Post Reply
36 posts • Page 1 of 3
Postby Tobias Coring » 02 Jun 2010 14:07
Hi,

ich habe eben von Marcel (der die Pflanzen von Roland => http://www.wasserpflanzen-freunde.de hat) den Ranunculus papulentus inVitro zugesteckt bekommen. Die italienische Wasserpflanzengärtnerei "Anubias" hat diese Pflanze neu im Programm.

Es soll sich um einen kleinen Ranunculus handeln, der wirklich nur ein paar cm hoch wird. Bin sehr gespannt, ob dies wirklich so ist :).

Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby gartentiger » 02 Jun 2010 15:39
Hi Tobi,

diesen Ranunculus habe ich von Roland schon im letzten Jahr bekommen als papulentus inundatus und er bleibt wirklich recht klein. *oder ist das hier noch ein anderer?*

In der Regel sind es bei mir so 2-4 cm Wuchshöhe bei einem Schirmdurchmesser von ca. 3-4 cm. Gelegentlich gibt es auch Ausreißer, die werden bis zu 6-7cm hoch.

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Stephan K. » 04 Jun 2010 08:53
Hallo,

eine Variante (?) dieser Pflanze war vor 10 Jahren schon im Hobby. Damals war die Wuchshöhe aber ca. 40 cm. Die neue kleinere Variante habe ich seit 3 Jahren in Pflege. Sie wächst problemlos und schnell. Die schirmförmigen tief gespaltenen Blätter machen einen wunderbaren Kontrast.

Gruß
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Boiled_Frog » 04 Jun 2010 09:16
Hi ihr,
ich habe sie auch seit gestern. Bin mal gespannt wie sie sich macht. Könnt ihr abschätzen ob sie sehr lichthungrig ist?
Ich hatte gehofft, dass sie etwas höher wird. Nunja, sie ist trotzdem sehr schön.
Kann mir jemand erklären ob das nun papulentus oder indundatus ist oder ob beides Synonym verwendet wird.
Viele Grüße Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 242
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby Sumpfheini » 04 Jun 2010 15:14
Moin,

in Kasselmann (2010), Aquarienpflanzen ist (neben dem unähnl. Ranunculus limosella) nur R. papulentus aufgeführt. Die Pfl. auf dem zugehörigen Foto sieht eigtl. so aus wie der übliche R. "inundatus" und wie die Pflanze von Roland auf dem Foto oben. Nach Kasselmann unterscheidet sich R. inundatus von papulentus durch schmalere (0,5-2mm br.) Blattsegmente sowie immer unbehaarte Kelchblätter.
Ob alles, was sich als R. inundatus in Aquarien rumtreibt, in Wirklichkeit R. papulentus ist, oder ob echter R. inundatus überhaupt in Kultur ist, woaß i net.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 05 Jun 2010 23:51
'nAhmd,

vor Ewigkeiten (2006) war die inundatus- vs. papulentus-Sache schon mal Thema in aquaticplantcentral:
http://www.aquaticplantcentral.com/foru ... entus.html
Cavan Allen neigte bei der Pflanze, die als Ranunculus papulentus neu vorgestellt wurde, eher zu R. inundatus.

Es ist toll, dass es die Flora of New South Wales online gibt, dort sind die beiden Arten beschrieben und abgebildet:
http://plantnet.rbgsyd.nsw.gov.au/cgi-b ... ~inundatus
http://plantnet.rbgsyd.nsw.gov.au/cgi-b ... papulentus

Die Zeichnung von R. inundatus sieht den Aquarienpflanzen schon ähnlicher als die von R. papulentus.
Allerdings zeigen die Zeichnung und der Herbarbeleg von Ranunculus papulentus offenbar emerse Pflanzen, evtl. sehen submerse Blätter anders aus.
Man müsste auch mal die Blütenmerkmale des Aquarien-R. inundatus?/papulentus? mit den Beschreibungen vergleichen.

Und was mir auch nicht klar ist: sind mit den Blattsegmenten (bei R. inundatus 0,5-2 mm breit, siehe oben) die äußersten, feinsten Zipfel der Blattspreite gemeint, oder die inneren Abzweigungen?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 08 Jun 2010 20:08
Hallo Tobi und/oder wer noch "R. papulentus" bekommen hat,

falls ihr die Möglichkeit habt, setzt den "papulentus" doch mal emers und versucht ihn zum Blühen zu bringen. Habe mir jetzt noch mal den "R. inundatus" im Bot. Garten Göttingen angeschaut, der schon die ersten Blütenstände hat, und meine, dass dieser wirklich R. inundatus ist. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich ihn in den 90ern in der Gärtnerei Hans Barth, Dessau, gekauft. Fotos werde ich noch machen.
Hat sich bisher jeweils während des Sommers emers gut im Freien entwickelt, das müsste bei dem "papulentus" sicher auch gehen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby gartentiger » 08 Jun 2010 20:25
Sers Heiko,

ich geh mal davon aus das halbschattig und frisch geeignet wäre?

Ich verteil mal meine Pflänzchen im Garten :wink:

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Sumpfheini » 08 Jun 2010 20:49
Sers Chris,
ich geh mal davon aus das halbschattig und frisch geeignet wäre?
Bisher hat er hier immer sonnig und patschnass in Töpfen mit Lehmboden gestanden. Aus den Töpfen herausgewucherte Triebe bilden im freien Wasser dicke Matten. Aber man kann es sicher mal trockener und schattiger probieren. Falls er im Garten wirklich loslegen und sich auch noch als winterhart rausstellen sollte, könnte er wohl so eine Seuche wie Ranunculus repens werden :D

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Stephan K. » 09 Jun 2010 09:32
Hallo Heiko,

ist schon längst geschehen und er wächst auch schon. Pralle Sonne am Südbalkon bei Wassertemperaturen bis (derzeit 38 °C) und ca. 3 cm Wasserstand.

Gruß
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 09 Jun 2010 18:17
Hallo Stephan,

prima! Hattest Du Deinen als papulentus bekommen?
Habe den Verdacht, dass die Aquarienranunkeln doch inundat und nicht papulent sind. Aber man bräuchte wohl noch genauere Beschreibungen der beiden Arten, evtl. auch anderer ähnlicher australischer Ranunculus-Arten, die nicht von der "Flora of New South Wales" erfasst werden.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Stephan K. » 10 Jun 2010 10:49
Hallo Heiko,

vor den 10 Jahren habe ich R. inundatus direkt aus Australien bekommen.
Die neue Variante ist vor 3 Jahren aus Griechenland zu mir gekommen und verteilt worden. Ich habe sie auch als R. inundatus erhalten.

Gruß
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 10 Jun 2010 23:00
Hallo Stephan,

aha, danke - das war dann sicher vom selben Exporteur, der einen Schwung verschiedener australischer Pogostemons geschickt hat.
Der Original-Down-under-Ranunculus war dann also der im Aq. langstielig werdende? Gibt es viell. irgendwelche Infos, wer ihn, u. mit welcher Literatur, als inundatus bestimmt hat, und wo er genau gesammelt wurde? Und unterscheidet sich die andere Variante aus Griechenld. irgendwie in der Blattform?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Stephan K. » 11 Jun 2010 07:57
Hallo Heiko,

den R. inundatus aus Australien habe ich von einer Mitglied Privatperson erhalten.
Der einzige Unterschied zwischen den beiden Varianten ist die Wuchshöhe.

Gruß
Stephan
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 11 Jun 2010 12:46
Hallo Stephan,
ok, danke für die Infos!

Unabhängig davon, welcher Name richtig ist, möchte ich an die anderen die Frage in den Raum stellen:
Gibt es unter gleichen Kulturbedingungen Unterschiede zwischen den Pflanzen, die jetzt neu als "Ranunculus papulentus" auf den Markt kommen, und bisherigem (niedrig bleibendem) "Ranunculus inundatus"?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
36 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Ranunculus fluitans
Attachment(s) by nik » 26 Nov 2014 14:39
9 1371 by nik View the latest post
23 May 2016 18:54

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest