Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby nik » 26 Nov 2014 14:39
Hallo zusammen,

Meine bringt von ihren beruflichen Exkursionen nicht nur Quappen und alle möglichen Insektenlarven auch Pflanzen aus deren Biotope mit, eben auch R. fluviatilis. Ist jetzt nichts besonderes, mancher wird sie im Gartenteich haben und war mir einfach im Aquarium eine auszuprobierende.
Sie ergibt einen sich verzweigenden Busch, eher schnellwüchsig, aber grundsätzlich zur Aufnahme in die PflanzenDB geeignet.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 26 Nov 2014 18:44
Hallo Nik, schöne Pflanze, hast Du ein Foto wie sie im Aquarium aussieht?
Ehr wie Cabomba?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Sumpfheini » 26 Nov 2014 19:13
Hallo Nik,

das ist super. Wasserhahnenfüße geistern in alter Aquarienliteratur rum, oft heißt es, dass sie nicht wirklich aquariengeeignet wären, aber das mag Stand anno dazumal sein, als Aquarien normalerweise am Fenster standen und im Herbst in ihnen das allgemeine "Herbststerben" einsetzte, usw. Über neuere Aquarienkulturversuche mit heimischen Pflanzen findet man insg. wenig, bzw. darüber wie solche Versuche ausgingen.

Für einen Datenbankeintrag bräuchte ich dann natürl. noch gute Fotos, und einen Erfahrungsbericht von dir, auf den sich die Datenbankinfos beziehen können. Wichtig wäre zu wissen, ob der auf die Dauer geeignet ist (auch im Warmwasserbecken? Ohne Winterruhe? usw.). Am besten wäre ein ausführlicherer Artikel über den Fluthahnenfuß als Aq.pflanze.
Ich glaube, Tobias Fricke hatte den auch mal im Aq. bzw. in einem Becken auf der Heimtiermesse Hannover / TAoTPA.
Btw., der Flutende Hahnenfuß heißt Ranunculus fluitans, nicht fluviatilis :besserwiss:

Leider sieht es mit den Wasserhahnenfüßen taxonomisch und bestimmungsmäßig schwierig aus, so ähnlich wie mit Callitriche. R. fluitans hat ein Lookalike, R. penicillatus subsp. pseudofluitans. Weiß gerade nicht, ob man die auch ohne Blüten auseinanderhalten kann.
Auf jeden Fall gibt es ziemlich viele heimische Wasserhahnenfüße - und noch viel zu testen ;) :
http://www.floraweb.de/pflanzenarten/systematik1.xsql?suchnr=4697&

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 26 Nov 2014 21:05
Hallo Heiko,
Sumpfheini wrote:Btw., der Flutende Hahnenfuß heißt Ranunculus fluitans, nicht fluviatilis

ich schwör's, ich bewundere dich! Mit der Bestimmung/Benennung von Pflanzen habe ich schon lange alle viere von mir gestreckt!
Wenn du damit was anfangen kannst, ist es gut.


Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sumpfheini » 26 Nov 2014 21:39
Hallo Nik,
danke für die Fotos! Hübsche Pflanze, ein Wasserhahnenfuß ist es, aber m.E. kein Ranunculus fluitans oder penicillatus subsp. pseudofluitans, weil bei denen die Blattfiedern mehr in eine Richtung "gekämmt" sind.
http://species-id.net/o/media/0/05/AquMakroph_Ranunculus_fluitans_Zeichnung_von_Dagmar_Wassong.png

Ist irgendeine Art aus der Ranunculus aquatilis-Gruppe, da kann ich erst mal nicht sagen, welche. Viele bilden Schwimmblätter, einige nur Unterwasserblätter. Blühend als Teichpflanze sehen die auch toll aus.
Wenn Datenbankeintrag, dann vorläufig als Ranunculus aquatilis agg. (= Aggregat = Artengruppe Wasserhahnenfuß).

Wie lange hast du ihn schon im Aquarium?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 27 Nov 2014 08:41
Moin Heiko,

der sitzt seit etwa 4-6 Wochen in dem Becken. Der Busch ist aus 2, 3 kurzen Kopfstecklingen entstanden. Das Becken ist noch zu frisch, heißt, noch nicht richtig eingefahren. Auf den Bildern sind sogar Fadenalgen zu sehen und das Becken ist noch nicht "clean". Habe den gesamten Busch jetzt raus, das war zuviel, und nur noch einen Kopfsteckling gesetzt . Ich liefere bessere Bilder, wenn das wieder soweit ist, dann ist auch das Becken besser.

Der hatte übrigens durchaus ausgeprägte Wurzeln, ich hatte weniger erwartet. Gedüngt wurde nur über das Wasser.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sumpfheini » 29 Nov 2014 13:40
Moin Nik,
OK; wenn der Wasserhahnenfuß so jetzt schon so prima wächst, kann man annehmen, dass er das dauerhaft tut. Mal schauen.
In was für einem Gewässertyp wuchs der? Waren auch Schwimmblätter zu sehen?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 23 May 2016 14:31
Hallo Heiko,

schwupps, da ist die Antwort. :D

Schwimmblätter gab es keine. Mit Gewässertyp kann ich nicht so recht was anfangen. Meist hat Sie mit kleinen, stehenden Gewässern zu tun. Von einem solchen ginge ich aus, aber ich könnte Sie fragen, Sie hat auch ein gutes Gedächtnis - da bin ich leider nahe am Totalschaden ...

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sumpfheini » 23 May 2016 16:54
Hi Nik,
danke! Mit Gewässertyp meinte ich so ungefähr: Bach - schnell- oder langsamfließend, Graben, Fluss, Tümpel, Weiher, See...
Aber interessant wäre auch: hast du den Hahnenfuß noch? Oder, falls du ihn aus irgendwelchen Gründen rausschmeißen musstest: ist er bis zuletzt gut gewachsen, hat er den Eindruck gemacht, dauerhaft aquariengeeignet zu sein?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 23 May 2016 18:54
Hi Heiko,

die wuchs problemlos, insgesamt ausgesprochen einfach, mir war sie zu schnell. Temperaturmäßig war das Becken ungeheizt, d.h. meist ~22°C, bis 25°C. Kälter kann sie sowieso. Ich habe noch mal wegen der Schwimmblätter am Standort mit ihr gesprochen. Den genauen weiß Sie nicht mehr, kleines stehendes, nicht austrocknendes Gewässer passt schon, aber Sie meint sie macht Schwimmblätter. So schlimm sicher war Sie sich aber nicht. Im Aquarium hat sie keine Anstalten gemacht. Wenn Sie was sieht, bringt sie was mit. Ist dann aber auch unklar ob's die gleiche ist. Mal sehen, vielleicht kann man da zum Vergleich auch eins ihrer Kaulquappenaquarien dafür nehmen. Da hat Sie ja schon wieder welche stehen.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ranunculus papulentus
Attachment(s) by Tobias Coring » 02 Jun 2010 14:07
35 4755 by gartentiger View the latest post
08 Nov 2011 21:37

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest