Post Reply
37 posts • Page 2 of 3
Postby Andreas S. » 15 Jan 2012 18:00
Hallo Kolja,
dranbleiben (bitte auch am thread!). Wir brauchen dringend Langzeiterfahrungen. Also alles Richtung 1Jahr + mehr.
Danke für die Beschreibung des BG. Hast du noch Wasserwerte ? Bitte auch angeben, welche Tests Verwendung finden (falls überhaupt Wasseranalytik betrieben wird).

Gruß,
Andreas
User avatar
Andreas S.
Posts: 973
Joined: 23 Jan 2008 15:53
Feedback: 338 (100%)
Postby channaobscura » 21 Feb 2012 19:22
Hallo,

mal wieder ein update:
Die Pflanzen wachsen noch immer ausgesprochen gut. Die Kulturbedingungen sind nahezu unverändert. Ich pflege die Art jetzt im achten Monat und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Allerdings: so schön, wie die flutenden, stark verzweigten Triebe auch sind, so lästig werden sie auch durch ihre abschattende Wirkung. Zudem sind die kahlen Stängel weiten unten nicht gerade eine Zierde. Das soll aber keinesfalls bedeuten, dass ich mich davon trennen werde. :wink:

Vielleicht sollte ich nochmal darauf hinweisen, dass das Einkürzen immer hinter einem Seitentrieb erfolgen sollte, also nicht den nackten Stängel stehen lassen. Die Pflanzen legt über diese Seitentriebe sofort wieder kräftig los, auch wenn sie noch so klein sind. Stecklinge wachsen am besten an, wenn sie so lang sind, dass die Triebspitze quasi schon wieder an der Oberfläche treibt. Das muss man notfalls etwas vorbereiten und entsprechend lange Triebe ranziehen.

Ich habe übrigens vereinzelt an flutenden Trieben kleine, weiße Wurzeln ausmachen können, so 5 bis 10mm lang. Mal sehen, ob ich die bei Gelegenheit vernünftig fotografiert bekomme.


@ Kolja:
Bist du sicher, dass du da die L. inclinata pflegst? Woher hast du die bekommen? Die Pflanzen auf deinem Foto sehen irgendwie "anders" aus. Vieleicht eine grüne Varietät von Rotala rotundifolia? :?

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Andreas S. » 23 Feb 2012 17:12
Hallo Interessierte,

(fullquote Werner)

Ich schließe mich an: so scheint es zu funktionieren !
Bezgl. der Nährstoffe scheint sie sehr tolerant zu sein:
bei NO3 5mg/l (JBL-Test) wird sie bei mir bleich (Fe: 0,2mg/l Dupla-Test), wächst aber immer noch schnell. Andere Pflanzen hören auf zu wachsen und zeigen ebenfalls "Bleiche" - je nach Rahmen ihrer "Zeige(r)möglichkeit" gegenüber N-Mangel.
Bei 20mg/l NO3 rotes Blattwerk - ungebremstes Wachstum.
K: wechselnde Gehalte (Stoßdüngung) - ich bemesse dem K mittlerweile nicht mehr die große Bedeutung zu- zumindest in meinem AQ (brechendvoll mit Pflanzen). Von den in der Vergangenheit geposteten Gehalten von "dauerhaft 10-12mg/l" bin ich schon recht lange weg (Test: M&N- neu).

Off topic:
Da JBL u.a. Test Komparator-Tests mit Blindprobe darstellen-
wie verhält sich die Genauigkeit des Tests gegenüber eines "Altwassers" mit "Gelbstich" in der Blindprobe ?

Gruß,
Andreas
User avatar
Andreas S.
Posts: 973
Joined: 23 Jan 2008 15:53
Feedback: 338 (100%)
Postby channaobscura » 23 Feb 2012 20:51
Hallo Andreas,

hast Recht mit der inclinata "Rot"; die ist nicht so wählerisch. Hoffen wir also weiterhin, dass die Taktik aufgeht. Wird auch Zeit, sich mal verstärkt nach der "Grünen" umzuschauen... :wink:

Bei den JBL-Test´s habe ich bezüglich "üblicher" Altwasserfärbung keine Bedenken. Sowas wird für das Ablesen ganz gut ausgeglichen. Bei starken Färbungen (Torf etc.) sieht das bestimmt etwas anders aus. :?

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby WoodyK » 05 Mar 2012 14:02
Hallo Werner,

die Pflanzen hab ich von Curt Quester. Irgenwie hast du schon recht sieht etwas anders aus als bei dir. Die Blätter scheinen bei mir kleiner zu sein und sind weniger orange obwohl ich mittlerweile immerhin mit 0,7W/l beleuchte. Leider hab ich am Wochenende radikal gegärtnert so das ich grad keine größeren Triebe habe um das mal genauer anzuschauen. Hab auf jeden Fall in einem Becken die R. rotundifolia zusammen mit der vermeintlichen L.Inclinata. Die vermeintliche L. Inclinata wächst schneller hat, hat etwas breitere Blätter die an den Rändern eine ganz leichte Zahnunhg haben. Werd das mal genauer untersuchen wenn die Triebe wieder fluten. Sollte es tatsächlich etwas anderes sein wäre mir auf jeden Fallsehr daran gelgen zu wissen was es denn ist.

@Andreas
Bin etwas messfaul. Werd aber mal bei Gelegenheit ein paar Werte einreichen. Allerdings muss vorher wohl noch geklärt werden ob ich wirklich L. Inclinata pflege.

Gruß Kolja
WoodyK
Posts: 34
Joined: 16 Dec 2011 01:00
Feedback: 3 (100%)
Postby WoodyK » 05 Mar 2012 23:28
Hallo,

nach dem Einwand von Werner hab ich mir die Sache noch mal näher angeschaut. Bin mittlerweile auch der Meinung, dass es definitiv keine L. inclinata ist :( . Also vergesst meine bisherigen Beiträge zum Thema.
Hab nochmal Literatur gewälzt und die hiesige Datenbank befragt und denke das es sich höchstwahrscheinlich um R. macrandra "green" handelt. Zumindest sehen die Bilder davon meinem Gewächs sehr sehr ähnlich.

@Werner: Danke das du mich auf meinen Irrtum aufmerksam gemacht hast.

Gruß Kolja
WoodyK
Posts: 34
Joined: 16 Dec 2011 01:00
Feedback: 3 (100%)
Postby Sumpfheini » 19 Mar 2012 08:41
Hi,

also von "typischer" inclinata - nicht var. verticillata - werden ja offenbar eine rote und grüne Variante gepflegt. Dann macht es sicher Sinn, in der Datenbank eigene Einträge für L. inclinata "Rot" u. L. i. "Grün" zu haben, oder?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby channaobscura » 19 Mar 2012 13:05
Hallo Heiko,

das würde schon Sinn machen. :thumbs:

Allerdings wird es wohl nicht so einfach, an die "grüne" Variante zu kommen. Die wird (noch) ausschließlich in Asien und mitunter Nordamerika gehandelt und soll deutlich anspruchsvoller sein als die "rote". Ob dem so ist, das werden wir dann hoffentlich irgendwann herausfinden.

Viele Grüße,
Werner

ps. falls du die "grüne" im hiesigen Raum irgendwo entdeckst oder einen heißen Tipp hast, dann meld dich bitte :tnx:
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Sumpfheini » 19 Mar 2012 22:47
Hallo Werner,

ok, dann werde ich das so machen, wenn die neue Datenbank-Version steht!
Auf Maikes Seite und hier: http://www.koelneraquarienverein.de/ind ... &Itemid=46 sind Bilder von der grünen L. i., die ist offenbar schon mal nach D importiert worden.

@Kolja:
Hab nochmal Literatur gewälzt und die hiesige Datenbank befragt und denke das es sich höchstwahrscheinlich um R. macrandra "green" handelt. Zumindest sehen die Bilder davon meinem Gewächs sehr sehr ähnlich.
Denke ich auch. Man kann die unter anderem dadurch auseinanderhalten, dass Rotala macrandra u. R. rotundifolia gegenständige Blätter haben (2 Blätter pro Knoten), Ludwigia inclinata sowohl gegen- als auch wechselständige Blätter (1 Blatt pro Knoten).
Btw., eigentlich haben die meisten Ludwigia-Arten wechselständige Blätter, aber gerade die altgedienten Aquarien-Ludwigien wie L. repens, palustris, arcuata, brevipes gehören zu einer kleinen Ludwigia-Artengruppe mit gegenständigen Blättern (Sektion Dantia = Isnardia).

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Andreas S. » 26 Mar 2012 16:50
Hallo!
Jaja- die kam auch nach D ...
... und zwar zu mir!
Und sie hielt, ganz wie die "Rote", +/- 4 Monate. Das sie "empfindlicher" als die andere sein soll, kann ich nicht bestätigen:
beide Sorten standen im Starklicht direkt nebeneinander. S. auch Buch hgkr: das waren meine (zum Zeitpunkt des Fotos standen die schon nicht mehr ganz so gut.).
Ich bin bzgl. der "Grünen" übrigens am Ball.
Gruß,
Andreas
User avatar
Andreas S.
Posts: 973
Joined: 23 Jan 2008 15:53
Feedback: 338 (100%)
Postby Andreas S. » 29 Sep 2012 11:46
Update:
das mit der Grünen wird nichts. Der Versand nach D ist (mir) zu teuer- es müssten sich schon viele User finden, die Interesse hätten, sodass die Kosten geteilt würden. Die Logistik würde mich aber zeitlich überfordern.
So bleibt die Dame wohl oder übel in Übersee...

Edit Dauerkultur inclinata "rot":

Das Beschneiden scheint definitiv des Rätsels Lösung zu sein. Meine Exemplare halte ich mittlerweile für "gesichert" und ich werde sie dauerhaft weiterkultivieren.

Gruß,
Andreas
User avatar
Andreas S.
Posts: 973
Joined: 23 Jan 2008 15:53
Feedback: 338 (100%)
Postby channaobscura » 07 Oct 2013 19:31
Hallo,

und wieder ein erfreuliches update:
Die L. inclinata "red" wächst nach wie vor sehr gut. Auch an den Kulturbedingungen hat sich praktisch nichts geändert. Jetzt pflege ich die Art bereits über 2 Jahre und kann mittlerweile behaupten: "die ist geknackt“.

Dreh- und Angelpunkt ist schlicht und ergreifend die Art der Kultivierung, nämlich, wie weiter oben beschrieben, das Einkürzen immer hinter einem oberflächennahen Seitentrieb und gelegentliches Verjüngen durch ausreichend lange (!!!) Stecklinge. Optisch ist das wenig attraktiv und man muss es wirklich mögen, aber unter diesen Bedingungen ist die Pflanze eigentlich problemlos.

Und nun eine weitere, gute Nachricht: die L. inclinata "green" ist seit gut 2 Wochen zu Gast in meinen Becken. Ich bekam sie von Rick09 aus den Niederlanden (an dieser Stelle nochmals meinen herzlichen Dank an dich, Rick). Wie Rick mir mitteilte, bekam er die Pflanze selbst nur wenige Tage zuvor in emerser Form von einem Wasserpflanzenhandel in den Niederlanden. Die deutlich kleineren, emersen Blätter waren am unteren Ende der Stängel noch zu sehen.

Mittlerweile haben sich alle Triebe akklimatisiert und zeigen das gleiche Wachstum wie die "red". Meine erste Prognose zum Vergleich mit der "red": kein Unterschied! Ob sich das auf lange Sicht bewahrheitet, das werde ich in den kommenden Monaten hoffentlich herausfinden.


Eine weite Verbreitung im Hobby werden sicherlich weder die "red" noch die "green" finden, was eindeutig am rasanten Wachstum und den speziellen Kulturbedingungen liegt. Nicht zuletzt deswegen werde ich die Pflanze an „beständige“ Wasserpflanzenfreunde weitergeben, damit sie nicht wieder urplötzlich bei uns verschwinden kann!

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Sumpfheini » 07 Oct 2013 21:32
Hallo Werner,

Gratulation zur erfolgreichen "Green"-Jagd! :smile: Ich finde ich es gut, dass auch über solche Pflanzen berichtet wird, die nicht so der Renner im Aquarienhobby und Aquascaping sein werden (wenn auch "Renner" hinsichtl. Wuchsgeschwindigkeit :wink: ).
Würdest du gern Fotos von der für die Pflanzendatenbank zur Verfügung stellen?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby channaobscura » 07 Oct 2013 21:58
Hallo Heiko,

und Danke! Hat ja lange genug gedauert... :D

Fotos für die Pflanzendatenbank sind kein Problem. Ich kümmere mich darum.

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Andreas S. » 01 Jan 2018 17:45
Beste Wünsche für das neue Jahr!
Eine Überraschung hielt die Pflanze für mich bereit.
Gruß, Andreas

Attachments

User avatar
Andreas S.
Posts: 973
Joined: 23 Jan 2008 15:53
Feedback: 338 (100%)
37 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Ludwigia inclinata var. verticillata "Pantanal"
Attachment(s) by Tobias Coring » 07 May 2010 09:58
434 35946 by Maho View the latest post
19 Oct 2018 20:38
Ludwigia inclinata var. verticillata "curly"
Attachment(s) by Tobias Coring » 26 Jul 2010 19:58
27 3043 by Vlad View the latest post
28 Mar 2011 22:54
Ludwigia senegalensis
Attachment(s) by Tobias Coring » 07 Aug 2010 14:12
17 2817 by Ben View the latest post
07 Oct 2013 22:13
Ludwigia x lacustris
Attachment(s) by linus87 » 24 Jan 2012 05:44
6 1086 by linus87 View the latest post
18 Feb 2012 03:41
Ludwigia sp Pink
Attachment(s) by alanyusupov » 15 May 2013 04:14
3 1118 by Sumpfheini View the latest post
16 May 2013 13:15

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest