Post Reply
45 posts • Page 3 of 3
Postby Stupsi » 15 Jan 2014 20:44
Hallo Olaf,

meine sah ganz anders aus, die Wurzeln sind bei mir ganz viele schöne weiße Deine sehen irgendwie so glasig aus, das ist bei meiner nicht. Ich hab sie auf zwei Becken verteilt und bin schon sehr gespannt was weiter mit ihr passiert.

LG Claudia
Stupsi
Posts: 19
Joined: 01 Apr 2008 21:02
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 15 Jan 2014 23:25
Hi noch mal,
soweit ich überblicke, werden diese Marsilea-Namen am häufigsten in der Aquaristik erwähnt bzw. als Labels für Aquarien-Kleefarne verwendet (es gibt noch viel mehr Arten):
- M. angustifolia
- M. crenata
- M. drummondii
- M. exarata
- M. hirsuta
- M. minuta
- M. quadrifolia

Interessanterweise steht im APC Plant Finder (http://www.aquaticplantcentral.com/forumapc/plantfinder/details.php?id=313) das:
The easiest species to differentiate in this group is M. minuta. With lush nutrients and high light, its leaves will be much smaller than those of the other species available. However, under more modest conditions, its appearance can be similar to the rest.

Also Marsilea minuta, nicht die dort auch erwähnte M. angustifolia als die mit den unter üppigen Licht- und Nährstoffbedingungen kleinsten Unterwasserblättern.

Der Name Marsilea minuta scheint vor allem in den USA im Handel für einen Aquarien-Kleefarn verwendet zu werden, nicht in Europa.
Nach "Flora of China" und auch sonst nach neuerer Literatur ist Marsilea crenata (!) ein Synonym von M. minuta.

Also, falls die 1-2-Grow-M. crenata echte crenata ist: vielleicht identisch mit dem, was man in den Staaten als M. minuta kennt? Wer weiß.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 10 Mar 2014 07:30
Hallo zusammen,

mal eine verbale Beschreibung zur M. angustifolia. Ich war anlässlich diesen Posts total verunsichert ob ich überhaupt die habe, oder eine andere. Auf dem Bild der ersten Seite sieht die im Cup lanzettlich aus. Meine nach nun 8 Wochen überhaupt nicht! Die ist so schwach oval, dass ich die ohne schlechtes Gewissen als rundblättrig wachsend bezeichne. Außerdem sehe ich nirgends auch nur den Ansatz zu geteilten Blättern. Glosso wird öfters als Vergleich herangezogen, aber so ein wucherndes Zeugs versuche ich erst gar nicht, kenne ich nur vom Sehen. Meine M. angustifolia wächst im Sand bei unsteter* Düngung aber ohne erkennbare Nährstoffmängel zu einem dichten 2cm hohen, regelmäßig aufrecht wachsenden Teppich heran.

"unstete Düngung" deshalb, weil ich mir in dem Nano verblüffenderweise über die Steine, die ungereinigt aber erstmals ins Wasser kamen, sowohl fädige als auch "fluffige" Grünalgen importiert hatte. der Zusammenhang ist eindeutig, denn sonst bestand das Setup nur aus feuergebranntem, gewaschenem Quarzsand, aufbereitetem demineralisiertem Wasser und der M. angustifolia als in vitro Kultur. Die Algen sind in dem völlig besatzfreien Becken rum, allerdings hängen noch die abgestorbene fädigen Algenreste an älteren Pflanzen, die "fluffige" Alge ist weg. Nun zeigt sich noch ein weißes Pilzgeflecht an der Scheibe wo die Auslassströmung auftrifft.

Bequemerweise habe ich bei den 5 Töpfe die Pflanzen nur gründlich abgewaschen und komplett gesetzt. in den 8 Wochen haben die Pflanzen ihre Fläche verdoppelt. die neuen sehen sehr gut aus, die alten eher schlecht bis mäßig.
Die von Tobi beschriebene geringe Haltbarkeit der in vitro Kulturen zeigte sich auch bei meinen extra bestellten und zügig gelieferten Pflanzen. Trotzdem wurden insgesamt ~20% der Pflanzen braun. Bei den einzelnen Töpfen reichte das von gering bis 50%. So ist der Teppich optisch schlecht, d.h. ich muss noch mal mit den nachgewachsenen Pflanzen den Teppich neu setzen. Die nachgewachsenen machen einen wüchsigen und insgesamt pflegeleichten Eindruck. Die anfänglich braun gewordenen Pflanzen sind nach 8 Wochen immer noch im Teppich drin,, die kriege ich praktisch auch nicht raus und das beeinträchtigt den optischen Eindruck erheblich.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Tobias Coring » 10 Mar 2014 09:00
Hi Nik,

wir haben etwas M. angustofolia in einem Soil/Moosbecken (Zuchtbecken). Dort wächst diese auch eher mit ründlichen Blättern, jedoch sehr kleinen....

Bei Sebastian (einem Mitarbeiter) wächst sie dagegen weiterhin lanzettlich. Bilder sind ja hier im Thema von ihm zu sehen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby LeonOli » 10 Mar 2014 09:31
Hallo zusammen,

auch ich kann bestätigen, das von der lanzettlichen Form nach gewisser Zeit nicht mehr viel zu sehen ist.
Auch bei mir sind die Blätter eher rund. Von der Größe der Blätter eher zu vergleichen mit Elatine hydropiper.
Im inVitro-Töpfchen war die Blattform noch sehr deutlich Lanzett-förmig, wie auf den hier gezeigten Fotos...

Die Wuchsgeschwindigkeit ist tatsächlich sehr langsam, habe nun ein paar Düngekugeln unter den Teppich und hoffe auf einen etwas schnelleren Wuchs.

VG
Oliver
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 487
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 177 (100%)
Postby GeorgJ » 24 May 2014 14:22
Huhu,

ich hab da mal ein Video von der Marsilea angustifolia:

Video from : youtu.be


Im Becken bleibt sie wirklich schön klein - könnte gut zu einer meiner Lieblinge werden :)
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby Sumpfheini » 20 Jul 2014 19:55
Hallo,

möchte mal auf die Beschreibungen von Marsilea crenata und M. hirsuta auf der Tropica-Website aufmerksam machen. Wenn man danach geht, unterscheiden sich diese Pflanzen in der Unterwasserform(!) in der Größe. Zumindest das, was Tropica unter diesen beiden Namen in der 1-2-Grow-Reihe führt (ich kann nicht beurteilen, ob sie korrekt bestimmt worden sind).
http://tropica.com/de/pflanzen/pflanzen/Marsileacrenata%28010BTC%29/4762
http://tropica.com/de/pflanzen/pflanzen/Marsileahirsuta%28010TC%29/4428

=> Marsilea crenata von Tropica: Unterwasserblätter sollen sehr klein bleiben, selten mehr als 5 mm breit, Pflanze bildet einen 1 bis 3 cm hohen Teppich. - Interessant finde ich, dass auf dem Tropica-Foto und -Aquarell die Unterwasserblätter eine etwas spitze Form haben, ähnlich wie die der M. angustifolia von Anubias. Wohl normalerweise ungeteilt.

=> Marsilea hirsuta von Tropica: unter Wasser verschiedene Blattformen, oft zwei- bis viergeteilte Blätter. Die einfachen Blätter werden mit einer großen Glossostigma verglichen. Pflanze soll einen 2 bis 10 cm hohen Teppich bilden.

Da wäre interessant, was ihr bisher für Erfahrungen mit den beiden 1-2-Grow-Pflanzen gemacht habt. Hat evtl. jemand schon die Gelegenheit gehabt, sie längere Zeit unter gleichen Bedingungen wachsen zu lassen (evtl. auch zusammen mit der angustifolia von Anubias)?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby zonda » 20 Jul 2014 21:50
Für den Heiko :paket:

Hier mal die M. angustifolia in voller Pracht:

Länge ca. 3-4 cm. Farbe hell grün. Wuchsgeschwindigkeit des Rizoms nach zähem Beginn bei etwa 1cm+ pro Tag (1Blatt am Tag). Lanzettförmige Blätter halten sich stabil.

Mich würde jetzt vor allem die submerse M. crenata im Vergleich interessieren.

Attachments

Grüße Sebastian
zonda
Posts: 104
Joined: 24 Mar 2012 10:58
Feedback: 21 (100%)
Postby shift » 20 Jul 2014 21:57
Sumpfheini wrote:
=> Marsilea hirsuta von Tropica: unter Wasser verschiedene Blattformen, oft zwei- bis viergeteilte Blätter. Die einfachen Blätter werden mit einer großen Glossostigma verglichen. Pflanze soll einen 2 bis 10 cm hohen Teppich bilden.


Hi,

verschiedene submerse Blattformen kommen bei mir zwar vor, jedoch sind zwei- bis viergeteilte Blätter die absolute Ausnahme. Vielleicht eins von circa zwanzig Blättern. Emerse Blätter sind ausschließlich viergeteilt. Von der Wuchshöhe her lag sie bei mir bis jetzt zwischen 3 und 7 cm unter unterschiedlichen Bedingungen. Den bisher größten Blattdurchmesser, würde ich ohne gemessen zu haben, auf etwa 12mm schätzen.
Gruß, Manuel
shift
Posts: 56
Joined: 04 Sep 2012 16:52
Feedback: 15 (100%)
Postby LeonOli » 21 Jul 2014 12:01
Sumpfheini wrote:Da wäre interessant, was ihr bisher für Erfahrungen mit den beiden 1-2-Grow-Pflanzen gemacht habt. Hat evtl. jemand schon die Gelegenheit gehabt, sie längere Zeit unter gleichen Bedingungen wachsen zu lassen (evtl. auch zusammen mit der angustifolia von Anubias)?


Ich glaube es wäre sehr sinnvoll zumindest noch die Beleuchtungsparameter und Beckentiefe zu ergänzen.
Denn ich gehe stark davon aus, das die Pflanzen bei der Änderung dieser Parameter ein anderes Erscheinungsbild haben, also nicht zu verallgemeinern sind...

Auch ich pflege die M.angustifolia, habe aber völlig andere Erfahrungen als zonda gemacht.
Ich beleuchte mit T5 und ca. 0,8W/L, die Beckentiefe ist ca. 50cm
Bei mir ist die lanzetförmliche Blattform nahezu vollkommen verloren gegangen, nur wenn man sehr genau hinschaut, kann man an den eher runden Blättern eine kleine Spitze erkennen. Von der Wuchshöhe erreichen die Pflanzen bei mir höchstens 2cm und wachsen viel viel langsamer als die Marsilea spp., welche ich vorher gepflegt habe...

VG
Oliver
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 487
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 177 (100%)
Postby Sumpfheini » 21 Jul 2014 19:43
Hi Sebastian, Manuel u. Oliver,

vielen Dank! So langsam wird das Bild klarer.
LeonOli wrote:Ich glaube es wäre sehr sinnvoll zumindest noch die Beleuchtungsparameter und Beckentiefe zu ergänzen.
Denn ich gehe stark davon aus, das die Pflanzen bei der Änderung dieser Parameter ein anderes Erscheinungsbild haben, also nicht zu verallgemeinern sind...
Ja, finde ich auch; das Problem mit der Umweltplastizität haben wir ja praktisch bei jeder Pflanze, wenn es darum geht, die Wuchseigenschaften zu beschreiben. Tatsächliche Unterschiede zwischen sehr ähnlichen Pflanzen kommen wohl immer nur bei Vergleichskultur (gleichzeitig & unter praktisch gleichen Bedingungen) zutage.

zonda wrote:Mich würde jetzt vor allem die submerse M. crenata im Vergleich interessieren.
Ja, die (Tropica-) M. crenata erscheint mir im Moment auch am interessantesten. Wenn bei Oliver die angustifolia deutlich kleiner als in deinem Aq. bleibt, wie winzig mag unter den Bedingungen dort erst die crenata werden bzw. bleiben.

shift wrote:verschiedene submerse Blattformen kommen bei mir zwar vor, jedoch sind zwei- bis viergeteilte Blätter die absolute Ausnahme. Vielleicht eins von circa zwanzig Blättern. Emerse Blätter sind ausschließlich viergeteilt. Von der Wuchshöhe her lag sie bei mir bis jetzt zwischen 3 und 7 cm unter unterschiedlichen Bedingungen. Den bisher größten Blattdurchmesser, würde ich ohne gemessen zu haben, auf etwa 12mm schätzen.
Deine M. hirsuta-Beschreibung passt gut zu der Marsilea, die Tobi mal als "M. crenata" bekommen hatte und die lange Zeit in den Aquasabi-Scapes wuchs. Das war wohl auf jeden Fall was anderes als die crenata von Tropica.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby nik » 22 Jul 2014 09:25
Hallo zusammen,

ich kann Olivers Beschreibung der M. angustifolia vollumfänglich bestätigen. LED-Licht war mit 80lm/l sehr hoch, Nährstoffversorgung üppig, die saß im ungedüngten Sand und der Zuwachs war völlig mängelfrei. Unter diesen Bedingungen wurde der Teppich sehr dicht und blieb trotzdem niedrig.

M. hirsuta hatte ich auch schon gepflegt, die scheint variabel, respektive das Angebot evtl. teilweise auch gar keine M.hirsuta, wie auch immer, meine war schon recht groß.

Mich würde verschiedenes zur M. spec. interessieren. Gibt es eine Chance, dass das, was darunter gehandelt wird, halbwegs nur eine Pflanze ist?
Ich habe eine M. spec. von Olaf (Kiko) bekommen. AFAIR meinte Olaf, die bildet nicht/kaum geteilte Blätter. Bei mir sitzt die in einem Becken mit ungedüngtem Sand, gut über das Wasser versorgt und einer leistungsmäßig üppigen KLL-Beleuchtung, die ich wegen des direkten Vergleichs mit einer LED-Beleuchtung recht genau auf ein LED übliches Äquivalent von 40lm/l schätzen kann. Licht scheint schon eine maßgebliche Rolle zu spielen und/oder es liegt auch an den nun älteren, wüchsigeren, eingewachsenen Trieben, jedenfalls saß die schattiger und der Trieb, der in den helleren Bereich wuchs, entwickelt ausschließlich geteilte Blätter. Die Höhe der M. spec beträgt im Licht auch nur gute 20mm, im Schatten kann sie etwas höher werden. Vielleicht liest Olaf mit und die Herkunft der M. spec. lässt sich zurück verfolgen.

Dann noch eine letzte, vergleichende Frage. Vielleicht weiß das jemand. Gibt es nennenswerte Unterschiede im Grün , sprich heller/dunkler, von M. angustifolia und M. crenata?

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sumpfheini » 22 Jul 2014 12:45
Hallo Nik,
nik wrote:Mich würde verschiedenes zur M. spec. interessieren. Gibt es eine Chance, dass das, was darunter gehandelt wird, halbwegs nur eine Pflanze ist?

Wenn man spec. oder sp. wörtlich nimmt, könnte jede Marsilea gemeint sein. Auch im Datenbank-Eintrag Marsilea spp. ist keine bestimmte Marsilea gemeint (spp. = Abkürzung für species in der Mehrzahl = "Arten"). Damit wollte ich auch die allgemeine Unsicherheit ausdrücken, um was für Arten es sich bei den unter Artnamen gehandelten Aquarien-Marsileas tatsächlich handelt. (wird auch so im APC Plantfinder gehandhabt)

Anubias führt eine unter dem Label Marsilea spec. als in-vitro-Pflanze. Ich denke, nur wenn man die Info hat, dass es von dieser Firma ist, kann man sicher sein, dass es der gleiche Klon ist. Die hat schon in den Bechern recht große, runde Blätter - wer weiß, vielleicht sieht sie unter Wasser so aus wie die Tropica-hirsuta beschrieben wird.

Habe es selber noch nicht geschafft, Vergleichskulturen - auch mit der Anubias-Marsilea - zu starten.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Stupsi » 21 Sep 2014 22:32
Hallo,

ich wollte mich noch mal zu Wort melden, an sich gibt es aber nix wirklich zu berichten. Also tot sind meine Pflänzchen nicht aber wachsen ist auch eine eher übertriebene Beschreibung. Sie sind halt da und ab und zu kommt mal ein neues Blättchen und plötzlich wundert man sich das sie wo auftaucht wo man sie hin gepflanzt hat, aber das war es auch schon. Scheint auch egal ob mit oder ohne CO2 viel oder wenig Licht, sie sieht bei mir in den beiden Becken wo sie rein kam sehr bescheiden aus, ich denke ich werde die noch mal in ein anderes Becken setzen, vor allem wo rein wo keine Panzerwelse sind die sie ständig zu buddeln vielleicht ist das auch der Grund das sie nicht wächst.

LG Claudia
Stupsi
Posts: 19
Joined: 01 Apr 2008 21:02
Feedback: 1 (100%)
Postby gartentiger » 22 Sep 2014 06:56
Hi,

ich hab die M. angustifolia in 2 Becken drin. Einmal im Dennerle-Nano vom Freiburg-Contest und einmal im 300l-Pott. In den 300l geht sie unter und ist eher als "ich bin halt da, aber alle ärgern mich und da benehm ich mich halt wie ne beleidigte Leberwurst" zu bezeichnen". Das Wachstum tendiert dort gegen Null.

Im Nano gefällt es ihr dagegen sehr gut, aber um da von Wachstum sprechen zu können muss man mehrere Wochen betrachten :lol:

LG Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
45 posts • Page 3 of 3
Related topics Replies Views Last post
Marsilea crenata
Attachment(s) by Tobias Coring » 10 Sep 2009 11:36
9 2954 by Sumpfheini View the latest post
11 Jan 2014 10:37
Marsilea minuta
by Sumpfheini » 03 Feb 2014 21:48
0 1016 by Sumpfheini View the latest post
03 Feb 2014 21:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests