Post Reply
119 posts • Page 3 of 8
Postby DJNoob » 23 Nov 2017 09:13
Moin,
@unbekannter,Torf kommt nicht in Frage.

Bene@ wäre eine Wahl, aber wie gesagt, möchte dann doch nicht in den Keller befüllen um das ganze wieder hochzupunpen. Im Badezimmer temperiert und direkt ins becken. Bis 5 Grad weniger als im aqua 25 Grad ist nicht so schlimm, darunter schlecht für die Fische.

Moin Helmut@ dann passt das ja mit dem was ich ausgesucht habe. Wenn der Ausgang von der osmose 4/6er Schlauch ist, dann freut sich auch meine Frau, wenn da nicht Stundenlang der abwsserschlauch 16/22 durch die ganze Wohnung liegt und das stundenlang :D. 4/6 15m besorgen und direkt ohne stolperfallen ins Becken leiten. In der Zwischenzeit Kaffee trinken und abwarten. Denke das ist so die komfortableste version für mich, da sind die knapp 400€ okay.

Moin Jörg, mit nachbauen habe ich da jetzt keine erfahrung da ich sowas noch nie in der hand gehalten habe, aber für das erste wäre ich doch mit der Auswahl was ich getroffen habe doch zufrieden sein oder? 2-3 Stunden und das becken ist wieder voll.

https://www.wasser-shop24.de/epages/61897471.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61897471/Products/1930-SET/SubProducts/1930-OH-SET
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1945
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby jgottwald » 23 Nov 2017 09:21
Bülent was willst du mir mit nachbauen erzählen? Ob du die Anlage dort kaufst oder da, brushless Anlagen kommen immer von mir . Ich habe die ganze Produktion an Pumpen aufgekauft und die nächsten 350 Pumpen werden diese Woche fertig .
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 23 Nov 2017 09:28
Moin Jörg @ wusste ich nicht :stumm: ich muss dich gleich mal in der Pause persönlich anrufen :D
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1945
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby unbekannt1984 » 23 Nov 2017 09:51
Hallo,

schau dir doch mal an wie das in einer großen Aquarienanlage aussieht, dann bekommst du ein Gefühl dafür was du brauchst und was nicht: Bauanleitung: Wasserdurchlaufanlage für die Garnelen Zuchtanlage (Garnelen Tom).

Ich sage nicht, dass du 300 Meter Luftschlauch brauchst :)

DJNoob wrote:@unbekannter,Torf kommt nicht in Frage.


Das war auch eigentlich nur als Scherz gedacht, auch wenn der Torf leisten könnte was du erreichen möchtest.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 23 Nov 2017 10:50
Hallo unbekannter
gerade solche Tipps machen es den Händlern immer so schwer, keine dieser Pumpen ist für so einen Betrieb ausgelegt. Membranpumpen sind Intervallläufer in der Regel, selbst Dauerläuferpumpen können nur 6-8 Stunden am Stück laufen. Jeder der mal eine Bohrmaschine oder ein ähnliches Gerät längere Zeit benutzt hat ,weiss warum.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 23 Nov 2017 11:06
Hallo,

@Jörg: Ich sehe den Zusammenhang mit meinem letztem Post nicht:
1. Ich bin kein Händler, ob ich denen das Leben schwer mache ist mir egal. Ich will nur im Umfang dieser Kaufberatung das der Themenersteller nicht mehr Geld ausgibt als nötig und eine halbwegs anständige Lösung bekommt.

2. Habe ich nichts von Membranpumpen geschrieben, auch in dem von mir verlinktem Video wird höchstens eine Tauchpumpe mit Schwimmerschalter gezeigt.

3. Ich bin Elektroniker, wenn auf dem Typenschild halt schon "KB 10 Minuten" (KB=Kurz-Betrieb) steht, dann sollte man als Benutzer auch nicht wesentlich mehr erwarten.

Aber ich muss jetzt mal fragen: Wenn Eure Pumpen überhitzen, wodran liegt das? Fließendes Wasser stünde ja zur Kühlung bereit und dem Kunden könnt Ihr das angewärmte Nutzwasser dann auch als Vorteil verkaufen.
Zack, das wären dann wieder 50€ Aufpreis.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 23 Nov 2017 11:11
Moin

https://www.osmose-shop.com/product_info.php?info=p200_jg-600-gpd-professional--osmoseanlage-wasserfilter.html

Ist bestellt.
Dann kann ich ja Wochenende den ersten praxis hinter mich bringen.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1945
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby jgottwald » 23 Nov 2017 11:14
Hallo Unbekannter
nun die Argumente kenne ich zur Genüge und ich habe schon viele Pumpe gesehen, die regelrecht ausgeglüht waren. Wenn du wirklich Elektroniker bist , dann weiss du auch über die Problematik bei Motoren mit Kohlebürsten und wie dumm eigentlich die Bemerkung ist , dies kann man ja mit Wasser kühlen. Das haben schon ganz andere mit keinem nennenswerten Erfolg versucht, aber egal. Ich bezweifele ehe das der Hersteller des Filmes dies System lange im Einsatz gehabt hat, vermutlich hat er heute eine Profi Anlage.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 23 Nov 2017 11:19
Hallo Bülent
diese Brushless Pumpen Technik hat bislang nur eine Firma im Angebot und das wäre die Firma Shurflow . Doch Brushless Motoren sind überall dort im Einsatz wo es um Leistung geht: Modellbautechnik, Elektroautos und Stück für Stück auch Elektrogeräte. Nimm mal eine alte Bohrmaschine und du siehst den Funkenflug, das ist halt das Problem . Ferner nutzen sich Kohlebürsten unter Hitze sehr schnell ab, das ist das nächste. Ich will nicht sagen das Brushless die Lösung für alles ist ,doch der Ansatz ist schon mal wesentlich besser. Verallgemeinern sollte man allerdings auch bei diesen Anlagen nicht, was bei mir geht muss bei dir noch lange nicht gehen.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 23 Nov 2017 12:12
Hallo,

also jetzt reden wir wohl vollständig aneinander vorbei:
jgottwald wrote:Wenn du wirklich Elektroniker bist , dann weiss du auch über die Problematik bei Motoren mit Kohlebürsten...

Ja, aber 2 Posts vorher hast du schon von bürstenlosen Motoren geschrieben, sprich keine Kohlebürsten und auch keinen Kommutator in der Form wie man Ihn von normal Elektromotoren kennt.
Über Bürstenfeuer, Funkenflug usw. brauchen wir nicht streiten, aber zumindest die Wicklungen von brushless Motoren zu kühlen wäre ziemlich leicht (ob es effektiv ist lasse ich mal offen).

Ich bezweifele ehe das der Hersteller des Filmes dies System lange im Einsatz gehabt hat, vermutlich hat er heute eine Profi Anlage.

Also das Video ist etwa 5 Jahre alt, in einer solch großen Anlage (Anzahl der Aquarien) hat er bestimmt schon ein paar Membrane verschlissen - von Sediment- und Kohlefiltern mal ganz zu schweigen.

Wenn deine Aussagen auf das Video bezogen waren: Er gibt an, dass die beiden Osmose-Anlagen zusammen 600 Liter in 20 Stunden machen, das sind 158,5 US-Galonen - also gehe ich von 150 bis 200 GPD zusammen aus.
Bei 75 bis 100 GPD-Anlagen wäre jetzt aber eine Pumpe ziemlich ungewöhnlich - den Stand von vor 5 Jahren kannst du bestimmt noch besser einschätzen - , von daher würde ich sagen, es handelt sich um ziemlich einfache Anlagen - auch hier gibt es wohl keinen Grund zu streiten.

DJNoob wrote:Ist bestellt.


Damit wäre die Beratung abgeschlossen, bis zum nächsten Mal. Und Bülent: Viel Spaß damit. Mich würde ja interessieren ob du damit die erhofften Erfolge erzielst.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 23 Nov 2017 12:20
Hallo Unbekannter
kaufe dir mal ein Bohrmaschine aus dem Baumarkt und setze die gewerblich ein, warten wir mal ab wielange die läuft. Genau über dies Thema reden wir hier, Anlagen für den Privatbereich mit Intervallpumpen werden im Dauereinsatz eingesetzt . Das Thema war schon zigmal und immer wieder gibt es Ärger weil jemand sagt, das geht.
Es geht halt nicht , darüber sollte man sich im klaren sein. Ich spreche von bürstenlosen Pumpen und das die neu, sind , ergo gab es das vor 5 Jahren wohl noch nicht. Ich kenne die Pumpe genau die da verbaut ist und ich weiss das dies System nicht mehr im Einsatz ist und durch ein Profisystem ersetzt wurde, warum wohl? Strom und Wasser das kommt immer gut, richtig?
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 23 Nov 2017 13:29
Hallo,

jgottwald wrote:Strom und Wasser das kommt immer gut, richtig?


Das kommt ganz auf die Schutzmaßnahmen an, ist die Anlage normalerweise Schutzisoliert, dann ist das bei Wasserkühlung des Motors (durch erwärmen des Nutz- und/oder Abwassers) nicht mehr gegeben. Es muss also schutzgeerdet werden. Siehe DIN VDE 0100 T410 - Schutz gegen elektrischen Schlag, DIN VDE 0100 T200 Direktes Berühren/Indirektes Berühren usw.

Damit wären wir dann bei den Schutzmaßnahmen im Gebäude, so ist z.B. laut DIN VDE in Gebäuden mit Baujahr ab 1984 (wenn ich mich richtig erinnere) ein Fehlerstromschutzschalter oder RCD (neuere Bezeichnung) vorgeschrieben.

Hat man keinen Fehlerstromschutzschalter im Haus, so kann man einen als Zwischenstecker erhalten - ist aber sowieso empfohlen für die Aquaristik.

Weiterhin kann man besondere Maßnahmen wie Netztrenntrafos einsetzen, diese würden allerdings ziemlich groß und teuer für größere Pumpen.

Optimal (für die Sicherheit) wäre es natürlich wenn die Pumpe einer solchen Osmoseanlage mit einer Schutzkleinspannung arbeiten würde, z.B. bei 12 Volt - das ist nicht unbedingt möglich, eben je nach Leistung.

kaufe dir mal ein Bohrmaschine aus dem Baumarkt und setze die gewerblich ein, warten wir mal ab wielange die läuft.


Elektroniker, nicht Elektriker... Wenn die Bohrmaschine quasi nie zum Einsatz kommt, dann kann es auch eine Black&Decker für 36,50€ aus dem Obi sein, damit sind wir aber wieder bei einer fast hobbymäßigen Anwendung. Bosch-Blau (und höher) wird überbewertet (zumindest in diesem Beispiel) :)
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 23 Nov 2017 13:32
Hallo Jörg,

jgottwald wrote:Strom und Wasser das kommt immer gut, richtig?

24V!

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby jgottwald » 23 Nov 2017 13:35
Hallo
also all dies geht nicht auf meine Kernaussage ein , hier wird eine Anlage im Dauerlauf genutzt und die ist nicht dafür gebaut worden. Da kann ich die Pumpe noch soviel kühlen wie ich will . 300 ltr am Tag mit so einer Anlage entsprechen in etwa der Zeit und wenn ich das jeden Tag brauche, dann ist das sogar 24/7.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 23 Nov 2017 13:38
Hallo Markus
was passiert bei 24 Volt wenn da Wasser rüberläuft? Wassergekühlte Pumpen gab es schon des öfteren, doch die vermindern nicht das über das wir hier reden. Man kann die Kohlebürsten nicht kühlen, man kann höchstens die Pumpe kühlen. Ich habe z.b die Bosch Blau Bohrmaschine mit Brushless Motor, rate man warum? Nun die alte liegt im Schrank und beim Betrieb rasselt die vor sich hin.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
119 posts • Page 3 of 8

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests