Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby wagtail » 29 Jan 2014 21:43
Hi,

ich denke alles ist "haltbar" manchmal sind es Feinheiten, die den Unterschied machen. Beispiel:

C. affinis "rot" (aus dem Dennerle Programm - hat noch nicht geblüht - evtl. is es ja ne bullose C.wendtii?) oder auch die "alte DDR" C. affinis.

Die wächst hervorragend getopft submers in groben Akadama oder Kies (Korngröße min. Erbsengroß) mit gut gedüngtem Wasser. In feinerem Akadama oder Kies stockt sie bei mir im selben Becken.

Selbes Problem bei C.keei, die auch in zu feinem Substrat (nach dem vermulmen der Pooren) stagnierte. Das sind aber alles Arten die in direkter Strömung im Fluss stehen...vermutlich fliesst da auch im Wurzelbereich das Wasser :)

gruß tobi
wagtail
Posts: 49
Joined: 18 Jan 2014 22:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 29 Jan 2014 22:24
Hi,
hab von jemandem gehört, dass die D****rle-"affinis" mal auf der Interzoo emers und blühend zu sehen war, mit einem wendtii-Blütenstand :lol:
Vielleicht ist die identisch mit der Rataj'schen wendtii-Varietät rubella :?
http://img.xooimage.com/files26/7/b/2/cryptocoryne-wendtii-rubella-212d2fa.jpg

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby wagtail » 29 Jan 2014 23:00
...ich mach mal Fotos und setz im Frühjahr eine Pflanze emers: dann sollte eine "C. wendtii" Form schnell ihr wahres Gesicht zeigen...

bisher ist sie identisch dieser Pflanze: http://90.img.avito.st/640x480/260917690.jpg

cheers tobi
wagtail
Posts: 49
Joined: 18 Jan 2014 22:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Stephan K. » 30 Jan 2014 09:18
Hallo,

die Körnung des Substrats ist keine Hemmschwelle bei der Kultivierung der genannten Cryptocorynen. Ich pflege sie teilweise in feinstem Sand (z.B. keei) und konnte keine Probleme feststellen.
Die von mir aufgesuchten Naturstandorte von z.B. C. keei, uenoi hatten eine sehr "bunte" Sieblinie - aber die Pflanzen waren immer auch in den Bereichen mit sehr feiner Körnung vorhanden. Oberflächlich war ab und zu nur grober Kies. Darunzter war aber immer feiner Sand zumindest auch vorhanden.

Fazit: Bei einem geht es nur mit grobem Bodengrund, bei einem anderen mit ganz anderen Konstellationen. Hauptsache die Pflanzen wachsen.

Gruß
Stephan

PS: C. bullosa wächst auch auf reinem Buchenlaub submers hervorragend (ohne Strömung).
Stephan K.
Posts: 120
Joined: 13 Dec 2007 10:19
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 30 Jan 2014 13:55
Hi
wagtail wrote:...ich mach mal Fotos und setz im Frühjahr eine Pflanze emers: dann sollte eine "C. wendtii" Form schnell ihr wahres Gesicht zeigen...
bisher ist sie identisch dieser Pflanze: http://90.img.avito.st/640x480/260917690.jpg

Ich glaube, die kenne ich... und das könnte wirklich eine affinis-Form sein! Hat D.....le vielleicht sowohl eine rote echte affinis als auch eine als affinis gelabelte wendtii? :? Dann mal schau'n...
gartentiger wrote:was mich an meiner Crypto so sehr wundert ist der extrem langsame Wuchs trotz augenscheinlich bester Bedingungen. Selbst die C. parva wächst dagegen fast schon rasant.
Vielleicht würden Cryptospezialisten sagen, dass das wegen des vielen Lichts für die cordata-Formen (Schattenpflanzen) eben gar keine besten Bedingungen sind. Und es sich bei parva viell. gerade umgekehrt verhält.

Aber noch mal meine Frage: sieht deine "x purpurea" (cordata) trotz Verzwergung gut aus? Dann könnte man sie in dieser Weise im Aquascaping als absichtlich durch Lichtdröhnung klein gehaltene - und dazu noch sehr langsamwüchsige Pflanze, was ja ein Vorteil sein kann - verwenden.

Auch von Crypto affinis wird geschrieben, dass die keine starke Beleuchtung verträgt und besser bei Schwachlicht gehalten werden sollte. Aber ich glaube, das müsste man mal nachprüfen, bzw. schauen, was genau mit affinis (vielleicht Formen-abhängig?) bei Starklicht (über 0,5 W/L), ohne Beschattung, passiert.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 31 Oct 2014 09:28
Hallo,
an die Mitleser noch mal, damit es nicht zu Verwirrung kommt: die konkreten Pflanzen, die bisher in diesem Thread gezeigt werden, zählen nicht zu Cryptocoryne x purpurea, sondern zu Cryptocoryne cordata var. siamensis (einschließlich "C. blassii")!
Anscheinend ist echte x purpurea in der heutigen Zeit gar nicht im Handel zu bekommen und nur bei relativ wenigen Cryptocorynenfreaks in Kultur, meistens emers oder halb-emers in "Becherkultur" usw. Aber nichtsdestotrotz sollte man sie mal wieder im Aq. testen - vor langer Zeit war sie ja mal als Aquarienpflanze populär, oft irrtümlich als "C. griffithii" bezeichnet. Siehe auch Cryptocoryne × purpurea

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby moskal » 31 Oct 2014 14:33
Hallo Heiko,

meistens emers oder halb-emers in "Becherkultur" usw. Aber nichtsdestotrotz sollte man sie mal wieder im Aq. testen - vor langer Zeit war sie ja mal als Aquarienpflanze populär, oft irrtümlich als "C. griffithii" bezeichnet.

ich habe die C. x purpurea Felda Nitar aus der Aufsammlung von Jacobsen aus Rüdlingen mitgenommen und submers in Schwarzwasser gesetzt. Bodengrund ist verwitterter Granit mit etwas sauer reagierender Buchenlauberde und die Pflanzen treiben jeweils schon neue Blätter. Also bei mir wesentlich unzickiger als die nicht siamensis cordatas oder griffithii. Die neuen Blätter sehen denen meiner griffithi (die sich strikt weigert zu blühen) allerdings sehr ähnlich. Sobald sie sich genügend vermehrt haben, werde ich sie in nicht so extremen Wasser probieren .

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1395
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Sumpfheini » 31 Oct 2014 19:35
Hallo Helmut, danke :thumbs: Bin gespannt!

Für die Mitleser: Ich habe mal das Thema geteilt. Im neuen Thema sollte es nur um C. cordata var. siamensis gehen (einschl. "blassii"-Form). Wie schon erwähnt, die ist in letzter Zeit irrtümlich als "C. x purpurea" in den Handel gekommen.

Dieses Thema hier ab jetzt also für echte Cryptocoryne x purpurea.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby moskal » 13 Nov 2014 16:29
Hallo,

hier ein paar Fotos meiner x purpurea. Die meisten Blätter sind seit Oktober bei mir gewachsen und seltsamerweise sind die Blätter der neuen Seitentriebe, obwohl unter sehr viel mehr Licht gewachsen als die Alten, eher grün.

Attachments

User avatar
moskal
Posts: 1395
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Anja » 29 Jan 2016 14:08
Ich habe es endlich geschafft die Zicke (wobei ich sagen muss, bei mir ist sie garnicht so zickig) zum Blühen zu bekommen.
Hier also die Auflösung des Crypto-Rätsels:

30019

30021

30020
Viele Grüße
Anja
User avatar
Anja
Posts: 509
Joined: 11 Jan 2009 21:26
Feedback: 44 (100%)
Postby Sumpfheini » 29 Jan 2016 18:08
Hallo Anja,

:grow:
und es ist... eine cordata :smile:
Vergleiche:
cordata-gruppe: http://crypts.home.xs4all.nl/Cryptocoryne/Gallery/cor/cor-group.html
C. x purpurea: http://crypts.home.xs4all.nl/Cryptocoryne/Gallery/pur/pur.html

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Cryptocoryne parva
Attachment(s) by KillerKilli » 10 Nov 2011 10:37
15 1876 by happy-shrimp View the latest post
16 Nov 2011 19:38
Cryptocoryne pygmaea
by Sumpfheini » 05 Jul 2015 22:28
0 726 by Sumpfheini View the latest post
05 Jul 2015 22:28
Seltsame Cryptocoryne
Attachment(s) by moskal » 20 Dec 2015 20:18
0 690 by moskal View the latest post
20 Dec 2015 20:18
Cryptocoryne sivadasanii
Attachment(s) by Sumpfheini » 01 Jul 2016 16:54
0 672 by Sumpfheini View the latest post
01 Jul 2016 16:54
Cryptocoryne noitoi
Attachment(s) by rheiner » 20 Jan 2020 15:16
0 254 by rheiner View the latest post
20 Jan 2020 15:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest