Post Reply
33 posts • Page 1 of 3
Postby birne » 31 Aug 2012 11:36
Guten Tag

Ich beobachte schon eine Weile, wie meine Blätter „etwas“ verkrüppelt und verdreht sind.
Woher das kommt weiß ich leider nicht.

Mein Becken:

Juwel Vision 260
Inhalt: 260 Liter Brutto...Netto vielleicht 200 Liter...

Beleuchtung: 2x 54watt Juwel Leuchten Daylight (9000K) und Nature (4100K).
Beleuchtungsdauer: 10-22 Uhr..Morgens und Abends jeweils 15/45 min nur LED (schwachses Licht als Übergang mit 6500K).
Ab 22 bis 22:30Uhr Mondlicht. 5 blaue LED.
Also Hauptbeleuchtungszeit 10:15 – 21:15

CO2 Dauertest grün, mit dem Co2 check 20mg Mittel von Aquasabi.

Düngen täglich um 10 Uhr per Dosieranlage.
Gedüngt wird 4ml „KramerDrak“
und 3 ml „ Makro Basic NPK“

Wasserwechsel jeden Sonntag ca. 50% ohne Wasseraufbereiter.

Filterung: Eheim Pro e 450. Läuft auf minimalster Stufe.
Computerprogramm auf dem Pc zeigt 400l/h an.
Gefüllt ganz unten mit Keramikröhrchen und Eheim Substrat pro (gemischt).
Der Rest ist alles mit Schaumstoffmatten befüllt. (2 Körbe von 3)

Ein Heizer wird im Sommer bei mir nicht verwendet.
Temperatur schwankt. Momentan 26°C

Gemessen wurde gestern Abend um 22:15 Uhr und heute morgen nach dem Düngen, um 11:30 Uhr.
Gemessen mit den Tests und Fotometer von wasserpantscher (Anton Gabriel).

----------------------------------------------------------------------------------
Test Nr1

Werte:

KH: 12
NO3: "1150" =ca. 13 mg/l
PO4: "77" =ca. 0,3mg/l
Fe: "83" =ca. 0,1mg/l
K: "993" =ca. 15mgl
Mg: "820" =ca. 12mg/l

Test Nr2 ( Mittags um 11:30Uhr)

Temperatur: 26°C
Leitwert: 383
KH: 12
NO3: "1080" =ca. 12 mg/l
PO4: "118" =ca. 0,5mg/l
Fe: "93" =ca. 0,2mg/l
K: "1020" =ca. 16mgl
Mg: "880" =ca. 13mg/l


-------------------------------------------------------------


Die Blätter von der Ludwigia rubin sind ziemlich verdreht. Die neuen Blätter sind etwas klein und blass, aber nicht bei allen Pflanzen. Leider bei der Mehrheit.

Bei Pogostemon erectus verkrüppeln die Triebspitzen immer und treiben seitlich neu aus.

Das Kammblatt wurde vor 1 Woche eingesetzt. Ist noch in der Umstellung. Vielleicht sind deswegen die Köpfe etwas heller.

...siehe Bilder.....

Was kann da los sein?
Was fehlt oder ist zu viel?
:glaskugel:
:besserwiss:

:tnx:

mfg
DANIEL

Attachments

birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby birne » 31 Aug 2012 11:38
Das Bild ist nach dem Gärtnern entstanden.
Deswegen sieht das etwas frisch aus....

mfg
DANIEL

Attachments

birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 31 Aug 2012 12:02
Hallo,

=> Keramikröhrchen und Eheim Substrat pro aus dem Filter nehmen und durch Schaumstoff ersetzen.

Einen zusätzlichen Nitratdünger zulegen (Makro Spezial N) und damit zusätzlich mehr Nitrat einbringen.

Den Fe Wert etwas absenken.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9994
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby birne » 31 Aug 2012 12:31
Danke...

Okay also den Filter komplett mit Schaumstoff befüllen von grob bis fein. Und als letzte Schicht weiße Filterwatte.
Hat das eine bessere Filterwirkung? Oder bindet das Material von Eheim/Keramik irgendwelche Stoffe?
Setzten sich der Schaumstoff nicht zu arg zu (Durchfluss)? Oder alles nur mit groben befüllen (ist glaub 30ppi) und als letzte Schicht weiße Filterwatte?
Mein FIlter regelt dann normal automatisch hoch, wenn der Durchfluss abnimmt. Wird ca. alle 6 Monate gereinigt.

Reicht der NPK Dünger von euch nicht aus?
NO3 täglich bei Ca. 13mg/l

Oder antsatt 3mg/l NPK auf 4ml/ NKP erhöhen?

Fe auf 0,1mg/l (morgens) einstellen?


:tnx:

mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby tobischo08 » 31 Aug 2012 13:00
Hallo Daniel,
hier ein paar Andworten zu deinen Fragen:

birne wrote:Und als letzte Schicht weiße Filterwatte.

Hat Tobi nicht geschriebeb!!! :smile:

birne wrote:Hat das eine bessere Filterwirkung?

Eben nicht,und das wollen wir ja,wofür düngst du NPK wenn du es dann wieder rausfilterst!!!

birne wrote:Setzten sich der Schaumstoff nicht zu arg zu (Durchfluss)?

Nimm nur groben,das reicht!!!

birne wrote:und als letzte Schicht weiße Filterwatte?

Kannst du weg lassen,brauchst du nicht.

birne wrote:Oder antsatt 3mg/l NPK auf 4ml/ NKP erhöhen?

Nein,das Ziel ist ja N zu erhöhen,P ist ja schon ganz gut...

MFG. Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby birne » 31 Aug 2012 15:41
:tnx:

Aber wieso soll das z.B. NPK wieder herausgefiltert werden?
Durch zu feinen Schaumstoff und den darin befindeten Bakterien?

Ist als dünne letzte Schicht weiße Filterwatte nicht besser, wegen den Trübstoffen?

Wäre es schlimm,wenn PO4 dadurch erhöht wird, oder sogar besser für die Pflanzen?
Durch 1ml mehr NPK pro Tag... (von 3 auf 4ml täglich)

KramerDrak von 4 auf 3ml täglich zurück, damit das Eisen gesenkt wird.

mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby tobischo08 » 31 Aug 2012 19:42
Nabend,
Ja, durch die Bakterien, die zersetzten den Dünger bevor die pflanzen ihn haben.(geringfilterung ist dass Stichwort)
Nein der eine ml NPK ist nicht tragisch, aber wenn du mit NPK den no3 wert hoch bringen willst auf 15bis 20ml/l, die du schon haben solltest, dann wird das mir dem po4 einfach zu viel werden.
Wenn du nur einen Dünger nutzen möchtest nimm den EI, der hat meiner Meinung nach ein gutes N/P Verhältnis.

Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby tobischo08 » 31 Aug 2012 21:08
Ich meine natürlich 15 bis 20 mg/l no3.
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby Plantamaniac » 01 Sep 2012 09:45
Hallo, wenn der Filter ein halbes Jahr ohne Reinigung läuft, läuft er sauerstoffarm, unter sauerstoffarmut arbeiten andere Bakterien, als in einem relativ sauberen Filter oder ganz ohne Filter.
Diese Bakterien veratmen das Nitrat zu Stickstoff (bitte um berichtigung, wenn das falsch ausgedrückt ist) und der entweicht in die Atmosphäre.
Das ist in schwach bepflanzten Fischbecken ein Segen. In Pflanzenbecken dagegen eine Katastrophe.
Außerdem wird Ammonium von vielen Bakterien auf porösem Substrat mit viel Oberfläche zu schnell über Nitrit zu Nitrat umgewandelt.
Ammonium nehmen die Pflanzen lieber und es kommt erst garnicht zu Nitrit und Nitrat.
Wobei wir wiederum Nitrat düngen, weil auch das seine Berechtigung im Pflanzenreich hat.
Von daher ist eine übermäßige Filterung im Pflanzenbecken nonsens. Der Filter ist lediglich ein Dreckfänger den man ruhig ordentlich und oft reinigen kann, ansonsten würde eine Strömungspumpe ausreichen.

Wenn Du wissen willst, ob Du zuviel oder zuwenig Nährstoffe im Becken hast, mache mehrere große Wasserwechsel ohne zu düngen und schaue was passiert. Wenn die Pflanzen wachsen, war es zuviel, wenn sie noch schlimmer werden war es zuwenig.
Keine Angst, Du kannst dann sofort Gegenlenken, wenn es in die falsche Richtung läuft
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4191
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby birne » 01 Sep 2012 10:21
:tnx:

Für eure Hilfe.

Ich werde jetzt zuerst die "KramerDrak" Ration von 4 auf 3ml täglich senken. NPK belasse ich bei täglich 3ml.

Dann den Filter komplett mich Schaumstoff auffüllen und als letzte Schicht ein bisschen weiße Filterwatte, wegen der Trübstoffe.

Wenn dadurch nichts besser wird, dann versuche ich z.B. den Makro Basic Estimative Index Dünger. Da dieser mehr NO3 hat.
Ich möchte, wenn es geht bei 1-2 Produkten bleiben und nicht 5 verschiedene Dünger haben.

Gibt es an der Herangehensweise etwas auszusetzen?

Wie oft soll ich dann mein Filter putzen, wenn 6 Monate zu lange sind...Alle ca. 3 Monate?
Der Durchfluss lässt bei mir auch nach 6 Monaten nicht nach. Mein Filter ist überdimensioniert und er regelt automatisch hoch ( hat er bis jetzt noch nie müssen)


mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby birne » 01 Sep 2012 10:27
Ich rechne gerade mit dem Nährstoffrechner und sehe, dass der Makro Basic Estimative Index Dünger ca. 3 mal so viel PO4 und ca. 2 mal mehr NO3 hat.

Dadurch wird mein NO3 mehr erhöht, aber auch der PO4 Gehalt.
Ist das dann besser oder schlechter?

Wenn z.B. NO3 dann auch 20mg/l ist und PO auf 1mg/l .
Oder zu viel?


:tnx:
mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby tobischo08 » 01 Sep 2012 18:15
Oha,das war mein Fehler,hab da was ducheinader gewürfelt. :pfeifen:
Ich dünge mit dem Ei und Basic Nitrat;1zu1,deswegen mein rechen Fehler. :irre:
Du wirst warschenlich um einen N dünger nicht rum kommen wenn du es vernünftig machen willst! :smile:

Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby schnecken-maike » 02 Sep 2012 05:55
Hi,
ich würde vermuten, dass es ein Mikronährstoffmangel ist. Verkrüppelte Triebspitzen und eine Aufhellung die von unten nach oben immer stärker wird, spricht sehr dafür. Die Wasserwerte sehen okay aus. Eventuell gibt es ein Konkurrenzproblem oder viel Licht und reichlich Makrodünger lassen die Pflanzen schneller wachsen als die Mikros aufgenommen werden können.

Bilder von Recht ähnlichen Aufhellungen gibt es hier: http://www.heimbiotop.de/pflanzenernaehrung.htm#fe

Eisenmangel verursacht aber in der Regel keine Verkrüppelungen. Bor wäre da ein Kandidat. Im Kramer Drak sollte genug drin sein, aber die Aufnahme von Bor wird durch erhöhte pH-Werte erschwert (die von anderen Mikronährstoffen auch). Ich kann keine Angaben zu finden, wie hoch dein pH-Wert ist. Günstig wäre etwa 6,3 bis 6,5.

Liebe Grüße Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
Postby chrisu » 02 Sep 2012 09:48
Hallo,

das Problem mit verkrüppelten Triebspitzen bei Pogostemon errectus und auch anderen Stängelpflanzen konnte ich in meinen Becken nur durch weniger PO4 beheben.
Sonst hat absolut nichts geholfen. Habe sämtliche Parameter hoch- und runtergefahren, erfolglos.
Seit ich versuchsweise die PO4 Düngung stark verringert habe wächst alles sehr gesund.

Keine Ahnung wie das zu erklären ist aber es funktioniert bei mir in allen Becken.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby birne » 02 Sep 2012 15:17
:tnx:

@ Maike...Mein Ph weiß ich leider grad nemme...Meine Sonde ist kaputt und nen Tropfentest hab ich ned.. War aber glaub bei 7,0 rum..
Weiter nach unten mit mehr CO2 drücken?
Oder so belassen?


@ Christian...
Stark verringert heisst, auf Welchen Wert ca.?
Das versuche ich dann mal..Dann geht zwar NO3 (NPK) automtisch etwas runter, aber mal beobchten...


:tnx:
Mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
33 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen wollen nicht so richtig..hilfe..
by ewaldo » 15 Nov 2010 18:04
21 1333 by Arami Gurami View the latest post
15 Nov 2010 22:19
Mangelerscheinungen...wollen mich die Pflanzen ärgern?
Attachment(s) by nlic » 30 Dec 2013 12:30
1 297 by java97 View the latest post
30 Dec 2013 12:58
zu wenig co2?
by roadrunna » 07 Sep 2008 12:03
3 900 by Tobias Coring View the latest post
07 Sep 2008 14:14
Zu wenig Co2!!
by Mirze » 05 Jun 2009 08:13
5 2658 by LuckyLuke_3011 View the latest post
10 Jul 2009 19:00
Zu wenig CO2?
by Flo81 » 14 May 2012 16:25
4 1208 by Neptun84 View the latest post
16 May 2012 09:53

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 6 guests