Post Reply
72 posts • Page 4 of 5
Postby derluebarser » 17 Oct 2012 07:39
das neuste Edge besitzt ja anstelle der beiden Einzellampen LED`s.....
haste da mal nen Vergleich gesehehen....?

Bezüglich der Einbringung des CO2`s Mittels Flipper kann ich nur sagen, das es kaum was uneffizienteres gibt als die Flipper.....

Ich würde versuchen an strömungsgünstiger Stelle einen herkömmlichen Diffusor mit Keramikmembran zu installieren....
der (Inline)Atomizer fällt ja flach, solange du das edge mit nem Innen- oder hang on Filter betreibst.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
Last edited by derluebarser on 17 Oct 2012 08:05, edited 1 time in total.
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby secretdanny » 17 Oct 2012 07:56
Den direkten Vergleich habe ich bisher nur online gesehen. Aber auch hier scheint die Lichtleistung wohl diversen Meinungen nach noch immer zu gering zu sein. Hier muss man aber bedenken, dass Fluval die Becken ja nicht darauf ausrichtet, dass Japanische Naturaquarien daraus werden...

der Atomizer fällt ja flach, solange du das edge mit nem Innen- oder hang on Filter betreibst.

Okay; das wusste ich gar nicht. :-/ Dann schaue ich mich gleich mal bei Tobi nach einem entsprechenden Diffusor um.
Sind die Flipper tatsächlich so unangemessen? Mich würde aus technischer Sicht natürlich mal interessieren, warum?
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby derluebarser » 17 Oct 2012 08:01
gerade bei den Nano Flippern ist die Kontaktzeit des Gases mit dem Wasser sehr kurz.....viel "laufweg" hat ja die CO2-Blase nicht.....und gerade bei höheren angestrebten CO2 Werten und entsprechendem schnelleren Durchlauf am Flipper werden diese noch uneffizienter.....

Beim Diffuser werden die Blasen ja sehr klein zerstäubt.....wichtig ist dabei nur, das der Diffuser so weit unten wie möglich im Becken montiert wird...und an strömungsreicher Stelle.

Evtl. bietet sich dafür ja auch der Technikschacht des Edge an.......
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby derluebarser » 17 Oct 2012 08:04
diesen hatte ich selbst schon in Gebrauch.....
kleiner und unauffäliger geht es kaum...
http://www.aquasabi.de/CO2/CO2-Diffusor ... :1795.html
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby secretdanny » 17 Oct 2012 08:07
Hallo Stephan,

kannst du hier vielleicht eine Empfehlung aussprechen, die für das Edge optimal wäre?
Die Preise sind ja teils ziemlich :shock:
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby derluebarser » 17 Oct 2012 08:16
die Nano- bzw. Mini Diffuser aus Glas für unter 10,- sind völlig ausreichend und verrichten ihre Arbeit auch nicht besser als die "Nobel-Teile".....

alle 4 Wochen nen Bad in Klorix verhindert dir ein Zusetzen der Membran.....
als einzigen Nachteil dieser Diffuser kann ich sagen, das diese vereinzelt "singen" bzw. "zwitschern".....verursacht durch das Durchströmen des Gases durch die Membran.
Reinigen hilft....oder ein geringfügiges erhöhen oder verringern des Arbeitsdruckes.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby secretdanny » 17 Oct 2012 08:27
Vielen Dank Stephan :thumbs:

Dann werde ich mich wohl zwischen diesen beiden entscheiden (müssen):

http://www.aquasabi.de/CO2/CO2-Diffusor ... r::48.html
Die Bewertungen sprechen schon für sich...

http://www.aquasabi.de/CO2/CO2-Diffusor ... :2303.html
Leider noch keine Bewertungen, dafür aber ein tolles Design

Edit: noch eine bescheidene Anfängerfrage. Wäre es ratsam, mir dazu noch einen Blasenzähler zu organisieren? Wie funktionieren diese Teile eigentlich und welche Vor- und Nachteile gibt es? Habe diesbezüglich leider gar keine Erfahrungen.

Und: ist die von Dennerle mitgelieferte (Nano Co² Komplettset) Indikatorlösung verlässlich oder sollte ich hier lieber auf das aquasabi-Produkt zurückgreifen?
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby secretdanny » 17 Oct 2012 11:45
Update:

habe mir soeben - zusammen mit zwei neuen Töpfchen Elatine hydropiper - den erst genannten Diffusor bestellt. Die positiven Bewertungen haben mich einfach überzeugt.
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby derluebarser » 17 Oct 2012 12:41
...die Indikatorflüssigkeit von Dennerle färbt sich bei ca. 20 mg/l CO2 ins Hellgrüne......
bei Tobi bekommste welche für 20 mg/l und für 30 mg/l.....

also eine Frage der Werte, die du in deinem Becken fahren möchtest.......
verbrauch die Dennerle Tstflüssigkeit, und kauf dir dann die von Tobi...vergleich mal das Preis-Leistungsverhältnis bezogen auf die Menge..... :wink:

nen Blasenzähler würde ich dir für den Anfang in jedem Fall empfehlen.....das Einregulieren geht damit um einiges einfacher....die Drop-Checker brauchen ja so 2-3 Stunden für den Farbumschlag.
Am Blasenzähler siehst du sofort was, wenn du die Menge veränderst.

Die Blasenzähler sind mit Wasser gefüllt....in den Zähler führt ein Rohr, durch das das CO2 in den Zähler gelangt...an dem Rohr (bzw. in dem Wasserstand des Zählers...) kannst du dann wunderbar die Blasenanzahl erkennen.....

Die Zähler gibt es in nobler Glasausführung...oder auch welche in Kunststoff.
Ich persönlich nutze den Dennerle Exact und bin zufrieden.....
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby MajorMadness » 17 Oct 2012 12:52
Ich habe bei mir auch 2 Mini Diffusor dran und mir die Blasenzähler geschenkt. Im unteren Teil des Diffusors ist immer bischen Wasser drin und somit seh Ich da auch die Blasenanzahl. Evt nicht ganz so komfortabel und genau, aber es reicht. Später reguliere Ich die Menge eh über minimales drehen des Feinnadel Ventils. Ob das nun 70 oder 73 blasen in der Minute sind ist mir egal solange der Dauertest die gewünschte Farbe hat. (Und mal ehrlich: Selbst bei roßen Becken, wer stellt sich hin und zählt die Blasen so genau das er sagen könnte es ist exact? Bei 6B/10sek ist die abweichung zu Groß aus 1min gerechnet durch milisekunden und sich da 10min vor zu setzen und zu zählen um durschnitt zu bekommen mir es einfach nicht wert.)
Bei 3° Drehung des Nadelfentils sehe Ich keinen unterschied in nem Blasenzähler aber nach ner Woche im CO2 test.

VG
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby secretdanny » 17 Oct 2012 12:55
Danke für den Tipp :thumbs:
Der Dennerle Exact scheint mir da die perfekte und auch mitunter günstigste Lösung zu sein. Den könnte ich gut hinten am Technikschacht befestigen oder (wenn die Größe es zulässt) direkt an der Co²-Flasche.
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby secretdanny » 17 Oct 2012 13:25
Andere Frage bzgl. eines aktuellen Gedankengangs an alle, die mit der DSM Erfahrungen haben.
Da ich ja in Kürze meine Lieferung der Staurogyne repens und der zwei (weiteren) Cups Elatine erwarte, stellt sich mir aktuell folgende Frage:

Macht es Sinn, diese direkt mit in die aktuelle DSM mit einzubeziehen? Ergo; nach Lieferung umgehend setzen und noch einmal 2 Wochen trocken starten bis dann letztendlich das Becken geflutet wird?

Oder besser bis zum Zeitpunkt der Flutung abwarten und kurz davor setzen?

Ich bin mir da im Moment absolut unschlüssig. Die DSM läuft ja aktuell auf die vierte Woche zu, sodass das Soil ja im Prinzip ordentlich durchgeweicht sein sollte. Auch die kritische Phase bzgl. der Eingewöhnung (Säuresturz von dem ich schon mehrfach gelesen habe) scheint ja theoretisch überwunden zu sein. Der aktuelle Zustand meiner Elatine hingegen brachte mich zu der Überlegung, hier lieber vorab einmal zu fragen, was nun ratsam wäre, bevor mir die neuen Pflanzen hops gehen...
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby Kev » 17 Oct 2012 23:25
Hallo Daniel,

secretdanny wrote:hab ganz herzlichen Dank für dein ausführliches Feedback. :thumbs:

Sehr gerne. Freut mich, dass es doch gut bei dir ankam. Ich muss zugeben, nachdem ich den Text fertig hatte, habe ich eine Weile überlegt, ob ich ihn überhaupt absenden soll oder doch lieber das Fenster einfach schließe, weil ich die Befürchtung hatte, dass es zu "technisch" und unverständlich formuliert war...

secretdanny wrote:[...]Gestern Abend habe ich in mühseliger Fummelarbeit ganz vorsichtig[...]


Ich denke, dass dein Vorgehen gut ist und drücke dir die Daumen, dass es entsprechend Früchte trägt!

secretdanny wrote:Aber schön, dass sich wieder jemand hat vom Edge überzeugen lassen. Trotz der massiven Kritik an dem Modell bin ich bisher hellauf begeistert. Bis auf die Beleuchtung natürlich...

Ich finde den Edge toll. Gefällt mir sehr gut. Ich hab allerdings das neue Modell, den Edge I - also von Haus aus mit einem kompletten LED Arm bestückt. Nicht nur mit zwei Spots. Ich finde das geht dann eigentlich. Natürlich mit gewissen Grenzen und Abstrichen. Zumindest ist die Ausleuchtung deutlich gleichmäßiger.

secretdanny wrote:Startest du auch nach der DSM Kev?


Gott beware. Bloß nicht :). Mit so Experimenten hab ich vor einer Weile mal abgeschlossen. Dafür fehlen mir einfach die Nerven.. ;)

Ich hab das diesmal erstaunlich simpel und pragmatisch mit einem gefühlvollen Raketenstart gemacht. Hardscape (90% Zeitaufwand). Wasser rein. Wasser aufbereiter rein. Moos rein. Fluval Bio Starter rein, jeden Tag, drei Tage lang. Danach eine Hand voll Garnelen rein um potentiellen Algen vorzubeugen. Sehr vorsichtige Fütterung, da zu viel direkt aufs Wasser schlägt, aber da ja keinerlei Puffernährstoffe in Form von Algen/Mulm oder Sonstigem im Wasser ist zu wenig die Garnelen hungern lassen würde. Hier ist also viel Fingerspitzengefühl gefragt.
So läuft das Becken jetzt seit zwei Wochen, den Garnelen geht es prächtig und die Nitrit/Phosphat/Nitrat Werte sind super. Das ist im Prinzip der aktuelle Stand.

Am Wochenende lasse ich dann einiges an Wasser ab, setze die Pflanzen (parvula 'mini' und HCC - ausschließlich in-Vitro) ein und baue die CO2 Anlage ein. Wenn das dann einige Zeit stabil läuft, entferne ich die Aktivfilter (Bio-Max und Aktivkohle) und übergebe damit die Wasserfilterung komplett an die Bakterien. Dann fange ich auch mit der Düngung an und hoffe, dass sich die Pflanzen gut entwickeln. Laut Hersteller sollen die in-Vitro Pflanzen ja bereits in der Submers Form sein, also nutze ich hier aus, dass sie sich nicht zu stark umstellen müssen und direkt loslegen.
Soweit die Planung.

secretdanny wrote:An Co² und Einbringungsmenge werde ich mich dann nach dem Fluten auch herantasten müssen. Aber ich betrachte es als Herausforderung, die es zu meistern gilt.


Bei der CO2 Geschichte habe ich mich etwas Anders als du entschieden. Als Anlage setze ich ganz einfach direkt die Dennerle 300 Space in Mehrweg Ausführung ein. Die kostet nicht so viel mehr als das Nano CO2 Set + Mehrweg Adapter + 500 gr. Mehrweg Flasche und hat dann direkt die Nachtabschaltung integriert. Der Space Druckminderer wird auch genau so in dem Nano CO2 Komplettset Variante 'Space' genutzt. Ich gehe also davon aus, dass er sich für die Nano Benutzung entsprechend stark und fein herunter regeln lässt. Das Nano CO2 Komplettset in Space kostet genau so viel, wie das 300er Mehrweg set... insofern. Dann habe ich auch gleich einen Druckminderer, den ich vielseitig auch für andere Becken einsetzen könnte und bei Bedarf auch etwas mehr "Power" hat.
Als Diffusor habe ich mir bei Aquasabi gleich den gewinkelten CO2 Atomizer mitbestellt. Den werde ich versteckt im Filter anbringen, ähnlich wie es Maik bei seinem Edge gemacht hat.
Nur eben mit dem Atomizer, den halte ich für geeigneter. Allerdings beeinträchtigt das CO2 wiederum die Filterbakterien, deswegen habe ich mir überlegen eine art "Sandwich" zu machen. Unten Schwamm, dann Atomizer und darüber wieder einen Schwamm. Dadurch sind die Bakterien im unteren Schwamm durch die Strömung komplett unbeeinträchtigt durch die erhöhte CO2 an der Stelle und das CO2 wirkt trotzdem ähnlich einem Topper, weil die kleinen Blaßen vom oberen Schwamm aufgefangen werden, bevor sie an der Oberfläche verloren gehen.

Ich habe mir bei Aquasabi außerdem die 20g CO2 Testflüssigkeit bestellt, weil ich das in Anbetracht der reduzierten Lichtmenge im Edge für ausreichend halte.

Viele Grüße

Kev
Kev
Posts: 14
Joined: 08 Apr 2011 14:24
Feedback: 0 (0%)
Postby secretdanny » 18 Oct 2012 07:38
Hallo Kev,

wieder mal ein klasse Bericht. Klingt alles sehr spannend.
Welche Garnelen hast du denn eingesetzt? Ich muss zugeben, dass ich mir diesbezüglich eigentlich noch gar keine großen Gedanken gemacht habe. :shock:
Ich denke, das werde ich erst in Angriff nehmen, wenn das Becken vernünftig eingefahren ist und die Werte stimmen. Habe erst kürzlich irgendwo gelesen, dass Garnelen ggf. etwas zickig auf das ADA Soil reagieren können, weshalb hier eine Einfahrphase von 4-6 Wochen berücksichtigt werden sollte.
Zudem denke ich über einen kleinen Schwarm Perlhunhbärblinge nach. Habe mit diesen aber leider keine Erfahrungen. Ursprünglich hatte ich an ein Endler-Pärchen gedacht (die ich damals gezüchtet habe), bin dann aber schnell abgewichen, weil mir die zu hektisch sind und somit auch nicht ganz ins Gesamtkonzept passen.

Die Idee, den Atomizer im Filter zu verbauen finde ich spannend. Wäre natürlich prima, wenn du uns hier auf dem Laufenden halten könntest, wie sich das Projekt so macht.

Da meine Pflanzen wohl heute oder morgen kommen und ja wie schon angesprochen auch In-Vitro sind (submers) schwanke ich noch immer bzgl. des weiteren Vorgehens. Ich weiß nicht recht, ob es Sinn macht, die für 1-2 Wochen emers zu halten, damit sie sich dann wieder umstellen müssen in so kurzer Zeit ...
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby secretdanny » 18 Oct 2012 09:58
Update: Ist denn heute schon Weihnachten? :lol: Alle Lieferungen der aktuellen Bestellungen auf einen Schlag gekommen.

So; aquasabi hat mal wieder in Lichtgeschwindigkeit gearbeitet. Da kommt nicht mal die DHL-Sendungsverfolgung mit. :thumbs:
Staurogyne repens von 1-2 grow schaut im Topf schon SEHR gut aus. Die beiden Cups der Elatine scheinen dieses Mal doppelt so viel Pflanzenmasse zu haben wie bei der letzten Lieferung. Und somit juckt es mich jetzt in den Fingern ...

Was meint ihr? Staurogyne und Elatine mit einsetzen und die DSM 2 Wochen weiter führen? Oder lieber alles so lassen, wie es ist, in der kommenden Woche die heute gelieferten Pflanzen setzen und dann umgehend fluten, damit diese sich binnen dieser kurzen Zeitfenster nicht unnötigem Umstellungsstress aussetzen müssen?

Übrigens: der JBL-Testkoffer ist nun auch da. Werde heute Abend mal die Werte meines Leitungswassers messen und diese hier einstellen.
Auch den Direktvergleich der Leuchtmittel werde ich mal dokumentieren. Mal schauen, wie die LED´s sich so machen die ich aus der Bucht habe.

Ach, wat freu ick mir :grow:
Gruß, Daniel

Litertina.de - Das Bücherforum
secretdanny
Posts: 80
Joined: 16 Sep 2012 12:00
Feedback: 0 (0%)
72 posts • Page 4 of 5
Related topics Replies Views Last post
Der erste Versuch - 12 l Aquascape mit Lavasteinen
Attachment(s) by dealda » 18 Dec 2011 13:47
2 1414 by dealda View the latest post
18 Dec 2011 20:22
Planung eines Sulawesi-Aquascape
by KillerKilli » 24 Oct 2013 09:12
1 1266 by Renato View the latest post
20 Nov 2013 23:33
Das erste Iwagumi
by baris » 28 Jan 2009 14:49
4 1888 by baris View the latest post
22 Feb 2009 10:54
20l - Erste Gehversuche ...
Attachment(s) by chewing » 14 Jan 2011 21:09
4 1204 by chewing View the latest post
03 Mar 2011 21:00
12 Liter- der erste Versuch
Attachment(s) by Kuro-Schio » 09 Apr 2010 10:06
6 1560 by Algenfreund View the latest post
15 May 2010 19:02

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests