Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby moskal » 18 Sep 2018 19:17
Hallo,

nichts fürs scape aber dadrauf bin ich stolz:
Aldrovanda vesiculosa. Osmose pur, ein wenig Biotoplehm und getrocknetes Binsenlaub zur Düngung. Gefüttert wird mit Rotatorien, Muschelkrebsnauplien, Daphnien und Moina. Gegen Algen sind ein paar Lymnaea drinnen, Bodengrund ist Sand aus einem Bach im Schwarzwald.
Beide Triebe der Gabelung sind bei mir gewachsen.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1220
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Thumper » 18 Sep 2018 19:58
Moin,

Sehr sehr schön! Wenn du irgendwann mal zu viel hast, ich melde mich mal.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1906
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby moskal » 18 Mar 2019 08:27
Hallo,

Winter ist rum und die Aldrovandas melden sich zurück. Noch sehr sehr klein. Links ist eine Winterknospe zu sehen aus der die Pflanze wieder neu austreibt. Sie bildet jetzt auch Fallen und hat heute das erste Futter bekommen. Anders als z.B. Utricularia sind Aldrovanda auf Lebendfutter angewiesen.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1220
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 Mar 2019 13:37
Hallo, sehr schön :thumbs:
Das erinnert mich, das in meinem Teich noch eine Utricularia sein müßte, die ähnlich aussieht...
Gleich nachher mit den Wasserasseln auf die Suche gehen :grow:
Juhu, es wird Frühling...
Wo? Da :gdance:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 3930
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby guarana » 19 Mar 2019 22:36
Hallo Helmut,
vielen Dank fürs Zeigen, sehr interessant.
Die hätte ich auch gerne. In 2, 3 Bucephalandren-Becken wollte ich den Muschelkrebsnachwuchs dauerhaft eliminieren :-) Und Cyclops und Co sind sicher auch lecker.
Beste Grüße - andreas
User avatar
guarana
Posts: 12
Joined: 24 Nov 2016 21:28
Location: Köln
Feedback: 11 (100%)
Postby moskal » 20 Mar 2019 06:47
Hallo Andreas,

für deine Zwecke ist es denke ich besser nach Utricularia zu schauen, die Aldrovanda ist nichts für normale Aquarien. Es handelt sich um eine Pflanze aus extrem nährstoffarmen Gewässern, in Europa gibt es laut Wiki nur noch unter 40 Naturstandorte dieser Pflanze da sie mit den Vielen Nährstoffen die per Landwirtschaft ins Wasser gelnangen nicht klar kommt. Selbst im Bodensee, einem nährstoffarmen Bergsee ist sie ausgestorben. Also 3mgN/l sind zu viel.
Ein Tschechischer Biologe (auf ihn sind die allermeisten Pflanzen in Kultur zurückzuführen) ist drauf gekommen, daß Wasser mit einer Leitfähigkeit von um 10µS/cm, eine Düngung per ein paar Halmen gewässerter und wieder getrockneter und wieder gewässerter und wieder getrockneter.... Binse zusammen mit ein paar Tonscherben und kleinem Lebendfutter bei voller Sonneneinstrahlung die Haltung ermöglichen. Bevor er da drauf gekommen ist galt es als unmöglich diese Pflanze am Leben zu halten. Schwierig ist es immernoch und ich freu mir nen Keks, daß sie es über den Winter geschafft hat.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1220
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
6 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest