Post Reply
16 posts • Page 1 of 2
Postby bitterling » 17 Jul 2015 15:10
Hallo wieder Mal,
nach längerer , aber erfolgreiche Bekämpfung von Fadenalgen , zerlegen meine Amanos jetzt gezielt den schönen Teppich von Hemianthus. Hat jemand ähnliche Erfahrungen...? Wenn ja...wie habt ihr es in den Griff bekommen. Also schonmal vielen Dank

Grüße in die weite Unterwasserwelt
Gottfried
bitterling
Posts: 66
Joined: 19 Nov 2009 16:06
Feedback: 0 (0%)
Postby Mizu Airu » 17 Jul 2015 18:31
Hallo Gottfried,

eigentlich zerlegen Amanos keine gesunden Pflanzen sondern knabbern nur gerne an abgestorbenen Blättchen derselben. Schau mal aufmerksam hin, bist du ganz sicher dass sie saftiges Grün futtern? Außerdem "bürsten" Amanos schonmal ziemlich eifrig rum und erwecken somit den Eindruck, Pflanzen zu fressen auf denen sie sitzen.
Bei den Garnelen greift scheinbar der Grundsatz wie bei kleinen Kindern und Gemüse - ist es gesund? Dann ist es bäh! :D
Sayonara,
Jas :hut:
User avatar
Mizu Airu
Posts: 127
Joined: 02 Dec 2014 12:36
Location: am Bodensee
Feedback: 13 (100%)
Postby Aniuk » 17 Jul 2015 19:12
Hi,

das kann ich eigentlich nur so bestätigen. Amanos gehen bei mir grundsätzlich nur an abgestorbenes Pflanzenmaterial, ich habe noch nie erlebt, dass sie gesunde Pflanzen gefressen hätten. Also entweder "piddeln" sie fleissig um Mikroorganismen / Biofilm von dem Hemianthus zu fressen oder die Pflanze ist bereits geschädigt.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby LeonOli » 17 Jul 2015 19:20
Hallo,

Eddy schreibt hierzu in seinem Blog jedoch etwas ganz anderes:
http://www.eddys-aquarium.de/amano-garnelen-segen-und-fluch/
Er schreibt, das gerade die Weibchen ab und an auch an gesunde Pflanzen gehen und empfiehlt deshalb, die Weibchen auszusortieren, sobald die Geschlechter zu unterscheiden sind...


VG
Olli
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 486
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 176 (100%)
Postby Aniuk » 17 Jul 2015 19:24
Hi zusammen,

hmm, das ist interessant. Ich habe auch Amano Weibchen und das bereits seit mehreren Jahren (es sind noch die selben, da sie eine sehr hohe Lebenserwartung haben). Aber in dem Bericht steht ja auch, dass es eine sehr individuelle Charaktereigenschaft ist und nicht jedes Amano Weibchen automatisch ein Zerstörer ist.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby omega » 17 Jul 2015 20:14
Hi,

meine Amanos fressen Hydrocotyle cf. tripartita. Ich hatte mich gewundert, daß Ableger davon nicht hochkamen, bis ich eine Amano dabei ertappte, wie sie binnen 5min. ein Blatt auffraß. Nun setze ich mehr Ableger, damit sie schneller wächst als gefressen wird.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby francis75ms » 17 Jul 2015 20:46
Servus,

ich hab die selbe Beobachtung wie Markus machen können. Sowohl Hydrocotyle cf. tripartita wie auch Hydrocotyle leucocephala waren vor meinen Amanos nicht sicher.
Grüß euch,
Marco
francis75ms
Posts: 244
Joined: 01 Sep 2013 13:52
Feedback: 179 (100%)
Postby Frank2 » 18 Jul 2015 05:46
Off Topic Amanos gehen bei mir grundsätzlich nur an abgestorbenes Pflanzenmaterial, ich habe noch nie erlebt, dass sie gesunde Pflanzen gefressen hätten


dito - ergänzend - sie gehen auch an geschwächte Pflanzenteile aber niemals an gesunde. Ich habe das zumindest noch nie erlebt.
------

Code owohl Hydrocotyle cf. tripartita wie auch Hydrocotyle leucocephala


Habe ich noch nie gesehen. Bei beiden nicht.

Grüße
Grank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 18 Jul 2015 11:09
Hallo,
meine Amanogarnelen fressen ebenfalls H. tripartia, sowie Hygrophila difformis.
Später haben sie noch den Geschmack an A. reineckii mini gefunden, eine Vorliebe, die sie mit der Red Bee Horde in einem anderen Becken teilen.
Das bezieht sich jeweils auf vitale Pflanzenteile, nicht auf abgestorbene Blätter.


Viele Grüße von Stefanie
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
online
Posts: 1334
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby java97 » 04 Mar 2016 11:58
Hallo,
Der Thread ist zwar alt aber ich kann auch nur bestätigen, dass meine Amanos meine (gesunde!) Heteranthera Zosterifolia zerfleddert haben und ihnen mein Mayaca fluviatilis besonders geschmeckt hat. Bis auf ein Männchen, welches meine Pflanzen in Ruhe lässt und nun schon an die 5 Jahre alt ist, habe ich sie darauf hin alle abgegeben.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tobias Coring » 04 Mar 2016 12:01
Hi,

wir von Aquasabi können den Pflanzenhunger von Amanos ebenfalls bestätigen. Bei uns kommen die nicht mehr in Pflanzenbecken rein...

Besonders gern haben die unsere kostbarsten Moose gefuttert wie z.B. Solenostoma.

db/wasserpflanzen/solenostoma-tetragonum
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9989
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby nik » 04 Mar 2016 15:33
Hi,
Tobias Coring wrote:Hi,
Besonders gern haben die unsere kostbarsten Moose gefuttert wie z.B. Solenostoma.

och, in einem Cube haben sie ein (im Freiland gewildertes) Moos vollständig aufgefressen. Das überlebte nur, weil das auf einem emersen, feuchten Ast aus dem Wasser gewachsen war. Das wuchs wieder zurück ins Wasser, als ich die Amanos fütterte. An dem Verhalten bin ich wahrscheinlich selber schuld, weil ich die futtermäßig zu knapp gehalten hatte und die Pflanzen dann für sie interessant wurden. Krasser als das submers vollständig verputzte Moos fand ich die eindeutigen Fraßschäden an der A. nana "Petite". Auf dem Bild kann man es erkennen, immer die frischen Blätter. Das Moos war da schon wieder zurück gewachsen.
30150

In meinem alten Paludarium hatte ich im 240l Wasserteil über 12 Jahre die großteils selben Amanos drin und die sind nie an die Pflanzen gegangen.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7211
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Sassi » 04 Mar 2016 19:12
Hallo,

also ich kann auch bestätigen, das auf dem Speiseplan meiner Amanos Heteranthera Zosterifolia, A. reineckii mini steht. Und wenn ich das HCC frisch geschnitten habe, wird auch dieses umgepflügt.

LG
Saskia
Viele Grüße
Saskia

Sassi's 375 Liter
Garnelen Oase
Sassi
Posts: 491
Joined: 06 Apr 2014 15:40
Location: Olching
Feedback: 415 (100%)
Postby Öhrchen » 04 Mar 2016 19:57
Hallo,

nik wrote:Hi,

In meinem alten Paludarium hatte ich im 240l Wasserteil über 12 Jahre die großteils selben Amanos drin und die sind nie an die Pflanzen gegangen.

Gruß, Nik


Das ist manchmal echt seltsam. Die A. reinickii mini war ca 1 Jahr unbehelligt in meinem Aquarium, und von einem auf den anderen Tag stand sie auf dem Speiseplan der Amanogarnelen. Und davon waren sie nicht mehr abzubringen, uach mit Ablenkung durch Ersatzfutter nicht.
Genauso mit den Red Bee, die besagtes Papageienblatt und jegliche Schwimmpflanze fressen. Im benachbarten AQ mit Taiwanbees passiert das nicht.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
online
Posts: 1334
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby uruguayensis » 04 Mar 2016 22:18
Hallo, ich hatte meinen Bruder damals ca. 20 neue rote Echi Sorten geschenkt, er war richtig froh damit. Er hatte auch ausgewachsene Amano Garnelen. Innerhalb in zwei Tagen waren alle ca. 20 rote Echis restlos aufgefressen. Wir haben uns gewundert und er sagte nur :eek: "Fluch Mose.." :smile: wie die Heuschreckenplage. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
16 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Amano Garnelen zerlegen Hemianthus
by bitterling » 27 Nov 2010 15:26
8 888 by bitterling View the latest post
27 May 2011 11:47
Mischmasch aus Hemianthus callitrichoides u. Hemianthus mic
by mitzekotze » 11 Feb 2011 11:48
5 619 by Hide View the latest post
16 Feb 2011 13:23
Amanos sind Leckermäuler
by ceffi » 26 Jan 2012 13:01
9 723 by ceffi View the latest post
02 Feb 2012 16:59
Hemianthus sp.
Attachment(s) by chrisu » 05 Sep 2015 19:34
16 821 by Sumpfheini View the latest post
22 May 2016 11:19
Hemianthus spec.
by Oli » 09 Sep 2008 19:37
14 1226 by Sumpfheini View the latest post
10 Sep 2008 17:21

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot], Öhrchen and 3 guests