Post Reply
54 posts • Page 4 of 4
Postby fosorom » 02 Dec 2009 09:50
Hallo Tobi,

Tobi wrote:Die 2 mg/l Fe sind sicherlich ein Tippfehler?! 0,2?


Jo, das ist ein Tippfehler. Natürlich meinte ich 0,2 mg/L Fe. :bonk:

Danke für den Hinweis.

Gruß
User avatar
fosorom
Posts: 122
Joined: 19 Nov 2008 21:11
Location: Region Hannover
Feedback: 2 (100%)
Postby fosorom » 06 Jan 2010 12:50
Hallo und ein fröhlisches, gesundes neues Jahr euch allen.

Ich lasse mir die Stimmung zwar dadurch nichct verderben aber leider hat sich das Zwischenhoch wirklich nur all Zwischenhoch erwiesen.
Oder im Klartext.
Meine Gracilis und Pedicellata wachsen schlechter als je zu vor.
Das Problem ist, dass ich nicht erkennen kann was sich verändert hat.
Aktuelle WW:
GH 11
KH 1,5
NO3 ~ 3 mg/L
PO4 ~ 0,3 mg/L
FE ~ 0,1mg/l
CO2 > 20 mg/L
T = 27°C
Kalium weiß ich immer noch nicht

Bemerkenswert ist vielleicht noch, dass gerade die Triebe der Pedicellata, die durch eine andere Pflanze beschattetet werden etwas besser wachsen als die, die direkt unter der Lampe stehen. Zum Teil sind das Triebe von ein und der selben Pflanze.
Ausserdem haben sich die ältern Blätter und auch die Stängel im unteren berich dunkel bis schwarz verfärbt.

Hat noch irgend jemand eine Idee? Ich würde gern noch das ein oder andere Probieren(Forscherdrang) - sonst fliegen die Pflanzen jetzt raus.

Gruß
Michael

PS: kann einer der Admins die Headline ändern? Von "Ammannia gracilis und Rotala sp green mach Probleme" in Ammannia gracilis und Nesaea pedicellata mach Probleme"
User avatar
fosorom
Posts: 122
Joined: 19 Nov 2008 21:11
Location: Region Hannover
Feedback: 2 (100%)
Postby fosorom » 14 Apr 2010 12:46
nochmal ein update (für die, die gerne eine lösung haben)

Wie man an dem Verlauf dieses Threats gut sieht ist inzwischen viuel Zeit vergangen.
Der Forscher in mir hat verhindert, dass die unansehlichen, inzwischen fast schwarzen Stummel der Gracilis und der Pedicellata auf dem Kompost gewandert sind.

Ich nehme es mal vor weg. Seit 4 wochen gedeihen sie. Besonders die Gracilis.

Was wurde geändert!

erstmal die aktuellen Wasserwerte:

GH 9
KH 3
NO3 ~ 1 mg/L
PO4 ~ 0,5 mg/L
FE ~ 0,05mg/l
CO2 > 20 mg/L
T = 26°C
Kalium weiß ich immer noch nicht

Ich habe in den letzten Wochen, eingeleitet durch einen extremen Wasserwechsel und entsprechend geringe Fütterung, sowie keine Düngung von Stickstoff es endlich geschafft meinen Nitratwert an die Grenze des Nachweisbaren zu bringen.
Ausserdem habe ich die Düngung von Fe durch Ferrdrakon reduziert.
Kalium dünge ich duch Pottasche und konnte einen Anstrieg der KH von 1,5 auf 3,5 beobachten.
Ich gehe also davon aus, dass genügent Kalium vorhanden ist. So läuft das Becken seit ca. 8 Wochen. Als der Nitratwert deutlich unter der 5mg Farbmarke war fing die Gracillis an zu Wachsen. Die Pedicellata brauchte etwas länger.
Inzwischen habe ich etliche neue Triebe der Gracillis mit kräftigen Stiel und schönen Blättern.

Da bisher die anderen Pflanzen auch gut weiter wachsen werde ich vorläufig an dieser Strategie nichts ändern.

Der Wasserwechsel von ca. 20%, der einmal die Woche durchgeführt wird, wird mit Kalium auf etwa 10mg/l und Mg um 5 mg/l aufgedüngt.
Posphat wird durch eine Futtertabelette als PO4 bombe alle 3 Tage zu geführt.

Kalium (K2CO3) wird nur zu gedüngt wenn die KH unter 2 wandert. Ansonsten kommt sporadisch (alle 2-3Tage 1ml Düngelösung) ein kleiner Spritzer KNO ins Wasser.

Lange Rede kurzer sinn.

Die Pflanzen wachsen seit NO3 kaum noch nachweisbar ist. Ich kann nicht beurteilen ob eine Wechselwirkung mit anderen Parametern und die Menge selbst entscheident ist. Vorläufig werde ich das jedenfalls so beibehalten.


Gruß

Michael
User avatar
fosorom
Posts: 122
Joined: 19 Nov 2008 21:11
Location: Region Hannover
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 14 Apr 2010 12:50
Hi Michael,

ist ja schön zu hören, dass du eine Lösung gefunden hast. Es wird ja auch immer mal wieder davon berichtet, dass genau diese Pflanzen eher NH4 bevorzugen und daher etwas zickig bzgl. Nitrat sein können. Die geringen NO3 Werte lassen die Pflanzen dann wieder vorrangig NH4 aufnehmen.

Warum die Pflanze bei einigen dennoch mit NO3 wächst, ist natürlich komisch. Aber in diesem Kontext ja auch egal. Wenn es bei dir jetzt so funktioniert => so weitermachen :).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby gartentiger » 14 Apr 2010 18:51
PS: kann einer der Admins die Headline ändern? Von "Ammannia gracilis und Rotala sp green mach Probleme" in Ammannia gracilis und Nesaea pedicellata mach Probleme"


Darfs auch ein Mod sein ;)

Gern geschehen, auch wenn die Anfrage schon 3 Monate alt ist :oops:

Freu mich aber das du einen Weg gefunden hast, darauf kannst du aufbauen.

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby fosorom » 11 May 2010 18:05
Hallo,

danke Chris. Natürlich durfte es auch ein Mod sein. :wink:

Gruß

Michael
User avatar
fosorom
Posts: 122
Joined: 19 Nov 2008 21:11
Location: Region Hannover
Feedback: 2 (100%)
Postby Rotmaul » 26 Oct 2010 18:00
wer interesse an calciumdünger und/oder magnesiumdünger mit einem hauptnährstoff hat, kann sich mit mir per pn in verbindung setzen. :wink:
(dies ist keine werbung in eigener sache!)

vg
harald
Es können bei meinen Pflanzen immer Algen, Steinchen, Wasserlinsen, Schnecken etc. dabei sein, da ich nicht jedes Blatt zu 100% kontrolliere. Pflanzen werden sortenweise ohne Bezeichnung in einem Plastikbeutel verschickt. Seht euch aber im Zweifel meine Bewertungen an. 300x70x55cm 1150 Liter Beleuchtung T8 (8x36W); Filter JBL 1901; 150x50x50cm 400 Liter Beleuchtung T5 (2x55W);Filter JBL 1501

VG
Harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 820
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby fosorom » 16 Jan 2011 18:41
Hallo,

ich muss diesen alten Thread noch einmal reannimieren weil ich immer noch an dem Problem rum doktere und mir jetzt langsam die Geduld ausgeht.

Wie weiter oben geschrieben war mit sehr niedrigen NO³ eine einigermaßen zufriedenstellendes Wachstum ereicht worden.
Das ist auch immer noch so wenn auch die Pedicellata inzwischen vollständig eingegangen ist bzw. die Reste von mir entfernt wurden.

Mit der Ammania ist es nach wie vor. Sie wächst nur wenn NO³ kaum vorhanden ist.

Das Problem an der Sache ist, dass es sich um ein mit Fischen besetztes Aquarium handelt und es mir nicht möglich ist die Werte ständig so niedrig zu halten und ausserdem andere Pflanzen dadurch beeinträchtigt werden.

Also ist die mein letzter Versuch noch einen Tip zu bekommen was diese extreme Abhängigkeit etwas lockern könnte, denn eigentlich finde ich die Ammania recht hübsch wenn sie denn wächst.

Ich habe in der zwischen Zeit fast allse ausprobiert was mir eingefallen ist. Alle Werte die ich direkt beinflussen konnte eine zeit rauf oder runter - nichts hat diesen Zusammenhang meiner Ansicht nach beeinflußt.

Also falls einer nboch eine Idee oder einen Vorschlag hat was ich machen könnte nur her damit.

Hier noch mal die aktuellen Werte.

Becken 240 Liter
Beleuchtung 2 x 70 W HQI 10 Stunden
Temperatur 27°C
GH 7
KH 1
CO2 ~ 20 - 30 mg/L
PH ~ 6,1
NO3 5 - 10 mg/l
PO4 0,2mg/L
FE 0,1mg/L

Das Wechselwasser wird mit Kaliumsulfat auf 10mg/L K aufgedüngt.
Tägliche Düngung Ferdrakon nach Bedarf.

Habe ich was vergessen?

Noch ein paar aktuelle Bilder.
Bild 1 zeigt einen Stengel, der in den letzten Tgen wieder angefangen hatt zu wachsen. Man kann deutlich die schwarzen und kleinen Blätter etwa 10 cm unter Spitze erkennen.

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4

Gruß

Michael
User avatar
fosorom
Posts: 122
Joined: 19 Nov 2008 21:11
Location: Region Hannover
Feedback: 2 (100%)
Postby Gast » 16 Jan 2011 19:41
hallo werner,

Ich arbeite auch mit VE Wasser und habe nie ca mg zugeführt, dann wurde mir geraten mein Wasser etwas aufzuhärten was ja auch eigentlich richtig ist, also habe ich ca & Mg zugeführt und schwups waren die Blätter genau so verdreht wie bei dir, und seit dem ist meine allgemeine Nährstoffaufname sehr gering insbesondere PO4.

Mein Fazit Ca und Mg zuviel !!! hemmt oder führt zur totalen Nährstoffaufname, und bei mir eindeutig zu total verkrüppelten Blättern !!!

Hallo Rogger,

Was sagst du dazu wegen dem Mg Ca zuviel , kann das bei mir sein wegen dem unerklärlichen hohen PO4 ?

Mfg Alex
Gast
Feedback: 0 (0%)
54 posts • Page 4 of 4
Related topics Replies Views Last post
Ist dies die emerse form der "Ammannia gracilis " ?
by Gast » 20 Jan 2010 12:47
3 566 by Gast View the latest post
26 Jan 2010 19:30
Utricularia graminifolia macht Probleme
by Matthes » 12 Jun 2008 09:20
14 1364 by Matthes View the latest post
13 Jun 2008 12:22
Anubias gracilis
by moskal » 16 Jun 2009 14:44
0 378 by moskal View the latest post
16 Jun 2009 14:44
Ammania gracilis
Attachment(s) by Biotoecus » 11 Oct 2014 12:21
4 704 by ak24 View the latest post
09 Feb 2015 21:25
ammania gracilis steigt auf
by DJNoob » 01 Aug 2014 21:07
3 475 by Plantamaniac View the latest post
02 Aug 2014 13:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests