Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Ardbeg » 18 Oct 2014 19:02
Hallo,
ich hatte einige Wochen nicht die Zeit mich um meine Aquarien zu kümmern. Die Vertretungen haben nicht mehr gemacht als füttern und kleine Wasserwechsel.
Bei dem großen Aquarium hat das gut funktioniert, aber mein kleines Flachbecken hat in der Zeit reichlich Fadenalgen entwickelt.
Diese habe ich mit EC, Licht usw erfolgreich bekämpft. Nun habe ich aber im gesamten Becken abgestorbene Algenreste, die es zu entfernen gilt. Im Anhang ist ein Foto, das verdeutlicht was ich meine. Auf Pflanzen und Bodengrund ist eine "Mulm"-Schicht, die ich gerne loswerden würde. Da das Becken aber nur ~13L Wasser hat, kann ich nur kurz absaugen, bevor Schnecken und Garnelen Trockenschwimmübungen machen.
Inzwischen habe ich drei mal ~8 L abgesaugt, aber das ist ein Fass ohne Boden. Zum einen ist - wie schon gesagt - der Zeitliche Rahmen, in dem ich absaugen kann, durch das geringe Volumen sehr begrenzt und zum anderen verteilen sich die Überreste, die ich nicht erwische mit jedem WW erneut über die gesamte Oberfläche.
Wenn ich mit dieser Technik ( alle zwei Tage absaugen was ich erwische) weiter mache wird es wohl erst zu Weihnachten wieder ansehbar sein und der Soil dürfte komplett ausgelaugt sein.
Irgendwelche Ideen wie ich den ganzen Schmodder effektiv aus dem Becken bekomme?
Ich habe mir schon überlegt die Garnelen herauszufangen um mit einem starken Außenfilter ordentlich durch zu spülen, aber mit dem Powder ist das wohl keine gute Idee.
Klassische Mulmsauger mit Luftheber und Filtersäckchen fallen auch weg, weil es nur 7cm-15cm Wasserstand hat.

grüße
Sebastian

Attachments

Ardbeg
Posts: 8
Joined: 18 Oct 2014 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 18 Oct 2014 19:13
Hallo Sebastian,

wie groß ist denn dein "Absaugequickment"?

Nimm zum absaugen einen "Luftschlauch" 4/6mm.
Besorge dir ein microvlies oder nimm eine Strumpfhose und lass das abgesaugte Wasser durch fliesen, dann kannst du es immer wieder zurück ins Becken schütten.
Oder besser, lasse das gesäuberte Wasser auch wieder mit dem Luftschlauch langsam zurückfliesen, dann verteilen sich die noch im Becken vorhandenen Algen nicht so sehr.

SG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1678
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 18 Oct 2014 19:17
Hallo Sebastian,

bei 13 l würde ich Pflanzen und Lebewesen rausnehmen, das Becken und Bodengrund reinigen (paar mal durchspülen) und alles wieder einsetzen. Fertig !

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1170
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Ardbeg » 21 Oct 2014 23:18
Danke für die Antworten.

Wenn ich mir nur vorstelle die Lilaeopsis (brasiliensis?) raus zu rupfen und neu zu setzen.... Außerdem, den Amazonia Powder kann/darf/soll man nicht durchspülen und eigentlich auch nicht Mulmen. Dafür hat er aber den Vorteil, das er so fein (~1mm) ist, das nur allerfeinste Partikel eindringen können.
Also habe ich es so ähnlich gemacht wie Erwin vorgeschlagen hat.
Ich habe an einem Luftschlauch einen Papier-Teefilter angebracht und ein Paar Liter abgesaugt. Das habe ich dann etwas verschnitten und über Schwammfilter & Pumpe wieder in das Becken gepumpt wärend ich weiter abgesaugt habe.
So konnte ich vorhin eine Stunde am Stück im Becken arbeiten und es sieht deutlich besser aus.
Morgen werde ich versuchen das Hardscape mit einer Zahnbürste zu reinigen und die anfallenden Partikel gleichzeitig abzusaugen.

Warum gibt es eigentlich noch keinen "Aquarium-Staubsauger", der nach diesem Pinzip funtioniert? Ist ja eigentlich nichts anderes als ein kleiner Außenfilter mit Vorfilter und Feinfilter. Er müsste halt nur kompakter und leichter zu reinigen sein. Natürlich nicht für den Dauereinsatz konzipiert sondern einfach eine kleine Pumpe in einem 0.5 L Gehäuse, Vorfilter-(Säckchen), Feinfilter, Schlauch und 3-4 Schlauchaufsätze für verschiedene Oberflächen / Anwendungsfälle.

Noch mal danke für eure Hilfe.
Gruß
Sebastian
Ardbeg
Posts: 8
Joined: 18 Oct 2014 17:42
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Erstes Aquarium nach prähistorischen Erfahrungen
Attachment(s) by brammel57 » 30 Oct 2012 20:52
68 5683 by brammel57 View the latest post
13 Feb 2013 21:11
Projekt: Nach 15 Jahren zurück zum Aquarium - Unsicherheiten
by MotW1337 » 06 May 2020 12:00
1 310 by MotW1337 View the latest post
07 May 2020 15:25
Altes AQ mit Anubias und Algenbefall :(
by Damir-1992 » 17 Jan 2016 18:53
2 321 by Damir-1992 View the latest post
17 Jan 2016 21:17
Algen nach wenigen Tagen im neuem Aquarium, Hilfe!
Attachment(s) by Franki60 » 22 May 2015 21:14
77 3866 by Franki60 View the latest post
09 Aug 2015 18:39
Pflanzen stellen nach 3-4 Tagen nach WW Wuchs ein
Attachment(s) by schlurfie » 19 Apr 2011 21:17
7 994 by schlurfie View the latest post
26 Apr 2011 13:45

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests