Post Reply
33 posts • Page 2 of 3
Postby chrisu » 02 Sep 2012 18:04
Hallo Daniel,

stark verringert bedeutet in meinem Fall einmal wöchentlich nach dem WW ~0,5mg/l. Sollten in der Zwischenzeit Punktalgen entstehen gibts zwischendurch zusätzlich etwas PO4.
Meiste Zeit ist PO4 nicht nachweisbar.
Früher habe ich immer versucht den PO4 Gehalt konstant bei mindestens 0,2 mg/l zu halten.

Wenn du das ausprobieren möchtest brauchst du unbedingt Einzeldünger für Nitrat und Phosphat sonst kommt wahrscheinlich viel zu wenig No3 ins Becken.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby birne » 02 Sep 2012 21:07
:tnx:

Aber ich habe jede Woche die kleinen grünen Punktalgen an der Scheibe :wink:
Die werden dann beim WW weggeschrubbt und kommen wieder....

Im Prinzip muss dann PO4 erhöht werden, oder man muss damit "leben"...Solange meine Pflanzen damit nicht besiedelt werden, ist es okay...

mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby DrZoidberg » 03 Sep 2012 07:48
Moin Daniel,
wie hoch ist denn dein Becken? Es wirkt recht dunkel auf den Fotos... 108W auf 250l sind bei 50cm Beckenhoehe oder mehr nicht fuer alle Pflanzen ausreichend.

Neben den guten Ratschlaegen meiner Vorredner wuerde ich die Stroemung deutlich verstaerken und am CO2-Gehalt experimentieren. Fuer KH=12 und pH=7 sieht dein Dauertest (KH=3 Testloesung) sehr dunkelgruen aus. Das waeren rechnerisch 34mg pro L, da muesste der Test schon ins gelbliche gehen. :wink:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby tobischo08 » 03 Sep 2012 09:09
Hallo Daniel,
Meiner meinung nach ist es ein Mangel,und zwar ein mangel an so zimlich allem. :cool:
1: Licht,ist aber nicht schlimm,wenn man nicht irgendwelche besonderen Pflanzen pflegen möchte.
2: Düngung,nach dem du jetzt die P.algen erwähnt hast glaub ich,du kannst doch was mehr von dem NPK zu tun,so1-2ml/Tag.
3: Co2,dreh die Flasche ruhig noch was auf,so ein schönes hell grün währe gut.Das würde dir auch gegen all deine Algen helfen. :thumbs:

MFG. Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby birne » 03 Sep 2012 15:32
:tnx: :tnx: :tnx:

:thumbs:

Das Becken ist 63cm hoch (Gesamthöhe)..Von den Röhren bis zum Boden ca. 50cm.

Ist auf dem Bild nur dunkel, weil meine Kamera beim Aquarium immer extrem überbelichtet, wenn der Automatik Modus an ist. Im P Modus wird das dann auf -1 gestellt.
Reflektoren von von JB# verbaut. Schwalbenschwanz Technologie.

Der Beckeninhalt sollte pro Stunde 1-2 mal umgewälzt werden, oder nicht?
Bei 400 Liter Pumpleistung (laut Eheim Pc Programm) passt das eigentlich.

Ok ich fülle mal neues CO2 Mittel ein dreh etwas auf, dass der Dauertest heller wird.
Momentan ist 1 CO2 Blase alle 0,8 Sekunden eingestellt, in meinem Reaktor.

1-2 ml pro Tag NPK oder zusätzlich 1-2ml pro Tag mehr?!
Also anstatt 3ml momentan dann 4 oder 5?

Meine Geweih und Rennschnecken fressen diese kleinen harten Algen, aber nur an meinen Steinen und ned an der Scheibe. Die Scheibe ist nach 1 Woche wieder gut bewachsen.


mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby tobischo08 » 03 Sep 2012 20:01
Nabend Daniel,
birne wrote:1-2 ml pro Tag NPK oder zusätzlich 1-2ml pro Tag mehr?!
Also anstatt 3ml momentan dann 4 oder 5?

Pro Tag mehr,meine ich.
birne wrote:Der Beckeninhalt sollte pro Stunde 1-2 mal umgewälzt werden, oder nicht?
Bei 400 Liter Pumpleistung (laut Eheim Pc Programm) passt das eigentlich.

Stell ihn ruhig auf ca.500l ein.

Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby kiko » 03 Sep 2012 20:46
Hallo,
Bei Pogostemon erectus verkrüppeln die Triebspitzen immer und treiben seitlich neu aus.

Pflanzen die gerne mal zu Krüppelwuchs neigen, weisen bei genauerer Betrachtung oftmals eine etwas (dunkel)grünere Farbe (als gesunde Exemplare) auf. Imo pappt an solchen Pflanzen eine Art Überzug (ob durch "schlechten Biofilm" seitens Bakterien/Cyannos, Algen oder was auch immer verursacht sei mal dahingestellt) der in Folge zu Wuchstörungen bei dafür "empfänglichen Arten" führen kann.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby birne » 04 Sep 2012 09:15
kiko wrote:Hallo,
Bei Pogostemon erectus verkrüppeln die Triebspitzen immer und treiben seitlich neu aus.

Pflanzen die gerne mal zu Krüppelwuchs neigen, weisen bei genauerer Betrachtung oftmals eine etwas (dunkel)grünere Farbe (als gesunde Exemplare) auf. Imo pappt an solchen Pflanzen eine Art Überzug (ob durch "schlechten Biofilm" seitens Bakterien/Cyannos, Algen oder was auch immer verursacht sei mal dahingestellt) der in Folge zu Wuchstörungen bei dafür "empfänglichen Arten" führen kann.


:tnx:

Aber die Stängel sehen genau so aus, wie die daneben und normal wachsen.
2 Wachsen normal und die anderen 2 daneben verkrüppeln die Triebspitzen.
(Pogostemon erectus)

Algen sind auf dieser Pflanze auch nicht vorhanden, außer ein paar Bartalgen an den unteren dünnen Blättern.

Diese kleinen Bartalgen wachsen nur auf meinem Pogostemon sonst irgendwie nirgends... helferi und erectus..Nicht übermäßig viele, aber schon an ein paar Stellen. Immer an den ältesten Blättern zuerst.

Bekomme ich die mit mehr CO2 weg?
Ein Zeichen, dass Eisen zu hoch ist?
Anderer Düngestoff zu hoch?

mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby birne » 04 Sep 2012 09:20
Die Fülligkeit wurde gestern ausgetauscht und das Foto wurde gerade aufgenommen.
Das ist Fülligkeit von Aquasabi, mit CO2 20mg/l indicator.

Passt eigentlich, ist grün.
Oder soll ich CO2 mehr aufdrehen?
Sollte das grün noch heller sein?

Rechts oben im Bild kann man die kleinen grünen Punktalgen erkennen..

mfg
DANIEL

Attachments

birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby birne » 08 Sep 2012 15:26
Guten Tag

Es wurde wieder gemessen gestern:

Test Nr1 ( Abends 6.9.2012 um 22:15Uhr)

KH: 12
NO3: "580" =ca. 6 mg/l
PO4: "50" =ca. 0,2mg/l
Fe: "72" =ca. 0,07mg/l
Mg: "915" =ca. 13,5mg/l


.........

Test Nr2 am folge Tag (Mittags 7.9.2012 um 11:15Uhr)

NO3: "790" =ca. 8,5 mg/l
PO4: "39" =ca. 0,1mg/l
Fe: "80" =ca. 0,1mg/l
Mg: "910" =ca. 13,5mg/l



Wie schon geschrieben. Meine "KramerDrak" Ration wurde von 4ml auf 3ml täglich reduziert. NPK habe ich mal bei 3ml belassen.

Soll ich noch eine Woche abwarten oder gleich den NPK erhöhen?

Innerhalb der Woche (seid dem letzten Test vor 1 Woche) ist NO3/Po4/Fe gefallen (siehe Seite 1).

Die neue Schaumstoffmatte im Filter muss erst noch einfahren und die anderen habe ich auch gereinigt. Vielleicht hat das was mit dem Rückgang der Nährstoffe zu tun.
Oder die Pflanzen „fressen“ jetzt mehr, weil CO2 erhöht wurde.

Meinen Filter hatte ich vor 1 Woche komplett mit Schaumstoff vollgepackt. Also die unterste Filterkammer, der Rest (2 Kammern) war schon mit Schaumstoffmatten bestückt.

CO2 wurde auch erhöht vor ca. 3-4 Tagen. Jetzt ist der Dauertest leicht hellgrün, nicht mehr so dunkel.
Ca. 2 Co2 Blasen pro Sekunde in Reaktor.


….Aber die Bartalgen vermehren sich leider sehr gut. Vielleicht kam das von "zu viel" KramerDrak (Eisen 0,2mg/l)
Oder was meint Ihr?

Diese kleinen Bartalgen entstehen auf den ältesten Blätter zuerst und sind nicht besonders lang und groß. Aber leider ziemlich viele... Hauptsächlich auf meinem Pogostemon helferi und Kammblatt..

Was kann die Ursache hierfür sein?
..siehe Bilder...

:tnx:

mfg
DANIEL

Attachments

birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby tobischo08 » 08 Sep 2012 15:46
Hi, da bin ich! ;-)
Das mit den Nährstoffen wird an dem Co2 liegen, du solltest den NPK aufessen Fall erhöhen.
Hat du dich mal über Magnesium schlau gemacht?
Wie sehen da die werte deines Wasser Versorgers aus?

Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby birne » 10 Sep 2012 14:54
:tnx:

Magnesium wird durch den NPK und KramerDrak eigentlich genug hinzugefügt.
Weiß leider auch nicht, od das mit Kalium in Konkurrenz steht und dadurch die Aufnahme verschlechtert wird. Da hatte ich mal was gelesen...Verhältnis 3 (Kalium) zu 1 (Magnesium) oderso war das. Mein Verhältnis ist da aber geringer...
Magnesium ist bei mir immer so um die 13mg/l (siehe meine Tests)

Calcium wird bei mir um einiges höher sein.

Zitat: "1° dH Gesamthärte entspricht 0,179 mmol/l Erdalkali-Ionen (hauptsächlich Calcium und Magnesium).
Dabei entspricht 1° dGH 4,35 mg/l Mg oder 7,17 mg/l Ca."

Link für meiner Wasserversorgung: http://www.wasserwerk-online.de/analyse_pw_suessen.htm
Wird aber vermutlich Mischwasser sein, da meine KH 12 ist usw...
Ein paar andere Parameter hatte ich mal gemessen und diese waren auch etwas anders.



mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby birne » 10 Sep 2012 14:56
Welcher Nitrat Dünger ist für mich eigentlich am besten geeignet?
Da gibt es ja einige...

Am besten einen, den ich zusätzlich zum „Aqua Rebell NPK“ und „KramerDrak“ düngen kann.

Wie hoch sollte dann mein Nitrat Gehalt sein?

Oder reicht es bei mir, wenn ich den NPK noch weiter erhöhe?
Dadurch steigt Po4 auch weiter an....

Welche Werte wären für mich und Pflanzen am besten?

:tnx:

mfg
DANIEL
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
Postby tobischo08 » 10 Sep 2012 15:56
Irrtum,
Nicht Kalium, sondern Calcium soll im Verhältnis zu Magnesium sein.
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby birne » 10 Sep 2012 20:19
danke tobischo08..... :thumbs:

Bin am überlegen, ob ich den Makro Spezial N mal testen soll.
Oder ist der Makro Basic Nitrat eher was für mich?

Wie verfahre ich da jetzt am besten?
 
Als Beispiel:
 
Als erstes Stoßdüngung auf z.B. 15mg/l aufdüngen? mehr, weniger?
Dann jeden Sonntag Wasserwechsel von 30%-50%.
Vor dem WW ist mein NO3 bei z.B. 12mg/l und nach dem WW bei z.B. 7mg/l.
Dann muss ich theoretisch wieder auf 15mg/l aufdüngen?
Durch den NPK Dünger wird das Level die ganze Woche gehalten. Eventuelle leichte Schwankungen.
 
Wird durch eine Stoßdüngung nicht zu viel Ammonium (Urea) in mein Becken auf einmal eingebracht (Spezial N)?
Muss bei der Erstanwendung ca. 30ml Spezial N zu düngen, damit ich auf einen NO3 Gehalt von z.B. 15mg/l komme.
 
Oder ist es besser diesen Dünger täglich hinzuzufügen? z.B. täglich 3ml.

Soll ich mein Po4 niedrig (bei ca. 0,1 – 0,2mg/l) halten, oder besser erhöhen?
Momentan bei 0,2mg/l..
Was ist das optimale PO4 Verhältnis für mein Becken? Die Pflanzen sollen gesund wachsen, aber nicht zu extrem schnell..
Noch mehr NPK hinzufügen (nochmals langsam steigern auf 5ml täglich..Das erscheint mir ebenfalls langsam als viel)?

Momentan sind es täglich 4ml NPK und 3ml KramerDrak.
Beides wird morgens automatisch per Dosieranlage gedüngt. Einmal KramerDrak um 10:00Uhr und NPK um 10:05Uhr.
Ist das so gut, oder soll ich den NPK später düngen lassen?

Hatte auf der Homepage hier gelesen, dass man den NPK Abends düngen soll, wegen irgendwelchen Düngekomplikationen. Was ist da dran?
 
:tnx:

Mit freundlichen Grüßen
Daniel
birne
Posts: 65
Joined: 19 Dec 2011 20:57
Feedback: 0 (0%)
33 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen wollen nicht so richtig..hilfe..
by ewaldo » 15 Nov 2010 18:04
21 1333 by Arami Gurami View the latest post
15 Nov 2010 22:19
Mangelerscheinungen...wollen mich die Pflanzen ärgern?
Attachment(s) by nlic » 30 Dec 2013 12:30
1 297 by java97 View the latest post
30 Dec 2013 12:58
zu wenig co2?
by roadrunna » 07 Sep 2008 12:03
3 901 by Tobias Coring View the latest post
07 Sep 2008 14:14
Zu wenig Co2!!
by Mirze » 05 Jun 2009 08:13
5 2661 by LuckyLuke_3011 View the latest post
10 Jul 2009 19:00
Zu wenig CO2?
by Flo81 » 14 May 2012 16:25
4 1210 by Neptun84 View the latest post
16 May 2012 09:53

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests