Post Reply
26 posts • Page 1 of 2
Postby Tutti » 01 May 2011 14:41
Hallo zusammen,

ich möchte nochmal kurz etwas über die Eriocaulon cinereum in Erfahrung bringen,sind die Pflanzen auf meinen Bildern überhaupt zweifelsfrei Eriocaulon cinereum?
Man sieht den Pflanzen auf den Bildern glaube ich an das es ihnen sehr gut geht,ich hatte die Pflanzen als ganz kleine Ableger mit ca. 1-1,5 cm Größe bekommen und sie haben sich im laufe der Zeit ca. 2-3 Monate zu tollen ca. 6-9 cm großen Pflanzen entwickelt,dann hat das Wachstum aber nachgelassen,es sah so aus als ob aus dem Herz der Pflanze eine oder zwei neue Pflanzen rauswachsen würden,zeitglich sind die äußeren Blätter gelb geworden und langsam abgestorben,die Neuaustriebe aus dem Herz sind nicht weitergewachsen aber es wurden immer mehr Blätter gelb bis die ganze Pflanze eingegangen ist,und das ist bei allen meine Pflanzen passiert (8Stück) ich habe an Wasserparametern und auch sonst im Becken nicht geändert,also woran kann das liegen oder sind Eriocaulon cinereum einjährige Pflanzen die dann sowieso sterben?
Wer pflegt auch die Eriocaulon cinereum und hat die schon über 2 oder mehr Jahre?


Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby feshfish » 01 May 2011 19:05
Hallo Tutti

Das erste Bild zeigt den richtigen Zeitpunkt zum teilen das zweite Bild ist sozusagen die geteilte Pflanze.Ich habe Sie seit April 2010 und teile Sie wenn die Eriocaulon cinereun so ausschaut wie auf dem ersten Bild.
Es war eine Eriocaulon cinereun.

Mfg Jürgen
feshfish
Posts: 102
Joined: 22 Jun 2010 22:03
Feedback: 1 (100%)
Postby happy-shrimp » 16 Nov 2011 19:49
Hallo zusammen,

@ Tutti
Ich könnte vor Neid platzen wenn ich Deine Ericaulon Cinereum so sehe :(

Seit ca. 8 Wochen dümpeln meine Ableger in diversen Becken vor sich so hin.
Außer ab und zu mal Blüten welche ich dann gleich abtrenne kommt da gar nix!!! :keule:
Die regen mich langsam auf...
Wenn jemand gerade ein paar Exemplare davon ab zu geben hat würde ich mich sehr freuen.
Schönen Abend...
Mit freundlichen Grüßen

Alex
happy-shrimp
Posts: 375
Joined: 06 Aug 2010 12:59
Feedback: 50 (100%)
Postby Sumpfheini » 17 Nov 2011 09:13
Hi Alex,

happy-shrimp wrote:@ Tutti
Ich könnte vor Neid platzen wenn ich Deine Ericaulon Cinereum so sehe :(

Jedoch:
Tutti wrote:Man sieht den Pflanzen auf den Bildern glaube ich an das es ihnen sehr gut geht,ich hatte die Pflanzen als ganz kleine Ableger mit ca. 1-1,5 cm Größe bekommen und sie haben sich im laufe der Zeit ca. 2-3 Monate zu tollen ca. 6-9 cm großen Pflanzen entwickelt,dann hat das Wachstum aber nachgelassen,es sah so aus als ob aus dem Herz der Pflanze eine oder zwei neue Pflanzen rauswachsen würden,zeitglich sind die äußeren Blätter gelb geworden und langsam abgestorben,die Neuaustriebe aus dem Herz sind nicht weitergewachsen aber es wurden immer mehr Blätter gelb bis die ganze Pflanze eingegangen ist,und das ist bei allen meine Pflanzen passiert (8Stück) ich habe an Wasserparametern und auch sonst im Becken nicht geändert,also woran kann das liegen oder sind Eriocaulon cinereum einjährige Pflanzen die dann sowieso sterben?
Wer pflegt auch die Eriocaulon cinereum und hat die schon über 2 oder mehr Jahre?

Dann steht Tuttis Frage noch weiterhin im Raum...

Selber habe ich mit Erio-Aquarienkultur keine Erfahrung, aber man könnte meinen, dass die als Eriocaulon cinereum im APC Plantfinder vorgestellte Pflanze was anderes ist als das, was es bei uns unter dem Namen im Handel gibt:
http://www.aquaticplantcentral.com/foru ... php?id=120

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Thilo » 17 Nov 2011 12:48
Hallo,

die Pflanzen auf den Bildern von Tutti sehen wirklich toll aus. Ich denke jedoch auch das es sich nicht um die gleiche Pflanze wie in dem APC-Link von Heiko handelt. Ich habe auch schon mehrmals E. cinerum gekauft die anders aussahen als die von Tutti und auch anders als die vom APC-Link. Mit diesen Pflanzen habe ich die gleichen Erfahrungen wie Alex gemacht.
Ich denke unter der Bezeichnung "Cinerum" sind verschiedene Eriocaulen im Umlauf. Auch Apistocratama hat eine im Angebot. Die habe ich vor kurzem auch live gesehen und eine durfte ich auch mitnehmen :D. Die sind einer Eriocaulon (Mahalonadorn) die die Gebrüder Logemann von ihrer Sulawesireise 2011 mitgebracht haben so ähnlich das ich der Meinung bin sie sind identisch.

Eriocaulon Cinerum sollen wohl wirklich einjahrig sein.

Gruß
Thilo
User avatar
Thilo
Posts: 332
Joined: 27 Nov 2007 16:16
Location: Berlin
Feedback: 17 (100%)
Postby happy-shrimp » 17 Nov 2011 13:16
Hallo,

mir wurde bei aquamoos genau das Pflänzchen welche beim APC Link gezeigt wird verkauft - so sah es zumindest damals im Onlinshop aus!
Und jetzt muss ich hören das es gar nicht die Pflanze ist die ich eigentlich wollte!
Schade... :(
Na ja, ist anscheinend nicht so einfach die Ericolauns aus einander zu halten.
Wo bekomme ich den jetzt ein schönes Pflänzchen welche auch hält was es verspricht = nicht einjährig ist und nicht nur eine Blüte nach der anderen produziert?
Mit freundlichen Grüßen

Alex
happy-shrimp
Posts: 375
Joined: 06 Aug 2010 12:59
Feedback: 50 (100%)
Postby Sumpfheini » 17 Nov 2011 15:10
Hi Alex,

es braucht vermutlich eine Menge Recherche, um rauszufinden von wo was und durch welche Firmen in den Handel kommt oder kam, und welche Hobbyisten womit Erfolg haben. Am besten wären Pflanzen von Leuten, die wirklich gut aquariengeeignete "strains" ausgelesen haben und weitervermehren. Vielleicht kann man über den Bildautor vom Plantfinder-Foto zurückverfolgen, was es mit dem dort gezeigten und beschriebenen E. cinereum auf sich hat (Ob das Foto eine ausgewachsene Pfl. zeigt?).
Was bei uns aus Thailand oder sonstwo aus Asien als cinereum importiert wird und im Aq. anscheinend nicht wirklich ausdauernd ist (auch bei rechtzeitiger Teilung, wie Jürgen empfiehlt?), kann botanisch durchaus auch zu Eriocaulon cinereum zählen, aber die Art ist ja in Asien und Afrika weit verbreitet, und verschiedene Herkünfte mit unterschiedlichen Eigenschaften sind denkbar.
Andererseits - Hunderte von weiteren Eriocaulon-Arten, oft nur durch Blütenmerkmale sicher bestimmbar, und ob sie vor Ort von den Sammlern und Händlern immer von E. cinereum unterschieden werden können, kann man bezweifeln...

Eriocaulon cinereum wird in botanischer Literatur tatsächlich als einjährige Art beschrieben (z.B. Flora of China), aber es gibt nicht wenige Pflanzenarten, die in der Natur einjährig, aber in Aquarienkultur ausdauernd sind, etwa Rotala indica, Echinodorus berteroi, Blyxa japonica.

Gibt es vielleicht schon irgendwo so was wie ein "Erio Growers"-Forum, zwecks internationalem Eriocaulonerfahrungsaustausch? :wink:
Ich glaube, das würde sich mittlerweile schon lohnen...

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby feshfish » 17 Nov 2011 19:02
Hallo Heiko

Erst mal ein Lob an den von dier verfasten Beitrag,es ist genau das Problem das unter dem Namen CINEREUM alle Arten zusammen gefast werden die nicht genauer zu bestimmen sind.So gibt es schon grosse Unterschiede in Europa WO her man die Pflanzen bezieht.......Ich habe von Extra Plants,Aquariumplanten,Wasserpflanzenfreunde.ADA Shop Augsburg und einem Shop aus England Eriocaulon cinereun und keine gleicht der anderen aber keine dieser Pflanzen ist einjährig.
Alle Erios die Ich schon länger pflege frauen sich über eine rechtzeitige Teilung und damit verbundenem Wurzel Reduzierung entfernen der inneren leicht braünlichen Wurzeln und der Kürzung der gesunden Wurzeln.Selbst die extrem Teilung einer Eriocaulonpflanze drei Blätter vier Wurzeln hat keinen Verlust zur Folge.
Aber Ich gönne meinen Erios,auch Ruhephasen wenn das Wachstum nach läst in einem Garnelen Becken wenig Dünger geringe CO2 zugabe.Selbst in einem Becken ohne Co2 haben die robusteren Arten bei mir schon ohne Verlust drei Monate ausgehalten.... :glaskugel:

Mfg Jürgen
feshfish
Posts: 102
Joined: 22 Jun 2010 22:03
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 17 Nov 2011 19:24
Hallo Jürgen,

danke für die Infos!

Die Eriocaulon cinereum-Kulturbeschreibung von WölfenxXx (oder so ähnlich :roll: ) hier könnte vielleicht auch interessant sein:
http://www.plantedtank.net/forums/mypla ... ereum.html
Die Pflanze sieht auf den Fotos dort Tuttis Erio schon sehr ähnlich. Blüte wird erwähnt, aber nicht dass die Pflanze danach abstirbt, dafür ausführliche Beschreibung von Tochterpflanzenentwicklung und -abtrennen. Wölfen-usw. erwähnt sogar, dass sich manchmal Jungpflanzen an den Blütenständen entwickeln, wie auch auf einem der Fotos zu sehen ("it can also produce new plants from its tentacles/drum stick, not always but it can as pictured"). Kennt man ja sonst von E. sp. "Goiás". Wer weiß, woher seine Pflanzen stamm(t)en...

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 17 Nov 2011 19:37
Hallo Jürgen, ich noch mal,

jetzt wird mir das erst mal klar:
und keine gleicht der anderen aber keine dieser Pflanzen ist einjährig.
Alle Erios die Ich schon länger pflege frauen sich über eine rechtzeitige Teilung und damit verbundenem Wurzel Reduzierung entfernen der inneren leicht braünlichen Wurzeln und der Kürzung der gesunden Wurzeln.Selbst die extrem Teilung einer Eriocaulonpflanze drei Blätter vier Wurzeln hat keinen Verlust zur Folge.
Dann ist das also der Schlüssel für ausdauernde Kultur...
Aber haben Alex' Pflanzen, die jetzt blühen, Seitentriebe/Tochterrosetten gebildet? Viell. ist auch entscheidend, in welchem Entwicklungszustand/Stadium man die Pflanzen bekommt?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby happy-shrimp » 17 Nov 2011 19:59
Hallo zusammen,

Sumpfheini wrote:Aber haben Alex' Pflanzen, die jetzt blühen, Seitentriebe/Tochterrosetten gebildet?

Nicht das ich wüsste!
Seit ich meine Eriocaulon bekommen habe ist diese bis auf die Blütenstände nicht gewachsen!
Ab und zu wird ein Blatt braun und stirbt ab...aber seht selbst!
Als sich sie bekommen hatte war sie satt grün aber eben sehr klein.
Die Wurzeln dürften aber ein wenig gewachsen sein...sieht zumindest so aus.

Attachments

Mit freundlichen Grüßen

Alex
happy-shrimp
Posts: 375
Joined: 06 Aug 2010 12:59
Feedback: 50 (100%)
Postby feshfish » 17 Nov 2011 20:10
Hallo Heiko

Diese Wachstumweise kann als normal angesehen werden,wenn eine Eriocaulon Blütenstängel bildet kann diese Pflanze nicht wieder zurück zu Tuttis Prachtexemplaren gebracht werden wenn man Ihr die Blütenstängel ausreist oder abschneidet.Das war das sogesagte einjährige Wachstum die Pflanze bildet dann nur noch Blütenstängel,werden diese nicht bestäubt da unter Wasser stellt Sie dann auch die Bildung der Stängel ein.Nach dieser Zeit bildet Sie seitliche Tochterpflanzen die zu jeder Zeit abgetrennt werden können und zu solchen Exemplaren gezogen werden können,diese Art hat sich bei mir als sehr beständig Vermehrung erwiesen.
Bei der hier im Forum als Eriocaulon vietnam gezeigten Pflanze hat diese geduldige Art der Vermehrung zu schönen Exemplaren geführt die nach einem halben Jahr wiederum nur Pflanzen mit Blütenstängeln waren und jetzt Ihr dasein in einer emers Kultur befinden in einer Schale mit Wasserstand 5cm.Das zurücksetzen ins Aquarium hat bewirkt das sich kleine Jungpflanzen an den Blütenstängeln bilden wie auf den gezeigten Bildern.
Eine Eriocaulon ist KEINE AQUARIUM HOCHLEISTUNGS PFLANZE sie benötigt Ihre Ruhezeiten für Ihren nächsten Wachstumsschritt hält man diese ein ist Sie langlebig und vermehrt sich ständig IN VIETNAM WIRD SIE ALS UNKRAUT ODER GRASPFLANZE BEZEICHNET :irre:

MFG Jürgen
feshfish
Posts: 102
Joined: 22 Jun 2010 22:03
Feedback: 1 (100%)
Postby Thilo » 17 Nov 2011 20:45
Hallo alle,

Sumpfheini wrote:Gibt es vielleicht schon irgendwo so was wie ein "Erio Growers"-Forum, zwecks internationalem Eriocaulonerfahrungsaustausch? :wink:
Ich glaube, das würde sich mittlerweile schon lohnen...

Das wär für mich auch interessant. Evtl. läßt sich ja Flowgrow dazu animieren solche Bereiche für Leute die sich so einseitig interessieren einzurichten. :thumbs:

Das einkürzen der Wurzeln beim teilen der Pflanzen halte ich bei Eriocaulen auch für sehr wichtig. Einige Arten haben sehr viele Wurzeln, die sich ohne Beschädigung oft nicht aus dem Boden nehmen lassen. Zum Teil sind die Wurzeln auch sehr Brüchig und es ist einfach leichter eine kleinere Wurzelmenge wieder einzusetzen. Nach kurzer Erholung wachsen die Pflanzen auch wieder sehr gut.

Gruß
Thilo
User avatar
Thilo
Posts: 332
Joined: 27 Nov 2007 16:16
Location: Berlin
Feedback: 17 (100%)
Postby Sumpfheini » 17 Nov 2011 20:53
Hallo Jürgen,

danke :thumbs:
Das heißt, konkret für Alex' Pflanze besteht noch Hoffnung, sie könnte noch Seitentriebe bilden?
Aber Ich gönne meinen Erios,auch Ruhephasen wenn das Wachstum nach läst in einem Garnelen Becken wenig Dünger geringe CO2 zugabe.
Meinst du, dass auch Alex' Erio jetzt in solch eine Ruhephase überführt und dann irgendwann wieder unter besseren Bedingungen weiterkultiviert werden könnte => Tochterrosetten?

Das wär für mich auch interessant. Evtl. läßt sich ja Flowgrow dazu animieren solche Bereiche für Leute die sich so einseitig interessieren einzurichten. :thumbs:
Mal schauen wie die Meinungen dazu sind; z.B. auf APC gibt es ja ein Cryptocorynen-Unterforum. Wäre allerdings gut, wenn in solch einem Erio-Unterforum vorwiegend in englisch geschrieben würde.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby feshfish » 17 Nov 2011 21:11
Hallo Zusammen

Die hier gezeigten Stadien der Pflanzen zeigen einen deutlichen Rückgang der Blatt und Stängelmasse
DURCH
1 umstellung
2 abschneiden oder ausreisen
3 oder falsche Wasserwerte
Tipp treiben an der Oberfläche bis neue Wurzeln sich bilden.dann einpflanzen in Substrat ohne Dünger leichte Düngung über die Wassersäule dann bilden sich Tochterpflanzen von drei Tochterpflanzen zwei abtrennen so werden ständig neue Tochterpflanzen gebildet......

Hier ein Bild über eine gelungene Ernte :grow:




PS.meine Pflanzen haben einen Durchmesser ca.6cm-8cm und ca.30 Blütenstängel
eine Reduzierung der Blattmasse von neuen Pflanzen führt immer zum Verlust.
Last edited by feshfish on 17 Nov 2011 21:45, edited 1 time in total.
feshfish
Posts: 102
Joined: 22 Jun 2010 22:03
Feedback: 1 (100%)
26 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Eriocaulon compressum
by Heiko-68 » 17 Apr 2012 16:00
4 1331 by hairsprayqueen View the latest post
24 Apr 2012 13:28
Eriocaulon breviscapum
Attachment(s) by feshfish » 20 Mar 2013 08:06
7 1347 by Tobias Coring View the latest post
14 Jun 2016 14:11
Eriocaulon parkeri
Attachment(s) by garnele1234 » 26 Feb 2016 16:46
0 670 by garnele1234 View the latest post
26 Feb 2016 16:46
Eriocaulon quinquangulare
Attachment(s) by Sumpfheini » 14 Jun 2016 16:46
4 1060 by garnele1234 View the latest post
19 Jun 2016 16:44
Eriocaulon sp Amanoanum T Koyama
by Gilles » 20 Oct 2010 14:53
6 1294 by Sumpfheini View the latest post
28 Oct 2010 17:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest