Antworten
43 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon Pflanzenfreund » 24 Aug 2007 22:20
Hallo

addy da muß ich dir wiedersprechen,Ferrdrakon k ist zum Ferrdrakon Volldünger eine ergenzung und nicht das gleiche wie der Normale Ferrdrakon wichtige Nährstoffe sind im Ferrdrakon K nicht enthalten.

Für mich der beste Volldünger überhaupt....
Mfg. Andreas
www.wasserpflanzenforum.de
Benutzeravatar
Pflanzenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 19 Okt 2006 22:59
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Sabine68 » 25 Aug 2007 07:12
Hallo Manni,

ich habe in meinem Reef einen Aktiv-Reaktor von Ferplast.
Der nennt sich Energie-Mixer, löst bei mir bis 140 Blasen die Minute und ist kaum zu hören
So einen Reaktor gibt es auch von ReadSea, ist nur teurer, qualitativ glaube ich, aber auch besser.
Diese Reaktoren haben eine eigene Pumpe

Guck mal hier

http://www.aquadiskont.com/shop/product ... ts_id/1856

Wenn ich das recht im Kopf habe, führt Zajac auch die Produkte von RedSea
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
Benutzeravatar
Sabine68
Beiträge: 2108
Registriert: 16 Mai 2007 20:13
Wohnort: Mayen
Bewertungen: 24 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 25 Aug 2007 08:09
Pflanzenfreund hat geschrieben:Hallo

addy da muß ich dir wiedersprechen,Ferrdrakon k ist zum Ferrdrakon Volldünger eine ergenzung und nicht das gleiche wie der Normale Ferrdrakon wichtige Nährstoffe sind im Ferrdrakon K nicht enthalten.


Hi Andreas,

bist du dir da ganz sicher? In der Zusammensetzung haben beide Dünger, laut Drak Homepage, die gleichen Nährstoffe enthalten. Ferrdrakon K hat nur mehr Kalium. Insgesamt gesehen ist Ferrdrakon aber ein wirklich guter günstiger Volldünger.

@Manni
Viele zu kaufende Außenreaktoren arbeiten mit Biobällen und einer horizontalen Aufstellung. Da macht das Entlüftungsventil sicher an der Oberseite Sinn. Bei meinem Selbstbaureaktor gab es weder Biobälle noch so ein Entlüftungsventil (durch die höhe des Reaktors sind zur effizienten Lösung des CO2 keine Bälle etc. von Nöten gewesen). Ich hätte ja eh jeden Tag entlüften müssen... und das wäre kein Zustand gewesen :(.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9897
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon addy » 25 Aug 2007 08:34
hi pflanzenfreund,
da muss ich abermals wiedersprechen... :D
schau mal auf der seite von herr kremser nach.
4ml ferdrakon k ersetzen 2ml ferdrakon bei 10 mal mehr kalium zugabe. da bin ich mir ausnahmsweise mal 100% sicher :P
Benutzeravatar
addy
Beiträge: 2293
Registriert: 22 Dez 2006 15:18
Wohnort: Schwabmünchen
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Ampallang » 25 Aug 2007 08:39
Ich nutze einen Reaktor der Firma Aquamax der Reaktor ist aus Glas hat 16cm Höhe und eine Spirallänge von ca 100cm, sowie einen blasenzähler und das CO2 wird durch eine Keramik scheibe in sehr kleine feine Blasen geteilt. Habe die Anlage nun fast ein Jahr und musste die Keramikscheibe noch nicht reinigen die setzt sich bei mir einfach nicht zu. Ist vielleicht eine günstige Alternative zu den von dir bevorzugten Reaktoren.

Grüße

Marc
Zuletzt geändert von Ampallang am 25 Aug 2007 08:45, insgesamt 1-mal geändert.
Ampallang
Beiträge: 26
Registriert: 23 Aug 2007 12:02
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ampallang » 25 Aug 2007 08:44
Moin,
addy komisch finde ich dann nur das auf der Drak Seite dann folgendes steht.
Hier kann die Grunddüngung mit Ferrdrakon durch Ferrdrakon K ergänzt werden, das einen höheren Anteil Kalium, mehr Magnesium und dafür weniger Eisen, Mangan und die anderen Spurenelemente enthält


MfG

Marc
Ampallang
Beiträge: 26
Registriert: 23 Aug 2007 12:02
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon addy » 25 Aug 2007 09:01
mhh komisch . aber du scheinst rechts zuhaben habe gerade beide etiketen verglichen. aber wichtige stoffe werden nicht weggelassen nur anders dosiert.

Man ersetzt jeweils 1 ml der bisherigen Ferrdrakon-Zugabe durch 2 ml Zugabe an Ferrdrakon K. So bleibt die Zufuhr von Eisen und Spurenelementen konstant. Je nach Kaliumbedarf der Pflanzen kann man bis zu 100 % der Ferrdrakon-Dosis durch Ferrdrakon K ersetzen.
Beim kompletten Ersatz würde man die 20fache Kalium- und Magnesiummenge zugeben als mit Ferrdrakon allein.
Benutzeravatar
addy
Beiträge: 2293
Registriert: 22 Dez 2006 15:18
Wohnort: Schwabmünchen
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Ampallang » 25 Aug 2007 09:19
Moin,
addy ich habe deinen Post noch mal durchgelesen und wir haben wohl beide recht. Wenn man das Ferrdrakon K doppelt so hoch wie das Ferradrakon dosiert hat man wohl keine verluste bei den Eisen und Nährstoffen. Dies hatte ich zuvor nicht richtig gelesen.
Ich bezog mich jetzt auf gleiche Dosis an ml, daher die kluft zwischen unseren Beiträgen.

Grüße
Marc
Ampallang
Beiträge: 26
Registriert: 23 Aug 2007 12:02
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Manni » 25 Aug 2007 10:06
Guten Morgen zusammen !

@Sabine:

Diese Art der CO2 auflösung hatte ich auch schon im Auge gefaßt ist mit Sicherheit auch eine sehr gute Lösung was mich nur daran stört: schon wieder 2 Leitungen mehr ins Becken (CO2 Schlauch und das Kabel der Pumpe). Deshalb währe mir auch wohl am liebsten ein Aussenreaktor weil man dann halt eben gar nichts sieht. Ich bin mir halt nur nicht so sicher wegen dieser unglaublichen Sauerstoffanreicherung im Filter durch die Pflanzen.
Ich muß zugeben ich bin da auch ein bisschen pingelich was das Optische angeht. Die Pumpe selber kann man natürlich sehr gut verstecken aber wie gesagt die beiden Leitungen.

@Addy und Marc:

Der Nachteil an der FerrdrakonK Geschichte ist halt der Preis ( doppelte Menge ----> doppelter Preis )
und wenn ich den Kaliumgehalt durch Kaliumcarbonat wesentlich günstiger aufdüngen kann dann....
Dumm ist nur das ich mich gerade mit FerrdrakonK eingedeckt habe :evil: aber wenn der zu Neige geht dann werde ich wohl auch noch nur den Ferrdrakon nutzen und Kalium mit Kaliumcarbonat aufdüngen.

Grüße
Manni
Benutzeravatar
Manni
Beiträge: 114
Registriert: 22 Aug 2007 20:57
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon addy » 25 Aug 2007 11:47
das stimmt ferrdrakon k ist so gesehen doppelt so teuer. ich dosiere aber denoch die dosis von dem normalen da es wuchstechnisch bei mir keine vorteil gebracht hat. lediglich eisen muss ich nachdüngen. das ist halt ein kleiner nachteil.
aber nun ist auch genung mit der düngegeschichte hier schlieslich geht es ja hier um die co2 einbringung. da hab ich mit den reaktoren keine ahnung. deshalb klinke ich mich hier mal aus... :D
Benutzeravatar
addy
Beiträge: 2293
Registriert: 22 Dez 2006 15:18
Wohnort: Schwabmünchen
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Manni » 27 Aug 2007 17:07
Hallo zusammen,

ich war Heute bei Zajak und habe mich für den Flipper von Denne* entschieden (nur eine Nummer größer wie der den ich für das 240er Becken habe).
Er läuft jetzt seit Mittag und die Pflanzen schmeissen auch schon wieder ordentlich Bläschen, bis jetzt ist der Filter noch ruhig aber ........... naja ich bin mal auf Morgen gespannt ??? (wenn der Flipper sofort Morgen früh an die Arbeit geht, und ob es dann auch Luftbläschen aus dem Auslauf schneit wie bei meinem 240ér ?).

Wenn noch jemand Wundermittel oder einen Wundertrick gegen dieses Unschöne-Nervende-Bläschen-Schmeißen des Filters kennt :

:shock: LASS MICH NICHT DUMM STERBEN !!! :shock:


8) Grüße 8)
Manni
Benutzeravatar
Manni
Beiträge: 114
Registriert: 22 Aug 2007 20:57
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon koko22 » 27 Aug 2007 17:18
hi habe mir bei e-bay von Waterplant Max Mix Co2 Reaktor gekauft das innere von reaktor soll sich drehen klappt aber nicht bei mir . bin nicht so doll begeistert von dem ding habe auch noch nicht soviel ahnung davon
[albumimg]1012[/albumimg]
koko22
Beiträge: 294
Registriert: 18 Jul 2007 19:13
Wohnort: köln
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Manni » 28 Aug 2007 17:55
werner hat geschrieben:Hallo Manni,

ich nutze seit vielen Jahren einen Innenreaktor 400 von Dupla.
Er vermischt das CO2 sehr efektiv, so das ich beispielsweise für mein 375Liter Becken nur 1 Blase pro Sek. benötige, um das Dennerle EI grün zu färben. :wink: Der Reaktor wird am Außlaß des Filters mit einem Adapter verbunden und ein Teil des Wassers strömt durch den Reaktor und wird mit CO2 vermischt. Der Reaktor hat einen eingebauten Blasenzähler und eine automatische Entlüftung. Kostenpunkt ca.50€.
Das nervliche zischen deines Filters kenne ich zu gut.. wie bereits der Tobi erwähnte liegt es an der Gasübersättigung des Wassers mit Sauerstoff, der sich im oberen Teil des Topffilters sammelt und mit feinsten Luftbläschen am Auslaß ausströmmt. Diese vielen luftbläschen im Wasser sehen natürlich unschön aus.
Ich habe dieses Problem nicht mehr, seit dem ich einen Eheim Classic benutze, der nur mit einer dünnen Schicht Blauer Matte bestückt ist.

Gruß
Werner




Hallo Werner,

sag mal mit welchem Filtermodell hattest Du die Probleme mit den "feinsten Luftbläschen" ? und welchem Filtermaterial ?
Ich frage deshalb weil ich ja jetzt in meinem neuen großen Becken (Filter: Ehe* Pro III 2080) die Co2 Zuführung seit gestern eingeleitet hatte und das Merkwürdige:

N I C H T S :evil: :evil:

Keine feinen Bläschen obwohl die Pflanzen Mindestens genauso stark wenn nicht mehr Assimilieren wie in meinem 240ér Becken.
Ich bin ja froh drüber aber: sollte es bei meinem 240er doch an der Pumpe liegen ? (Ehe* Pro II 2128)



Grüße
Manni
Benutzeravatar
Manni
Beiträge: 114
Registriert: 22 Aug 2007 20:57
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon Gast » 28 Aug 2007 19:35
Hallo Manni,

ich hatte die Probleme mit dem 2028 Profesional III mit den 3 Körben.
Der war bestückt mit blauer Matte und Watte.
Jetzt wo ich den Classic 2215 benutze, habe ich damit keine Probleme mehr. :wink:

Gruß
Werner
Gast
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chaosboxer » 28 Aug 2007 19:37
koko22 hat geschrieben:hi habe mir bei e-bay von Waterplant Max Mix Co2 Reaktor gekauft das innere von reaktor soll sich drehen klappt aber nicht bei mir . bin nicht so doll begeistert von dem ding habe auch noch nicht soviel ahnung davon
[albumimg]1012[/albumimg]



Hi,du mußt mal auf die Mindestdurchlaufmenge,die dein Filter haben sollte schauen !

MfG nico
Benutzeravatar
chaosboxer
Beiträge: 275
Registriert: 24 Jun 2007 22:19
Wohnort: Cottbus
Bewertungen: 0 (0%)
43 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Welchen Dünger
von Sascha » 18 Nov 2007 19:22
3 893 von Sabine68 Neuester Beitrag
21 Nov 2007 09:02
welchen dünger?
Dateianhang von demlak » 12 Dez 2011 18:16
6 513 von kiko Neuester Beitrag
15 Dez 2011 13:06
Welchen Dünger???
von Treshorre » 16 Aug 2012 20:27
5 429 von Rio-Negro Neuester Beitrag
18 Aug 2012 17:13
Welchen Dünger?
von sanne76 » 28 Okt 2012 20:07
1 324 von mario-b Neuester Beitrag
30 Okt 2012 19:37
Welchen Dünger nun? ----UMFRAGE----
von bongel » 07 Okt 2008 10:17
5 1310 von prinzessinlillyfisch Neuester Beitrag
02 Mär 2011 08:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste