Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby TrojasRache » 12 May 2015 19:27
Hallo erstmal!

Also ich wollte mich mal an einem Starklichtbecken versuchen aber bin wohl gescheitert da ich seit anbeginn massiv mit Fadenalgen zu kämpfen habe welche wohl vornehmlich Nachts zu wachsen scheinen !?

Vllt hat hier ja noch jemand eine Idee.

Zum Becken selbst
Es ist ein 60x30x30 mit Sera BioFil 130 Außenfilter, 11Watt UV Klärer der aber dauerhaft ausgeschaltet ist ( hatte schon überlegt ihn laufen zu lassen wenn Nachts das Licht aus ist? ) Heizung gibts keine da die Umgebungstemperatur sehr warm ist. Beleuchtet wird mit 2x T5 24 Watt 865 Standartröhren. Die Beleuchtungszeit ist 9-14Uhr und 17-22Uhr. CO2 gibts über 500g Einwegflaschen.

Als Bodengrund kommt Fluval Stratum zum einsatz, gedüngt wird tägl zwischen 10 und halb 11, also wenn das Licht schon an ist, 1,6ml Estimativ Index, 1,1ml Eisenvolldünger und 1,6ml Makro Spezial N nach Empfehlung des Düngerechners. die Pflanzen sehen gut aus, wachsen aber kaum bist garnicht.

Das bild im Anhang zeigt das Becken nach Einrichtung. Leider ist 1 Woche nach Einrichtung ein kleines/großes Malör passiert, in einer unachtsamen Minute meinerseits ist mein 3 Jähriger Sohn auf den Schrank neben dem Becken geklettert und hat alle Pflanzen raus gerissen und den Bodengrund kräftig durchwühlt, keine Ahnung ob das eine Rolle spielt ich habs dann natürlich alles wieder Schick gemacht und eigentlich sollten die Pflanzen nach der langen Zeit sich ja irgendwie mal erholt haben.

Hier noch die Wasserwerte:
ph - 5,5
gh - 12
kh - 6
NH3/4 - 0
NO2 - 0
NO3 - 10
PO4 - 0.1
FE - 1

Ich benutze normal aufgesalztes destiliertes Wasser aus dem Handel da bei uns das Wasser aus der Leitung kommt mit gh 37 und kh 9. Laut Tabelle müsste ich außerdem unmängen CO2 im Wasser haben aber das Denerle Ei ist normal grün. Bewohner in Form von Tieren hat das Becken nicht.

Ich hoffe ich hab nichts vergessen
Achso und falls die Info wichtig ist, in dem Raum ist es Nachts nicht komplett dunkel.

Grüße

Attachments

TrojasRache
Posts: 3
Joined: 04 May 2015 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby J2K » 12 May 2015 22:18
Nabend,

versuch es mal mit einem Drittel er empfohlenen Dosierung auf der Düngerflasche. Ebenso wäre deine Wassertemperatur nicht ganz uninteressant. 24 bis 26°C sollten es ruhig sein, wie bei fast allen Lebewesen, kann eine höhere Temperatur den Stoffwechsel gehörig ankurbeln.
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby TrojasRache » 12 May 2015 22:26
Hallo,

die Düngeempfehlung ist wie gesagt nicht von der Flasche sondern vom Düngerechner hier von der Seite. Die Wassertemperatur ist immer über 24 grad weil die Raumtemperatur nie unter 25 grad liegt.

Grüße
TrojasRache
Posts: 3
Joined: 04 May 2015 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 13 May 2015 05:15
Hallo, wer soll den ganzen Dünger verbrauchen :shock: ? Sind ja kaum Pflanzen im Becken :? .
Mach mal 2x 70% Wasserwechsel und lass den Dünger erstmal weg und schau was passiert. Dann ist immernoch genug drin. Erst wenn die Pflanzen Mangel in Form von weißen Triebspitzen zeigen, mit halber Dosierung weiterdüngen.
Wenn die Pflanzen dann mehr werden, den Dünger langsam anpassen.
Du hast nichts zu verlieren. Dünger kann auch hemmend wirken, wenn es zuviel ist.
Auf den Flaschen, bzw. im Shop ist aufgeführt, welche Becken wie viel Dünger brauchen.
Es wird zwar nicht auf die Pflanzenmasse eingegangen, aber es ist sicher nicht gemeint soviel Dünger auf so wenige Pflanzen einzusetzen.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Tiegars » 13 May 2015 09:12
Hallo Unbekannter(hier könnte dein Name stehen),

wie Moni schon gesagt hast ist deine Pflanzenmasse ja mikrig. Da solltest du schon mehr zulegen. Ausserdem Eisen auf 1mg/l? Da werden sich die Pinselalgen freuen. WW machen und vorerst nicht düngen.
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby Ada » 13 May 2015 09:51
Hallo "Vorname",

TrojasRache wrote: ... Die Beleuchtungszeit ist 9-14Uhr und 17-22Uhr. ...
Die Beleuchtungszeit ist definitiv zu lang, bei einem frisch aufgesetzten Becken nicht mehr als 6 Stunden.

TrojasRache wrote: FE - 1
Zu viel, Fe = 0,1 mg/l reicht. Eisen muß nicht ständig nachweisbar sein.

TrojasRache wrote: PO4 - 0.1
Der Wert ist auch nicht falsch, PO4 muß m.E. aber auch nicht ständig nachweisbar sein.

TrojasRache wrote: NO3 - 10 ...
Wenn Du wirklich konstant NO3 = 10 mg/l hast, ist das in Ordnung, mir sogar zu wenig. Ich habe mein Becken vom ersten Tag an mit 20 mg/l betrieben. Als Grund für Fadenalgen wird oft zu wenig NO3 und CO2 genannt.
Das Angebot an Nährstoffen hat mit der Pflanzenmasse nichts zu tun, mit steigender Pflanzenmasse wirst Du Deine Tagesdüngung anpassen müssen, weil der Verbrauch steigt. Ein Becken ohne Nährstoffe zum Laufen bringen zu wollen, nur "weil ja so wenig Pflanzen drin sind", ist mit Verlaub Unsinn.

TrojasRache wrote:... in dem Raum ist es Nachts nicht komplett dunkel. ...
Je nach Helligkeit könnte sich dieser Umstand (zusätzlich zu Deiner zu langen Beleuchtungszeit) negativ auswirken.

TrojasRache wrote: ... bin wohl gescheitert da ich seit anbeginn massiv mit Fadenalgen zu kämpfen habe ...
Gescheitert ist da noch nichts, viel Erfolg!
Freundliche Grüße
Adam
Ada
Posts: 209
Joined: 19 Sep 2013 09:35
Feedback: 13 (100%)
Postby Plantamaniac » 13 May 2015 10:14
Hallo, meine Aquarien laufen mit 12 Stunden Beleuchtung ein :lol:
Weil alle an der gleichen Zeitschaltuhr hängen.
Das ist überhauptkein Problem :grow:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby TrojasRache » 13 May 2015 21:04
Gut, danke erstmal für das Feedback, ich werde die Tage mal aktuelle Bilder machen.

Mein Name ist übrigens Lars, wenn hier so viel wert darauf gelegt wird =)
TrojasRache
Posts: 3
Joined: 04 May 2015 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 16 May 2015 08:50
Hallo Moni

siehst Du das mit der Beleuchtung für Starklichbecken genauso? Du fährst doch eher Schwachlicht bis Normalbeleuchtung. Wenn jemand Starklicht drüber packt würde ich das differenzierter sehen.
Ich setze übernächste Woche bei meiner Schwester ein neues 240er auf, das hat nur 0,45 Watt, da werde ich auch von Beginn weg voll beleuchten (10 h). Bei zB 1 Watt würde ich das aber anders handhaben.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 16 May 2015 10:50
Hei..nee, seh ich nicht genauso.
Ich halte nichts von Starklicht :irre:
Geht genauso ohne :stumm:
Warum soll ich einen Haufen Strom in Licht verheizen, eine Co2Anlage dranhängen und literweise teuern Dünger reinkippen, mich mich diversen Algenplagen rumärgern, wenn ich das gleiche Pflanzenergebnis nur etwas langsamer (gechillter) haben kann?

Ein Becken hab ich noch das mit 0,5 Watt läuft.
Aber das wurde im fliegenden Wechsel wegen Beckenbruch draufgemacht.
Vorher war das auch Schwachlicht, aber kleineres Becken.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Frank2 » 16 May 2015 14:15
Hallo Moni

ich halte von Starklicht auch nicht wirklich viel bzw ich benötige es nicht. Es gibt ja nun aber eben auch Scaper und andere Pflanzaquarianer, die darauf nicht verzichten wollen. Selbst in standardmäßig ausgestattenen Serienbecken gibt es heute teils schon 0,6-0,7 W/L ab Werk (zb das Juwel Rio300) ich finds Schwachsinn für ein Gesellschaftsaquarium aber es ist nunmal so die Leute schreien nach mehr Licht ergo ziehen die Hersteller nach.... . Und wenn man sich so ein Teil kauft oder ein Scape mit noch mehr Licht aufsetzt würde ich doch zunächst auch mal zu einer reduzierten Beleuchtungszeit raten. Nicht ewig aber doch ein paar Wochen mit stetiger Verlängerung. Manche Pflanzen brauchen überhaupt nicht derartige Lichtmengen, sie haben aber Anpassungsmechanismen auch für starke Beleuchtung und so kommen sich nicht so stark in Lichtstress (ist alles strittig ich weiß) . Bei einer durchschnittlichen Beleuchtungsstärke sehe ich allerdings keinen Vorteil darin mit extremen Kurztagen anzufangen. Aber hier geht es ja schlussendlich um ein Starklichtbecken.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 16 May 2015 14:45
Hallo Lars,

von diesen Aquarien (54 Liter, 2 x 24W) hatte ich mal vier Stück.
Die haben in der ersten Zeit alle diese Fadenalgenphase gehabt.
Da muss man wohl einfach durch.
Setze die Beleuchtungszeit ruhig mal runter. Da reichen 8 Stunden locker aus.
Ansonsten jeden Tag absammeln und wirklich den Willen aufbringen den Kram durchzustehen.
Das hat nichts mit Geduld zu tun, sondern mit Trotz. :bier:

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 16 May 2015 15:30
Frank2 wrote:Hallo Moni

Selbst in standardmäßig ausgestattenen Serienbecken gibt es heute teils schon 0,6-0,7 W/L ab Werk (zb das Juwel Rio300)


Klar, an den Folgen kann man prima weiterverdienen :flirt:


Frank2 wrote:Bei einer durchschnittlichen Beleuchtungsstärke sehe ich allerdings keinen Vorteil darin mit extremen Kurztagen anzufangen.


Sind wir wieder beim Thema, einfach keine Algen reintun :flirt:

Frank2 wrote:Aber hier geht es ja schlussendlich um ein Starklichtbecken.


Tja, manche haben es trotzdem drauf Starklichtbecken so zu behandeln, das sie damit erfolgreich sind.
Starklichbecken sind allerdings kippeliger, schneller, wendiger. Das ist nichts für Grobmotoriker oder Normaloanfänger mit wenig Zeit.
Es ist wie mit vielen Hobbys. Erstmal mit einem hochwertigen Einsteigerkid üben und wenn man´s kapiert hat, aufrüsten. Aquascaper fallen selten vom Himmel.

Wer sich eine teure Spiegelreflex kauft macht deswegen noch lange keine tollen Bilder :cool:

Biotoecus wrote:Das hat nichts mit Geduld zu tun, sondern mit Trotz. :bier:

:thumbs:

Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Frank2 » 16 May 2015 16:05
Moni ich sehe da ganz andere Probleme wie Du.
Die Frage ist doch einfach ob man weiß worauf man sich einlässt wenn man wenig oder viel Licht wählt.
Man kann ebenso leicht mit einem Standardbecken mit 0,3 W scheitern wenn man dort 30 mg Co2 reinbläst und EI düngt. Hier liegt doch der Hund begraben oftmals. Es wird nicht ausdifferenziert welche Konzepte auf das jeweilige Becken passen könnten. Hinzu kommt manchmal noch eine eigenartige Pflanzenauswahl. Man kauft Schattenpflanzen oder solche, die bereits bei 0,2-0,3 Watt jahrzehntelang gut funktioniert haben und stellt sie unter 0,8W. Oder man hat Wasserwerte für Crypto Usteriana, kauft sich aber an Statt dessen eine Crypto fusca. Da sind doch Schwierigkeiten vorprogrammiert.
Ich sehe das Problem mit starker Beleuchtung nicht unbedingt sofern man sich vorher gut informiert. Es sind auch früher schon Becken gescheitert, bei ganz schwacher Beleuchtung.
Was mich am aber nervt ist das man heute Becken, die klassische Gesellschaftbecken sind in ihrer Art, derart aufrüstet ab Werk. Die Leute wissen gar nicht worauf sie sich da einlassen. Ganz abgesehen davon dass viele Fische nicht unter 0,7 W und Reflektoren leben möchten!

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 16 May 2015 20:52
Hallo Frank, Du hast keinen Ahnung, was so ein 0,3 Watt Standartbecken ohne Co² und Heizer an Dünger wegschlucken kann :sceptic: Dementsprechend sehen die Pflanzen dann auch aus :grow:
Ich bin der festen Überzeugung, das die schmächtigen Pflanzen bei manchen Leuten, nicht an fehlendem Licht oder Co2 liegen, sondern an einem Mangel an Nährstoffen :sceptic: . Da kann man sich rantasten und es ist tatsächlich so, das der fehlende Micro oder Macronährstoff im gut eingelaufenen Becken mehr limitiert als, als fehlende Zugabe von Co2. In gewissem Maße produziert ein gut gebepflanztes Aquarium selber Co2 und das nicht zu knapp.
Aber auch dazu gehört Gefühl, um das optimal auszutarieren.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4141
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
15 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest