Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Berni » 09 Apr 2016 09:19
Hallo zusammen,

heute will ich Euch mal zwei der kleinsten Anubias vorstellen. Aber sind es überhaupt 2 verschiedene?
Seit längerer Zeit hat uns in Deutschland die Anubias 'Chili' erreicht. die bis dato kleinste Anubias der Welt. Der Ursprung liegt im Asiatischen Raum und der Preis liegt ähnlich einer Anubias White um die 60 €. Die erhältlichen Exemplare sind ausschliesslich submers gezogen, was später noch von Bedeutung sein wird.


Vor kurzem jedoch gelang eine neue Anubias auf den Europäischen Markt, Anubias 'pangolino'. Die kleinste Anubias der Welt bekam somit Konkurrenz von einer noch kleineren. Der Exklusivvetrieb der Pangolino liegt, wie der Name schon sagt, in Italien. ALLES an pangolino, das woanders erworben werden kann, stammt von dort ;) Preislich unterscheidet sie sich deutlich von der Chili, nämlich mit knapp über 20€ für einen Topf. die Pangoline werden im Gegensatz zur Chili emers gezogen


Die Ansprüche beider Anubias sind gleich der ganzen Gattung, ein extrem pflegeleichter Schützling im Becken. Dadurch dass die pangolino jedoch emers gezogen wurde, kann es zum Blattverlust und im Extremfall zum Verlust der Pflanze, bei der submersen Umstellung, kommen.

Auf den ersten Blick haben beide eine für Anubias sehr eigenwillige Blattform. etwas länglich und Spitz. Das Rhizom entspricht dem bisher Bekannten von den Anubias ebenso das Wuchsverhalten.

Da ich das Glück hatte eine Pangolino zu bekommen die bereits mehrere Monate submers gewachsen war, kann ich hier Vergleichsbilder liefern.
Auffällig ist dass die Pangolino sich tatsächlich kleiner entwickelt als die Chili. Die Blattfarbe der Chili ist etwas heller und die Blattspreiten sind ebenfalls hell abgesetzt. Hinzu kommt dass der Blattstiel etwas länger ist als bei der Pangolino.
Und jetzt lass ich lieber Bilder sprechen..... und hoffentlich Heiko, der noch etwas ergänzt :D




LG Bernd
Berni
Posts: 149
Joined: 19 Oct 2012 12:54
Feedback: 43 (100%)
Postby Sumpfheini » 09 Apr 2016 11:48
Danke, Bernd :thumbs:

Nach Information von Stefan Hummel ist die später von Massimo Iannella so getaufte 'Pangolino' bei Dennerle aus in-vitro vermehrter Anubias barteri var. nana 'Bonsai' ausgelesen worden. (wobei ich jetzt nicht weiß, welche 'Bonsai'-Version... teilweise wird das gleiche darunter verstanden wie unter A. 'Petite', teilweise was Anderes, Schmalblättrigeres...)

Aber es gibt offenbar noch mehr Anubias-Auslesen mit Blättern in der gleichen Größenordnung, "Micro leaf" u. ähnlich genannt, mit rundlichen Blättern. Ich glaube, da blickt kaum jemand genau durch. Ein Problem bei der ganzen Raritätenhuberei ist immer, dass so wenig genauere Beschreibungen / Vorstellungen von Neuheiten, optimalerweise von den Züchtern / Findern selbst, verfügbar sind (darum sind Berichte wie deiner so wichtig). So dass dann später ewig darüber diskutiert wird, was man ursprünglich mit welchem Namen meinte.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 14 Jun 2016 08:59
Hi Flowgrow,

die Anubias barteri var. nana 'Pangolino' gibt es jetzt auch bei uns zu kaufen:

https://www.aquasabi.de/wasserpflanzen/raritaeten/anubias-barteri-var-nana-pangolino
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Plantamaniac » 09 Oct 2016 14:29
Hallo, bei meiner pangolino, die ich bei euch gekauft han, ist im quarantänepott ein moos aufgegangen :eek:
Witzig...es schwimmt auf der wasseroberfläche und ist recht fein, aber nix, was ähnlich aussieht wie aduncus. Wisst ihr was das sein könnte? Also ich meine, sind absichtliche moose im becken, oder is ehr ein unkrautmoos aus den dennerlegewächshäusern? (Dann hats auch gleich seinen namen weg :lol: )
Die pango is clean, keine aliens, die wandert die nächsten tage in mein neues spuperchristalredbecken :bier:
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Sumpfheini » 09 Oct 2016 16:59
Plantamaniac wrote:Hallo, bei meiner pangolino, die ich bei euch gekauft han, ist im quarantänepott ein moos aufgegangen :eek:
Witzig...es schwimmt auf der wasseroberfläche und ist recht fein, aber nix, was ähnlich aussieht wie aduncus. Wisst ihr was das sein könnte? Also ich meine, sind absichtliche moose im becken, oder is ehr ein unkrautmoos aus den dennerlegewächshäusern? (Dann hats auch gleich seinen namen weg :lol: )
Jawoll, bin mir recht sicher, dass du dir dieses Gewächshausunkrautmoos eingefangen hast:
Philonotis hastata
Das habe ich schon oft auf der Steinwolle von Emers-Töpfen gefunden. In der ehemaligen Gärtnerei von Hans Barth sen. auch auf der Wasseroberfläche und sonstigen nassen Stellen. Wächst nicht unter Wasser, ist wasserabweisend. Kann in Paludarien auch ganz dekorativ sein.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Plantamaniac » 09 Oct 2016 19:13
Hei, du weist ja echt alles :grow:
Nicht verzagen, heiko fragen :lol:
Werde es in ehren halten und hoffe, es ist noch da, wenn mein krabbenaquaterra irgendwann an den start geht :grow:
Ja, sehr witzig, wie das schwimmt nd die stämmchen nach oben in die luft schiebt. Das kippt nicht um...wie an der wasseroberfläche festgetackert :D
Chiao moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4237
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Michi-Bt » 14 Oct 2016 21:30
Guten Abend,

hätte auch mal ne Frage zur pangolino. Ist das normal dass die unterschiedlich große Blätter ausbildet? Irgendwie sieht das seltsam aus. Zwar gesund und erstaunlicherweise ohne Algen aber seit nem Monat tut sich da nix mehr (ausser dass durchs Umsetzen ins neue Becken die Algen weg waren)
Sollte ja eigntlich die Pangolino sein oder?


Lg Michi

Attachments

Mfg aus dem schönen Oberfranken
Michi
Michi-Bt
Posts: 92
Joined: 16 Sep 2016 14:25
Feedback: 0 (0%)
Postby vasteq » 19 Oct 2016 17:05
The main difference is a lighter green color of the Chilli leaves, and they are more convex (leaves pangolino are concave), the "arrow"shape of Chilli leaves are a slightly more oval. You can see slightly veins on the leaves Chilli. Pay attention that the Chilli's leaves are not sharp as Pangolino's. Leaves of Chilli appear more soft and semms to be more flexible. It is 100% completely different variety than a Pangolino, which is selling as a emerged version. Chilli is submerged.








http://bucephalandraplants.blogspot.com/2014/01/deutsch-bucephalandra-magische-pflanze.html
vasteq
Posts: 283
Joined: 12 Nov 2010 15:44
Location: POLAND
Feedback: 14 (94%)
Postby vasteq » 30 Oct 2017 20:50
Compare with another, probably the smallest in the world Anubias called "Micro":

http://bucephalandraplants.blogspot.com/2014/01/deutsch-bucephalandra-magische-pflanze.html
vasteq
Posts: 283
Joined: 12 Nov 2010 15:44
Location: POLAND
Feedback: 14 (94%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Anubias "Pangolino"
Attachment(s) by vasteq » 09 Mar 2016 00:03
3 1390 by vasteq View the latest post
17 Nov 2017 00:04
Anubias barteri var. nana "Mini"
Attachment(s) by Tobias Coring » 07 Aug 2015 13:57
0 997 by Tobias Coring View the latest post
07 Aug 2015 13:57
Anubias "White"
Attachment(s) by vasteq » 07 Sep 2013 12:14
37 7971 by vasteq View the latest post
11 Mar 2015 10:01
Anubias "Chilli"
Attachment(s) by vasteq » 09 Mar 2016 00:07
2 1006 by vasteq View the latest post
19 Oct 2016 17:11
Anubias "Micro"
Attachment(s) by vasteq » 21 Dec 2017 23:23
0 701 by vasteq View the latest post
21 Dec 2017 23:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest