Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby Gast » 07 May 2015 07:45
Hallo,

ich habe eine Schismatoglottis roseospatha, aber die bleibt kleiner, als die hier angebotenen.
Sie ist von Anfang an von mir submers gehalten worden und ich habe sie als submersen Ableger bekommen, der auch schon winzig war.

Ich bin mir immer unsicher, wenn ich hier die Angebote sehe, hab auch schon versucht, ein kleineres Exemplar von den Größeren zu ergattern, um eine Vergleichskultur zu starten.

Gestern habe ich beim Googeln entdeckt, dass es wohl Fundortvarianten gibt, die kleiner bleiben (?)
Ich mag sie sehr, weil sie so klein bleibt, sehr gut "nano" geeignet.

Guckt Euch bitte mal die Fotos an, im Hintergrund ist Rechenkästchenpapier (5mm x 5 mm)

Viele Grüße
Ute

Attachments

Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby alanyusupov » 08 May 2015 02:28
Hi
This plants is looking like Schismatoglottis roseospatha "Gunung Hose" Kapit
Kind regards
Alan
alanyusupov
Posts: 40
Joined: 24 Aug 2012 21:37
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 08 May 2015 15:58
Hello Alan,
when I look on pics of S. r. from Gunung Hose = Hose Mountain, the plants look to me not different from "classical" Schismatoglottis roseospatha that's already known for many years. See first pic here:
http://dennerle.eu/de/index.php?option=com_content&view=article&id=955:hose-mountain&catid=261:plantahunter-borneo-2013&Itemid=520
The same with Ute's plant. I think, it's a question of age of the plants, and nutrient supply.

Schismatoglottis roseospatha was first collected in the rivers Sungai Lelang and Sungai Gaat (Gaad) before its description by Bogner in 1988, that's also in Kapit, Sarawak, near or even in the area of the Hose mountain.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Gast » 08 May 2015 17:56
Hello Alan,

I thank you very much for your answer.
It was a great help for me.

Best regards
Ute

Hallo Heiko.

die Pflanze habe ich als Ableger aus einem gut gedüngte Weichwasserbecken vor 1,5 Jahren so klein erhalten.
Sie wächst schon immer flach kriechend mit kurzen Blattstielen.
Ich kann leider nur meine Pflanzen beobachten und die anderen Bucephalandras sind in einem Topzustand und blühen regelmäßig. Ein Nährstoffproblem kann ich hier nicht bestätigen.

Ich kann halt nur eine Vergleichskultur machen....
aber die Schismatoglottis roseospatha die ich unter dem Zusatz "Gunung Hose" gesehen hab, sieht ihr ähnlicher.

Viele Grüße
Ute
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 09 May 2015 08:03
Hallo Ute,

sorry dass ich da so skeptisch bin, aber die Schismato ist für Überraschungen gut. Möglich ist es ja, dass es klein bleibende Varianten gibt, aber als ich S. r. vor mehreren Jahren hatte (von Stephan Karlick, eine "alte" Aufsammlung), war sie auch lange so kleinblättrig wie deine Pflanzen, und sah praktisch gleich aus. Bertram Wallach hatte auch in einem Artikel beschrieben, dass sie submers ständig klein bleibt - nicht über 8 cm -, er hatte sie lange Zeit als Aufsitzer auf Schieferplatten.
Doch dann wurde die in meinem Aq. doch so groß wie emers, da wuchs die von einem Stein aus über den Bodengrund (vermulmter Grobsand mit Lehm) und wurzelte darin. Schließlich kletterte das Ding in einer Ecke hoch und aus dem Wasser raus, siehe: neue-und-besondere-wasserpflanzen/schismatoglottis-roseospatha-t15254.html

Hast du sie nur als Aufsitzer, oder wurzelt sie auch im Bodengrund? Vielleicht spielt das auch eine Rolle dabei, ob die S. r. submers die "Altersform" bildet? :?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Gast » 09 May 2015 16:41
Hallo Heiko,

die Pflanze ist auf einem Lavastein aufgebunden.
Die Blätter auf Lavastein sind ohne Blattstiele 0,8-1,5 cm lang. (stehen auch recht eng)

Die Ausläufer, die sich im Boden verwurzelt haben (Kies mit Lehm), sieht man auf dem Foto besser.
Man kann auf dem Foto auch die Wurzeln erkennen, mit denen sich die Ausläufer im Boden verankert hatten.
Diese Blätter sind ohne Stiel ca 3,5 cm, mit Stiel ca 5 cm lang,

Ich kann nicht genau sagen, wie alt die Ausläufer sind, müssten aber mindestens ein halbes bis eine dreiviertel Jahr gewachsen sein.

Viele Grüße
Ute
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 09 May 2015 23:11
Hallo Ute,
danke für die ausführliche Beschreibung, wäre wirklich klasse, wenn die auf Dauer so klein bliebe! Lässt sich irgendwie zurückverfolgen, über welche Ecken du deine S. bekommen hast?
Ansonsten wäre auch wirklich interessant, die mit "klassischer" S. roseospatha über längere Zeit zusammen um die Wette wachsen zu lassen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby osmo » 10 May 2015 20:29
Hallo,

ich habe im März diesen Jahres einen schönen Ableger der S.roseospatha von Ute bekommen. :tnx:
@ Ute: stammt dieser Ableger von Deiner hier vorgestellten Pflanze?

Meine S.r. wächst ebenso sehr langsam, flach kriechend und mit kurzen Blattstielen. Ich habe sie auch auf einen Lavastein gebunden und an einen leicht beschatteten Ort platziert.
Mein Pflanzenbecken wird ebenfalls mit gut gedüngten Weichwasser betrieben und soweit ich das beurteilen kann wachsen meine Pflanzen recht gut.
Im Vergleich zu den Bucephalandra wächst die S.roseospatha sehr langsam und hat bis heute nur wenige Blätter und ein paar neue Wurzeltriebe ausgebildet.
Die Pflanze gefällt mir in dieser kleinen Form. Vielleicht werde ich sie mehr in das Licht setzten und schauen was passiert.

Gruß
Konstantin
User avatar
osmo
Posts: 27
Joined: 17 Jan 2015 12:19
Feedback: 16 (100%)
Postby Gast » 16 May 2015 05:39
Hallo Heiko,

erstmal vielen Dank Dir!

Ich versuche mal den Vorbesitzer anzuschreiben.
Und ein "Schneckenrennen" ist auch geplant :-)

Hallo Konstantin,

ja, ich habe die Mutterpflanze von Deinem Ableger hier vorgestellt.
Es ist für mich so komisch gewesen, wenn ich schreibe, die ist aber kleiner als die hier sonst angebotenen.
Danke für Deine Beobachtung!

Viele Grüße
Ute
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Pan » 21 May 2015 09:41
Hallo,
ich war bei diesem interessanten Thema nur stiller Mitleser.
Habe eine Vergleichskultur gestartet.
Sie steht jetzt genau neben einer "großen" S. roseospatha.
Selbe Lichtverhältnisse, Nährstoffgaben, Wasserwerte et cetera.
VG
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 943
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby Sumpfheini » 23 May 2015 09:38
Hallo Hendrik,
:thumbs:
Man könnte von der großen, "normalen" S. r. noch 'nen kleinen Seitentrieb, etwa von einem Rhizomstück, am "Schneckenrennen" beteiligen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Pan » 23 May 2015 11:46
Grüß dich Heiko,
geht seinen Weg :bier:
VG
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
User avatar
Pan
Posts: 943
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby jacmic » 23 May 2015 17:48
Hallo zusammen,

vielleicht kann ich ja etwas Licht in die Sache bringen.
Ich habe die Schismatoglottis im März 2013 von Vasteq gekauft. Ute habe ich vor einiger Zeit mal was davon abgegeben.
Bei mir wächst die Pflanze seitdem immer unter gleichen Bedingungen. Daneben wächst im gleichen Becken etwa ebensolange eine normale Schismatoglottis.

Der Größenunterschied ist enorm. Während die von Vasteq genauso wie von Ute bereits beschrieben wächst, ist die Andere mit 20cm (10cm Blatt+10cm Stengel) deutlich größer. Die Blattform ist auch eher lanzenähnlich spitz, während bei der kleinen die Blätter eher durchgängig länglich sind. Erinnern an einen kleinen Javafarn.

Anbei mal noch ein paar Bilder.







Die Schismatoglottis um die es geht, steht links vor dem Javafarn.
User avatar
jacmic
Posts: 225
Joined: 11 Dec 2008 21:43
Feedback: 67 (100%)
Postby Sumpfheini » 24 May 2015 21:25
Hallo jacmic (sorry, habe deinen Vornamen nicht mehr auf dem Schirm),

danke, ist ja interessant... unter welchem Namen genau hatte ihn Vasteq angeboten? Nur als Schismatoglottis roseospatha, ohne Namenszusatz (Fundort oder so)?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby jacmic » 24 May 2015 22:28
Hallo Heiko,

Michael ist mein Vorname :bier: (hatte ich ganz vergessen darunter zu schreiben).
Ich habe die Pflanze als Shismatoglottis roseospatha gekauft. Hier mal ein Bild, als sie bei mir ankam.
Pflanze auf 5mm Papier.


Viele Grüße Micha
User avatar
jacmic
Posts: 225
Joined: 11 Dec 2008 21:43
Feedback: 67 (100%)
18 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Schismatoglottis roseospatha
Attachment(s) by Sumpfheini » 13 Mar 2011 12:09
6 1490 by MarcelD View the latest post
28 Jul 2011 11:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests