Post Reply
21 posts • Page 2 of 2
Postby Tobias Coring » 23 Apr 2008 16:20
Hi,

der Werner war so freundlich und hat mal mein Wasser mit Fotometer druchgecheckt ;).

Ich glaube es wird wohl nicht mehr am Eisenreichen Bodengrund liegen, sondern eher an etwas zu viel Preis Mineralsalz.

Ich hatte nämlich fröhliche 40 mg/l Magnesium im Wasser bei einem Calcium Restgehalt von 7 mg/l. Calciummangel hatte ich auf meine Liste eh schon stehen, jedoch ging ich nicht von so einem Missverhältnis aus. Hatte nämlich auch noch zusätzlich CaSO4 zugedüngt und betreibe das Becken eigentlich mit großen Wasserwechseln. Warum sich jetzt Magnesium dennoch so akkumulieren konnte, versteh ich nicht wirklich.

Kalium war ebenfalls recht weit oben 27+ mg/l (mehr hat das Fotometer wohl nicht hergegeben). Auch dies verblüfft mich etwas.

Ein zu viel an Magnesium soll jedoch auch für schlechtere Eisenaufnahme verantwortlich sein.

NO3 wurde bei mir 6 mg/l gemessen. (Sera Test hat fröhlich 10-20 angezeigt mit Tendenz zu 20).

Das hat mich vom Fotometer absolut überzeugt und ich bin sehr froh mal genaue Werte bekommen zu haben. Meine Leitungswasserwerte weiß ich jetzt auch :D und kann dementsprechend gut zudüngen.

Ich werde mal weiter berichten, wie sich die P. helferi in der nächsten Zeit macht.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Ingo » 23 Apr 2008 16:32
Hi Tobi,

siehste die Tests von der Stange sind echt nicht der Hit,eine kleine Abweichung wäre ja noch zu verkraften aber das ist ja schon fast ein Skandal :D
Ich bin froh wenn mein FE-Test vom Anton da ist damit ich auch mal genaue Werte bekomm.
Viele Grüße

Ingo
User avatar
Ingo
Posts: 486
Joined: 19 Oct 2007 17:00
Location: Stuttgart
Feedback: 4 (100%)
Postby Sabine68 » 23 Apr 2008 17:48
Hallo Tobi,

die Differenzen sind ja schon krass. :shock:

Kalium war ebenfalls recht weit oben 27+ mg/l (mehr hat das Fotometer wohl nicht hergegeben). Auch dies verblüfft mich etwas.


Ich hatte nämlich fröhliche 40 mg/l Magnesium im Wasser bei einem Calcium Restgehalt von 7 mg/l. Calciummangel hatte ich auf meine Liste eh schon stehen, jedoch ging ich nicht von so einem Missverhältnis aus.


Da bin ich im Moment ja auch noch dran. Durch meinen hohen Kaliumgehalt, gab es bei mir ja Probleme mit Magnesium und wahrscheinlich dadurch auch mit FE.
Man ereinnere sich :wink:

Lichtstreß oder Mangel

Die Pflanzen sehen bei mir zwar viel besser aus, aber noch nicht gut genug und da vermute ich auch, daß das Ca/Mg/K - Verhältnis nicht stimmt.

Ich werde jetzt mal zusätzlich moderat Calcium dazudüngen und gucken, was passiert.
An meinem Kaliumgehalt kann ich ja eh nichts ändern- also muss ich da andere Wege beschreiten :wink:
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby kurt » 23 Apr 2008 20:27
Hallo Tobi,

macht Neugierig,
arbeite ja viel mit den grünen Daumen,klappt ganz gut aber zwischendurch sehe ich auch Mangelerscheinungen.Wasserwechsel mache ich auch relativ wenig, werde auch mal eine professionelle Wasseranalyse machen lassen und bin gespannt was dabei herauskommt. :roll:

So einen Eisengehalt wie Werner habe ich bei meinen Bodenproben noch nie gehabt :shock: ,noch nicht einmal wenn ich morgens über mein Standrohr eine Stoßdüngung (Fetrilon oder PlantaMin)eingebracht und abends gemessen habe.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2510
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby gartentiger » 08 May 2008 11:40
Hallo Tobi,

was machen die Downois?

Alles wieder im Lot?
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Tobias Coring » 08 May 2008 11:45
Hi,

den Downnois geht es viel besser. Die Probleme werden wohl mit extrem hohem Magnesiumgehalt und sehr hohem Kaliumgehalt aufgetreten sein.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9999
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
21 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Düngung im Aquarium - Manganmangel
by AndreasB. » 10 Dec 2017 16:08
4 598 by AndreasB. View the latest post
10 Dec 2017 19:40
Manganmangel / Berechnung, aber wie?
by Trizonas » 15 Dec 2019 10:18
4 217 by Trizonas View the latest post
15 Dec 2019 17:12
Düngerstäbchen für denn Bodengrund
by werwas » 01 Jun 2012 18:32
0 574 by werwas View the latest post
01 Jun 2012 18:32
Stabilisieren des pH bei aktiven Bodengrund+CO2
by Öhrchen » 19 Dec 2016 12:52
14 877 by Julia View the latest post
21 Dec 2016 10:49
Depot-Dünger unter dem Bodengrund
by bonsai » 10 Dec 2010 20:21
4 2216 by bonsai View the latest post
12 May 2011 11:40

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests