Post Reply
141 posts • Page 1 of 10
Postby AquaDigger » 11 Apr 2019 10:09
Hey Ihr,

bin neu hier im Forum und auf der Suche nach kleinen Tipps.

Mein Name ist AquaDigger (für Freunde Patrick) 39 und verheiratet.

Bin nicht neu was Aquaristik angeht aber habe mich noch nie so damit beschäftigt wenn alles funktioniert, wenn es funktioniert.
Mittlerweile hat man ein Alter erreicht, in dem man dann doch alles richtig machen möchte und sich mehr Gedanken dazu macht als vorher.

Zeitweise alles verkauft wegen neuem Lebensabschnitt und Hausbau usw usw.

Meine Frau und ich habe das Aquarium-Hobby aber wieder zeitlich für uns wieder gefunden.

Nun meine Frage:

Ich habe mir ein Aquarium zugelegt welches quasi Becken und Deckel als Set beinhaltet hat. Ich habe das Gefühl, dass die Leuchtmittel in dem Aquarium (120x40x50 https://www.amazon.de/dp/B01MYM2SCU/ref=twister_B07C9VFN9K?_encoding=UTF8&psc=1) nicht stark genug ist für meine Pflanzen.

Bevor ich jetzt anfange alle Pflanzen hier zu erläutern, ist eigentlich die allgemeine Frage: Sind diese 2 x LED Röhren ausreichend mit 2 x 13 Watt wenn man ein stark bepflanztes Becken hat wo +-30mg/l CO2 rein kommt?

Ja Fische sind auch drin (sie mögen alle 6-7.5 PH) und Lichtprobleme haben sie keine da es auch wurzelige Ecken gibt sowie Valesnerien, die schon 30 cm haben.

Ich werde dies hier noch vervollständigen aber würde mich freuen wenn Ihr mir kleine Tipps geben würdet, bevor ich mir 2 neue LED T5 Röhren kaufe ohne mal nachgefragt zu haben.

Pflanzen sind schon ein paar mehr dazu gekommen. (stelle heute Abend neues Foto rein)

Mit sehr freundlichen Grüßen

AquaDigger

Attachments

LG
Patrick
User avatar
AquaDigger
Posts: 92
Joined: 11 Apr 2019 09:44
Feedback: 0 (0%)
Postby AquaDigger » 18 Apr 2019 07:14
Hm schade, keine Ahnung warum hier keiner nen Tipp hat.

Naja

Danke bis dann
LG
Patrick
User avatar
AquaDigger
Posts: 92
Joined: 11 Apr 2019 09:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 18 Apr 2019 08:40
Hi Patrick (ich bin zwar nicht dein Freund, nenne dich aber trotzdem mal so),

AquaDigger wrote:Hm schade, keine Ahnung warum hier keiner nen Tipp hat.


Ich denke die Frage hätte besser in die Kategorie Technik gepasst.
Gewissermaßen passt es natürlich auch zum Thema Pflanzen aber dann hättest du deine Frage anders formulieren müssen.
Du hättest deine Pflanzen aufzählen sollen und dann die Frage, "Ist die Lichtstärke dafür ausreichend", angehängt.
Aber ich möchte hier niemanden belehren also zu deiner Frage.

Die 26 Watt ergeben ein eher schwaches Licht.
Die ca. 2000 - 2500 Lumen entsprechen ca. 17 - 20 Lumen pro Liter, für einige Pflanzen ist das ausreichend.

Sind diese 2 x LED Röhren ausreichend mit 2 x 13 Watt wenn man ein stark bepflanztes Becken hat wo +-30mg/l CO2 rein kommt?


Stark bepflanzt bedeutet ja nur das viele Pflanzen im Becken sind, viele Pflanzen brauchen nicht mehr Licht da sie dieses ja nicht aufbrauchen oder teilen müssen.
Ob nun du nun z. B. einen Topf Vallisneria oder zehn einsetzt ist egal.
Wenn du allerdings Licht - bedürftigere Pflanzen einsetzen möchtest musst du die Beleuchtung verstärken.
Eine Co2 Zufuhr bei Becken mit geringer Beleuchtung ist unter Umständen nicht notwendig aber auch nicht zwingend kontraproduktiv.
Bei Starklicht und entsprechenden Pflanzen hingegen ist Co2 Pflicht.

Da Du uns bisher nicht mitgeteilt hast welche Pflanzen du in deinem Becken hast, welche du dir noch kaufen möchtest und was dir das Gefühl vermittelt das die aktuelle Beleuchtung nicht ausreicht, kann man dir deine Frage nicht wirklich beantworten.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 346
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby AquaDigger » 18 Apr 2019 14:48
Hallo Marco,

es lebt ! :grow:

Da ich gemerkt habe das ich hier nicht ignoriert werde, mache ich mich heute Abend sofort an die Arbeit und schreibe meine ganzen Pflanzen mal nieder und was mir noch so einfällt :lol:


:tnx:

ps: Patrick ist schon ok, Feinde sind wir ja auch nicht :thumbs:


soooo wie versprochen die Namen:

Staurogyne repens
Plagiomnium affine (P)
Vallisneria spiralis "Tiger"
Ludwigia palustris (Super rot)
Pogostemon erectus
Bacopa caroliniana
Hygrophila polysperma "Rosanervig"
Vallisneria americana 'Gigantea'

Da ist noch Red Bees drin habe kann ich mir leider keine

Alternanthera reineckii "Pink"
Rotala macrandra

holen, da die Red Bees die zum fressen gern haben :(

Sonst noch was schreiben? Wie ich dünge vielleicht?

1 x die Woche Easy Life Pro Fito Pflanzennahrung 20 ml (glaube das ist zu wenig)
und wie gesagt CO2 35mg/l +-

Fische habe ich:

12 x Kyathit Danio
10 x Smaragd Rasbora
10 x Feuertetra
5 x Marmorisierte Panzerwelse
150-250 Red Bees

Geplant sind noch 25 Danios und 1 Paar Gelbe Zwergbuntbarsch sowie 1-2 CPO weibchen

und Stahlhelm- Posthorn- und Zebrarennschnecken. Wobei letztere werde ich abgeben weil ich den Deckel vielleicht loswerden will.


Gruß

Patrick
LG
Patrick
User avatar
AquaDigger
Posts: 92
Joined: 11 Apr 2019 09:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 19 Apr 2019 09:39
Hi Patrick,

Da ich gemerkt habe das ich hier nicht ignoriert werde......


ich würde das nicht als böse gemeintes Ignorieren bezeichnen.
Wenn man hier im Forum aktiv ist und Fragen beantwortet ist das ja auch mit einem gewissen zeitlichen Aufwand verbunden.
Für manche erledigt sich das dann schon wenn die Fragestellung nicht zum Thema passt, zu wenige Informationen mitgegeben werden usw.
Kurz gesagt ist es sinnvoll es den anderen so einfach wie möglich zu machen um auf dein Anliegen eingehen zu können.

ps: Patrick ist schon ok, Feinde sind wir ja auch nicht :thumbs:


Ja das denke ich mir auch.
Das man sich mit Vornamen anspricht ist hier im Forum einfach gängige Praxis und ein netter Gruß erhöht ebenfalls die Erfolgschancen.


soooo wie versprochen die Namen:

Staurogyne repens
Plagiomnium affine (P)
Vallisneria spiralis "Tiger"
Ludwigia palustris (Super rot)
Pogostemon erectus
Bacopa caroliniana
Hygrophila polysperma "Rosanervig"
Vallisneria americana 'Gigantea'


Kennst Du die Wasserpflanzen Datenbank auf dieser Seite?
Du findest diese auf der Startseite oben links unter dem Flowgrow Logo.
Dort erhälst du ausführliche Informationen über wahrscheinlich jede für die Aquaristik geeignete Pflanze, auch zum Lichtbedarf.
Bei Pogostemon Errectus und Staurogyne repens z. B. ist der Lichtbedarf mit Mittel - Hoch angegeben.
Den Rest deiner Pflanzen kannst Du selbst mal da durchjagen.
Aber die Tendenz ist eher so das die Beleuchtung zu schwach für deine Pflanzen ist.


1 x die Woche Easy Life Pro Fito Pflanzennahrung 20 ml (glaube das ist zu wenig)
und wie gesagt CO2 35mg/l +-


Dazu kann ich dir nicht viel sagen da ich diesen Dünger nicht kenne.
Ich nutze Aqua Rebell Einzelkomponenten.
Grundsätzlich muss man Düngung, Beleuchtung und Bepflanzung aufeinander abstimmen.
Also irgendeinen Fertigvolldünger gemäß Packungsangabe zu verwenden entspricht dem Glücksprinzip.
Es gibt quasi für jeden Nährstoff eine optimale Konzentration die man einstellen sollte, dabei muss man berücksichtigen in welchen Konzentrationen diese schon im Leitungswasser vorhanden sind und gibt dann die fehlende Menge mittels Dünger zu.
Verwendet man Reinstwasser, z. B. Osmose - oder vollentsalztes Wasser, kann man auf "fertig gemischte" NPK -Dünger zurückgreifen.
Zusätzlich muss man Reinstwasser wieder aufsalzen.

Bei wenig Licht sollte man auch wenig düngen da sich sonst Nährstoffe anreichern werden.
Also im Endeffekt musst Du dir nun überlegen ob du deine Beleuchtung verstärkst oder dir weniger lichtbedürftige Pflanzen zulegst.
Z. B. Anubias sind Pflanzen die mit geringen Beleuchtungen gut klar kommen und auf Wurzeln gewachsen sehr schöne
Effekte erzeugen können.
Es gibt aber noch viel mehr geeignete Pflanzen.

Fische habe ich:

12 x Kyathit Danio
10 x Smaragd Rasbora
10 x Feuertetra
5 x Marmorisierte Panzerwelse
150-250 Red Bees

Geplant sind noch 25 Danios und 1 Paar Gelbe Zwergbuntbarsch sowie 1-2 CPO weibchen


Ich persönlich halte nur eine Art Fische, das finde ich optisch einfach harmonischer und erzeugt einen natürlicheren Eindruck.
Auch nur 15 Stück auf 180 Liter.
Ich mag dieses bunte gewusel nicht so, aber das ist nur meine Meinung

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 346
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby AquaDigger » 26 Apr 2019 09:03
39143
Hallo ihr Lieben,

es ist soweit, doofe Deckel ist weg, Juwel HeliaLux Spectrum 1200 ist drauf. Kleine Baby mamorisierte Panzerwelse sind auch schon da :grow: . Einiges an Pflanzen ist auch dazu gekommen. Javafarn, JavaMoos, Cognac Pflanze / Ammania gracilis (Ammannia) ein paar Ohko Drachensteine sind auch drin.

Samstag geht es zum Händler und dann kommen die Finalfische rein: Rotkopfsalmler Hemigrammus bleheri, denke so 20 Stück sollten die Tiere sicher machen.

Danke euch bis dann :)

ps: Lampe brennt von 7:00 bis 12:00 Uhr und von 16:00 bis 21:00 Uhr.
LG
Patrick
User avatar
AquaDigger
Posts: 92
Joined: 11 Apr 2019 09:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 26 Apr 2019 16:06
Hey Patrick,

mit der Lampe geht jetzt eigentlich alles was es an Pflanzen gibt.
Nur musst du jetzt natürlich auch ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stellen, durch mehr Licht erhöht sich auch der Verbrauch.

Wie filterst du eigentlich?

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 346
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby AquaDigger » 28 Apr 2019 20:36
Hey Marko,

danke

ja das dachte ich mir mit dem Verbrauch, es wird bestimmt schwer richtig rauszufinden wie und wieviel Dünger jetzt gebraucht wird.

Des weiteren musst ich laut Dauertest auch das CO2 etwas hochdrehen.

Es wird gefiltert über einen JBL e1502.

Gruß Patrick
LG
Patrick
User avatar
AquaDigger
Posts: 92
Joined: 11 Apr 2019 09:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 29 Apr 2019 07:19
Moin Patrick,

die Düngung eines Pflanzenaquariums ist kein Hexenwerk.

1 x die Woche Easy Life Pro Fito Pflanzennahrung 20 ml (glaube das ist zu wenig)
und wie gesagt CO2 35mg/l +-


Mit dem Pro Fito wirst du aber nicht weit kommen, das ist ein Mikronährstoffdünger.
Du musst gerade jetzt mit der neuen Beleuchtung auch Makronährstoffe zuführen, in erster Linie Nitrat.
Nitrat wird durch Stängelpflanzen bei mittlerer bis starker Beleuchtung viel benötigt, da können schon mal ~ 2mg/l pro Tag verbraucht werden.
Selbst wenn 10mg/l Nitrat in deinem LW vorhanden wären, ist da relativ schnell Feierabend mit Wachstum.
Zusätzlich kann auch im Filter, durch entsprechende Filtersubstrate, Nitrat abgebaut werden und andere Nährstoffe können ausfallen und quasi für Pflanzen unbrauchbar werden.

Wie Du jetzt vorgehen solltest:

Google mal nach deiner Trinkwasseranalyse, ich finde meine wenn ich meinen Landkreis (oder Stadt) + Trinkwasseranalyse eingebe.
Da kannst du sehen in welchen Konzentrationen die relevanten Nährstoffe bereits durch WW ins Becken kommen und was du in der Folge aufdüngen musst.

Besorge dir Einzelkomponenten Dünger, das heißt einen Nitratdünger, Kaliumdünger, Phosphatdünger und einen Eisendünger.
Die Produkte von Aqua Rebell sind zu empfehlen, welche Dünger genau kann ich dir erst sagen wenn ich deine LW- Werte kenne.

Filteraufbau überdenken / anpassen.
Ich gehe mal davon aus das du am Filteraufbau bisher nichts verändert hast, für ein Pflanzenaquarium mit nicht allzu starkem Besatz ist dieser eher suboptimal.
Die Sinterglaskugeln werden Nitrat abbauen und in den vielen Matten wird sich Schlamm ansammeln der höchstwahrscheinlich Eisenausfällungen zur Folge haben wird, damit ist die Gefahr von Algenwachstum hoch.
Ich würde dir empfehlen die Matten komplett rauszunehmen und die Kugeln durch Keramikröhrchen zu ersetzen,
ich habe mir JBL Cermec auf Empfehlung andere User hier gekauft.
Diese würde ich in die mittleren Körbe verteilen.
Wenn du mir jetzt nochmal deinen genauen Besatz mitteilst kann ich dir noch sagen wie viel von den Röhrchen empfehlenswert wären.
Damit sollte die Schlammbildung bzw. die Festsetzung des Schlamms verhindert werden können.
Empfehlenswert ist auch ein Ansaugschwamm im Becken, der verhindert das Pflanzenteile in den Filter gelangen können und trägt damit erheblich zur Vermeidung von Filterschlamm bei.

Ich kann dir nur empfehlen die Maßnahmen durchzuführen da du sonst sehr wahrscheinlich Algenprobleme bekommen wirst.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 346
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 29 Apr 2019 15:41
Hallo zusammen,

Nightmonkey wrote:...ich habe mir JBL Cermec auf Empfehlung andere User hier gekauft.

jetzt bin ich also "andere User"... Ich bin zwar nicht so schlank, aber ich zähle noch nicht für 2 oder mehr Personen :P
Du musst gerade jetzt mit der neuen Beleuchtung auch Makronährstoffe zuführen, in erster Linie Nitrat...
Besorge dir Einzelkomponenten Dünger, das heißt einen Nitratdünger, Kaliumdünger, Phosphatdünger und einen Eisendünger.

Als Einstieg in die Makro-Düngung kann man auch den JBL NPK-Macroelements benutzen. Es ist nicht das preiswerteste Produkt, aber im Gegensatz zu anderen NPK-Fertigmischungen ist der Kaliumanteil nicht so hoch.
Klar, günstiger geht, besser geht auch - Es geht auch beides gleichzeitig.

Google mal nach deiner Trinkwasseranalyse,...

Ist nicht verkehrt, manchmal veröffentlichen die Wasserwerke aber keine Analyse im Internet. In solchen Fällen kann man zunächst nach einer Analyse beim Wasserversorger anfragen ("für meine Tiere" zieht meistens, wenn nach einer Begründung gefragt wird).

Empfehlenswert ist auch ein Ansaugschwamm im Becken, der verhindert das Pflanzenteile in den Filter gelangen können und trägt damit erheblich zur Vermeidung von Filterschlamm bei.

Da kann auch ein Filterguard helfen. Bei mir benötige ich einen Ansaugschutz für Baby-Garnelen, ein Edelstahlsiebgewebe mit 200µm Öffnungen hat sich für meine Innenfilter als ausreichend erwiesen.

AquaDigger wrote:ja das dachte ich mir mit dem Verbrauch, es wird bestimmt schwer richtig rauszufinden wie und wieviel Dünger jetzt gebraucht wird.

Also bei Nitrat wurden im Estimative Index ein Verbrauch von 1 .. 4 mg/l täglich ermittelt. Die von Marco genannten 2mg/l täglich sind schon einmal ein guter Startwert.
Beim Phosphat muss man etwas aufpassen, der Wert in der Trinkwasseranalyse (sofern Vorhanden) muss nicht unbedingt so hinkommen. Und zwar benutzen einige Wasserwerke Polyphosphate als Korrosionschutzmittel für das Leitungsnetz, diese zeigt ein Phosphattest nicht an (erst nach abkochen) oder einer gewissen Zeit im Aquarium werden die Polyphosphate nutzbar für die Pflanzen.

Weiterhin kommen Nitrat und Phosphat auch über Fischfutter in das Aquarium.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 29 Apr 2019 19:41
Hi Torsten,

Nightmonkey wrote:...ich habe mir JBL Cermec auf Empfehlung andere User hier gekauft.

unbekannt1984 wrote:jetzt bin ich also "andere User"... Ich bin zwar nicht so schlank, aber ich zähle noch nicht für 2 oder mehr Personen :P


da interpretierst du ganz schön viel in meine Aussage hinein :D , das nächste mal nenne ich dich beim Namen :wink:

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 346
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby AquaDigger » 29 Apr 2019 19:58
39171
Woche 6 :grow:

Hey ihr Lieben,
schön das ihr euch kümmert :gdance: :bier: :thumbs: :tnx:

Wasserwerte sind angefragt im Werk. Dazu später dann mehr.

Aber den Besatz kann ich ja jetzt mal genau wiedergeben.

Also

25 x Blehers Rotkopfsalmler
6 x marmorierte Panzerwelse
10 x Smarag Rasbora
10 x Feuertetra
6 x Amanogarnele
2 x CPO
250 x Rote Bienengarnelen (die werden aber demnächst noch umziehen)
Posthornschnecke (Blau), Zebrarennschnecken und Stahlhelmschnecken.

Geplant waren noch 8 marmorierte Beilbauchfische.

Mehr kommt da nicht rein.


Gruß
Patrick
LG
Patrick
User avatar
AquaDigger
Posts: 92
Joined: 11 Apr 2019 09:44
Feedback: 0 (0%)
Postby AquaDigger » 02 May 2019 15:37
Hey ihr :)

ich fahre Samstag noch nach DE und wollte nun kurz wissen ob ich das mit den Keramik Rollen jetzt machen soll und wie viele dann laut meinem Besatz.

Danke
LG
Patrick
User avatar
AquaDigger
Posts: 92
Joined: 11 Apr 2019 09:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 02 May 2019 16:45
HI,

ich bin mir nicht so sicher wie ich den Besatz einstufen soll.
Aber ich denke mit 3l Röllchen solltest du auf der sicheren Seite sein.
Ich würde dir aber empfehlen das nach und nach zu tauschen, also im Abstand von 1 - 2 Wochen eine Matte raus und dafür 1l Röllchen rein, am Schluss die Kugeln raus und den Korb leer lassen.
Wenn du alles auf einmal machen willst musst du eine Bakterienkur gleichzeitig durchführen, z. B. mit Seachem Stability.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 346
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby AquaDigger » 02 May 2019 16:49
Hallo Marco,

erklär mir nochmal ganz kurz warum man das nochmal macht und warum am Ende NUR noch Keramik.

Danke
LG
Patrick
User avatar
AquaDigger
Posts: 92
Joined: 11 Apr 2019 09:44
Feedback: 0 (0%)
141 posts • Page 1 of 10
Related topics Replies Views Last post
cardinalis gegen perlkraut tauschen?
Attachment(s) by Marisco » 16 Jun 2011 18:53
4 335 by Marisco View the latest post
16 Jun 2011 20:43
Beleuchtung
by künstler » 10 Feb 2008 09:20
21 1215 by künstler View the latest post
12 Feb 2008 20:50
Glossostigma und LED-Beleuchtung
by ac-gl-chris » 23 Apr 2011 22:30
6 772 by uwe schidrowski View the latest post
10 May 2011 21:44
Erfahrungen LED Beleuchtung
Attachment(s) by Biotoecus » 05 Sep 2011 19:40
13 18027 by Jan S. View the latest post
13 Sep 2011 20:11
Cryptocorynen Beleuchtung
by Mat_Hias » 10 Jan 2017 16:27
2 468 by Mat_Hias View the latest post
10 Jan 2017 18:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests