Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby Davidst » 06 Jan 2020 02:26
Hey ich habe ein relativ einfach eingerichtetes Aquarium mit 200l und einer Länge von 100cm.
Ich ziehe in einem Monat um... Und möchte natürlich das Aquarium mitnehmen.
Ich habe 12 bitterlingsbärblinge, 4 bosemanis, 4 panda prachtalgenfresser, 5 amanogarnelen und 10 stahlhelm Schnecken.

Als bodengrund habe ich als bodengrund von jbl manado und aqua basic plus.
Darüber schwarzen Kies.
Filter alles über einen eheim außenfilter.

Wasserwerte:
Ph 8
Gh 10°
Kh 15°
O² <10

Jetzt ist die Frage kann man auf soil umsteigen? Würde das ganze gerne mit Vulkan mineral und soil betreiben für ein besseres pflanzenwachtum.
Oder würde Neuer soil den Fischen nicht gut tun?

Danke für die Hilfe schon mal im voraus.

Euer David
Davidst
Posts: 3
Joined: 06 Jan 2020 01:06
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 06 Jan 2020 09:01
Hallo David

Man kann das mit Soil betreiben - macht aber nur Sinn, wenn du kein Betonwasser draufgießt :wink: Sonst ist die Pufferwirkung des Soil schnell verschwunden. Sprich, wenn du die Möglichkeit hast, mit Osmosewasser zu arbeiten, oder zumindest das harte Ausgangswasser zu verschneiden, ist Soil eine Option.
Ansonsten, "guten Pflanzenwuchs" kann man auch in reinem Sandboden, ohne Nährboden, haben. Dazu gehört viel mehr, als nur das Substrat, in dem die Pflanzen wachsen.

Für deine Aquarienbewohner wäre weiches/saures Wasser auch ok, bis auf die Schnecken - deren Gehäuse würde auf Dauer wohl leiden. Die 4 M. boesemani sind etwas fehl am Platz in dem Aquarium, brauchen eigentlich eine größere Gruppe und mehr Platz.
Natürlich sollten die Tiere langsam an die neuen Werte gewöhnt werden, nicht einfach von pH 8 in ph 6,5 setzen.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1313
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Lixa » 06 Jan 2020 11:06
Hallo David,

Die Garda flavatra gründeln durchaus gerne Mal im Sand wenn sie nicht in der Strömung auf Steinen und großen Kieseln Aufwuchs fressen. Sie sind in dieser Hinsicht näher an den Flossensaugern als an den anderen Garras. Eine Strömungspumpe (z.B. Tunze) wäre vielleicht eine bessere Investition als Soil, denn sie verteilt auch das CO2 vom Ausströmer gleichmäßiger im Becken.

Für den Umzug nimm nur Wasser zum Umgewöhnen der Fische und des Filters mit. Wichtig ist den Filter möglichst kurz aus zu haben und auch langsam umzustellen. Idealerweise laüft der Filter bei einer längeren Fahrt über einen Kanister und einen Spannungswandler.

Der Sauerstoffwert ist etwas seltsam und ohne Temperaturangabe lässt sich die Sättigung nicht ermitteln. :?

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 412
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Davidst » 06 Jan 2020 20:53
Temperatur ist bei 26°C
Und der Sauerstoff kommt duch eine Sauerstoff Pumpe von eheim.

Viele Grüße David
Davidst
Posts: 3
Joined: 06 Jan 2020 01:06
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 07 Jan 2020 06:35
Hei, ein Becken mit Manado und Düngergrund läuft doch super...warum willst Du das ändern?
Hab auch 2 davon hier rumstehen...weiß nicht, ob Du Dich mit Soil großartig verbesserst?
Nur das Umbauen wird ne größere Sauerei...
Man könnte das sogar wiederverwenden...
Erst den Manado absaugen und auswaschen, dann den Düngergrund rausschaufeln...getrennt transprotieren das ganze wieder so rein, wie es war...
Evt. noch mehr Manado kaufen damit der dann wieder dick genug drüber kommt.
Garra Flavatra hab ich auch...die Wühlen auch gerne mal Löcher beim Balzen...Wenn der Manado dick genug drauf is, is das kein Problem. Bei Soil wird vielleicht das Wasser trüb, wenn sie die abgesetzten Feinstoffe aufwirbeln.
Wie lange wird der Filter ohne Strom sein?
Man kann auch das Filtermaterial rausnehmen und in einer Schüssel transportieren.
NIcht mit oder ohne Wasser im Filter. Dann ersticken die Bakterien.
Länger als 30 Min. geht das nicht gut...

Purer Luxus ist es, das Becken paar Tage vorher oder nachher umzuziehen.
Am eigentlichen Umzugstag hat man genug zu tun und hat nicht die Muse das ordentlich zu machen...
Eigentlich braucht man sich an dem Tag garnix anderes mehr vorzunehmen...
Eine Bekannte ist mal von Hamburg von Heidelberg umgezogen...mit mehreren Becken...
Sie hat vorher alles verkauft, auch die Tiere, bis auf eins und hat sich dort alles über Kleinanzeigen wieder zusammengesucht. Eigentlich garnicht dumm...erst hab ich sie nicht verstanden...aber seit mir die letzten Jahre öfters mal ein altes Becken den Geist aufgegeben hat, versteh ich sie immer besser...das daauuuert die zu zerlegen und wieder aufzubauen...Wobei sie in Hamburg keinerlei Probleme hatte das Zeug loszuwerden...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4149
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Davidst » 07 Jan 2020 21:47
Hey :thumbs:

Ich hatte die Überlegung auf soil umzusteigen da ich es sowieso umbauen muss. Aber dann werde ich es wahrscheinlich so machen mit dem was ich habe.

Noch ein anderes Problem wäre das ich co2 im Becken möchte für gesteigertes Pflanzen Wachstum. Aber ich habe auch eine Sauerstoff Pumpe im Becken und ich denke dadurch geht das ganze co2 wieder aus dem Wasser...

Finde irgendwie keine gute Lösung.

Grüße David
Davidst
Posts: 3
Joined: 06 Jan 2020 01:06
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 07 Jan 2020 21:57
Hei, habe überhaupt keine Co2Anlage und in vielen Becken Venturidüsen oder Luft laufen...Trotzdem wachsen die Pflanzen super..man muß sich erstmal mit der Grunddüngung beschäftigen und für eine lückenlose Versorgung sorgen. Dann ist Co2 garnichtmehr so wichtig.
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4149
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Lixa » 08 Jan 2020 00:06
Hallo,

Eine Belüftung macht man am besten nachts. Tagsüber produzieren die Pflanzen normalerweise genug Sauerstoff, sodass eine zusätzliche Belüftung wenig Sinn macht.
Eine Sauerstoffpumpe habe ich bisher noch nicht im Handel gesehen. Sicher daß es nicht Luft ist?

Den Sauerstoff kann man eh am besten durch eine möglichst niedrige Temperatur und gutes Pflanzenwachstum erhöhen. Eine zusätzliche Belüftung empfiehlt sich für sehr stark besetzte Becken oder solche ohne Pflanzen - oder eben nachts.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 412
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 08 Jan 2020 08:43
Hei Alicia, immer wenn ich lese, was Du schreibst, denk ich mir...das könnte jetzt von mir sein :bier:

Lixa wrote: Eine zusätzliche Belüftung empfiehlt sich für sehr stark besetzte Becken oder solche ohne Pflanzen - oder eben nachts.


Hier hätte ich es einen ganz kleinen Tick anders geschrieben...es fehlt: sehr stark bepflanzte Becken, weil Pflanzen nachts rückwärts atmen und voller Filter...beide können etwas Unterstützung gebrauchen :thumbs:
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4149
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Lixa » 08 Jan 2020 10:22
Plantamaniac wrote:Hier hätte ich es einen ganz kleinen Tick anders geschrieben...es fehlt: sehr stark bepflanzte Becken, weil Pflanzen nachts rückwärts atmen und voller Filter...beide können etwas Unterstützung gebrauchen :thumbs:

Hallo Monika,

Das ist schlichtweg falsch: Pflanzen atmen immer, ob tagsüber oder nachts. Es gibt kein vorwärts oder rückwärts. Sie atmen immer. In diesem Punkt unterscheiden sich Pflanzen nicht von allem anderen Leben.

Pflanzen und Algen sowie einige Bakterien machen nur zusätzlich tagsüber Photosynthese sodass Pflanzen und Algen mehr Sauerstoff produzieren als sie verbrauchen.

Dies gilt übrigens nicht für alle Pflanzen Sogenannte CAM Pflanzen machen ihren Gasaustausch nur nachts und geben so nachts Sauerstoff ab, jedoch ist keine davon bekannt unter Wasser zu wachsen. Dies ist eine Anpassung an Trockenheit und Hitze tagsüber. Es ist nicht auszuschließen, dass Lilien oder Orchideen die unter Wasser wachsen können diese Anpassung beibehalten haben.

Bakterien atmen nicht nur Sauerstoff. Bei einem Mangel an Alternativen nehmen sie auch Eisen- , Schwefel- oder Stickstoffverbindungen, die den Pflanzen so entzogen werden oder giftig sind.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 412
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 08 Jan 2020 15:32
Warum hängen dann die Fische evt. in zu stark bepflanzten Becken am Morgen oben?
Pflanzen geben nachts Co2 ab und keinen Sauerstoff...
Vonmiraus mehr Co2 und weniger Sauerstoff...
Das Problem bleibt das Gleiche
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4149
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
mein Aquarium..hilfe...danke...
by ewaldus » 06 Oct 2010 19:45
1 371 by Doc Holliday View the latest post
06 Oct 2010 20:11
Ich brauche eure Hilfe - neu eingerichtetes Aquarium
Attachment(s) by Vanessa89 » 04 Jan 2018 21:02
18 1239 by unbekannt1984 View the latest post
09 Jan 2018 13:01
Po4 ja oder nein fürs Aquarium? Brauche Hilfe :(
Attachment(s) by Florian29 » 16 Jun 2011 21:58
10 3210 by Florian29 View the latest post
21 Jun 2011 19:20
Algen nach wenigen Tagen im neuem Aquarium, Hilfe!
Attachment(s) by Franki60 » 22 May 2015 21:14
77 3572 by Franki60 View the latest post
09 Aug 2015 18:39
Hilfe
by moxel » 22 Feb 2007 22:16
2 769 by Tobias Coring View the latest post
24 Feb 2007 08:06

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests