlesen hier im Forum hab ich mich auch angemeldet, um aktiv am Forumleben teilnehmen zu können. Vorerst werde ich wohl aber mehr nehmen als geben. :wink:

Dadurch, dass in der neuen Wohnung ein wenig mehr Platz ist, konnte ich meine Freundin nun wieder zu einem Aquarium überreden. :D Ich muss gestehen, dass sich in den Jahren meiner Abstinenz so viel getant hat, dass ich mich wieder als Anfänger einstufe.

Zum Wiedereinstieg hab dann also mein altes 63 Liter Juwel-Becken mit Monolux-Abdeckung "ausgegraben". Die Abdeckung hab ich erstmal von 1x 15W T8 auf 1x 24 T5 mit dimmbarem EVG umgebaut. Das gute an der 549 mm Dennerle (Sonderlängen-) Röhre ist, dass sie den Parametern einer Standard T5 entspricht, deshalb klappt es auch mit der Dimmung. Das Licht wird von einem SMD-Modul (http://www.smd-aquaristik.de) gesteuert. Bezüglich der Berechnung Watt/Liter hab ich noch nicht herausgefunden, ob sich diese Kennzahl nach der Brutto- oder Netto-Füllmenge des beckens richtet. Brutto käme ich nach meinen Berechnungen auf 0,38 Watt je Liter, netto auf ca. 0,44.

Würde gerne eure Meinung zu meinem Vorhaben hören, deshalb zuerst einige Basisdaten:

- Becken Juwel 60x30x35 (63 Liter brutto)
- Rückwand von außen mit schwarzer Folie verkleidet
- Beleuchtung 1x T5 (Dennerle Amazon Day, 6.000K) mit Dennerle Reflektor
- Filter: Eheim Ecco 2232 Außenfilter, 400 L/Std., bestückt mit Ehfi Substrat pro
- Dennerle CO2 Anlage mit Druckgasflasche, Nachtabschaltung und Glas-Diffusor mit Keramikscheibe

Da bei uns das Wasser sehr hart ist, habe ich mir ADA Amazonia II als Bondengrund gekauft. Wir haben hier eine GH von 22° und KH von 16°. :evil: Zusätzlich habe ich noch eine Umkehrosmose-Anlage (Aqua Medic 150), die ich bei Bedarf einsetze, um mit dem Osmose-Wasser das Leitungswasser zu verschneiden. Als Pflanzsubstrat habe ich einen Sack JBL AquaBasis plus (2,5 l).

Hier nun meine Überlegungen zur Einrichtung:

1) Hintergrund:
- Mayaca sellowiana
- Heteranthera zosterifolia
- Valisneria nana

2) Mittelgrund:
- Bacopa caroliniana
- Eleocharis acicularis
- Anubias nana auf einer Wurzel aufgebunden
- Microsorium pteropus windelov auf einer Wurzel aufgebunden

3) Vordergrund:
- Hemianthus callitrichoides cuba
- Pogostemon helferi
- Hydrocotyle verticillata

4) Moos auf Wurzel aufgebunden:
- Taxiphyllum spec.; Flamemoss
- Taxiphyllum barbieri

5) Dekoration:
- 2 Stk. Mangrovenwurzel
- 3 Stk. Steine (vermute, es handelt sich um Minilandschaft)


Als Besatz habe ich an ca. 15 Stk. crystal red Garnelen und einen Schwarm (15 Stk.) Paracheirodon innesi (oder ev. Paracheirodon simulans) gedacht.

Bezüglich how-to habe ich mir hier den Einsteigerleitfaden und einige andere Anleitungen durchgelesen. Den von Ferka (http://www.ferka-germany.de/pages/deutsch/howto.php) finde ich auch gut.

Im Moment habe ich noch ein Starter-Kit von Dennerle zur Düngung parat, das aus V30 und E15 besteht. Ich möchte aber gerne nach dem PPS Pro System arbeiten. Kann ich den V30 dazu verwenden? Sollte ich auch die E15 Eisentabletten dazukombinieren?
Das System von Aquafim (http://www.aquafim.de) würde mir auch gut gefallen, da man für jeweils einen Monat einen Streifen Dünger (bequem) in den Außenfilter legen kann. Damit würde sich die tägliche Düngung auf eine Gabe der Macromischung nach dem PPS Pro reduzieren (oder irre ich hier?).

So, nun würde ich gerne eure Meinung zu meinem Vorhaben hören, bitte.

Vielen herzlichen Dank für eure freundliche Hilfe schonmal im Voraus!

Grüße, Markus
MarkXII
Posts: 168
Joined: 30 Jun 2009 11:40
Feedback: 1 (100%)
Postby Nova78 » 05 Jul 2009 08:58
Hallo Markus,

wie heißt es so schön, probieren geht über studieren. Ich finde nur, du hast zu viele Pflanzen für dieses kleine Becken.
Gerade wenn du einen Teppich mit HC und den helferi bilden möchtest solltest du darauf achten, daß diese auch 100%
des Lichts abbekommen und nicht so sehr im Schatten liegen. Du solltest dir vielleicht mal einen Plan machen, wie
dein Aquarium mal aussehen soll und einberechnen, daß deine Planzen wenn diese die optimalen Bedingungen haben
auch extrem wachsen und sich verbreiten.

Viel Erfolg mit deinem Becken !
Gruß Manuel

Wer Honig essen will, der ertrage das Stechen der Bienen. :pflanze:
User avatar
Nova78
Posts: 18
Joined: 12 Sep 2008 21:56
Location: Leopoldshafen
Feedback: 0 (0%)
Postby MarkXII » 05 Jul 2009 21:11
Hallo Manuel,

Vielen Dank für deinen Eintrag! Ich denke, die Valisnerien werde ich wohl weglassen.

Das HC soll im rechten Teil und in der Mitte einen Teppich bilden. Pogostemon wollte ich mehr als Einzelpflanzen zw. den Steinen setzen und auch darauf achten, dass sie sich nicht so stark ausbreiten.

Werde mit der Bepflanzung wohl ein wenig experimentieren müssen, da hast du Recht. Naja, mal sehen, wie die Sache dann in der Realität aussieht. Im Kopf sieht`s schonmal gut aus. :D

Vielleicht könnte sich noch jemand bezüglich Dünger äußern, bitte.

Grüße, Markus
MarkXII
Posts: 168
Joined: 30 Jun 2009 11:40
Feedback: 1 (100%)
Postby Nova78 » 06 Jul 2009 10:23
Hallo Markus,

ich habe gute Erfahrungen mit Aqua Rebell und Drak gemacht.
Gruß Manuel

Wer Honig essen will, der ertrage das Stechen der Bienen. :pflanze:
User avatar
Nova78
Posts: 18
Joined: 12 Sep 2008 21:56
Location: Leopoldshafen
Feedback: 0 (0%)
Postby MarkXII » 06 Jul 2009 14:49
Hallo Manuel,

An sich sind die Dünger von Aquafim in Zusammenarbeit mit Drak entwickelt worden:

http://www.aquafim.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=34&Itemid=54&lang=de

bzw. bei Drak heißen sie "KramerDrak Power":

http://www.drak.de/de/produkte/duenger/kramerdrak-power.html

Das positive daran - neben dem Vorteil, nicht jeden Tag manuell düngen zu müssen - wäre halt, dass man die Aquafim-Artikel hier bei uns in Österreich über die Dehner Gartenmärkte zu kaufen bekommt.

Hab mich im Forum mal ein wenig bezüglich ADA Aquasoil eingelesen. Muss zu Beginn offenbar nur rein Kalium düngen, weil das soil so reich an Nährstoffen ist.

Ich denke, ich werde nun erstmal das Becken einrichten (gegen Ende der Woche, sobald die Pflanzen alle eintrudeln) und dann nach und nach sehen, was ich noch brauche. Wird wohl learning by doing werden.

Möglicherweise kommen ja auch in der Zwischenzeit noch Einträge. 8)

Grüße, Markus
MarkXII
Posts: 168
Joined: 30 Jun 2009 11:40
Feedback: 1 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bitte um ( ein wenig ) Hilfe - kA wo ich anfangen soll ...
by Daniel87 » 29 Jun 2009 21:23
10 657 by DrZoidberg View the latest post
01 Jul 2009 13:58
zu wenig licht oder?
by powerflower » 17 Jul 2008 22:57
10 2547 by Homer99 View the latest post
18 Apr 2009 15:59
Hintergrundpflanze - wenig Licht
by bigsnully » 11 Jan 2010 17:54
9 5943 by Tobias Coring View the latest post
27 Jan 2010 20:16
Pflanzen und wenig Nährstoffe
by Matze222 » 30 May 2010 11:27
3 629 by Joerg Brehm View the latest post
30 May 2010 16:02
Hintergrundpflanze für wenig Licht ?!?
by Dominik009 » 02 Jul 2016 13:56
4 653 by Plantamaniac View the latest post
03 Jul 2016 09:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests