Post Reply
27 posts • Page 2 of 2
Postby kurt » 12 Feb 2013 21:16
Hallo zusammen,

Kalle wrote:Wie hoch düngst du NO3?

@ Kalle,
bin ca.15mg/l gefahren,
jetzt fahre ich wieder mal 5mg/l, beobachte dabei den Algenwuchs.
Pflanzenbestand,
alle meine eingesetzten Pflanzen kommen gut damit zurecht.
Ich habe aber kein HCC,als Bodendecker habe ich Glosso.
Meine Algenansätze sind mittlerweise so gut wie verschwunden.

Kalle wrote:Misst du einfach die Zeit bis zur sichtbaren Assimilation?

nein…
das dauert nur kurze Zeit, es geht schon los bevor die volle Beleuchtung eingeschaltet ist.
Die Bläschenbildung sollte man in Grenzen halten (kein Sprudelbecken).
Nicht überbewerten, man muss das Gesamtpaket sehen.
Wichtig ist es auch die Farbe und den Habitus der Pflanzen zu beobachten.
Man sollte wissen wie die Pflanzen im gesunden Zustand aussehen bzw. welche Größe sie da erreichen können.
Größenangaben in der Literatur sind nicht immer richtig.

Habe mal eben ein neues Bild gemacht ,so sieht es bei mir im Moment aus…


kunzi wrote:Auf der anderen Seite hatte ich auch schon Becken, die Ammonium/Urea nur als Zusatzstickstoffquelle bekamen, aber es nie so wie in dem vorher genannten Becken funktionierte.

@ Sebastian
Es ist sinnvoll Urea nur als Ergänzungsstickstoffquelle zu nehmen, warum sollte man so stark puschen?
Andere (= Form (Mg/ Ca/K/ NO3- Stickstoffquellen sind doch gegeben.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2497
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 12 Feb 2013 21:44
Kompliment Kurt :thumbs: :thumbs: :thumbs: ,

das sieht ja wirklich alles frisch und knackig aus, ok die Glossos können kompakter. Aber die Anubias machen einen taufrischen algenfrein Eindruck.

@ Sebastian: Das Verhältnis NO3/NH4 im Eudrakon N (neu) Dünger von 1,36 mg/l Nitrat / 0,07 mg/l Ammonium / 0,20 mg/l Urea ist da wahrscheinlich aus gutem Grund zurückhaltender.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1472
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby kurt » 12 Feb 2013 21:59
Hallo Kalle,

Kalle wrote:Kompliment Kurt :thumbs: :thumbs: :thumbs: ,
das sieht ja wirklich alles frisch und knackig aus, ok die Glossos können kompakter. Aber die Anubias machen einen taufrischen algenfrein Eindruck.


stimmt, :D
da wurde aber auch vor einer Woche die Sense eingesetzt.
Die Glosso war schon als 10 cm dickes Polster an der Vorderscheibe hochgewachsen!
Wenn sie sich vorne wieder erholt haben mache ich das gleiche mit der Glosso im hinteren Bereich.
Ein Aquarium ist dynamisch, hier geht es nicht um Finale Fotos…
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2497
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 12 Feb 2013 22:36
Hallo,

Es werden hier so einige Male die Begriffe "Algen", "Algenprobleme" und "Algenwuchs".
Könntet ihr etwas konkreter werden und die Algenarten auch mal konkret benennen?
Düngt hier jemand Urea/Ammonium und gibt gleichzeitig EC zu?
Ich frage weil ich gelesen habe, dass EC mit Ammonium "reagieren" kann.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby mario-b » 14 Feb 2013 01:10
Ich frage weil ich gelesen habe, dass EC mit Ammonium "reagieren" kann.


Hi Volker,
davon habe ich auch schon gelesen.
Ich weiß nicht mehr wo, aber dort war die Rede von Glibber der sich im Filter gebildet hat, welcher dem Geruch von EC ähnelt.

EDIT:
Unter dem genannten Link, relativ mittig der Beitrag am 21. Juli 2008 um 20:55, wird darüber etwas geschrieben.
http://www.pflanzentauschboerse.net/wbb ... asy-carbo/
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby java97 » 14 Feb 2013 06:20
Hallo Mario,

Ja genau den Beitrag mit dem Glibber im Filter meine ich! :thumbs:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Berni » 15 Feb 2013 23:32
Hallo zusammen,
Danke für die vielen Infos. Da war einiges dabei für mich.
Mal meine Erfahrung:
Vergangenen samstag und sonntag HHS gedüngt, jedesmal bei einschalten des Lichtes. Montag brach mein neues System zusammen. Da ich um 7 Uhr morgens dünge, bevor ich zur arbeit gehe, das Licht aber erst um 13 uhr angeht ist meiner Meinung nach schon das meiste Ammonium verarbeitet. Leider wohl nicht von den Pflanzen. Liege ich da richtig?
Eine kleine zugabe am frühen abend hat dann zum Beleuchtungsende zu deutlicher assimilation der Pflanzen geführt.
Bin dann Mittwoch auf Urea umgeschwenk da ich denke, es bleibt mir bei Düngung morgens um 7, über den Tag länger erhalten, eben auch über die Abbaustufen. Richtig?
Das Becken wirkt seit dieser Woche irgendwie "aktiver". Habe nichts erwähnenswertes an Algen und die Pflanzen wachsen gut.
Außerdem habe ich mir einen Ammoniumtest gekauft. Da dieses aber nicht lange bis zur Aufnahme durch die Pflanzen braucht hätte man sich das Geld wohl sparen können. Der Sinn offenbahrt sich mir leider nicht.
Ich dünge im Moment 0, 5gr Urea auf geschätzte 300 liter Netto. Nitrit habe ich schon lange nicht mehr gesehen und Ammonium zu testen macht wohl auch keinen Sinn.
Nun noch eine Frage: da ich gerne noch ein bischen Test-Sicherheit hätte. Wieviel Urea kann ich tägliche zugeben?
Da ich den momontanen Verbrauch nicht kenne durch die Umstellung und meinen Besatz habe ich mir gedacht ich nehme die aktuellen Nitratwerte. Sinken diese gebe ich mehr Urea dazu (gesamt 1gr) sollten sie steigen halbiere ich die Zugabe au 0,25gr. Richtig?
Was mich sehr verwundert ist wie experimentiell doch das ganze Thema noch ist.
Ich hoffe Ihr helft mir noch ein bischen.
Hier schon mal viiiiiiiiiiiiiiiiiielen Dank
Gruß Bernd

PS: ich habe noch nicht rausbekommen wie ich hier Bilder einfügen kann. In meinem Album ist jetzt ein aktuelles vorhanden
Last edited by Berni on 15 Feb 2013 23:50, edited 1 time in total.
Berni
Posts: 148
Joined: 19 Oct 2012 12:54
Feedback: 42 (100%)
Postby mario-b » 15 Feb 2013 23:49
Hallo Bernd,
zum Thema Ureadüngung kann man halt keine pauschalen Aussagen treffen, dafür ist ein Aquarium halt zu dynamisch.

Ammonium konnte ich bislang bei mir auch noch nicht nachweisen.
Sobald du etwas messen kannst, würde ich die Ureadüngung nicht weiter erhöhen, allerdings würde ich auch nicht gleich in Panik ausbrechen. :D

Der Nitritwert ist mir da schon wichtiger, wobei es in einem eingefahrenen Becken bei langsam erhöhender Ureadosis auch kein Problem darstellen sollte. Allerdings bin ich noch nie am Limit gewesen, da haben andere mehr Erfahrungen.
Meine höchste Dosis auf längerer Zeit war bislang täglich 1mg/l Nitratäquivalent.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Berni » 15 Feb 2013 23:56
Hallo Mario,
DAs gibt mir zu denken. Bei 0.5gr auf 300 Liter ist das Nitratäquivalent 3,43 mg/l
Gruß Bernd
Berni
Posts: 148
Joined: 19 Oct 2012 12:54
Feedback: 42 (100%)
Postby mario-b » 16 Feb 2013 00:15
Hallo Bernd,
wie schon gesagt, ich habe die Grenze für mein Becken nie erreicht.
Keine Ahnung wie viel wirklich VIEL bedeutet. Wenn du kein Nitrit und Ammonium nachweisen kannst, würde ich mal einfach behaupten ist die Menge ok.

Unabhängig vom Urea, schluckt dein Becken echt so viel Nitrat am Tag.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Haeck » 16 Feb 2013 00:33
Hallo Bernd

Berni wrote:Mal meine Erfahrung:
Vergangenen samstag und sonntag HHS gedüngt, jedesmal bei einschalten des Lichtes. Montag brach mein neues System zusammen. Da ich um 7 Uhr morgens dünge, bevor ich zur arbeit gehe, das Licht aber erst um 13 uhr angeht ist meiner Meinung nach schon das meiste Ammonium verarbeitet. Leider wohl nicht von den Pflanzen. Liege ich da richtig?


Harnstoff und Amonium werden innerhalb von Stunden aufgenommen und können von Pflanzen nicht gespeichert werden. Überschüssiges Amonium fällt der Nitrifikation zum Opfer. Eine Messung des Nitrit- bzw. Nitratwertes, bevor das Licht angeschaltet wird, sollte Deine Frage beantworten.

Berni wrote:...Eine kleine zugabe am frühen abend hat dann zum Beleuchtungsende zu deutlicher assimilation der Pflanzen geführt.


Urea führt zu einer erhöhten Nährstoffaufnahme, insbesondere von Eisen. Das sollte beachtet werden.

Berni wrote:...Bin dann Mittwoch auf Urea umgeschwenk da ich denke, es bleibt mir bei Düngung morgens um 7, über den Tag länger erhalten, eben auch über die Abbaustufen. Richtig?


Schwer prognostizierbar. Wie bereits gesagt, die Aufnahme geschieht innerhalb von Stunden. Darum kann die Zugabe von Urea auch zu Beginn bzw. während der Lichtphase erfolgen. Zu beachten ist der pH-Wert bei Nachtabschaltung und morgentlicher Verabreichung.

Berni wrote:Ich dünge im Moment 0, 5gr Urea auf geschätzte 300 liter Netto.


Das ergibt 1,6 mg/l Urea auf 300 Liter Volumen. Ich empfehle die Dosis zu Beginn auf 1 mg/l zu reduzieren und die pflanzliche Reaktion abzuwarten. Später kann immer noch erhöht werden.

Berni wrote:Nitrit habe ich schon lange nicht mehr gesehen...


Das kann sich unter Umständen ändern ;0). Darum rate ich lieber zur Kontrolle.

Berni wrote:Nun noch eine Frage: da ich gerne noch ein bischen Test-Sicherheit hätte. Wieviel Urea kann ich tägliche zugeben?


Zu Beginn 1 mg/l, entspricht 0.3 gr. auf 300 Liter.

Berni wrote:Da ich den momontanen Verbrauch nicht kenne durch die Umstellung und meinen Besatz habe ich mir gedacht ich nehme die aktuellen Nitratwerte.


Der tägl. No3 Verbrauch ist Dein Anhaltspunkt.
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
Last edited by Haeck on 16 Feb 2013 00:47, edited 1 time in total.
User avatar
Haeck
Posts: 627
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Berni » 16 Feb 2013 00:47
Hallo,
Vielen dank euch beiden. Werde jetzt bißchen vorsichtiger rangehen und mal beobachten was passiert. :tnx: macht aber schon Spass das ganze. Mal gucken wo das noch hinführt. Ich werde aber berichten.
Danke euch :thumbs:
Grüße Bernd
Berni
Posts: 148
Joined: 19 Oct 2012 12:54
Feedback: 42 (100%)
27 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Nährstoffrechner - Urea
by Matze222 » 04 May 2010 16:17
2 663 by Matze222 View the latest post
04 May 2010 17:33
Urea Düngung
by Makaira » 04 Jul 2012 14:10
11 3974 by Gast View the latest post
20 Mar 2016 17:47
Urea Nährstofflösung
by kiko » 26 Sep 2013 11:24
7 514 by Tobias Coring View the latest post
26 Sep 2013 13:43
Urea Dünger
by DAU » 24 Mar 2014 19:11
7 709 by chrisu View the latest post
25 Mar 2014 21:19
Ab wann Urea?
by Marcel84 » 28 Mar 2014 08:16
1 412 by kunzi View the latest post
31 Mar 2014 18:19

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 3 guests