Post Reply
25 posts • Page 1 of 2
Postby Tefe » 29 Aug 2010 09:11
Hey,

ich habe da letztens ein unbestimmtes Kleinod erworben - vielleicht weiss jemand um welche Spec. es sich handelt.

Bitte entschuldigt die Bilqualität, aber ich habe gerad nix wirklich brauchbares da um damit zu fotografieren - also Handyphoto :bonk: . Ich denke jedoch das man das einigermaßen erkennen kann.

Attachments

VG Ivo

Kirschblütentraum
User avatar
Tefe
Posts: 239
Joined: 18 Sep 2008 18:49
Feedback: 4 (100%)
Postby Doc Holliday » 29 Aug 2010 09:27
Hallo Ivo,

es handelt sich meiner Meinung nach um Hygrophila pinnatifida. Und das ist kein Farn, sondern eine Stängelpflanze. Der deutsche Name ist "Feinfiedriger Wasserfreund". Die restlichen Details findest Du in der Pflanzendatenbank:
pflanzen/Hygrophila-pinnatifida-374.html

Gruß, Volker
Gruß, Volker!

... Dumm ist der, der Dummes tut! (Forrest Gump)
User avatar
Doc Holliday
Posts: 306
Joined: 27 May 2010 20:31
Location: Schwabmünchen
Feedback: 8 (100%)
Postby Tefe » 29 Aug 2010 09:36
Jop, du könntest recht haben .. Stängel .. Blätter etc. scheint zu passen .. wirklich hübsch - und scheinbar als Solitärpflanze einzusetzen.

Mal schauen wie sie sich bei mir macht .. wächst scheinbar ja sehhhhr langsam - deckt sich auch mit meiner Beobachtung der Blatt und Stängelstärke - alles sehr holzig und dick - das braucht seine Zeit bis sowas gewachsen ist.


Danke erstmal
VG Ivo

Kirschblütentraum
User avatar
Tefe
Posts: 239
Joined: 18 Sep 2008 18:49
Feedback: 4 (100%)
Postby Anika » 29 Aug 2010 10:34
Hallo Ivo,
sind die Farben auf dem Bild denn naturgetreu? denn die Hygrophila pinnatifida hat in der Regel viel dunklere Blätter und die Form des "Gefieders" ist auch etwas kürzer und dicker.
Gefällt mir gut deine neuen Pflänzchen.
Lieben Gruß
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby Sumpfheini » 29 Aug 2010 10:51
Hallo Anika,
sind die Farben auf dem Bild denn naturgetreu? denn die Hygrophila pinnatifida hat in der Regel viel dunklere Blätter und die Form des "Gefieders" ist auch etwas kürzer und dicker.
Ivos H. pinnatifida ist offenbar noch in der emersen Form, bei der die Blätter eher einfarbig grün, kompakter und behaart sind.
@Ivo: hast Du die Pflanze aus einem Aquarienladen bzw. einer Zooabteilung? Tr*pica hat die Art jetzt im Sortiment, vielleicht auch schon andere Firmen. Leider kommen auch Raritäten oft ohne Etikett in den Handel...

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Tefe » 29 Aug 2010 12:15
jop ist aus der Zooabteilung - von nem Aquashop der nach eigener Auskunft nur Dennerle Pflanzen vertreibt - haben die wohl ganz neu im Sortiment - leider hab ich vergessen nach dem Namen der Pflanze zu fragen und es hing leider kein Schild dran.

Naja Farbtreue ist so eine Sache bei nem Handyfoto.. aber kommt schon ziemlich nah dran soweit ich das beurteilen kann. Die Blattoberseite ist etwas dunkler als die Blattunterseite. Aber behaart sind die nicht. Von der Blattform und Größe her dem Kongofarn sehr ähnlich - nur hat diese Pflanze hier einen zentralen und sehr holzigen Stengel und viel fleischigere Blätter. Die Wurzeln sind (momenten) relativ kurz und eher buschig - wie bei einem kleinen Baum halt. Ich halte die in einem Becken mit ~0.7 W/L und mittelmäßiger Düngung (ich stell das gerade ein) - aber die Pflanze blubbert schon verhältnismäßig ordentlich (für eine offensichtlich so langsam austreibende Art) obwohl ich die erst seit etwa einer Woche habe.
VG Ivo

Kirschblütentraum
User avatar
Tefe
Posts: 239
Joined: 18 Sep 2008 18:49
Feedback: 4 (100%)
Postby Sumpfheini » 29 Aug 2010 12:44
Hi Ivo,

soviel ich weiß, wird sie schon von einigen In-vitro-Labors vermehrt, so dass sie von verschiedenen Händlern und Firmen ins Sortiment genommen und wohl nicht mehr lange eine Rarität bleiben wird, wenn die Nachfrage groß ist.
aber die Pflanze blubbert schon verhältnismäßig ordentlich (für eine offensichtlich so langsam austreibende Art) obwohl ich die erst seit etwa einer Woche habe.
Dann fühlt sie sich in Deinem Aq. wohl, jetzt werden bald die dunkleren, schmaleren submersen Blätter austreiben und an der Basis ausläuferartige kriechende Stängel erscheinen.
Mit der H. pinnatifida sollte man ruhig mal rumexperimentieren - und auch testen, wie gut sie sich als Aufsitzerpflanze macht. Bei mir heftete sich ein Ableger auf einem Stein fest, wuchs langsam, blieb dabei über längere Zeit rosettenartig kurz, aber trieb Ausläufer.

Gruß
Heiko

P.S. Hat evtl. jemand gute Fotos von submerser Hygrophila pinnatifida für die Pflanzendatenbank? Mein Foto dort ist leider nicht so doll geraten...
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Tefe » 28 Sep 2010 15:34
Sooo .. jetzt ist sie submers.. ist tatsächlich eine H.Pinatifilada und bekommt ca. 25-30cm lange Blätter - nicht zu vergleichen mit der emersen Pflanze..

und ganz so langsam wie gedacht wächst die auch nicht. Ich hab mal ein Foto gemacht .. und da habe ich schon 1/3 der ursprünglichen Portion weggegeben.

Also nochmal danke euch beiden.. :bier:

Attachments

VG Ivo

Kirschblütentraum
User avatar
Tefe
Posts: 239
Joined: 18 Sep 2008 18:49
Feedback: 4 (100%)
Postby Sumpfheini » 28 Sep 2010 19:09
Hi Ivo,

die passt ja optisch wunderbar zu den Wurzeln :top:
Hat wirklich was Farnartiges an sich. Wenn sie buschig bleiben soll, kannst Du die Triebspitzen kappen. Vielleicht würden an das Wurzelholz geleitete / gebundene Ausläufer sich mit ihren Wurzeln dort festheften.
Also das mit dem "eher langsam wachsend" in der Datenbank muss ich ändern... bei mir stand die wohl einfach zu hungrig. Habe jetzt auch von Tutti gehört, dass die H. pinn. im Nu zur Oberfläche wachsen kann, wenn sie volle Lichtdröhnung und reichlich Nährstoffe + CO2 kriegt. Und die emers angezogenen, bewurzelten Pflanzen entwickeln sich offenbar schneller im Aq. als submerse Stecklinge.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Jurijs J. » 28 Sep 2010 20:31
Hi,
welche Erfahrung hast du mit den Kopfstecklingen gemacht? Wachsen sie bei dir weiter?
Beste Grüße,
Jurijs mit JS
--
Vernetze dich mit mir auf facebook
Image
User avatar
Jurijs J.
Team ASW
Posts: 1004
Joined: 11 Aug 2008 15:39
Location: Karlsruhe
Feedback: 93 (100%)
Postby Tefe » 01 Oct 2010 07:31
Hy Juri & Heiko,

Kopfstecklinge hab ich noch nicht gesetzt – die Pflanze schlägt einfach mit Ausläuferpflanzen aus wie verrückt, da war der Bedarf nicht da ^^.
Ich will die aber kommendes WE ohnehin mal etwas trimmen (die letzten emersen Blätter entfernen usw.) – da kann ich das ja mal ausprobieren. Da werden auch die Triebspitzen noch gekappt damit die die Freifläche neben der Pflanze zuwuchert. Wollte nur erstmal etwas warten bis die angewachsen ist, ich hab das Becken ja gerade erst neu gemacht.

@Heiko: der erste Trieb ist von ganz alleine an eine der Wurzeln rangewachsen und sitzt jetzt etwa 5 cm über dem Boden an der Wurzel fest, der wird allerdings noch von der Mutterpflanze versorgt. Ich werde mal probieren eine kleine Pflanze abzutrennen und getrennt aufzubinden – mal schauen ob das genauso gut geht. Leider habe ich Solitärpflanzen in meinem Layout eigentlich nur an einer Stelle vorgesehen, und da sollte Microsorum „Neadle Leaf“ drauf – welches ich diese Woche erhalten habe, daher wird’s nur ein Test – und ich werde die wohl später wieder entfernen. Mal schauen wenns richtig gut wird bleibt sie vielleicht doch - bin grad noch ein bisschen am rumexperimentieren.
VG Ivo

Kirschblütentraum
User avatar
Tefe
Posts: 239
Joined: 18 Sep 2008 18:49
Feedback: 4 (100%)
Postby Sumpfheini » 01 Oct 2010 13:59
Hi Ivo,

ich hatte mal eine abgetrennte Ablegerpflanze auf ein Stück Sandstein zusammen mit Moosen aufgebunden, da wuchs sie gut fest, bildete eine kleine Rosette und auch bald Ausläufer, so als wollte sie mit denen möglichst schnell zu günstigeren Stellen "auswandern". Die Ausläufer habe ich größtenteils abgeknipst, und die Pfl. blieb klein u. zieml. lange (mehrere Monate, weiß nicht mehr genau) im Rosettenstadium, irgendwann streckte sich aber der Stängel. Ich gab sie dann weg, vielleicht wäre es aber ein Busch geblieben, wenn ich sie getrimmt hätte.

Ich meine auch mal Kopfstecklinge gesetzt zu haben und kann mich nicht an Probleme erinnern. Habe aber von anderen gehört, dass die sich bei ihnen schlecht oder gar nicht entwickelt hätten.
Ich schlage mal 'nen Versuch mit mehreren Kopfstecklingen vor (habe das noch nicht probiert):
einige normal aufrecht stecken, und einige auf die Seite legen u. mit Stein, Pflanznadel o.ä. auf dem Substrat befestigen, und schauen, welche besser anwachsen. Ich vermute, letztere.

EDIT: Hab mal eben die Überschrift geändert und den Fred in "Neue u. besond. Wasserpfl." verschoben :wink:

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Jurijs J. » 02 Oct 2010 08:17
Tefe wrote:Ich will die aber kommendes WE ohnehin mal etwas trimmen (die letzten emersen Blätter entfernen usw.) – da kann ich das ja mal ausprobieren.


Über ein paar Ableger (wenn Sie bei dir richtig wuchert) würde ich mich sehr freuen :engel:
Beste Grüße,
Jurijs mit JS
--
Vernetze dich mit mir auf facebook
Image
User avatar
Jurijs J.
Team ASW
Posts: 1004
Joined: 11 Aug 2008 15:39
Location: Karlsruhe
Feedback: 93 (100%)
Postby Tefe » 03 Oct 2010 10:25
Hey Juri,

diesmal nicht, sorry aber beim nächsten gärtnern fällt bestimmt was ab. Ich nuss nur momentan erstmal sehen das meine Bepflanzung etwas dichter wird. Ich kann dir dann ja ne PN schicken. Das wird aber sicher noch zwei drei Wochen dauern denke ich.
VG Ivo

Kirschblütentraum
User avatar
Tefe
Posts: 239
Joined: 18 Sep 2008 18:49
Feedback: 4 (100%)
Postby Jurijs J. » 03 Oct 2010 16:05
Tefe wrote:Hey Juri,

diesmal nicht, sorry aber beim nächsten gärtnern fällt bestimmt was ab. Ich nuss nur momentan erstmal sehen das meine Bepflanzung etwas dichter wird. Ich kann dir dann ja ne PN schicken. Das wird aber sicher noch zwei drei Wochen dauern denke ich.


Kein Problem ich habe Zeit 8)
Danke
Beste Grüße,
Jurijs mit JS
--
Vernetze dich mit mir auf facebook
Image
User avatar
Jurijs J.
Team ASW
Posts: 1004
Joined: 11 Aug 2008 15:39
Location: Karlsruhe
Feedback: 93 (100%)
25 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Hygrophila sp. 'Bold'
Attachment(s) by Tobias Coring » 19 Aug 2013 09:09
11 995 by Sumpfheini View the latest post
07 Sep 2013 13:41
Hygrophila difformis, angebliche neue unbekannte Art
by Ingo R » 11 Sep 2014 15:40
3 685 by Zeltinger70 View the latest post
12 Sep 2014 23:41
Staurogyne stolonifera ("Hygrophila" sp. 'Rio Araguaia')
Attachment(s) by Tobias Coring » 10 Sep 2009 11:04
11 2487 by Rick09 View the latest post
25 Jan 2014 11:23
Hygrophila odora (H. sp. "Guinea")
Attachment(s) by amano_fan » 29 Nov 2009 13:43
14 1573 by Sumpfheini View the latest post
01 Apr 2011 21:05
Hygrophila sp. "Pantanal Wavy"
by Sumpfheini » 08 Jan 2011 15:37
1 1025 by RPB View the latest post
12 Jan 2011 13:40

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests