Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby kokoskugel » 01 Apr 2009 10:05
Hallo zusammen,


ich habe ein Problem.
Meine Anubien gehen mir seit kurzem kaputt- sie lösen sich einfach auf, die Blätter "faulen" vom Stiel (oder heisst es Strunk? Oo) an, wo sie aufgebunden waren, ab.
Ich habe die Pflanzen herausgeholt und die Stellen, die zerfasert sind, stinken extrem faulig.

Seit kurzem habe ich meine Leuchtstoffröhren ausgetauscht (2 30W/ LF 958- T8- Leuchten)- seit dem Zeitpunkt etwa zerfasern die Anubien- kann es eventuell daran liegen?
Oder kann es sogar sein, dass der Boden fault... oder fehlt irgendein Nährstoff?

Hier ein paar Bilder, vielleicht sagen sie ja jemandem etwas...
http://img18.imageshack.us/my.php?image ... urzeln.jpg
http://img17.imageshack.us/my.php?image ... anubie.jpg

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.


Liebe Grüße,
Victoria
kokoskugel
Posts: 5
Joined: 26 Feb 2009 22:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 01 Apr 2009 12:54
Hallo Victoria,

wenn Du die Lichtfarbe der Beleuchtung beim Lampenwechsel verändert hast kann es vorübergehend zu einem Stillstand des Wachstums kommen. Faulende Wurzeln sollte dadurch allerdings nicht entstehen.

Näherliegend ist, das durch die neuen Lampen auch mehr Licht ins Becken kommt und dadurch ein Nährstoffdefizit entsteht.
Um das zu beurteilen wäre es gut Deine Wasserwerte zu kennen. :wink:
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Sabine68 » 01 Apr 2009 14:14
Hallo Victoria,

falls du die Anubien in den Bodengrund gesteckt hast, ist die Fäulnis normal.
Anubien sind Aufsitzerpflanzen und dürfen nicht wie andere Pflanzen in den Bodengrund gepflanzt werden.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby SebastianK » 01 Apr 2009 15:15
Hi Sabine,

glaube sie hat die Anubien aufgebunden, schreibt sie jedenfalls im ersten Post.

Gruß

Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3144
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby Sabine68 » 01 Apr 2009 16:48
Hi Sebastian,

ich denke, sie könnte eventuell auch im Bodengrund sitzen wegen diesem hier :wink:

Oder kann es sogar sein, dass der Boden fault... oder fehlt irgendein Nährstoff?


Mal gucken, was Victoria noch sagt
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby kokoskugel » 01 Apr 2009 20:42
Hallo,
dann will ich mal noch was sagen :)


Die Pflanzen sind aufgebunden, sitzen also nicht direkt im Bodengrund- allerdings war die Wurzel nicht besonders dick und einige Wurzeln gingen schon bis auf den Boden (springt soetwas "über"? Oo).
Es ist meiner Meinung nach besonders Merkwürdig, dass die Pflanzen eben gerade da, wo sie aufgebunden waren (also an den Fäden...) das faulen anfingen.

Meine genauen Wasserwerte kenne ich zur Zeit nicht, die Testreagenzen sind alle (Wie bei allem, wenn man es braucht... erst panscht man schön damit rum, und wenn man es dann mal braucht :roll: plöde Reagenzien :engel: )
Die werde ich aber (sobald ich aus dem Urlaub wieder zurück bin <- das ist eigentlich das Problem: ich muss das AQ eine Woche stehen lassen- bis vor kurzem schien das auch Problemlos möglich nur die Anubien machen wir jetzt Sorge... denn wenn eine Pflanze kränkelt, könnte es den anderen auch nicht gut gehen) wieder ersetzten. Ohne kann man warscheinlich wirklich nicht so viel sagen, hast recht.
Aber es stimmt, die Lichtfarbe wurde verändert- der Hornfarn wuchert wie verrückt (nebst einigen Algen, die ich aber als "Normal" halte), er könnte tatsächlich die Nährstoffe "auffressen"- aber gehen dann nicht nur die jüngeren Blätter kaputt (bitte im Bedarfsfall korrigieren)? Bei mir geht ja hauptsächlich das alte Stammmaterial (waren das jetzt genug m's?) flöten- die Blätter, die da noch dran hängen, haben halt Pech gehabt.


Danke schonmal für die Hilfe beziehungsweise die Ansatzpunkte,
Victoria
kokoskugel
Posts: 5
Joined: 26 Feb 2009 22:09
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 02 Apr 2009 07:50
Hallo Victoria,

mal ein paar Vorschläge, was man noch versuchen oder woran es liegen könnte.
- eventuell ist die Wurzel beim aufbinden verletzt worden.
- Hast du die Anubia auf Holz gebunden? Wenn ja, würde ich sie mal auf einen Stein binden.
Es kann schon mal Probleme mit Wurzeln geben.
- wie sieht es mit deiner Strömung aus? Eventuell kann es helfen, wenn die Anubien besser umströmt werden.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Bennys » 02 Apr 2009 18:37
falls du die Anubien in den Bodengrund gesteckt hast, ist die Fäulnis normal.
Anubien sind Aufsitzerpflanzen und dürfen nicht wie andere Pflanzen in den Bodengrund gepflanzt werden.

Hallo,
dieser Meinung von Sabine möchte ich wiedersprechen. Man kann Anubias einpflanzen, wächst sogar sehr gut. Nur muß darauf geachtet werden, dass die Rhizome oberhalbs des Sandbodens bleiben. Siehe auch Kasselmann!

mfg Benny
Bennys
Posts: 173
Joined: 19 Nov 2008 20:06
Location: Stuttgart
Feedback: 10 (100%)
Postby kokoskugel » 04 Apr 2009 09:07
Hallu,

japp, die Pflanze war auf eine Wurzel gebunden. Gut, demnächst werde ich sie auf einen Stein binden und mal von Fort- oder Rückschritten berichten.
Auch die Ströhmung könnte ein Problem esin, da ich die Filterleistung stark gedrosselt hatte. Na dann dreh ich den Hahn mal wieder voll auf und schau, ob sich was ändert.
Hoffentlich hält mein Aquarium ne Woche ohne mich aus.

Ich wünsche allen, die ferien haben, schöne Ferien und denen, die es nicht haben, trotzdem eine schöne Zeit!
Victoria
kokoskugel
Posts: 5
Joined: 26 Feb 2009 22:09
Feedback: 0 (0%)
Postby S. Apex Inc. » 04 Apr 2009 17:02
Hallo ich bin neu hier, weil ich mein Aquarium vor kurzem mal ausgemistet habe und es jetzt ganz neu gestalten will. Die zuletzt zeimlich unwirtlichen Bedingungen (Filter kaputt, aber keine Angst die Fische hab ich rechtzeitig in Sicherheit gebracht) haben nur meine Anubias Pflanzen überstanden und die würde ich jetzt auch gern weiter verwenden.
Leider habe ich jetzt aber ein ähnliches Problem wie kokoskugel: An den Blättern sind braune Stellen, die sich auflösen. Die Pflanzen waren immer aufgebunden, allerdings teilweise ziemlich veralgt. Kann es daran vielleicht liegen?

Liebe Grüße
S. Apex Inc.
Posts: 40
Joined: 04 Apr 2009 16:52
Feedback: 0 (0%)
Postby S. Apex Inc. » 11 Apr 2009 14:52
Hallo nochmal.
Ich brauche wirklich Hilfe, mittlerweile ist mir aufgefallen, dass sogar (oder auch gerade?) die jungen kleinen Blätter diese braunen Stellen haben. Ich füge mal ein Bild zur Demonstration an.
Image
Eigentlich habe ich den Eindruck, dass es den Anubien sonst ganz gut geht, immerhin treiben sie einige frische Blätter und Wurzeln aus. Die braunen Dtellen rioechen auch nicht besonders schlecht. Kann es vllt. doch an der Beleuchtung liegen (momentan noch einfache 7W Energiesparlampe), oder am Dünger (ich benutze fast gar keinen...)?

Liebe Grüße
Fabian
S. Apex Inc.
Posts: 40
Joined: 04 Apr 2009 16:52
Feedback: 0 (0%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Neue Echi fault-was tun?
by Audowagen » 23 Sep 2016 13:04
4 481 by Audowagen View the latest post
30 Sep 2016 16:32
ludwigia repens rubin fault am Stiel
by fragle » 22 Nov 2017 17:14
1 390 by DJNoob View the latest post
28 Nov 2017 13:15
Anubias
by Bennys » 01 Feb 2009 19:13
3 704 by Bennys View the latest post
04 Feb 2009 18:05
Anubias
by Bennys » 07 Mar 2009 08:16
0 374 by Bennys View the latest post
07 Mar 2009 08:16
Anubias gracilis
by moskal » 16 Jun 2009 14:44
0 304 by moskal View the latest post
16 Jun 2009 14:44

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests