Post Reply
17 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon DEUMB » 24 Sep 2017 16:14
Hallo an Alle,

ich habe von meinem Chef die Erlaubnis bekommen ein Aquarium auf Arbeit aufzustellen, mit den Auflagen:
-keinerlei Stromabnehmer, also weder Heizung, noch Pumpe oder Licht usw.
-max. 40. Liter.

Nun habe ich ein Becken mit 50cm x 30 cm x 30 cm = 45Liter (theoretisch). Abzüglich Bodenschicht und Oberflächenrand werden es dann wohl ca. knappe 40 Liter.

Das Aquarium wird auf einer Fensterbank mit nördlicher Ausrichtung, direkt am Fenster stehen. Es wird also relativ wenig Außenlicht erhalten, keine direkte Sonneneinstrahlung und sicher Temperaturschwankungen ausgesetzt sein, ich vermute zwischen 18 und 30°C. Der Raum in dem das Aquarium stehen wird ist beheizt und direkt unter dem Dach, es wird in einem richtigen Sommer durchaus auch mal brütend warm. Als Besatz sind Apistogramma Borelli vorgesehen. Nun meine eigentliche Frage.

Ich habe über nachfolgende Pflanzen für das Aquarium nachgedacht, ohne deren Verfügbarkeit geprüft zu haben:
-Cryptocoryne affinis
-Cryptocoryne Ozelot
-Valisnerien
-Hornkraut
-Javamoos
-Anubias barteri var. Nana (Zwergspeerblatt)
-Anubias barteri var. nana 'Petite' ('Bonsai') Bonsai-Zwergspeerblatt
-Cryptocoryne walkeri (Walkers Wasserkelch)
-Anubias heterophylla (Verschiedenblättriges Speerblatt)
-Cryptocoryne beckettii "Viridifolia" (Becketts Wasserkelch, grünblättrig)
-Cryptocoryne undulata 'Broad Leaves' (Breitblättriger Gewellter Wasserkelch)
-Microsorum pteropus "Taiwan" (Taiwan-Javafarn)
-Vallisneria nana "Tiger" (Tiger-Vallisnerie) wollen vermutlich zu viel Licht
-Cryptocoryne wendtii ('Green Gecko)

Natürlich will ich nicht alle aufgezählten Pflanzen einsetzen, dass dürfte wohl ein wenig eng werden. Jetzt bitte ich Euch um Eure Meinungen zu geeigneten Bepflanzungen bzw. zu den von mir angedachten Pflanzen.

Schönen Sonntag
Maik

P.S. Das Becken steht bereits, wird aber erst nach meiner baldigen Genesung fertig gemacht. Es ist also noch Einiges möglich.
Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DEUMB » 17 Dez 2017 13:47
Falls es jemanden interessiert, ich habe das Aquarium seit etwas über einen Monat laufen. Bepflanzt ist das Becken bisher ausschließlich mit Microsorum pteropus, Microsorum Short Narrow Leaf, Anubias nana und Anubias barteri var. barteri, also Anubien und Schwarzwurzelfarn. Bisher vertragen sie die Temperaturen, die zwischen 18°C und knapp 24°C schwanken anscheinend recht gut, ebenso die Fischlein. Zusätzlich befindet sich versuchsweise ein Strang Hydrocotyle leucocephala (Brasilianischer Wassernabel) im Becken, der scheint allerdings erwartungsgemäß mit den Wassertemperaturen nicht sehr zufrieden zu sein. Die nachstehenden Fotos sind nicht ganz aktuell.
36326
36325
Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Öhrchen » 17 Dez 2017 15:09
Hallo Maik,
mich interessiert es - aber ich gucke ja schon an anderer Stelle rein :thumbs:
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
Benutzeravatar
Öhrchen
Beiträge: 1165
Registriert: 28 Apr 2011 17:09
Wohnort: Fulda
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon DEUMB » 17 Dez 2017 16:54
Und ich kann mir auch schon vorstellen wo :lol: :thumbs:
Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon lilu24 » 21 Dez 2017 14:08
Ich hab immer gedacht, dass so etwas auf Dauer nicht gut geht :lol:
Andy von https://www.aquaristik.org
lilu24
Beiträge: 8
Registriert: 18 Dez 2017 08:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DEUMB » 02 Jan 2018 20:38
Nachdem das Aquarium über Weihnachten und Silvester alleine blieb, habe ich bei einer aktuellen Wassertemperatur von 19,5°C immer noch keine Probleme bei den Pflanzen feststellen können, was mich natürlich sehr freut. Es scheint als wäre die Pflanzenauswahl zumindest bisher die richtige gewesen. Das Wasser ist klar, den Fischen geht es gut. :smile:

Dateianhänge

Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon uwe schidrowski » 02 Jan 2018 23:41
Hi,
kurz und knapp: sehr interessant, bitte weiter berichten.
Grüße
Karl
Pflanzenkauf/-Tausch ist Vertrauenssache.
Ich erwarte dass auf einen Malus wie zb Cladophora, Planarien oä hingewiesen wird.
Danke
Benutzeravatar
uwe schidrowski
Beiträge: 339
Registriert: 14 Feb 2011 12:06
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon DEUMB » 07 Jan 2018 08:31
Danke, ich werde gerne weiter berichten.

Ich hatte ja nur nur am Anfang den beabsichtigten Fischbestand ganz kurz erwähnt. Der besteht aus einem Paar Apistogramma borellii. Es leben auch noch einige wenige Schnecken mit in dem Aquarium. Somit ist es ein sehr pflanzenschonender Tierbestand. Eine Zeit lang befanden sich, aus einem Notfall heraus, vier Platys mit in dem Aquarium die jetzt jedoch neue Besitzer haben. Damit gibt es allerdings auch keine Fische mehr im Aquarium die sich bildenden Aufsatz z.B. aus Algen etc. in größerem Stil abfressen. Somit bleibt abzuwarten was geschieht, wenn im Laufe des Frühjahrs die Beleuchtungsdauer und -intensität (durch das Tageslicht) und die Wassertemperaturen (unter dem Dach können es problemlos 30°C Lufttemperatur und mehr werden) ansteigen.

Ich werde es ja sehen und dann berichten. Vielleicht bekomme ich ja demnächst ein schönes Gesamtfoto des Beckens hin, dass man hier guten Gewissens einstellen kann, damit mal ein Gesamteindruck entsteht.
Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DEUMB » 08 Jan 2018 18:21
Hier die versprochenen Bilder für einen Überblick. Natürlich gibt es hier keinen Urwald, aber bisher finde ich den Stand der Bepflanzung zufriedenstellend.

Dateianhänge

Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DEUMB » 17 Feb 2018 10:04
Ich habe noch eine Wurzel, verschiedenes Laub und einen Stein mit eingebracht (Wurzel und Stein wurden mit je einer der lose sitzenden Anubien verbunden). Daher hier zwei Bilder mit der aktuellen Situation. Die Fotos wurden unter verschiedenen Lichtquellen gemacht, deshalb wirken sie wohl auch unterschiedlich. Ich hoffe sie vermitteln einen kleinen Eindruck.
Und den A. borelli geht es weiterhin sehr gut

Dateianhänge

Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Bongo » 19 Feb 2018 10:18
Hallo Maik,

interessantes Projekt was du da pflegst. Allerdings muss ich sagen das ich etwas verdutzt bin, das sich
die Borellis bei derart niedrigen Temperatur halten. Laut meinem Wissensstand (und da lass ich mich gerne belehren)
mögen die Tiere Temperaturen von ~25 °C :? . Wie sieht es bei den Temperaturen mit Laichversuchen aus?

Und aus Pflanzensicht: Ich versteh deinen Chef bezüglich Strom ziehender Gerätschaften am Becken, aber du schaltest
doch bestimmt deine Schreibtischlampe ein. Wenn man diese aus versehen aufs Becken richten würde wäre das bei Anwesenheit :grow:
bestimmt nicht so tragisch :-P

Gruß

Patrick
Gruß

Patrick


PJ2
Benutzeravatar
Bongo
Beiträge: 10
Registriert: 16 Aug 2017 07:42
Wohnort: Kleve
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon DEUMB » 19 Feb 2018 21:42
Hallo Patrick,
ich war bezüglich der Temperaturen bei den A. Borelli auch mal Deiner Meinung. Ich habe mich dann aber von einem erfahrenen Halter/ Züchter beraten lassen. Der hat mich dann mal (auch an Hand von Literaturhinweisen) davon überzeugt, dass gerade A. borelli durchaus auch in ihren Herkunftsländern recht niedrigen Temperaturen ausgesetzt sind und diese auch gut vertragen. Dabei war sogar ein Fundbericht mit einer Auffindetemperatur/ Gewässertemperatur von 6,5°C in freier Wildbahn. Allerdings möchte ich ganz sicher nicht soweit mit der Temperatur herunter gehen! Bisher kann ich das uneingeschränkt bestätigen. :thumbs:

Balzverhalten zeigen die Beiden auch, abgelaicht haben sie aber noch nicht, mal sehen ob das noch kommt.

Die Idee mit der Lampe hatten schon viele, aber leider geht das nicht. Aber die Deckenbeleuchtung ist komischerweise immer an.... :oops2:
Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Bongo » 22 Feb 2018 14:12
So ist das. Entweder ist man Chef :thumbs: , oder nicht :down: .

Tatsächlich habe ich etwas nachgeforscht und ähnliche Angaben gefunden!
Hab ich dann mal schnell im Hinterkopf abgespeichert. Man lernt nie aus!

Danke fürs Teilen deines Projektes :tnx:
Gruß

Patrick


PJ2
Benutzeravatar
Bongo
Beiträge: 10
Registriert: 16 Aug 2017 07:42
Wohnort: Kleve
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 22 Feb 2018 14:36
Hallo, da die meisten Seiten am liebsten alle Fische bei Standart 25° halten wollen, weil es ja ach so bequem (für die Läden) und Verkaufsfördernd ist, schaue ich gerne mal hier nach:
http://www.seriouslyfish.com/species/apistogramma-borellii/
Das ist für mich immernoch die beste Quelle an Informationen, da sie sich meistens nach den Gegebenheiten in ihrer Heimat richtet und nicht nach dem, was der Handel diktiert.
Die 20° sind in dem Biotop sicher auch nicht festgetackert.

Erzähl mal wie sich die Temperatur in der Nächsten Woche entwickelt..es soll knackig kalt werden :sceptic:
wie schon lange nicht mehr...
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3399
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon DEUMB » 04 Mai 2018 17:04
Nach langem Schweigen nun der Winterabschlussbericht zu meinem techniklosen Becken.
Im Anhang sehr Ihr ein Temperaturdiagramm, das zeigt, dass die Wassertemperatur, in Abhängigkeit von der Außentemperatur, der Windintensität und natürlich der Heizstufe der Raumheizung, manchmal recht deutlich schwankt. Es hat sich gezeigt, dass die Windstärke und -richtung wesentlich mehr Einfluss auf die Wassertemperatur hatte, als die Außentemperatur. Wenn ich also starken Nordwind hatte, war das Aquarium trotz Raumheizung kälter als bei Minusgraden und wenig Wind.


Die tiefsten Wassertemperaturen lagen im Winter bei 16,8°C und 17,9°C und die höchsten bei 23,4°C. Und das bei Außentemperaturen zwischen +9°C und -13,4°C.

Die Pflanzen haben sich, entgegen meinen Befürchtungen sehr gut entwickelt, der Schwarzwurzelfarn hat bereits kräftige Ableger entwickelt und auch die Anubien treiben immer wieder schön aus.

Den A. borelli scheint es ebenfalls sehr gut zu gehen, sie haben jedenfalls schöne Farben entwickelt und sehen gesund und kräftig aus. Mal balzen sie sich gegenseitig an, dann wieder er sie und sie verkrümelt sich und dann balzt sie ihn an - und der Trottel schwimmt fressen. So wird das nie etwas mit Nachwuchs.

Fazit: Trotz wenig Licht und schwankenden Wassertemperaturen läuft alles recht gut und ich bin trotz anfänglicher Skepsis sehr, sehr zufrieden! Nun hoffe ich, dass das Ganze so weiter läuft, wenn es wärmer und heiß wird. Wenn gewünscht werde ich gerne weiter berichten.

Dateianhänge

Freundliche Grüße von der Küste und von Maik

Nicht der Apfel hat Schneewittchen vergiftet, sondern ihr Vertrauen in Menschen
DEUMB
Beiträge: 38
Registriert: 23 Apr 2017 18:54
Bewertungen: 0 (0%)
17 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Hilfe mein technikloses Becken sieht..."komisch" aus
Dateianhang von leuchtturm1 » 10 Apr 2012 15:57
8 1710 von Roger Neuester Beitrag
20 Jul 2012 20:23
Technikloses Aquarium -Algenplage
von picadura » 16 Mär 2012 02:45
11 1168 von Öhrchen Neuester Beitrag
28 Mär 2012 08:15
Was ist das für ein Becken?
Dateianhang von Hunting » 26 Feb 2013 09:31
3 1101 von Hunting Neuester Beitrag
26 Feb 2013 10:38
12l Bucephalandra Becken
Dateianhang von seblubb » 04 Apr 2015 17:28
3 1207 von seblubb Neuester Beitrag
08 Apr 2015 22:16
Neues Becken
von Aqua-Ben » 13 Mai 2018 14:41
5 236 von 4WSTSee Neuester Beitrag
14 Mai 2018 14:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast