Post Reply
30 posts • Page 2 of 2
Postby Aquariophilo » 09 Jun 2014 12:15
Hi zusammen,

dieses IDHA hört sich echt gut an.

Was ist der Grund, warum das nicht längst das EDTA in den Düngern ersetzt hat?
Zu teuer? Wo liegt das denn preislich im Vergleich zum EDTA?
Liebe Grüße
Stefan

Red Sun - Green Veins
Aquariophilo
Posts: 717
Joined: 30 Mar 2012 16:31
Location: Mainz
Feedback: 29 (100%)
Postby Tobias Coring » 09 Jun 2014 12:32
Hi,

also im Mikro Basic Eisenvolldünger ist nur ein kleiner Teil des Eisens mit EDTA stabilisiert. Der Hauptteil ist mit DTPA und HEEDTA stabilisiert. Allein die restlichen Mikronährstoffe sind 100% mit EDTA stabilisiert. Aus diesem Grund bauen sich die Stoffe auch bei unterschiedlichem pH-Wert nicht so zügig ab und stehen den Pflanzen länger zur Verfügung, weswegen auch eine Wochendüngung möglich ist.

Beim Mikro Spezial Flowgrow liegt das Eisen als Eisen(II)-Gluconat und Eisen(III)-Citrat vor. Die Mikronährstoffe sind mit Citrat/Ascorbat und Gluconat stabilisiert. Beim Mikro Spezial Flowgrow verschwindet ein Großteil des Eisen relativ schnell, weswegen wir hier eine tägliche Düngung empfehlen. Der Mikro Spezial Flowgrow nimmt unter vielen Eisenvolldünger eine Sonderrolle ein, da seine Zusammensetzung so nicht noch einmal auf dem Markt verfügbar ist und die Nährstoffe sehr schnell von den Waserpflanzen aufgenommen werden können, aber eben auch sehr schnell im Filter ausgefällt werden können. Eben ein optimaler Tagesdünger, der je nach Becken sparsamer oder üppiger verabreicht werden kann/muss.

Eine Kombination aus Eisenvolldünger (Stoßdüngung einmal pro Woche) + kleine Mengen Mikro Spezial Flowgrow als Tagesdünger funktioniert sehr gut und kombiniert die Vorteile beider Dünger.

Die IDHA Chelate sind auch sehr interessant und wir haben bereits kleine erfolgreiche Tests damit abgeschlossen. Einen dritten Eisenvolldünger werden wir jedoch in naher Zukunft nicht auf den Markt bringen, da wir sehr sehr viele zufriedene Kunden mit dem Mikro Basic Eisenvolldünger und auch Mikro Spezial Flowgrow haben.
Grundsätzlich will ich aber einen weiteren Eisenvolldünger nicht ausschließen, welcher die Vorteile von IDHA, Gluconat und Citrat vereint. Momentan ist aber leider absolut keine Zeit dies voranzutreiben :(.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9994
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby kiko » 09 Jun 2014 12:45
hi,
IDHA scheint nicht so verbreitet und man findet nur sehr wenig Infos darüber. (u.a. auch was z.b. die Mixbarkeit & Haltbarkeit mit anderen Nährstoffen angeht).
Die IDHA Düngelösung hat bei mir eine dunkle Farbe, sobald man Ammoniumdihydrogenphosphat zugibt verfärbt sich die IDHA-Lösung jedoch binnen Sekunden hellgelb. :? Ob das normal so ist, weiß ich nicht, hab das All-in-One Gemisch nun seit ca. 1Woche dennoch mal in Gebrauch genommen und anscheinend funktioniert es (trotzdem). Neben dem Fe-IDHA hab ich einen kleineren Anteil Fe-DTPA und Fe-ETDA drin, was "bislang" gut harmonisiert.

Ich hatte auch eine Variante mit Eisengluconat + IDHA mal gemixt, was einen sehr schnell wirkenden Eisendünger ergibt und imo wesentlich besser als mit Eisencitrat. (allerdings läßt sich leider in keine der Citrat/Gluconatverianten Phosphat beimengen). Gemische mit hohen Ammoniumeisencitrat Anteilen (u.a. in Verbdinung mit Urea), führten zudem in meinen Becken reproduzierbar zu Staubalgen.
Seitdem ich hohe Citratanteile vermeide, hab ich dies nicht mehr.
grüße Olaf-Peter
Last edited by kiko on 09 Jun 2014 12:53, edited 1 time in total.
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Wuestenrose » 09 Jun 2014 12:52
Servus Olaf-Peter…

kiko wrote:Die IDHA Düngelösung hat bei mir eine dunkle Farbe, sobald man Ammoniumdihydrogenphosphat zugibt verfärbt sich die IDHA-Lösung jedoch binnen Sekunden hellgelb. :?

Die Farbe der Fe-IDHA-Lösung ist pH-Wert-abhängig, das könnte ein Grund für die Umfärbung sein. Wenn man nach "IDHA chelates" bzw. "IDS chelates) (ist das gleiche) googelt, findet man schon ein paar Infos.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6620
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby kiko » 09 Jun 2014 13:35
hi Robert,
Inwiefern erhöht Ammoniumdihydrogenphosphat den PH-Wert?
(PH der Ausgangslösung mag um/unter 4 ursprünglich gelegen haben, das fertige Gemisch kann ich allerdings nicht mehr den PH messen, da ich nur Tropftests dafür hab)
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby JasonHunter » 10 Jun 2014 00:45
Hallo Zusammen,

die Diskussion hat sich gut entwickelt, vielen Dank für die vielen Antworten!

Grüsse,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 10 Jun 2014 07:51
Servus Olaf-Peter…

kiko wrote:Inwiefern erhöht Ammoniumdihydrogenphosphat den PH-Wert?

Von "erhöhen" hab ich eigentlich nix geschrieben :wink:. Dihydrogenphosphate wirken pH-Wert-senkend, eine 5-%ige Ammoniumdihydrogenphosphat-Lösung besitzt einen pH-Wert in der Gegend 4…5.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6620
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby kiko » 10 Jun 2014 13:51
hi Robert,
hab gradmal eine reine Phosphatlösung gemessen und stimmt, die hat einen sehr niedrigen PH.
In welchem PH Bereich sollte eine IDHA Düngelösung optimalerweise liegen oder ist das bei dem Chelat "egal"? :?

In 200ml hab ich 0,5g Zitronensäure und 1g Ammoniumdihydrogenphosphat,
der PH wird dabei wohl sehr niedrig sein.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Wuestenrose » 11 Jun 2014 09:01
Servus…

kiko wrote:In welchem PH Bereich sollte eine IDHA Düngelösung optimalerweise liegen oder ist das bei dem Chelat "egal"? :?

Das ist 'ne gute Frage, die ich mal zwei Produzenten von IDHA-Chelaten vorgelegt habe. Selber verwende ich in meiner Spurenelemente-Stammlösung Ascorbinsäure, allerdings weniger zum Ansäuern als viel mehr als Antioxidans.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6620
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Aquariophilo » 11 Jun 2014 09:47
Hi zusammen,

auf dieser Seite eines Herstelles von IDHA wird von einem Ph-Bereich von 4-6,5 gesprochen.
Liebe Grüße
Stefan

Red Sun - Green Veins
Aquariophilo
Posts: 717
Joined: 30 Mar 2012 16:31
Location: Mainz
Feedback: 29 (100%)
Postby kiko » 11 Jun 2014 15:04
hi,
hmm ja, das hatte ich auch gelesen - allerdings hatte ich diese PH Angaben so verstanden das sie lediglich den Anwendungsbereich auf die Bodendüngung wiederspiegeln - also das IDHA Chelate für Böden bis max. PH 6,5 geeignet sind. Einen Boden mit PH3 (da wächst nix mehr) hat hingegen niemand und vermutlich wird dann auch erst ab für pflanzenrelevante PH4,5 - aufwärts, deklariert.
Nur ob das so gemeint ist und auf den Anwendungsbereich bezogen bzw. dies gleichzusetzen ist mit dem PH einer Düngelösung, weiß ich jedoch auch nicht.

Bin daher mal gespannt, was die Firmen @Robert dbzgl. antworten.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby kiko » 12 Jun 2014 16:43
Hallo,
kurze Frage an die IDHA-Nutzer, wieviel Eisen düngt ihr davon eigentlich täglich? :?
Ich selbst gebe momentan 0,06mg/l Fe-IDHA morgens, scheint aber in dicht bepflanzen Becken nicht bis zum nächsten Tag ausreichend hoch genug. [bin daher am überlegen entweder die IDHA Menge weiter erhöhen oder ggf. den Fe-DTPA Anteil weiter auszubauen]
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby java97 » 07 Feb 2015 17:36
Hallo Robert,
Wuestenrose wrote:Der Verwendung von EDTA als Komplexbildner stehe ich allerdings zunehmend kritisch gegenüber:
[list][*]EDTA ruft Algenwachstum hervor (C. K. Schmidt and H.-J. Brauch, Aminocarbonsäuren in der aquatischen Umwelt, Quellen, Vorkommen, Umweltverhalten, Toxizität und Beseitigung, DVGW-Technologiezentrum Wasser (TZW), Karlsruhe, Germany, 2003, vol. 20)

wird in der Literatur auch erläutert, welche Arten von Algen hervorgerufen werden (Grün- oder Rotalgen)?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Oups » 08 Feb 2015 20:20
Tobias Coring wrote:Hi,

Eine Kombination aus Eisenvolldünger (Stoßdüngung einmal pro Woche) + kleine Mengen Mikro Spezial Flowgrow als Tagesdünger funktioniert sehr gut und kombiniert die Vorteile beider Dünger.



Hallo Tobias,

in welchem Verhältnis würdest du das empfehlen?

z.B. den Eisenvolldünger in der empfohlenen Wochendosis (oder weniger, damit es insgesamt nicht zu viel wird?), und den Mikro Spezial in 1/2 empfohlener Tagesdosis?

:tnx:

lg
Norbert
Oups
Posts: 46
Joined: 06 Apr 2013 11:37
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 09 Feb 2015 12:19
Mahlzeit…

java97 wrote:wird in der Literatur auch erläutert, welche Arten von Algen hervorgerufen werden (Grün- oder Rotalgen)?

Nein, da schweigt sich das Paper leider aus, genauso wie über den Mechanismus. Ich gehe davon aus, daß freies EDTA gemeint ist, was dann die Nährstoffverfügbarkeit für die Algen erhöht, weil es sich an die Spurenelementmetalle bindet.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6620
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
30 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
UV-Klärer vs Chelatoren der Eisendünger
by foxi » 19 Jun 2016 09:40
6 1419 by foxi View the latest post
10 Aug 2016 07:30
Phosphatdüngung negativ? + Chelatoren & Nährstoffe
by Beetroot » 08 Sep 2007 22:11
78 6143 by Sabine68 View the latest post
28 Sep 2007 21:03
EDTA, DTPA und Chelatoren im Allgemeinen
by Tobias Coring » 08 Oct 2007 11:41
9 4596 by Tobias Coring View the latest post
24 Oct 2007 12:35
Gleichzeitige Zugabe von verschiedenen Volldüngern
by andreas k. » 20 Jan 2017 11:43
1 462 by Rio-Negro View the latest post
20 Jan 2017 20:51
Bitte um Hilfe, wie berechnen bei verschiedenen Wasserwerken
Attachment(s) by Ynonne » 22 Jan 2019 11:45
21 744 by Ynonne View the latest post
11 Feb 2019 22:06

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests